Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-05-01 13:03:34 in /c/

/c/ 218308: Entfernter Schreibtisch

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#218308

Liebe Linuxexperten,

wie kann Bernd einen Schreibtisch aus der Ferne (Remote Desktop) einrichten? Das Zielsystem ist ein Ubuntu.
Ich weiß prinzipiell, wie man einen Desktop freigibt (VNC oder RDP), Bernd benutzt auch viel SSH mit Fensteranwendungen.

Was mir aber fehlt:
Wie baue ich eine Verbindung auf zu einem entfernten Rechner, auf dem noch kein Nutzer in eine graphische Sitzung eingeloggt ist?

Beispiel:
1. Rechner wird aus der Ferne gestartet (z.B. SSH auf den Router, dann WakeOnLAN)
2. Nun soll aus der Ferne eine graphische Sitzung auf dem Rechner aufgebaut werden.



Danke und Gruß

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#218309

Brauchst du denn wirklich eine grafische Sitzung? Meist reicht ja schon X11-forwarding, d.h.
ssh -X [email protected]

christianoliff Avatar
christianoliff:#218311

>>218309

Hab ich doch geschrieben, daß ich das schon mache. Ich frage explizit nach einem vollen Desktop. Wichtig ist vor allem auch, daß Anwendungen weiterlaufen können, wenn ich die Verbindung abbreche.

markmushiva Avatar
markmushiva:#218316

Für Linux-Remotedesktop ist meine erste Wahl immer X2Go
Kann auch Session jederzeit anhalten und wieder aufnehmen

vladarbatov Avatar
vladarbatov:#218328

>>218311
Kannst doch einen vollen Windowmanager starten?

freddetastic Avatar
freddetastic:#218329

>>218328

Den kann ich dann aber nicht halten, wenn ich die Verbindung beenden will. Wie oft noch?

sementiy Avatar
sementiy:#218330

>>218316

Danke, werde ich probieren.

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#218340

>>218329
Ne, verstehe ich nicht. Wenn du die Verbindung abbrechen willst, dann kannst du ja den Windowmanager schließen. So wie ich das sehe möchtest du nicht aus der ferne eine graphische Sitzung aufbauen, sondern auf eine bereits laufende Sitzung aufsatteln. Das sind zwei unterschiedliche Dinge und mit X2Go wirst du gute Erfahrungen machen können.

atariboy Avatar
atariboy:#218341

>>218329
screen ist bekannt?

keyuri85 Avatar
keyuri85:#218351

>>218341
Unterstützt Screen denn ein Wiederverbinden von X11-Anwendungen wenn man sich einmal getrennt hat? Ich würde das eher nicht vermuten.

justinrhee Avatar
justinrhee:#218372

Der neue teamviewer host for linux ist gerade rausgekommen, Zufall?!?

joshjoshmatson Avatar
joshjoshmatson:#218380

>>218351

screen ist nur für textanwendungen verewigen.

X11 umherwirbeln geht bernds wissens nach nicht so richtig gut. das ist wieder mal so eine erst denken dann coden sache gewesen und sie haben es genau andersrum gemacht.

bernd hat mal gesehen wie sich XTerminals loginbildschirme von fern geholt haben. Aber was man da einstellen muß hat er schon vergessen.
Möglicherweise xrdp oder chooser oder wie das Teil hieß.
ssh -C ist aber auf jeden fall sicherer

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#218381

>>218340
> So wie ich das sehe möchtest du nicht aus der ferne eine graphische Sitzung aufbauen, sondern auf eine bereits laufende Sitzung aufsatteln.

Genau das Gegenteil. Bestehende graphische Sitzung kann man bei Ubuntu mit Bordmitteln freigeben.

ryandownie Avatar
ryandownie:#218383

>>218381
Wo ist dann das problem? Man kann über ssh per X11 Weiterleitung eine Desktopsitzung aufbauen.

mylesb Avatar
mylesb:#218391

1. WOL
2. SSH -> screen startx
3. VNC

Was ist das Problem?

a_harris88 Avatar
a_harris88:#218401

>>218391
x2go und fertig.
Alles andere ist Bastelkram.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#218408

>>218401
> x2go

Liest sich interessant, nicht OP hier, wird aber am Wochenende mal ausprobiert, auch nett, die Unterstützung bis Windows 10 hoch!

> http://wiki.x2go.org/doku.php/doc:release-notes-mswin:x2goclient-4.1.0.0

Neuste Fäden in diesem Brett: