Krautkanal.com

Veröffentlicht am Fri, 11 Apr 2014 12:02:57 GMT in /d/

/d/ 71353: Fear and loathing in Lacoste: Shopping auf Psychedelika

64x64
#Bernd: Dieser Bernd bricht in einer Stunde in die nächstgrößere Stadt auf, vor allem um sich mal ein paar Klamotten zu kaufen und beim Conrad ein paar Kleinteile abzuholen und er braucht auch noch ein Geburtstagsgeschenk. Um sich die Langeweile in der Bahn und während des Kleidungskaufs zu versüßen, plant Bernd, vor Fahrtantritt 65 mg bk-2C-B zu nehmen. Ich erhoffe mir dadurch eine moderate Wirkung mit Euphorie, leicht psychedelischem Headspace und Musikverbesserung. Vielleicht auch etwas Inspiration für das Geschenk. Ebenfalls mit auf den Trip kommen ein paar "Tarnjoints" mit wasserfermentiertem Gras, das man kaum riecht und ein Benzo, falls es mir zu wild wird (was ich mir angesichts der moderaten Dosis eigentlich nicht vorstellen kann). Habe vorher noch nie bk-2C-B genommen, das Original ebenfalls nicht. Aber ich denke, wer mit 2C-E klarkommt, braucht hier keine Angst zu haben. Anregungen? Werde mal gucken, ob ich mal von unterwegs was schreibe.
64x64
#Bernd: Von dem was ich gehört habe ist bk-2C-B weitgehend wirkungslos, aber berichte davon.
64x64
#Bernd: Kann leider nicht viel beitragen, daher die Selbstsäge. Ich würde aber gerne mehr über "wasserfermentiertes Gras" erfahren, was man einfach so in der Öffentlichkeit rauchen kann.
64x64
#Bernd: 65 mg sind seit einer Minute drin, ich meine schon was zu merken. Noch schnell ein Snack und es geht los.
64x64
#Bernd: Bin dann noch mal neue Kopfhörer kaufen gegangen weil die Alten seit Wochen unauffindbar sind. Dann zum Bahnhof, aber die Dönerbude war einfach unwiderstehlich, also Döner geholt, mich in den Park gechillt einen geraucht und gedönert. Hab das.Teil zwar nicht ganz geschafft, aber es war absolut köstlich. Bin mittlerweile ausgezeichnetster Laune, Musik ist großartig auch wenn die neuen Hörer noch eingespielt werden müssen. Habe einen Recht angenehmen und aussergewöhnlichen Bodyload: Der Körper fühlt sich zwar nicht direkt gut an, aber irgendwie ist ein angenehmes Körperbewusstsein da. Alles scheint am rechten Platz zu sein, unter Kontrolle, warm. Anfangs zitterte und fröstelte noch etwas, aber jetzt ist es sehr angenehm. Keinerlei Nervosität, Pupillen Sind geweitet, aber nicht stark. Von einer psychedelischen Wirkung spüre ich nicht besonders viel. Gleich ist meine Zugfahrt zuende.
64x64
#Bernd: Ja, das war es dann im Großen und ganzen auch mit der Wirkung dieser kleinen Testdosis. Kurz nach Ende der Zugfahrt ließ die Euphorie langsam nach. Eine Stunde später fühle ich mich geistig wieder völlig normal, das angenehme Körpergefühl hielt sich noch bit etwa 19 Uhr. Hie und da hatte ich leichte Tracer gesehen aber keine ernsthaften Visuals. Das nächste Mal versuch ich's mit der doppelten Dosis, mal gucken ob dann ein ernsthafter Trip draus wird.
64x64
#Bernd: >>71355 Water curing ist im Deutschen Sprachraum als "Wasserfermentiern" bekannt. Da dabei nichts fermentiert wird, ist es eine recht schlechte Übersetzung, aber ich wüsste auch nicht, wie man es sonst nennen sollte. In jedem Fall geht es darum, alle wasserlöslichen Stoffe aus dem Gras zu entfernen. Dafür wird das frisch geerntete und ungetrocknete Gras in Wasser getaucht (es wird mit einem Sieb o.ä. unter die oberfläche gedrückt). Das Wasser wird zwei Wochen lang täglich (naja, wenn man sich dran erinnert, ist keine Wissenschaft) gewechselt. In Pflanzen befinden sich viele wasserlösliche Stoffe, vor allem Salze, Chlorophyll etc. die nach und nach ausgewaschen wurden. Trocknet man das Gras jetzt, wird es gegenüber normal getrocknetem Gras ein Drittel weniger wiegen. Dementsprechend ist es also auch 33% stärker, es riecht nicht, ist grau und der Rauch riecht zwar nicht komplett anders als Gras aber schon schwer identifizierbar, vor allem weil er auch schwächer ist. Ob man das mit bereits getrocknetem Gras tun kann, weiß ich nicht. Prinzipiell schon, allerdings könnte ich mir vorstellen, dass das Resultat etwas matschig sein könnte.
64x64
#Bernd: >>71372 >Trocknet man das Gras jetzt, wird es gegenüber normal getrocknetem Gras ein Drittel weniger wiegen. Dementsprechend ist es also auch 33% stärker Nein 50% stärker
64x64
#Bernd: Erklärung dafür bitte? Dir geht es rein um Mathematik, richtig?
64x64
#Bernd: >>71353 Wenn 1g 100mg THC enthält, 0,66g dann immer noch 100mg ergibt sich bei 2 Joints a 0,1g einmal 10mg, einmal 15mg, folglich 50% mehr.
64x64
#Bernd: >einmal 10mg, einmal 15mg wieso 15mg? Es wären 13.3mg.
64x64
#Bernd: >>71379 Wenn 0,66g = 2/3g 100mg THC enthalten dann enthält 1g = 3/3g 150mg THC. 0,1g also folglich 15mg :3 Naja genug offtopic. Schöner Faden eigentlich! Sollte es öfter geben.
64x64
#Bernd: >>71380 Okay, dein Lösungsweg ist nicht gerade übersichtlich aber wo mein Hirn heute Morgen wieder ans laufen gekommen ist, hab ich's jetzt kapiert. Nächstes Mal einfach Dreisatz verwenden: THC-Menge*100/Gesamtmasse=prozentualer THC-Anteil 100(mg THC)*100/1000(Gesamtmasse)=10% 100(mg THC)*100/666 (Gesamtmasse)≈15%
Neuste Fäden in diesem Brett: