Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-09-04 19:30:58 in /d/

/d/ 75007: Hat Bernd Erfahrungen mit dem Extrahieren von Psilocybi...

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#75007

Hat Bernd Erfahrungen mit dem Extrahieren von Psilocybin aus Psilocybe semilanceata (SKKK)?
Im Internet gibt es haufenweise Anleitungen, die sich allerdings nur mit Psilocybe cubensis beschäftigen. Inwiefern unterscheidet sich die Herstellung von Tinkturen zwischen diesen Pilzarten?
Wie lange ist so ein Extrakt haltbar?

bluesix Avatar
bluesix:#75018

nein, geht genauso.


hwz im kuehlschrank und in ethanol: lang genug um es aufzubrauchen.

protip: versuchs erst garnicht kristalle zu bekommen die nicht in einer loesung gelagert werden (und sich dann so schoen am boden absetzen wie im bild). unter haushaltsbedingungen bekommst du hoechstens so eine komische unappetitliche pampe raus.

katiemdaly Avatar
katiemdaly:#75025

Sollen aber angeblich größtenteils alle möglichen Zucker und weniger Psilocybin sein, die bei dieser Extraktion mit auskristallisieren.

kreativosweb Avatar
kreativosweb:#75026

>>75025
es steht ihnen frei zu versuchen es zu chromatographieren.

sobald 4hodmt-base mit haushaltsueblicher luft in kontakt kommt wird sie allerdings zu widerlicher pampe.

tun sie sich den gefallen und lagern sie es in eiskaltem alkohol, selbst nach erfolgreicher chromatographie.

yehudab Avatar
yehudab:#75030

>>75026
anderer Bernd hier, kannst du da mehr erzählen? Eluent, welche Kieselgröße? Wird dann vermutlich auf Flash hinauslaufen?

Was vielleicht klar gehen könnte ist die Suppe in DCM mit CO2 zu begasen und das Carbonat zu isolieren.
Falls ein Bernd das macht bitte berichten.

millinet Avatar
millinet:#75034

Wenn schwarze Pampe, wars einfach ein scheiß Filter. Klingt schon fast so als hätte Bernd statt Filter einen Sieb genommen.

t. Laborantenbernd

oanacr Avatar
oanacr:#75036

>>75034
haushaltsbedingungen halt.
war jetzt kein buechner, ja (polyfil in 50cm langem, oben zugeschraubtem 40mm-rohr mit angelegter manueller kompressorluftpumpepumpe und rueckschlagventil am auslauf, ghetto-rueckwaertsbuechner quasi)
und schlampig abdestillierter brennspiritus mit dh2o auf 50% gestreckt als loesungsmittel.

whatver-dmtbasen sind trotzdem ziemlich schnell matschepampe falls zu lange an der luft.

matschiges extrakt in einer solchen loesung kann man immernoch nach abdampfen des ethanols mit etwas nafta zusammenkippen und gut schuetteln um es etwas sauberer zu bekommen. danach bietet sich an ein fumaratsalz zu machen (sollte selbst der groesste laie hinbekommen, eher als irgendeine begasung). oder zumindest eine fumaratsalzhaltige substanz. die kann man auch ausserhalb einer loesung im kuehlschrank lagern.


psilocybinbase hat einen ziemlich geschmeidigen schmelzpunkt. falls man irgenwas findet in dem man es loesen kann das bei aehnlicher temperatur verdampft koennte man eventuell die ein extrakt abdestilieren, wasserdampfdestilationsstil. funktioniert klasse bei pseudos, wuesste jetzt nicht warum es nicht bei einem cubensisauswasch (mit anderem loesungsmittel als 50% ethanol, irgendwas das bei oder unterhalb von psilocybintemperatur anfaengt zu verdampfen, waren um die 40c iirc) funktionieren sollte.

i_ganin Avatar
i_ganin:#75052

>>75034
noch mal der andere bernd hier, das hört sich ziemlich verrückt an :).
normalerweise nimmt man eine base im eluenten beim aufreinigen von polaren aminen.
Was ist denn polyfil? Hast du das einfach durchgejagt in einem rutsch?

mit der schwarzen pampe bin ich auf jedenfall gleicher meinung ->o2.

Das co2 begasen sollte auch mit trockeneis funktionieren.


>>75007
naja wie dem auch sei, extrahieren sollte locker mit säure base gehen. Da ist doch eh nur psilocin und psilocybin drin.

strikewan Avatar
strikewan:#75054

>>75052
>was ist denn polyfil?

datt zeuch in stofftieren. plastikwatte kwasi

wiljanslofstra Avatar
wiljanslofstra:#75060

>>75036
Bernd hat in seine Zweitwohnung eine ziemlich lange Pfostierung verfasst und eine Skizze entworfen wie du aus einer coca-cola-Hartplastik, Klebeband und einem Stift einen richtigen Büchner Trichter bauen kannst.
Leider habe ich dann festgestellt, dass ich fristlos gesperrt wurde wegen so einem Affen, der wohl wissen wollte wo er Gras herkriegt.

Keine Lust das jetzt nochmal aufzuschreiben und skizzieren, aber du Fazit ist:

1. 8/10 für die Improvisation. Ich würde die Apparatur gerne sehen.
2. Polyfil ist der größte Dreck und du kannst an fast allem sparen, aber in Filterpapier "Weißband" solltest du schon investieren.

Ich glaub dir ja, dass es an der Luft schwarz wurde, aber zu einer Pampe sollte es nicht werden, da liegt es meistens an Fehlern bei der Durchführung.

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#75061

>>75060
Skizze nochmal entworfen. Ich brauch ein Hobby.
Wirklich wichtig, dass du es gut isolierst und dass die Flasche aus Hartplastik besteht.

t. Laborantenbernd.

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#75063

>>75060
stell dir eine dicke rohrbombe aus grauem plastik (wo "oben" ein reifenventil zum lufteinlass und ein und "unten" eins zum auslass das mit einem eigenartig gebogenen draht der ums gewinde des ventils passt, aber beim hochdrehen den pin in der mitte eindrueckt und noch genug platz laesst um fluessigkeiten die ueberdruck haben rauszulassen rausgucken), irgendwie zusammengehalten mit einer mischung aus silikon und gewebeband um dann doch 1bar druck standhalten zu koennen, mit einer bunten duennen rohrbombe mit riesiger lunte daneben (der kompressorpumpe) und einer 1l-glasschuessel darunter.

im grunde genommen wie ein uebergrosser BHO-extraktor mit 2 ventilen.

als staender/halter (fuer die invertbuechnerrohrbombe) ein metallweinregal vom sperrmuell und wurstkordel. im selben regal hing auch gleich ein doppelt so grosses aehnliches design fuer BHO-extraktionen.

in etwas professioneller ausfuehrung wuerde sich die invers-buechnerfilterbombe auch zum extrahieren mit superkritischen gasen die etwas mehr druck brauchen eignen (propan oder co2), scheint wohl das selbe grunddesign zu sein.

bilder geht grad nicht, muesste etwa 2000 euro fuers flugzeug ausgeben, vom flughafen aus zu meinen eltern fahren und den kram aus dem geruempel holen

ich hatte angst sog mit einem staubsauger anzulegen und dachte das muss doch irgendwie auch andersrum gehen.

wie oder welche art von sog legt man in deiner skizze an?

andina Avatar
andina:#75066

>>75063
alles was Vakuum erzeugt und zwar nicht so stark, dass die Flasche Ihre Form verliert.
Staubsauger könnte gehen. Solltest dir aber einen Adapter zwischen Staubsaugerrohr und das andere Rohr basteln. Notfalls mit dem Mund, wenn du die Extraktion nicht gerade mit Methanol durchgeführt hast, ist zwar anstrengend, aber du kannst den Druck sehr feinfühlig kontrollieren.
Ach ja. Achte bei der Konstruktion auf die Lösemittel. Wasser, Ethanol oder Methanol gehen klar, aber wenn du Aceton oder Heptan Ethylacetat etc nimmst, wird es deine Konstruktion schnell auflösen und dann hast du die Sauerei deines Lebens.

davidsasda Avatar
davidsasda:#75075

Der andere Bernd hier, hab das Gefühl wir labern alle an einander vorbei.

Was du gemacht hast, hat nichts mit chromatographie trotzdem sehr geil.

Büchnertrichter, Saugflasche, Wasseraspirator kosten zusammen 30Euro in china -> aliexpress.com.
bzgl. chromatographie:
Eine große glasfritte, vakuumvorstoß und scheidetrichter mit normschliff, 60er kieselgel und man kann locker präparative vakuum chromatographie betreiben. (>= hundert gramm bereich).

t. Laborantenbernd lern inzu Plastikarten.

extrahier den rotz mit säure base, achte auf O2 und gut ist.

Neuste Fäden in diesem Brett: