Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-10-20 00:17:0 in /c/

/c/ 220732: Bernd versteht's nicht: Host A ((..)) Fritz1 <...

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#220732

Bernd versteht's nicht:

Host A ((..)) Fritz1 <--> Repeater/Client (((..))) Fritz2 (((..))) Host B


Eine Fritz!Box hängt per Kabel an einem Plaste Medion WLAN Repeater. Der Repeater/Client ist per WLAN an eine zweite Fritzbox angeschlossen. Der Client ist sozusagen eine besser positionierte Antenne für Fritzbox 1, damit Fritzbox 1 sich mit Fritzbox 2 verbinden kann, welche das Internet an seine Teilnehmer teilt. Die Fritzboxen haben ihre eigenen WLAN Netze und spannen jeweils eigene Subnetze auf. Host A hat Problemlos Zugriff auf das Internet.

Das Problem: Im Netz von Fritzbox 2 befindend sehe ich keine Hosts von Fritzbox 1. Host B kann Host A selbst bei Kenntnis der IP Adresse nicht erreichen. In der Teilnehmerliste von Fritz2 taucht nur der Repeater auf.

Bernd möchte gerne verstehen warum das so ist. Ist der Repeater/Client kein einfacher Durchreicher sondern ein (Schicht 3) Router und verbirgt seine Hosts nach außen oder liegt Bernd hier falsch? Wie könnte Bernd das Plastikteil dazu bekommen Switch zu spielen?

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#220734

Es handelt sich im Grunde um eine Bildrelatiert Situation.

Wenn der Plastikbomber das nicht besser kann, welches Gerät sollte Bernd sich dann kaufen? Der Plasterepeater wurde nur benutzt um kein Kabel durchs Haus zu ziehen, d.h. die "Antenne" besser auszurichten. Jegliche Serveranwendungen funktionieren so aber nicht nach außen. Bernd bräuchte also vermutlich eine kostengünstige WLAN-Ethernet Bridge. Eine Himbeere Pi3 wirds wohl nicht bringen mind. 100 MBits mittels des eingebauten WLAN Adapters auf das Ethernet zu übertragen, oder Bernd?

guischmitt Avatar
guischmitt:#220869

Keine Antwort, Bernd?

millinet Avatar
millinet:#220871

>>220732
Musst Du Mesh machen

xravil Avatar
xravil:#220873

Wie ich es verstehe, hast du das Medion-Teil als Client im WLAN von Fritz1 und dieses mit einem Patchkabel an Fritz2? Dann müsstest du Fritz2 im IP-Client Modus betreiben, im gleichen Subnetz wie Fritz1. Dann können sich auch wieder alle Geräte untereinander erreichen.

https://avm.de/service/fritzbox/fritzbox-7390/wissensdatenbank/publication/show/3244_FRITZ-Box-als-IP-Client-einrichten/

terryxlife Avatar
terryxlife:#220874

OP, das liegt wahrscheinlich daran, dass die Fritzboxen NAT machen. Bin mir gerade nicht sicher ob/wo man das abstellen kann.

darcystonge Avatar
darcystonge:#220910

>Wie könnte Bernd das Plastikteil dazu bekommen Switch zu spielen?
in den AP Modus wechseln

cat_audi Avatar
cat_audi:#220918

Einfach nur WLAN-Hardware kaufen auf der auch LEDE/OpenWRT läuft und nicht irgendwelchen Supermarkt-Schrott. So einfach ist das.

snowshade Avatar
snowshade:#220936

>>220873
Nein, ((..)) ist eine WLAN-Verbindung, <--> eine Patchkabel-Verbindung.

anjhero Avatar
anjhero:#220938

Eine WDS-Brücke ist, was du suchst.

Neuste Fäden in diesem Brett: