Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-11-17 09:51:52 in /d/

/d/ 92468: Produktivitätssteigernde Mittel

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#92468

Hallo Junkies.

Ich arbeite im Moment an einem kleinen viel zu großen Privatprojekt und habe festegestellt dass ich mich kaum zum arbeiten bewegen kann, wenn ich mir nicht ca 3 große Tassen Kaffee reinballere. Das Problem ist dann dass ich danach 3 Stunden wie ein besessener Arbeite, um dann zu crashen und ~2 Stunden Nickerchen brauche. Im Anschluss 1-2 Stunden Erholung, wieder 3 Tassen Kaffee, wieder 3 Stunden wie besessen arbeiten etc und am Abend dann früh ins Bett weil ich so müde bin.

Jetzt denke ich mir, da muss es doch Besseres geben als Kaffee der mich nach 3 Stunden abschiesst. Ist doch heutzutage so dass man beim Psychologen kaum husten muss, um "Kinderspeed" (Ritalin / Focalin oder Adderall und sowas) verschrieben zu kriegen. Funktionieren die Sachen für das wofür ich sie will (konsistenter / länger produktiv arbeiten) und welche Mittelchen funktionieren am besten? Worauf muss ich achten? Ich höre von Problemen wo die Leute nicht mehr schlafen können oder nicht mehr essen und sowas. Das klingt nicht so super.

Die einzige Alternative die ich mir vorstellen kann, sind iwie Koks (welches leider VIEL zu teuer sei, aber gut für den Zweck) und Meth (Wo ich nicht mal wüsste wo ich das her kriegen würde, beim Koks wüsste ich zumindest dieses) oder evt "Thaipillen" (welche wohl einfach nur Speed/Amphe sind, aber angeblich nicht so teuer)

Gibe Input, Drogenberndis!

1markiz Avatar
1markiz:#92471

>>92468
>Funktionieren die Sachen für das wofür ich sie will (konsistenter / länger produktiv arbeiten) und welche Mittelchen funktionieren am besten?
Ja, funktioniert. Ich habe damit früher für Prüfungen gelernt. Eine Medikinet Retard 40mg und 12 Stunden am Stück in der Bibliothek hingesetzt und 800 Seiten Powerpoint durchgelernt, praktisch den ganzen Kurs Werkstoffkunde in einem halben Tag. Schlafen konnte ich ganz normal, aber Appetit hatte ich gar nicht, konnte aber Essen.

_kkga Avatar
_kkga:#92474

Wenn du noch was einfaches zum wach halten und motiviert arbeiten brauchst sind L-Tyrosin oder Synephrine eventuell noch zu nennen. Erwarte aber keine Euphorie.

creartinc Avatar
creartinc:#92483

Kollege will mir Modafinil andrehen. Gut? Schlecht?

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#92484

Elontril

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#92489

Probier einfach mehrere Sachen aus und schau was für dich funktioniert. Bei mir sind es Modafinil, Armodafinil und Ritalin.

Thaipillen enthalten entweder Speed oder Crystal. Das funktioniert natürlich auch und ist am billigsten. Da empfiehlt es sich allerdings reines Pulver zu kaufen und selbst abzuwiegen um genauer dosieren zu können.
Koks geht auch, aber ist nich nur sehr teuer, sondern belastet den Körper auch sehr stark.

Für produktives Arbeiten empfiehlt es sich bei allem so niedrig zu dosieren, dass man gerade noch einen ausreichenden Effekt hat. Schlafprobleme kannst du bei allen Stimulanzien bekommen. Halte also am besten ein Schlafmittel oder Benzos bereit für den Fall der Fälle um runter zu kommen. Ordentlich essen, trinken und schlafen solltest du allgemein nicht vernachlässigen. Bleib nicht länger wach als du es nüchtern auch könntest.

Als ganz mildes Mittel kannst du mal L-Theanin probieren. Das geht auch gut in Kombination mit Koffein.

Bei der Anwendung ist es wichtig, dass man anfängt zu Arbeiten bevor man etwas nimmt oder direkt danach. Sonst prokrastiniert man nur äußerst konzentriert.

Auf die Dauer ist natürlich nichts davon gesund. Es besteht auch die Gefahr, dass du ohne chemische Unterstützung gar nichts mehr gebacken bekommst.

sokaniwaal Avatar
sokaniwaal:#92490

Hab mir jetzt 200mg Modafinil eingeschmissen, reportiere am Abend ob ich heute irgendwas gebacken gekriegt hab.

subtik Avatar
subtik:#92506

Achja, kurzes Journal
> t0 = 200mg eingeworfen
> t+30m Augenlider fühlen sich geschwollen an
> t+45m leichtes Herzrasen, Augenlider fühlen sich wieder normal an
> t+2h30 Konstantes 2-Tassen-Kaffee-Gefühl, Bedürfnis, Dinge zu erledigen
> t+5h30 Gute Laune, wach, Dinge erledigend
> t+13h konnte endlich einschlafen, aber nach 3h Schlaf (t+16h) wieder aufgewacht (Durchschlafprobleme)
> t+24 bis hier nochmal wach geblieben, danach nochmal 5-6h geschlafen
> Leichte Bauchschmerzen (Verdauungsprobleme)

Kann man sich angewöhnen, auf Aufputschmitteln zu schlafen? Fand das ganze Tagsüber viel angenehmer als Kaffee weil das Wachheitshoch nicht ständig rauf und runter geht. Aber war am Abend dann doch noch viel zu hellwach und konnte nicht durchschlafen.

kennyadr Avatar
kennyadr:#92510

>>92506
Weniger nehmen. Ansonsten
>Moda ist gut, aber 16 Halbwertszeit -> Schlafqualität leidet
>Ritalin ebenfalls, statt Schlafprobleme aber ekliger Runterkomm
>Pepps/Mettpepps zerfucken deine Dopaminrezeptoren vom feinsten
>Koks zerfuckt dein Herz
>probier selbst aus, jedem sein Körper ist anders

doronmalki Avatar
doronmalki:#92512

>>92510
Habe heute zum Frühstück 100mg eingeworfen und fühle eigentlich nix, außer einem reduzierten Verlangen nach Kaffee (Erwachsenendosis bzw das was ich vorgestern nahm waren 200mg)

> zerfucken deine Dopaminrezeptoren vom feinsten
Was heisst das?

Und Koks kann ich mir ja eh nicht leisten.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#92514

>>92512
>Was heisst das?
Hauptsache es knall, richtig?

yigitpinarbasi Avatar
yigitpinarbasi:#92542

Ich kann jedem. nur Guarana empfehlen und evtl. l-theanine

Guarana pulver bei ebay gibt's extrem billig.
Das enthält auch Koffein aber es wird langsamer aufgenommen als bei Kaffee und ist auf. mich wesentlich Produktiver.

Alleine hervorragend, mit l theanine welche genauso unbedenklich ist fühle ich mich wie mit modafinil ohne Nebenwirkungen

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#92546

>>92542
Danke fürs Erinnern, Bernd. Guarana wollte ich schon seit längerem antesten.

wahidanggara Avatar
wahidanggara:#92562

8,5 g Passionsblumenkraut
0,7 g Vanilleschote
12 g Matetee grün
1,5 g Guarana gemahlen
2 Rosskastanie-Extraktpillen(Marke:Zirkulin-Gibts bei Müller)
Eine Brise Blumenerde
Alle Zutaten feinmahlen und 8 Minuten und in 500 ml kochendem Wasser auskochen.
Dann abseihen und Zutaten stark auspressen.
Den Sud trinken.Nicht lange lagern.
Wirkt durch einen Synergismus wie geschnupftes Kokain.

peterlandt Avatar
peterlandt:#92563

>>92562

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#92564

>>92562
Ich würde noch Tyrosin und Rosenwurz nach dem Abkühlen hinzufügen...
... und ein wenig Glukose als Zünder.

leonfedotov Avatar
leonfedotov:#92575

>>92512
Wenn du so viel Dopamin im Kopp hast, dass der traditionelle Abbauweg nicht mehr hinterherkombt, springt ein zweiter Metabolyseweg an. Der übersetzt das Zeug in ein Derivat, das so toxisch für Neuronen mit Dopaminrezeptoren ist, dass es üblicherweise in Tierversuchen verwendet wird, um Alzheimer auszulösen.

Deswegen ist Schnelles und vor allem Mettschnelles nit gud, vor allem nicht in den üblichen ultrafetten Linien.

>>92542
Koffein kann ich persönlich(!) nur von abraten, bekam Nervösität des Todes. Mein Studium wäre nicht so ein emotionaler Klambusterfick gewesen ohne.



Ansonsten finde ich Frühsport sehr gut zum Arbeiten danach, bzw. kein Bock mehr? 1 Runde zappeln -> keinBock hinfortgeweht!

joynalrab Avatar
joynalrab:#92589

Warum wurde hier Microdosing noch nicht erwähnt? Für mich sind 9ug LSD das Beste überhaupt.

alexradsby Avatar
alexradsby:#92594

Guarana und l-theanine ist ne Kombo die für mich super fuktioniert.
Guarana alleine ist dem Kaffe überlegen und mit l-theanine zusammen fühl ich mich wie auf moda. Super nachhaltig, kann ich echt nur empfehlen.

Habe selber vor mal pep zum produktiv sein zu probieren, da elanse(lisdexamphetamine) einen unnötig starken crash hat

Neuste Fäden in diesem Brett: