Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-04-27 15:22:34 in /d/

/d/ 90631: gesunde Drogen

doronmalki Avatar
doronmalki:#90631

Liebe Mitgiftler

Kaffee ist bekannt für seine erbauliche Wirkung und hat über dies positiven Einfluss auf die Leber. So lässt sich angeblich der Leberverfall von Säufern mit täglich vier Tassen des schwarzen Gebräus um bis zu 80% verlangsamen. Des weiteren soll Koffein gegen Depressionen helfen.

Welche anderen Mittel kennt Bernd, die dem Körper und der Psyche auf lange Sicht zuträglich sind? Was ist von Ginseng und Ginko zu halten?

Bernd kann für die Abendstunden Lavendelöl und Fencheltee empfehlen. Beide haben eine beruhigende Wirkung vergleichbar mit einer niedrigen Dosis Benzos und eignen sich nach eigener Erfahrung hervorragend als Comedown-Helfer.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#90632

Ich denke die Aminosäuren L-Tryptophan und L-Tyrosin sind zu nennen. Gerade im Falle von Mangel und schlechter Ernährung sind diese beiden für die Motivation und Lebensfreude förderlich. Mir wäre jetzt auch keine Studie bekannt die negative Effekte aufzeigt in normaler Dosierung. Muss aber auch zugeben, dass es mich interessieren würde, wenn jemand etwas Gegenteiliges gelesen hat. Kaffee ist ja aber auch nicht nur gut. Kann einem ja auch den Schlafrhythmus kaputt machen oder über die Jahre den Magen übersäuern.

terryxlife Avatar
terryxlife:#90633

1000mg Johanniskraut gegen leichte und mittlere Depries, in zig Studien wurde die Wirksamkeit bewiesen. Stimmungsaufhellend .

sawalazar Avatar
sawalazar:#90639

>>90631
Bier moderat...

ryanmclaughlin Avatar
ryanmclaughlin:#90642

Kaffee ist viel zu problematisch, als das man ihn als gesund einschätzen könnte. Was du in der Leber rausholst, verschleißt du im Herzen und Magen.


In der Vergangen machte Bernd gute Erfahrungen mit:

>Tianeptin
Er hat ein paar dreimonatige Kurse gemacht und nach jedem Intervall waren Depressionen und Angst dauerhafter verringert. Nach dem letzten waren sie praktisch vollständig verschwunden.

>LSD
Bernd braucht mindestens alle drei Monate einen venünftigen LSD-Trip, um im Hirn mal ordentlich durchzuputzen und Arschbergertum und Engstirnigkeit auszutreiben.

>Noopept
Erhöht während der Einnahme die Konzentrationsfähigkeit und den Redefluss. Ohne redet Bernd wie ein Krüppel, mit wie jemand der berufsmäßig mit Menschen spricht. Flüssig und wortgewandt.


>Heroin
Jeder Tag ist der beste Tag. Energie, Motivation, Freude. Bernd putzt grinsend das Bad und pfeift vor sich hin. Jede Kranheit oder Verletzung hört auf zu stören. Ein wahres Allheilmittel. Dabei gesundheitlich völlig unbedenklich und aus Pflanzenextrakt hergestellt.


>>90632
> L-Tryptophan und L-Tyrosin
Beiden haben häufig unangenehme Nebenwirkungen und selten besonders auffällige Effekte. Dazu muss die Dosierung und das Timing abgestimmt werden, damit der Körper den Kram überhaupt umsetzen kann. Viel Aufwand für fragwürdigen Nutzen. Wer depressiv ist, sollte lieber Antidepressiva nehmen.

>>90633
Das hat Bernd zu viele Wechselwirkungen und als er es als Kind erklärungslos bekomben hatte, hat er keinen Effekt bemerkt.

guischmitt Avatar
guischmitt:#90646

>>90632
Hast du beide Stoffe gleichzeitig eingenommen oder mit einem davon besonders gute Erfahrungen gemacht? Überlege mal Tryptophan auszuprobieren, da ich ein fauler Sack bin und nichts hinbekomme.

>>90642
Noopept klang mir immer zu sehr nach Nootropiker-Propaganda. Also diese Leute die alle möglichen Nahrungsergänzungsmittel schlucken und dann über die ach-so-krassen Lebensverbesserungen kreiswichsen. Sicher, dass dich kein Placebo-Effekt reitet?


>Cannabis
In Zeiten wo ich nur einmal die Woche kiffe, fühlt es sich an diesen Abenden besonders entspannend und positiv an und ich erfahre am nächsten Tag eine deutlich bessere Laune. Wenn ich meinen Konsum steigere schlägt es ruckzuck in Faul- und Dummheit um.

>Phenibut
Wenn dieses Trunkenheitsgefühl nicht wäre, würde ich es deutlich öfters nehmen. Es hilft mir den Tag über entspannt zu bleiben und auch bei solzialen Events mal nicht nur in der Ecke zu stehen. Aber ob das jetzt so gesund ist.. Alleine die Tatsache das die HCL-Form die Zähne angreift schreckt mich oft genug ab.

>Zink
Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber es gibt Phasen in welchen ich keine Lust auf Sex oder so habe. Zink soll ja angeblich den Testosteron-Spiegel unter die Arme greifen und ich meine eine leichte Verbesserung in diese Richtung zu verspüren. Gut für die Haut ist es auch noch.
Aber.. wenn ich es richtig verstanden habe, ist Zink ein Gegenspieler von Eisen und sollte bei Eisenmangel vermieden werden. Was sonst ebenfalls zu Müdigkeit führt.

zacsnider Avatar
zacsnider:#90647

>>90642
> L-Tryptophan und L-Tyrosin
> Beiden haben häufig unangenehme Nebenwirkungen und selten besonders auffällige Effekte. Dazu muss die Dosierung und das Timing abgestimmt werden, damit der Körper den Kram überhaupt umsetzen kann. Viel Aufwand für fragwürdigen Nutzen. Wer depressiv ist, sollte lieber Antidepressiva nehmen.

Details!

t.Tyrosingekauftbernd

juaumlol Avatar
juaumlol:#90700

verdampfter Weihrauch, Kampfer und Islandmoos sind toll um aus einem Trip eine Messe zu machen.

Sandelholz eignet sich zum gemütlichen runterkommen.

t.Schnupperbernd

Neuste Fäden in diesem Brett: