Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-11-05 13:35:15 in /f/

/f/ 38356: Verkaufen oder totfahren?

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#38356

Bernd mein E91 BJ 2009 ist jetzt seit 5 Jahren in meinem Besitz und fängt langsam an "alt" zu werden.
Mit 230k gelaufenen Km fängt jetzt langsam der Verfall an. Bisher sind es alles Kleinigkeiten, wie Dämpfer der Kofferraumklappe die ich getauscht habe oder der Lack der langsam im Innenraum abblättert, Gummidichtungen die spröde werden und so weiter.

Ich bin total im Zwiespalt, da ich mir denke dass der Wertverlust jetzt langsam massiv zunehmen wird. Andererseits ist der Motor und die restliche Technik noch in einem so guten Zustand, dass ich überhaupt keine ernsten Probleme habe.

Wenn ich ihn jetzt verkaufe, habe ich vielleicht noch ein gutes Startkapital für einen größeren ich liebäugle mit einem F11. In 1-2 Jahren ist dann der Restwert vermutlich so niedrig, dass ich ihn besser fahre bis er auseinander fällt. Zudem wird es schwer ein Fahrzeug mit 300k Laufleistung überhaupt noch jemandem zu verkaufen.

Wie handhabt ihr den Neukauf und Weiterverkauf eurer /f/?

vigobronx Avatar
vigobronx:#38357

Wenn du von Neuwagen zu Neuwagen hoppeln und jedes Mal das Risiko, eine Gurke erwischt zu haben, eingehen willst, wäre jetzt ein guter Zeitpunkt zu verkaufen. Alter + Laufleistung sind kurz vor "zu viel Risiko für den Käufer". Letztendlich musst du dir Gedanken darüber machen, wie es dir wert ist zu wissen, dass du ein Auto mit kalkulierbarem Risiko fährst.

Wenn du nur angenehm von A nach B kommen willst und dir Zuverlässigkeit sehr wichtig ist, behalt es. Hast du Spaß an neuen Autos und kannst und möchtest es bezahlen, auch eventuelle Reparaturen später, kauf ein "neues".

Bei iPhones gibt es die gleichen Überlegungen, nur geht man da eher nach Features als nach Risiko, da allgemein geringe Ausfallraten mit geringem finanziellen Risiko.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#38374

Kenne das Fühl denn ich sitze vor dem gleichen Problem. Mit dem Unterschied, dass ich 300 tkm habe und alles.jpg bereits kapott ist oder es bald wird.
Meine Lösung ist eine baugleiche Kiste zu kaufen und aus der alten ggf. Teile bei Bedarf einzupflanzen. Ja, so eine Garage + Hof zu haben ist ganz kühl.

Wie auch immer: alles Lotto.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#38375

>>38356
>Ich bin total im Zwiespalt, da ich mir denke dass der Wertverlust jetzt langsam massiv zunehmen wird.

Ähh Nein. Aber Reparaturen werden zunehmen. Was dich da aber bei anderen Fahrzeugen erwartet, weißt du auch nicht.

Bernds e39 knackt in 4 Wochen die 350.000km.

Wenn du Ersatzteile bei ebay kaufst und dir eine günstige Werkstatt suchst, kannst du deine Karre noch ein paar Jahre fahren. Die Teile sind fast lächerlich preiswert, wenn du nicht bei BMW kaufst.

Bernd kaufte übrigens gerade vor 2 Wochen 2 Heckklappendämpfer für die A-Klasse seines gf. Neu inkl. Versand per DHL für 12,40 NG.

FüR den e39 habe ich Stoßdämpfer, Federn, Domlager und Federwegsbegrenzer für hinten links und rechts gekauft. 139 NG.

mizhgan Avatar
mizhgan:#38376

>>38356
>Zudem wird es schwer ein Fahrzeug mit 300k Laufleistung überhaupt noch jemandem zu verkaufen.

Über den Punkt bist du auch mit 230k schon hinweg. Schau doch mal bei Mobile.de! Ob die Karre 230.000 oder 280k runter hat, macht kaum einen Unterschied. Wichtig sind Ausstattung wie Navigation, Leder und dass man nicht den kleinsten Motor drin hat.

kriegs Avatar
kriegs:#38388

>>38356
Um den noch gut wegzubekommen bist du 50.000 km zu viel gefahren, über 200k tut sich fast niemand an. Fahren, du kennst die Kiste, und wenn du eben 1000 € im Jahr darin versenken musst, dann ist es eben so. Bei einem Neuwagen wäre das nicht mal der Wertverlust.

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#38394

Abblätternder Lack im Innenraum zeigt nur, dass diese Autos nicht für mehr als den gewöhnlichen Leasingzeitraum gebaut sind.

Ansonsten würde ich das Auto behalten, wenn du es magst.
7 Jahre ist nicht "alt", obwohl...

Für mich wäre der einzige Grund für einen Neukauf die Sicherheit. Denke bei Bj 09 BMW dürfte die nicht so schlecht sein. Daher erfreue dich an einem zuverlässigen Auto und kehre nicht über Image, Kratzer oder Beulen. Das ist echte Freiheit beim Fahren.

terpimost Avatar
terpimost:#38396

>>38394
> Abblätternder Lack
Naja ist aber auch sehr gering. Er blättert an den Knöppen vom Radio ein wenig ab, ansonsten ist der Innenraum ziemlich gut erhalten. Sitze, Lenkrad, Amaturenbrett und so sind fast wie neu. An den Lüftungen sind die Schieberegler abgebrochen und das Display vom Navi ist etwas zerkratzt. Das ist aber vom Vorbesitzer, der muss dort eine Sonnenbrille oder so liegen gehabt haben.

Natürlich ist 7 Jahre nicht wirklich alt, ich meinte das auch eher im finanziellen Sinn. Ich glaube aber langsam auch, dass ich über den sinnvollen Zeitraum es zu verkaufen wohl schon hinaus bin.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#38398

Würde totfahren. Mit der km-Leistung wirst du keinen ordentlichen Preis mehr bekommen und so schlecht ist das Auto nun auch wieder nicht.

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#38402

>>38356
Einen F11 würde ich mir auch gerne kaufen und würde ich an deiner Stelle tun.

Aber nicht aus besonderen wirtschaftlichen Gründen, sondern weil ich es könnte.

E39 Bernd, aus oberem Pfosten bekannt, würde es tun.

Also schwule nicht herum, sondern kaufe die Karre und werde glücklich!

E39 Bernd wird weiter sparen und 2017 zuschlagen.

christianoliff Avatar
christianoliff:#38404

>>38396
Ich finde es immer wieder verwunderlich, wie Menschen mit ihrem Eigentum umgehen. Diesen abgekratzten Softlack weil manche einfach Ihren Schlüsselbund dort hinpfeffern... Warum Bernd, warum ;_;

rcass Avatar
rcass:#38408

>>38404
Weil nur ein Auto. Vielleicht auch nicht das eigene, sondern Firmenwagen oder so.

Neuste Fäden in diesem Brett: