Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2018-01-02 22:18:0 in /e/

/e/ 56447: Neujahrskaufberatungsfaden V1

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#56447

Hallo Bernd,

ich verdiene das erste Mal in meinem Leben Geld und möchte mich nun qualitativ ein bisschen höher ausstatten.
Derzeit benutze ich ein Mora Companion (15 Euro), welches mir gute Dienste leistet und verdammt scharf ist, allerdings ist es eben ein Fahrtenmesser und kein Kochmesser und 5mm Rückenstärke der Klinge und ein skandinavischer Schliff sind doch auf Dauer ungemütlich. Außerdem besitze ich auch keinen Wetzstahl, sondern nur einen kleinen Schleifstein, ebenfalls für Outdoorsachen.

Deshalb will ich mir nun ein gescheites Kochmesser und einen Wetzstahl anschaffen. Leider habe ich keine Ahnung was es da so gibt und worauf man achten muss. Ich nehme an, ich muss mit dem Messer nicht hebeln und Feuersteine schaben können. Aber was ist ein guter Preis für ein annehmbares Kochmesser? Für einen entsprechenden Wetzstahl? Was für Marken gibt es? Kann ich beruhigt nach Solingen blicken oder gibts da Spezialsachen?
Ich bin von der schieren Auswahl schlicht erschlagen, deshalb irgendeines der Bilder, die ich so gefunden habe. Damast muss echt nicht sein.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#56448

Bernd hat auch letztens seinen ersten richtigen Messerblock gekauft und ist ganz zufrieden. Ich habe den Messerblock „Classic line“ von WMF gekauft. Die Messer sind scharf und es gibt für jede Anwendung ein Messer, in einer Variante des Produktes gibt es zusätzlich auch noch einen Wetzstahl. Bernd hat keinen. Die Klingen sind relativ dünn was dazu führt das das Messer an der Spitze etwas elastisch ist, kann ein Vorteil sein aber das muss jeder selber entscheiden. Der Block kostet 60ng.

Ich habe zuvor über Jahre mit Opinel Carbon in der Küche gearbeitet. Das Messer wurde immer kurzerhand mit dem Stein nachgeschliffen und war einsatzbereit, bei meinen neuen Messern geht das nicht mehr. Bringt ein Wetzstahl wirklich etwas? Bernd hat sich überlegt die Messer beim Metzger schleifen zu lassen wenn es soweit ist.

polarity Avatar
polarity:#56453

>>56447
Hallo B/e/rnd,

freut mich, dass du dir ein richtiges Küchenmesser zu legen willst. Die Frage ist, ob du wie der andere Bernd in einen Einsteiger-Messerblock investieren willst oder in ein gutes Messer? Im Endeffekt kannst du bei den Markenfirmen fast blind kaufen. Du musst nur für dich selbst essentielle Fragen klären:

Welche Messerform, z.B. Kochmesser oder Santoku?
Rostfrei oder nicht?

Wetzstahl schärft messer nicht wirklich. Er entfernt "nur" die Grate an der Klinge. Zum richtigen Schärfen gibt es Geräte oder wenn du den Aufwand nicht scheust Wassersteine, sonst einfach irgendwo abgeben gegen Geld.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#56454

Kaufe Dir nen gutes Messer aus Solingen.

Güde z.B.

Du brauchst keinen Damaststahl usw.

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#56455

Kleine Korrektur:

Der Wetzstahl stellt den Grat wieder auf.

safrankov Avatar
safrankov:#56462

Ich persönlich mag Keramikmesser. Sind ewigkeiten Scharf und kriegt man für wenig NG.

artheft_ua Avatar
artheft_ua:#56463

>>56447
kauf dir ein tadafusa hocho von dick bestes messer immer

clubb3rry Avatar
clubb3rry:#56470

>>56463

zackeeler Avatar
zackeeler:#56482

OP hier, hab mir jetzt ein Messer von Güde gekauft. Ist scheißscharf und fühlt sich an wie Sex. Danke für die Antworten.

macxim Avatar
macxim:#56500

>>56482
>fühlt sich an wie Sex.
Du machst es falsch Bernd.

shesgared Avatar
shesgared:#56509

https://www.amazon.de/Windm%C3%BChlenmesser-Santoku-Carbon-Stahl-164-Kirsche/dp/B009XQ0DRM/ref=sr_1_1

Bestes Messer für kleines Geld. Habe schon 3 kaufen müssen, weil es bei Freund(innen) so gut ankam, dass ich es verschenkt habe.

vj_demien Avatar
vj_demien:#56545

>>56447
Solche billigmesser kommen mir niemals in die Küche. 3zack Küchenmesser kostet auch nur 148€. Da fängts halt an gut zu werden, alles andere gleich in dwn Müll

Neuste Fäden in diesem Brett: