Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-05-01 20:13:44 in /c/

/c/ 218331: Bernd sucht eine Möglichkeit die GPIOs eines Raspb...

sawalazar Avatar
sawalazar:#218331

Bernd sucht eine Möglichkeit die GPIOs eines Raspberry zu erweitern.

Gut wären so um die hundert Pinne. Ist einem Bernd da eine entsprechende Erweiterung bekannt?

Alternativvorschläge sind auch ok.

ggavrilo Avatar
ggavrilo:#218332

Ja ne, is klar. Kauf dir ne SPS.

alessandroribe Avatar
alessandroribe:#218334

>>218332
Auf Deutsch: Speicherprogrammierbare Steuerung.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#218337

Du suchst ein MCP23017
Hättest du aber auch selber raus bekommen wenn du Google benutzen könntest

tmstrada Avatar
tmstrada:#218343

Könntest den fetten Arduino dranhängen. Je nach Anwendung kannst du dir dann den Pi sparen.

adhiardana Avatar
adhiardana:#218346

>>218331
Lerne inzu Multiplexing.

justinrhee Avatar
justinrhee:#218548

>>218331
Vielleicht reicht dir das?
https://www.conrad.de/de/raspberry-pi-erweiterungs-platine-lk-base-rb-raspberry-pi-a-b-b-1267835.html

Man dort das man ja pro Stecker mehrere Signale abfragen kann.

nelshd Avatar
nelshd:#218551

>>218548
Das flanscht nur 4 analog Eingänge über ein SPI-AD-Wandler dazu, die restlichen GPIO sind einfach nur 1:1 durchgereicht vom 40pol-Pfostenstecker am RPi
Schaltung:
http://www.linkerkit.de/images/8/86/001267835-sp-01-en-linker_kit_baseboard_fuer_raspberry.pdf

Wie schon gesagt wurde wäre der MCP23017 eine gute Lösung, falls OP überhaupt noch mitliest ist.
Dann hätte er 16 I/O mehr und könnte insgesamt sogar 8 Stück davon an einem I2C-Port nutzen.

http://www.elektronx.de/tutorials/porterweiterung-mit-mcp23017-und-i2c/

Gibt es sogar schon fertig auf einer Platine in der Bucht
http://www.ebay.de/itm/182268965626

Neuste Fäden in diesem Brett: