Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-26 04:55:0 in /d/

/d/ 89792: LSD-Trip mit Neuroleptika abbrechen

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#89792

Hat jemand schon mal einen Trip mit Neuroleptika abgebrochen? Beendet es den Trip zuverlässig? Ich habe hier Seroquel und Risperidol. Die beiden Medikamente sollten sich laut Recherche dafür eignen. Da im Internet allerdings auch oft davon abgeraten wird Trips mit Neuroleptika abzubrechen, wollte ich hier nach persönlichen Erfahrungen damit fragen. An Benzos komme ich im Moment leider nicht und ganz ohne Notfallmedikament möchte ich nicht Trippen.

garand Avatar
garand:#89793

Das klingt nicht gerade nach einer guten Idee. Es mag wohl funktionieren, doch ob es die Nebenwirkungen wert ist, bleibt da unklar. Man kann auch Haloperidol gegen Übelkeit einsetzen oder Heroin gegen Kopfschmerzen. Bernd hat noch nie einen Trip abgebrochen, reist aber auch eher selten in sozialen Situationen oder außerhalb seiner schützenden vier Wände. Solange das Setting stimmt, kann das Set auch etwas durchwachsen sein.

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#89794

Wenn du soviel Angst vorm trippen hast lass es bleiben. Das kann nicht wirklich gutgehen.

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#89797

>>89794
Dies. Keine Ahnung warum du überhaupt LSD probieren willst wenn du derart Schiß davor hast.

Horrortrips sind ziemlich selten und einen schlechten Trip muss man halt abkönnen und ist auch eher selten. Aber wenn du mit solchen Sorgen auf die Reise gehst, ist das Risiko natürlich auch erhöht.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#89798

>>89792
Bei hohen Dosen würde ich Dir eher zu einem Tripsitter als zu Medis raten. Bei niedrigen Dosen kannst du den Trip durch Kratom stark mildern. Die euphorische Wirkung lenkt den Rest dann auch noch in bessere Bahnen.

>An Benzos komme ich im Moment leider nicht
Wie inzu Dunkelnetz? Dazu muss man kein ausstudierter Informatiker bei einem Top50 Dax-Unternehmen sein!

splashing75 Avatar
splashing75:#89800

>>89792
Neuroleptika dürften jedenfalls psychotische Komponenten killen und mehr oder weniger sedieren. Ich halte es für sinnvoller, Neuroleptika dazu einzusetzen als andere Suchtstoffe, denn Neuroleptika sind halt dazu da. Du solltest allerdings wissen, wie das entsprechende NL bei dir wirkt. Manche NL können paradoxe Wirkungen hervorrufen und es ist selten das jemand der nicht unter ärztl. Beaufsichtigung ist, sich NL reinpfeift. Nicht das du hinterher noch durcher bist als zuvor.
Womöglich wäre ein niederpotentes NL mit stark sedierender Komponente auch besser geeignet, zB Promethazin oder Prothipendyl. Zumindest von letzterem kann ich allerdings sagen, dass es lange zum wirken braucht. Das könnte evtl. auch ein Faktor sein, der gegen die anderen NL spricht, weiß nicht ob die als Tablette nicht auch ihre halbe Stunde bis Stunde brauchen. Ein gutes Benzo unter der Zunge dürfte da deutlich zackiger helfen.

t. Ex-Drogie, der jetzt nur noch Mirtazapin und Prothipendyl in seinen Körper einlässt.

jeremyworboys Avatar
jeremyworboys:#89809

Mit Seroquel fährst du schon ganz gut, besonders weil Seroquel Dosis abhängig mehr sediert oder, bei höheren Dosen, auch zunehmend antipsychotisch wirkt. Du solltest dir, wie andere Bernds hier auch schon meinten, aber unbedingt ein Benzo besorgen. Idealerweise Tavor als Sublingual Tablette. Du brauchst etwas was sofort wirkt. Außerdem wirkt Tavor anxiolytisch, also Ängsten entgegen, was bei Seroquel nicht in dem Ausmaß der Fall ist.
Jetzt aber auch meine mahnenden Worte. Wenn du so viel Schoss hast, was ich verstehen kann, weil nicht jedes Gehirn dafür gemacht ist, dann lass den Scheiss einfach. Geh lieber ordentlich einen saufen oder zieh dir ne Linie, was auch immer, und überlass LSD anderen Leuten.

kinday Avatar
kinday:#89821

hier für Dich eine möglich Erklärung für den Effekt
für alle anderen: aktuelle Forschungsergebnisse, warum LSD so lange wirkt.
http://www.n-tv.de/wissen/Warum-wirkt-LSD-so-lange-article19663687.html
http://www.cell.com/fulltext/S0092-8674(16)31749-4

herrhaase Avatar
herrhaase:#89908

ganz ehrlich. Wenn du nicht die Grundeinstellung hast den LSD-trip auch zu ende zu erleben und dir jetzt schon Gedanken machst Ihn abzubrechen, lass es bleiben.
LSD sollte man erleben und genießen und sich nicht Gedanken machen wie man den Trip wieder abbricht wenns halt gerade nicht in den Tagesablauf passt

intertarik Avatar
intertarik:#89911

Also Neuroleptika zum Tripabbruck sollten gut funktionieren. Ich bin mal nach Drogeneinnahme (war eine gefälschte Pille, die einen ganzen Cocktail an Medikamenten enthielt) im Krankenhaus gelandet. Ich war total verwirrt und aggressiv. Das war ein ziemliches Provinzkrankenhaus in Bayern und ich wurde mit Haldol weggeimpft. Kein Scherz. :3
Das Zeug tötet einfach jegliche Fühls ab.

>Seroquel und Risperidol
Sollten es aber auch machen.

chaabane_wail Avatar
chaabane_wail:#89912

>>89908
Unter Umständen kann es schon angebracht sein ein Notfallmedikament am Start zu haben. Natürlich wirklich nur für den äußersten Notfall. Von einem Bekannten hat sich auf Trip der Sitter den Fuß mitten in der Pampa gebrochen, weil er in der Dunkelheit unglücklich ausgerutscht ist. Mein Bekannter hat dann ein schnellwirkendes Benzo genommen, weil er dem Sitter helfen musste zurück zur nächsten Hauptstraße zu kommen, dort ließen sie sich von jemandem abholen und zum Krankenhaus fahren. Den Trip hätte er danach sowieso nicht mehr genießen können. Klar hat es den Trip nicht vollkommen abgebrochen, aber hat geholfen die nötige Ruhe zu bewahren bis sie im Krankenhaus waren. So eine Situation kann ohne entsprechende Mittel dann auch mal schnell in Panik enden wo vorher alles noch unter Kontrolle war. Ob es jetzt schlau war auf Trip durch so ein Gelände zu laufen ist wieder ein anderes Thema, aber grundsätzlich würden mit diverse Szenarien einfallen in denen es von Vorteil sein kann auf so etwas zurückgreifen zu können.

pf_creative Avatar
pf_creative:#89914

Macht gar nichts aus. Kannst mischen.
t. Selbstversuch mit THC

terryxlife Avatar
terryxlife:#89916

>>89914
> Selbstversuch mit THC

Was hast du mit THC versucht? Einen LSDtrip abzubrechen?

mattsapii Avatar
mattsapii:#89917

>>89916
Holt einen nochmal richtig schön in eine Art Peak, wenn man zum richtigen Zeitpunkt anfängt und lässt einen danach gut schlafen. Natürlich absolutes Auschlusskriterium für Leute die eh Angst vorm trippen, weil es das Risiko temporärer psychotischer Symptome deutlich erhöht.

t.nicht der Typ der den Blödsinn verzapft hat.

polarity Avatar
polarity:#89918

>>89917
*vorm trippen haben

Entschuldigung aber ihr könnt euch sicher denken, dass ich gerade nicht ganz nüchtern bin.

craigelimeliah Avatar
craigelimeliah:#89919

Bernd war anderthalb Jahre auf Seroquel und bei ihm hat es eigentlich nie irgendwas verkürzt.

adhiardana Avatar
adhiardana:#89921

>>89919
Welche Dosis? Das Zeug wirkt soviel ich weiß erst in höheren Dosen antipsychotisch.

herrhaase Avatar
herrhaase:#89924

Gaengige Neuroleptika sind hier Kanonen auf Spatzen. Kommst wohl nicht um Benzos herum.

antongenkin Avatar
antongenkin:#90005

>>89821


Hörte bei LSD-Atomen auf zu lesen.

Neuste Fäden in diesem Brett: