Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-08-14 13:06:52 in /c/

/c/ 219860: Hat Bernd Erfahrungen mit der Intel Optane (mit Xpoint-...

keremk Avatar
keremk:#219860

Hat Bernd Erfahrungen mit der Intel Optane (mit Xpoint-Speicher), bringt die im M.2-Format als Cache was, auch wenn man schon eine SSD hat?

ovall Avatar
ovall:#219876

Wenn deine SSD per SATA angebunden ist, auf jeden Fall. :3

joe_black Avatar
joe_black:#219883

Mit SSD ist es kompletter Quatsch, weil es die Latenz erhöht.
Optane ist wieder bloß so eine Masche, um Billig-Netbooks mit 16GB+Festplatte verramschen zu können.

m_kalibry Avatar
m_kalibry:#219909

>>219883
>Mit SSD ist es kompletter Quatsch, weil es die Latenz erhöht
Gerade das ist doch die Königsdisiplin von XPoint, oder? Extreme hohe IOPS-Werte bei random read.
Abschrecken tut da der hohe Preis (100.- für 32GB) und die Hardwarevoraussetzungen (aller neuste Intel-CPU und ein 200er Mutterbrett).

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#219917

>>219909
>Gerade das ist doch die Königsdisiplin von XPoint, oder? Extreme hohe IOPS-Werte bei random read.
Die Königsdisziplin von solchem Krempel ist in Bönschmarks toll auszusehen bei negativem Realweltnutzen.
Gleiche Masche wie bei SSHDs.

sava2500 Avatar
sava2500:#219920

>>219917
Kommt drauf an was im Cache ist und was nicht und wie oft darauf zugegriffen wird. SSHDs booten schon deutlich schneller und auch häufig genutzte Programme starten flotter. Bei der Optane soll der Auswahlalgorithmus was gecached wird besser sein und ist Bestandteil des Intel-Storage-Treibers, bei SSHDs wird das ja nur von der Firmware gemacht.

aadesh Avatar
aadesh:#219926

>>219920
>Bei der Optane soll der Auswahlalgorithmus was gecached wird besser sein und ist Bestandteil des Intel-Storage-Treibers, bei SSHDs wird das ja nur von der Firmware gemacht.
Toll, da kann der noch besser auf die Bönschmarks optimiert werden.

xspirits Avatar
xspirits:#220307

Würd das schon was bringen, wenn man auf die Optane die Auslagerungsdatei legt?

dmackerman Avatar
dmackerman:#220308

>>220307
> Auslagerungsdatei
Ohman von dem Lachkrampf werde ich mich nicht so schnell erholen.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#220309

>>219920
iastore ist ja wohl eines der krebsigsten Produkte von Intel! Wenn eine SSD darauf angewiesen ist, muss sie echt schlecht sein!

snowwrite Avatar
snowwrite:#220319

>>220309
Die Optane ist nicht auf den Intel Storage Treiber angewiesen und kann auch einfach nur als normale SSD genutzt werden, die Funktion als Pufferspeicher hängt vom Treiber ab.

alv Avatar
alv:#220320

>>220319
Macht aber keinen Sinn, da iastore alles ausbremst, was ihm in die Hände fällt.

justinrhee Avatar
justinrhee:#220327

>>220320
Dürfte auf 99% aller Intelsysteme installiert sein, Bernd.

i3tef Avatar
i3tef:#220332

>>220327
Ja typische Bloatware eben, die direkt nach dem ersten Hochfahren deinstalliert wird.

nasirwd Avatar
nasirwd:#220348

>>220332
Storagetreiber deinstallieren und dann mit IDE Legacy Treibern und 5kB/s ruL0rn.
Genau.

moynihan Avatar
moynihan:#220471

Gerüchteweise bringt Intel im Oktober eine "Optane 900" mit 480GB raus.

justinrhee Avatar
justinrhee:#220491

>M.2
Einfach eine RAM-Disk anlegen, das ist besser.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#220493

>>220491
Software-Ramdisks haben meist so hohe Latenzen, dass jede Billig-SSD brsser ist.
Statt dem ganzen Cache-Quatsch hätte ich aber wirklich lieber einfach eine große SSD, auf die man wie gehabt installieren kann.
Die Optane 900 scheint das zu sein, aber ich fürchte der Preis wird sehr sehr hoch sein.

andyisonline Avatar
andyisonline:#220495

Lol, was, Latenzen bei RAM der direkt im Speicher liegt und nicht erst durch irgend ein scheis kabel muss?

Ja nee und Bernd sagte noch tu da nicht win10 drauf!

to_soham Avatar
to_soham:#220498

>>220495
Liegt an den Treibern.

mauriolg Avatar
mauriolg:#220499

>>220498
Dann hast du die falschen Treiber

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#220500

Wenn die RAMdisk vom echten RAM soviel abknabbert, daß der Rest swoppen oder sich sonstwie einen abwürgen muß, kann es natürlich langsamer werden.

Evtl auch durch Cache Trashing.
Jedoch ist das eher theoretisch.

Mal so ne Hausnummer, ein 15 Jahre altes System macht etwa 500 MB/s RAM Durchsatz (schlecht getunt auch noch). Da kommt heute noch keine Platte mit. Und als Interface wären das 5Gbit/s etwa.

bassamology Avatar
bassamology:#220504

Gibt aber kaum ordentliche RAM-Disk-Software für lau im Interwebs.

shesgared Avatar
shesgared:#220505

>>220504
Linux

zacsnider Avatar
zacsnider:#220511

>>220505
LÖHL

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#220517

>>220505
Das ist ja bestimbt wahnsinnig Kompliziert.

mount -t tmpfs /tmp -osize=16G,noatime

kennyadr Avatar
kennyadr:#220518

IDF: Eine Menge dummer Kommentare von Computerbildexbärden

>>219876
>>219883
>>219917 (nur der zweite Satz)
>>220493 (so beschissen kann Software eigentlich gar nicht sein)

Ein zusätzliches Flash-Cache bringt wenig wenn du schon eine SSD hast. Du kannst dann vielleicht mit irgendeinem Benchmark angeben, aber mehr als 500 MB/s und 40k IO/s bringen für sehr wenige Anwendungen etwas. Das Nadelöhr ist fast immer woanders.

markgamzy Avatar
markgamzy:#220524

>>220518
>zusätzliches Flash-Cache
Xpoint ist kein Flash.

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#220527

>>220524
... sondern ... ?!?

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#220569

>>220527
Da hüllt sich Intel in Schweigen, man spekuliert uber Phasenwechselmaterial.
>https://de.wikipedia.org/wiki/3D_XPoint#cite_note-3
Ist auf jeden Fall haltbarer, schneller und potentiell auch günstiger in der Herstellung.

marrimo Avatar
marrimo:#220599

>>220569
>Ist auf jeden Fall haltbarer
Aha. Und die Aussage beruht auf welcher Erfahrung jetzt genau?

robergd Avatar
robergd:#220601

>>220599
Dies! Auch der Chemiker sagt H2O und nicht Wasser, damit man es nicht so schnell durchschaut! ;c)

clementc Avatar
clementc:#220604

>>220518
>mehr als 500 MB/s und 40k IO/s bringen für sehr wenige Anwendungen etwas
Dies. Man nutzt ja eine SSD auch wegen der Zugriffszeit und nicht wegen der Transferrate.

_vojto Avatar
_vojto:#220612

>>220599
Flash hat eine prinzipbedingt begrenzte Lebensdauer so vong Beschreibnern her.

dpg Avatar
dpg:#220613

>>220612
Und XPoint ist seit gerade mal einem halben Jahr auf dem Markt, es gibt also null Langzeiterfahrungen damit. Es ist ja nichteinmal bekannt, auf welcher Technologie das genau beruht. Vielleicht stirbt das einfach nach einem Jahr, so von der Dotierungsdiffusion her, wer weiß das schon.

mrzero158 Avatar
mrzero158:#220617

>>220613
Die stark begrenzte Lebensdauer von Flash beruht nicht auf "Langzeiterfahrungen", Bernd. Das ist eine immanente, ja sogar _namensgebende_ Eigenschaft der Technologie selbst.

giuliusa Avatar
giuliusa:#220624

>>220617
>Die [...] Lebensdauer von Flash beruht nicht auf "Langzeiterfahrungen", Bernd.
Ja und, hab ich das je behauptet? In welcher abstrusen Gedankenwelt bedeutet die begrenzte Lebensdauer von Flash, dass die Lebensdauer von XPoint, von dem man nichts außer der Herstellerangaben weiß, tatsächlich größer ist? Es gab schon häufig genug neue Technologien, die kurz nach der Einführung noch dscheise waren (oder es dann auch geblieben sind), und wenn der Hersteller fast nichts über die Funktion verrät ist das besonders suspekt.

>stark begrenzte
Nenne mir doch bitte mal ein paar sinnvolle private Anwendungen bei denen man auch nur in die Nähe der Lebensdauer von SSDs kommt. Wer heutzutage noch Swap-Speicher braucht hat seinen Rechner falsch ausgelegt. Einzig Videobearbeitung würde mir jetzt einfallen.

>_namensgebende_
Das hätte ich dann doch gerne mal von dir erläutert, warum Flashspeicher nicht Flashspeicher heißen würde, wenn das Gateoxid mit der Zeit nicht degenerieren würde.

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#220626

>>220624
Protip: Das "Flash" in "Flash" deutet auf den lebenszeitbegrenzenden - und jetzt kommts - Flashvorgang hin. Fohl kompliziert, ich weiß.

nateschulte Avatar
nateschulte:#220627

>>220626
Aha. Um mal einen Autovergleich herzunehmen: Für einen Verbrennermotor ist dann also der CO2-Ausstoss namensgebend, ja?
Mir scheint, du weißt nicht was "Namensgebend" bedeutet ...

Es ist auch bezeichnend, dass du dich nun nur noch auf diesen Nebenkriegsschauplatz konzentrierst, anstatt auf deine Bullshit-Behauptung, dass XPoint "auf jeden Fall haltbarer" ist.

xravil Avatar
xravil:#220628

>>220627
Ne, sonst wärs ja ein CO2-Motor.

pdugan19 Avatar
pdugan19:#220631

>>220628
Ja. Genau. Fuer den Motor ist die Verbrennung namensgebend, und nicht das CO2. Für den Flashspeicher ist der Flashvorgang namensgebend und nicht die "stark begrenzte Lebensdauer" wie in >>220617 behauptet.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#220632

Ihr dreht euch da argumentativ im Kreis und streitet über Semantik.

okcoker Avatar
okcoker:#220633

>>220632
Nein! Doch! Ohhh!

marrimo Avatar
marrimo:#220653

>https://www.anandtech.com/show/9470/intel-and-micron-announce-3d-xpoint-nonvolatile-memory-technology-1000x-higher-performance-endurance-than-nand
Xpoint hat halt 10^4 meer Schreibzyklen als Flash. Das heißt man kann entweder den ganzen Aufwand mit Wear Levelling, Overprovisioning, Caching lassen (Trim und Garbage Collection braucht Xpoint eh nicht da nicht blockweise geschreiben wird) und hat ein mindestens genau so lange haltbares Speichermedium oder man macht all das trotzdem und hat quasi unendlich haltbaren Speicher.

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#220660

>>220653
Und immer noch keine Butter bei die Fische, eine einzige Obskurität.

linux29 Avatar
linux29:#220661

>>220653
Meinten sie: Der Hersteller hat zwei Jahre vor Markteinführung(!) behauptet, sein Zeug sei ganz toll? So alt ist der Artikel nämlich.
Naja, das ist natürlich ein super Nachweis.
m(

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#220670

>>220661
Könnte evtl. auch sein, dass die Technologie schon vor 2(!!EINSELF) Jahren von mutterfickend INTEL auf eben diese Werte spezifiziert wurde so vong Datenblatt her. Crazy, oder?

Neuste Fäden in diesem Brett: