Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-04-02 13:43:58 in /c/

/c/ 217847: Festplatte defekt?

bassamology Avatar
bassamology:#217847

Hallo Brent,

ich habe mir kürzlich eine WD Blue 3TB Festplatte gekauft, um Daten von einer älteren, vermutlich auch bald abrauchenden, Festplatte draufzuspiegeln. System ist Win7 x64. Heute sollte das vonstatten gehen, mit Clonezilla. Schon beim Starten bekam ich den COMRESET error -16, der offensichtlich auf irgendeinen Fehler im BIOS oder so hinweist. Im BIOS wird die Platte aber erkannt - wenn auch mit 0GB. Wurde dann auch fürs Klonen nicht erkannt.
Wenn ich Windows normal starte, wird die Platte auch erkannt, Treiber installiert, "Gerät funktioniert fehlerfrei" (als ob), aber nicht initialisiert. Versuche ich zu initialisieren (GPT), gibt es einen I/O-Fehler. Nun habe ich auch mal GParted drüberlaufen lassen, aber das erkennt die Platte auch nicht.
Fehlerhafte Kabel können es nicht sein, habs mit mehreren versucht, die bei den anderen Platten wunderbar funktionieren.

Nun Frage ich mich, ob nicht die Platte schon von vornherein kaputt war? Jedenfalls ist das sehr ärgerlich. Gurgel hilft auch nicht weiter, zumindest habe ich alles probiert, was da zu finden war, aber nichts hat funktioniert.

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#217848

Vielleicht ist der Chip zu neu für dein Bios. Eine Aktualisierung Desselben wäre einen Versuch wert.

clementc Avatar
clementc:#217849

>>217848
BIOS wurde tatsächlich erst letzten Sommer aktualisiert. Glaube nicht, dass es daran liegt.

matt3224 Avatar
matt3224:#217850

Wie wäre es wenn du die SMART Logs pfostierst?
Wie wäre es wenn du die Bezeichnung des Mutterbretts pfostierst?
Andere Anschlüsse/Controller probiert?
Was hast du denn schon probiert? Stichpunkte reichen.

Gib die Seriennummer auch mal bei WD ein und lass dir Produktionszeitpunkt und vorgesehener Verwendungszweck anzeigen.
Evtl. hast du Schrottverwertung gekauft.

Auch:
Blau wurde von WD offiziell von Heimgebrauch zu grünem Schrott degradiert.
Das nächste mal Kaufberatungsfaden.

mrxloka Avatar
mrxloka:#217851

>>217850
SMART ist laut BIOS für die Platte abgeschaltet.
Mutterbrett ist ein ASRock H170M Pro4.
Ja hab ich, stand auch im OP. Steht alles im OP.

Habe mir die blaue nur gekauft, weil ich schon eine blaue drin habe und die tadellos läuft ;_;

Ich probiere jetzt mal das, was auf der WD-Seite steht, den Data Lifeguard Diagnostics drüberlaufen zu lassen... Vielleicht klappt das ja.

dmackerman Avatar
dmackerman:#217852

>>217851
Nachdem jetzt das Tool drübergelaufen ist, krieg ich für alle Tests ein PASS. Kapazität immernoch 0GB.
Ich hab dann mal ERASE probiert, da gibt er mir einen Fehler aus - Delete Partitions error.

Ich geb das Ding jetzt zurück, selbst wenn ich sie jetzt noch zum Laufen kriegen würde, das Vertrauen ist weg.
Was wäre denn an Festplatten so zu empfehlen? Ich mache wirklich nichts großartiges damit, Datengrab/Spieleplatte. Muss halt zuverlässig sein. Fürs Protokoll: Die andere WD läuft laut driveinfo seit 737 Tagen und funktioniert immernoch wie eine 1.

puzik Avatar
puzik:#217853

>>217851
>Smart abgeschalten
In die Tonne Retoure es geht.

>stand im OP
Da stand, dass du andere Kabel genutzt hast.
Das ist ein erheblicher Unterschied, weil auf manchen Brettern zusätzliche SATA-Anschlüsse über die des Chipsatzes hinaus vorhanden sind.
Das ist in deinem Fall aber nicht der Fall.

>weil ich schon eine blaue drin habe und die tadellos läuft
Wie gesagt hat WD sein Farbschema überarbeitet.
Blau ist das neue Grün.

>Was wäre denn an Festplatten so zu empfehlen?
Mit 3TB?
ST3000VX000
Für Raid-Betrieb H3IKNAS30003272SE
Du kannst natürlich auch die H3IKNAS30003272SE im normalen Betrieb nutzen wenn du dir nichts aus kaum vorhandenem ERC machst.
Wenn du ein Rückauf hast, was du ja sicherlich regelmäßig pflegst, ist das im Heimgebrauch eh egal.

Wie immer gilt beim Festplattenkauf, dass man als erstes alle SMART-Tests (Short, Extended, Conveyance) abarbeitet und die Platte für ein paar hundert Stunden erst mal stresst bevor man ihr wichtige Daten anvertraut.
Auch sollte man durch dubiose Händler in den letzten Jahren das SMART-Log überprüfen ob die Platte noch nie lief und die Seriennummer beim Hersteller überprüfen. (Hat inzwischen jeder eine automatische Seite dafür.)

Die meisten Fehler sind Produktionsfehler, die dem DAU nur nicht sofort bewusst sind, weil er nicht inzu testet.

jeremyworboys Avatar
jeremyworboys:#217854

>>217853
Oke, danke. Werd ich mir mal zu Herzen nehmen. Habe mit dem ganzen Computerzeugs eigentlich nicht mehr so viel am Hut. Noch vor zehn Jahren hätte ich dir jede einzelne Komponente meines Rechners runterbeten können; heute ist keine Zeit mehr, sich eingehend mit sowas zu beschäftigen.

bouyghajden Avatar
bouyghajden:#217855

man must du HGST nemen :) ;)

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#217858

>>217855
+haltbar
+robust

-laut ohne ende

Quasi wie die Eisenwölfe von Seetor, nur halt etwas teurer.

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#217908

OPeh hier, hab mir jetzt eine Eisenwolf geholt. Hier funktioniert auch auf Anhieb alles.

okedaswaales ;)

enjoythetau Avatar
enjoythetau:#217910

Datei System deffekt. mach mal ein ls /dev unter einen Linux OS und schau mal ob sowas wie sda1 oder hda1 in dev ordner auftaucht. Wen ja ist die Patte ok und du kannst sie löschen und dann mit GParted oder Windows installer neu Parditionieren.

abotap Avatar
abotap:#217917

>>217908
Was ist eisenwolf?

murrayswift Avatar
murrayswift:#217918

>>217917
http://www.seagate.com/de/de/internal-hard-drives/hdd/ironwolf/

mylesb Avatar
mylesb:#217921

>seagate

oh hunt

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#217929

>>217921
Passen schon! Über 9000 mal besser als Samsung SpinPoint sind die alle mal!

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#217965

Kenne ich, ich habe hier so eine Samsung HD502J, genau DIE, seit ich kein natives SATA2 mehr zuhause habe ist die tot.

Ich habe SATA 1.5 (nforce 430) und 6 G (X99), aber an keinem läuft sie, der eine PC stürzt ab der andere hängt in einem Bootloop wenn ich sie dranbaue.

Hat einer eine Idee wie ich das Ding rette? Es gibt einen Patch aber bislang schaffte ich es an keinem PC irgendwas von USB zu booten.

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#217970

>>217965
Warum willst du denn von der evtl. defekten Platte booten? Schließe sie doch einfach an einen bereits laufenden Rechner an, ggf. per USB-SATA Adapter, wenn du Angst hast, dass dir die Platte den SATA-Controller zum Absturz bringen könnte.

stephcoue Avatar
stephcoue:#217976

>>217970
Nicht booten, ich habe den Fix auf USB versucht davon zu booten. Wenn ich mache was du sagst passiert genau das, ich habe keine Angst davor, sondern es passiert. Außerdem wird die Platte dann als "Kein Medium" erkannt.

stushona Avatar
stushona:#217986

>>217976
Gib mal Link zu dem angeblich bootfähigen Patch.

Neuste Fäden in diesem Brett: