Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-08-05 20:22:45 in /d/

/d/ 87348: Ketamin Erfahrungen

to_soham Avatar
to_soham:#87348

Hallo,
Bernd ist durch Zufall an etwas S-Ketamin geraten, und wollte nun nach Tips und Erfahrungen fragen ? Sofern noch kein Keta Faden vorliegt, bzw. nicht gefunden !?

millinet Avatar
millinet:#87350

Fang auf jeden Fall SEHR(!!!) gering an (ca. die Hälfte einer kleinen Pepp Line). Nachlegen kannst du immer, aber Ketamin ist (besonders ohne jegliche Toleranz) eine sehr starke Substanz. Nachlegen kannst du immer noch.

Dazu muss man sagen, das man bei Keta sehr schnell eine große Toleranzsteigerung durchlebt (sogar während einer Session). Die Lines werden automatisch immer Länger, also halte ausreichende Pausen zwischen den Konsumabenden ein, sonst "verballerst" du unnötig viel von dem schönen Stoff.

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#87351

>>87350
Nachtrag, deshalb Säge: KEINEN MISCHKONSUM ZU BEGINN, BERND, SEI KEIN IDIOT.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#87352

>>87350
Ich sehe das etwas anders. Habe selbst weitreichende Ketamin Erfahrung und würde behaupten, dass Ketamin eine der am besten dosierbaren Drogen ist.

Grundsätzlich muss man vor Ketamin auch keine Angst im Bezug auf negative körperliche Folgen einer Überdosierung haben. Ketamin ist kreislaufstabil und deine Schutzreflexe bleiben erhalten. (Das sind die Gründe, warum es in der Notfallmedizin so gerne angewendet wird. Dazu ist es gut steuerbar.)

Bei Ketamin empfehle ich ausschließlich den nasalen Konsum (ggf. buccal). Die HWZ ist sehr kurz. I.m. oder i.v. lässt die Wirkung schnell nach. Oral musst du wirklich große Mengen haben.

Natürlich sollte Bernd aber langsam anfangen. Es ist definitv ein starkes (und wundervolles) Dissoziativum. Beim nasalen Konsum kannst du dich problemlos langsam hochdosieren.

Besorge Bernd sich bequemen Ort zum Hinlegen. Deine Motorik (und auch Sensorik) wird leiden. Muss kein Bett sein, aber Liegestuhl/ Sessel wären schon gut.

Ich habe schon mit vielen Leuten Keta genommen und muss sagen, dass nie jemand ein schlechten Trip dabei hatte. Ich will es nicht ausschließen, aber wenn man sich langsam hochdosiert kann man Ketamin sehr gut steuern.

Wünsche dir viel Spaß Bernd. Denke gerade an meine alten Keta-Zeiten :3

saulihirvi Avatar
saulihirvi:#87356

Erstmal Danke für die Antworten..
Bernd hat sich gestern 3 Nasen á ~20mg gemacht, außer einem kurz andauernden gedämpften, leicht-euphorischen Zustand kam aber nicht viel bei rum...
Wenn es sich doch aber um S-Keta handelt, sprich stärker wirken sollte, verstehe ich das ganze doch nicht so richtig !? ;) Irgendein Bernd noch bessere Dpsierungstipps ? Achja und das Material ist zu 100% gut und ungestreckt !?

jpotts18 Avatar
jpotts18:#87357

>>87356
Also 3x20mg sollte ein guter Anfangsstoß sein, von dem aus man sich hochdosieren kann.
Ich hatte meist Ketanest S von Pfizer (25mg/mL Inkjetionslösung). Davon habe ich mir zu Beginn meist 2-3mL -also 50-75mg- in die Nase eingeträufelt.

Danach erfolgt eine kurze Phase des Hochkommens. So nach 15-30min (je nachdem wo du hinwillst am Ende) erfolgte ein weiterer Stoß von 1-2mL (25-50mg).

Danach meist in 25-45min Abständen je 1mL (25mg). Mit dieser Art zu dosieren bin ich bisher ohne irgendwelche Probleme gefahren. Du hast genug Zeit jeden neuen Stoß zu genießen und die langsam hochzuarbeiten.
Über die Variation der Zeitabstände hast du es in der Hand, ob du das Level halten möchtest oder ob du eben weiter aufdosieren wills.

Ich kann dir jetzt nicht sagen, wie viel Einfluß die Verwendung von Pulver/ Kristallen im Vergleich zu Injektionslösung beim nasalen Konsum hat. Theoretisch dürfte aber nicht so viel Unterschied sein, außer einer leichten Zeitverzögerung beim Feststoff, da dieser erst gelöst werden muss.

Zur Reinheit deines Produktes kann ich dir natürlich nichts sagen. Hattest du reines Esketamin, dann solltest du ggf. ganz gut mit meinen obengenannten Dosen verlgeichen können. Auch wenn natürlich jeder anders reagiert - sollte aber eh klar sein hier in /d/.

Du hast ja jetzt einen ersten Eindruck gewonnen. Ich kann darauf nur noch einmal bekräftigen, dass ich Keta für eine der am besten steuerbaren Substanzen halte. Nimm dir die Zeit und teste dich langsam an deine Dosierung ran, die dir am besten gefällt.

Bernd hier leerte irgendwann so ein 10mL (25mg/mL) Partyfaß alleine - also bis 250mg konnte ich ohne Probleme gehen. Ich hatte aber auch dort schon eine kleine Toleranz!

Also weiterhin viel Spaß auf der Reise.

scottgallant Avatar
scottgallant:#87359

>>87357
hey, danke nochmals für die aufschlussreichen Erfahrungen, werde mich dann nochmals ranwagen aufjedenfall :) Und ja es handelt sich bei mir um Pulver das angeblich 89% Reinheit besitzt, aus vertrauensvoller Quelle.. kann mich denke ich also recht gut an deinen Konsumangaben orientieren..
Also schönes Wochenende allen !!

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#87360

>>87359
ahahahha Keta als Pulver erhalten, dann von Reinheit sprechen ahahahahah. Besorg dir Ampullen oder genieße den gestrecktes Aids und die folgen schlechter Streckmittel.

Neuste Fäden in diesem Brett: