Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-09-05 17:00:06 in /c/

/c/ 220235: XP Notebook

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#220235

Weil auf Windows 10 einige meiner alten Spiele nicht mehr gehen würde ich gern ein billiges XP-Notebook kaufen.

Nur gibt es das ja so nicht mehr, ich bekomme die nur mit Windows 10.


Wie kompliziert oder ratsam ist es, bei einem gekauften Aldi-Billignotebook das vorinstallierte W10 runterzuschmeißen und XP draufzuhauen. Und, wo verdammt nochmal bekomme ich eine XP-CD her? Nur gebraucht von ebay?

Ist das einfach? Kann Busfahrer das selbst machen oder sollte er das von einem PC-Geschäft machen lassen, wo Bernd dann über mich lacht, weil er mir das Geld aus der Tasche ziehen kann weil ich zu unfähig bin

melvindidit Avatar
melvindidit:#220236

Du wirst die Treiber doch gar nicht meer kriegen.
Kauf dir einfach ein gebrauchtes Notbuch von 2005 oder so wo Winxp vorinstaliert ist und schließe es halt nirgendwo an.

cat_audi Avatar
cat_audi:#220237

Gebrauchtmarkt wie ebay?

Da ist die Chance noch größer, dass ich Müll angedreht bekomme. Will keine Fussel und Flecken anderer Leute unter meiner Tastatur.

Außerdem ist das Design alter Notebooks nicht schön und sie sind so schwer.

dmackerman Avatar
dmackerman:#220238

hier hörte bernd auf mit kehren

VinThomas Avatar
VinThomas:#220245

Wenn du keine Hardwarebeschleunigung für deine Spiele brauchst, könntest du eine virtuelle Maschine mit WinXP aufsetzen und verwenden.
Software dafür gibt's zB. bei VMware.

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#220249

>>220245
Dies funktioniert auch mit Hardwarebeschleunigung. Hab vorgestern erst in einer virtuellen Maschine mit Windows 7 Fahrenheit installiert, um mir mit den Snapshots von VirtualBox das Leben zu erleichtern.

Darüber hinaus laufen unter Win7 nahezu alle Spiele. Entweder mit einem Patch oder man gibt ein paar Euro für die Version von GOG aus. Für Win7 bekommst du im Gegensatz zu WinXP auch noch Treiber.

Ansonsten:
- Für DOS-Spiele: DOSBox
- Für spezielle Spiele: ScummVM
- Für Windows-Spiele mit 16Bit: VM mit WinXP

kylefrost Avatar
kylefrost:#220274

Linux.Wine.Spiele geniessen.
/faden

llun Avatar
llun:#220276

Grundsätzlich ist das wohl mit viel basteln möglich. Allerdings wird das nie sauber laufen. Ich habe z.B. mein Win10 runter geschmissen und Win7 installiert. Es läuft im Großen und Ganzen stabil aber es gibt halt immer wieder mal Probleme. Zum Beispiel bricht aus ungeklärter Ursache alle paar Tage das WLAN ab und lässt sich nur per windowseigenem Problemlösungstool oder Neustart beheben (dabei werden immer irgendwelche Adapter und IPs zurückgesetzt). Auch funktioniert der Standby- bzw. Ruhezustandsmodus nicht. Ich muss es immer ganz runterfahren, ansonsten > Bluescreen. Gelegentlich (so alle 3 Monate) hängt es sich beim Starten auf und man kann nichts mehr machen (auch keinen abgesicherten Modus). Ich baue dann die Platte aus, hänge sie in ein anderes Notebook, starte ganz normal ohne Probleme und kann sie dann wieder zurückbauen und alles funktioniert. Du siehst, alles nicht so einfach. Würde nicht wieder tun.

>>220245

Neger bitte, ohne Hardwarebeschleunigung läuft nicht mal A-10 Cuba ruckelfrei. Auch gibt es bei virtuellen Maschinen immer Probleme mit externen Steuergeräten wie z.B. Joysticks. Habe 3 verschiedene VWs probiert, alle waren Dreck.

ayalacw Avatar
ayalacw:#220280

Möchte Anmerken, dass VMWare, im Gegensatz zu VirtualBox, durchaus annehmbare Hardwarebeschleunigung bietet. Jedenfalls der kostenlose Spieler. Sicherlich besser als ein Notebook.

Für die Akquise von XP würde ich zur Piraterie raten. Ist ja nicht so, dass du noch Aktualisierungen dafür bekämst.

Läuft viel nicht unter Windows 10? ich plane gerade den Umstieg von 7. Sollte ich davon absehen?

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#220296

>>220280
HW-Beschleunigung ist solala, was aber definitiv ein Pluspunkt für VMware ist, ist die Möglichkeit AWE32 Wavetablemiditreiber zu installieren in einer Windows 98SE-VM und so dann WIndows und DOS-Spiele mit schönen MIDI-Soundtracks genießen zu können.

vocino Avatar
vocino:#220300

Protip: Für Spiele von 1995-2005 empfiehlt Bernd ein Toshiba Tecra S3 mit Windows XP. Kostet 50NG in der Bucht und hat eine GeForce 6600, 4:3 Display, gute Lautsprecher, gut genug für alles bis Enemy Territory. Bei BF Vietnam wirds dann ruckelig.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#220301

>>220300
Achja, man sollte darauf achten, dass das Bios nicht passwortgeschützt ist, gibt keinen Hack dafür. oke wa ales.

Neuste Fäden in diesem Brett: