Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-02-20 11:51:26 in /f/

/f/ 39261: Motorrad

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#39261

Ich will mir ein Motorrad, oder Ähnliches kaufen.

Und da liegt schon das erste "Luxusproblem" ich weiß gar nicht sicher ob ich es wirklich will, bzw. ob ich es dann überhaupt ausnutzen kann.
Ich weiß, solche und ähnliche Belange wurden auf int und b schon über Roller diskutiert, nur hat mir das nicht geholfen.
Einerseits wäre eine 125ccm-er genug weil ich nicht schnell fahre. Andererseits sind das meist sehr zarte Dinger, und ich bin sehr groß. Ich will mit dem Krad ja nicht nach Kalabrien auf Urlaub fahren sondern nur in meiner Gegend herumgurken. Möglichst ohne viel lästigem Zubehör, außer Helm und Handschuhen natürlich. Also von Land bis Bergstraße und auch ev. Forstwege und schlechte Nebenstraßen, Wege. Aber das alles sicher unter 130 km/h, und es sollte keine reine Geländemaschine sein.
Ich mag auch keine zu wuchtigen Maschinen, hab ich schon probiert, liegt mir überhaupt nicht. Das beste Eisen mit dem ich je fuhr war eine XT-250, aber das ist schon eine Zeit her und sie war nur geborgt. Auch mit einer 350er Jawa konnte ich ganz gut, aber die gibt es nicht mehr, und einen 2-Takter oder Oldtimer tue ich mir sicher nicht mehr an. Eine Zeitlang konnte man sich bei uns Motorräder (mit Vollkasko) Tageweise ausborgen, was ich auch tat, aber das gibt es hier nicht mehr, und unter 500ccm hatte der gar nichts.

Und genau diese Fragen stelle ich mir jetzt schon den 3. Winter!

kylefrost Avatar
kylefrost:#39271

>>39261
Kauf dir so ein Teil wie auf deinem Bild, probiere ein Jahr aus ob dich das glücklich macht und entscheide dann. Außer ein paar NG für Steuern und Versicherung kostet das kaum was. Die Karre kannst du nach einer Saison eigentlich ohne Wertverlust verkaufen, wenn du dich beim Kauf nicht übers Ohr hauen lässt.

xspirits Avatar
xspirits:#39272

>>39271
Wenn, dann muss ich mich bald entscheiden. Auch wenn ich eher bescheidene Vorstellungen habe, aber 3.000,-- sind da gleich mal weg. Ich nage zwar nicht am Hungertuch, aber das sind Beträge ich mir schon gut überlegen muss.

Jedenfalls muss ich etwas gegen meine Stubenhockerei unternehmen, und so ein Motorrad hilft da sicher. Das geht schon so weit, dass ich mir Bergpässe, Schutzhütten oder Ähnliches aus meiner Gegenden via Google Satellit anschaue, dabei könnte ich mit dem Motorrad in einer Stunde dort sein.

Sind die China-Räder brauchbar?

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#39275

Tu es einfach, bevor du alt und grau wirst und BMW fahren musst.

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#39277

Tu es Bernd! Es gibt einfach nichts schöneres als an einem schönen Sonnentag eine kleine Tour zu machen.
Wenn mal ein Wochenende ansteht an dem man nichts vor hat, packt man einfach das Zelt hinten drauf und fährt etwas weiter weg. Man kann draußen sein und die Sonne genießen mit minimaler sozialer Interaktion.

Ich habe selber 2013 mit einem Budget von weit unter 1000€ angefangen. (Studentenkrebs)
Meinen Hobel habe ich für 250€ aus einer Scheune gezogen und ich durfte nochmal soviel in Teilen, Reifen, etc. reinstecken um sie TÜV-Fertig zu machen. Der Rest ging dann für eine gute Lederjacke und einen Helm drauf.
Meine restliche Ausrüstung habe ich mir dann nach und nach (teilweise gebraucht) zugekauft.

Letztes Jahr bin ich mit der Kiste nach Schottland gefahren (Bilder relatiert), das Jahr davor in die Alpen. Meistens fahre ich jedoch einfach an einem schönen Mittag für 1-2 Stunden einfach nur in der Gegend rum und esse ein Eis oder so. Sonst sitze ich auch nur drinnen vor dem PC


>>39272
Niemals China-Räder. Die sind einfach (noch?) nicht auf einem akzeptablem Qualitätsstandart. Selbst Koreaner wie Hyosung sind auch sehr grenzwertig und nicht uneingeschränkt zu empfehlen.
Kauf einfach ein gebrauchtes Japan-Moped mit nicht allzu vielen Kilometern. Yamaha wr, honda xr, Kawasaki klr/klx sollten als 125er in deiner Preisregion gut zu bekommen sein. Auch die "modernen" MZ sind nicht schlecht und recht günstig zu haben.

Eine 125er wäre mir aber persönlich zu klein, wie wärs mit einer 250er Straßenmaschine?
Z.B. http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=230955899&lang=de
Für Forstwege und Nebenstraßen brauchst du keine Enduro mit Stollenreifen, und Enduros sind leider verglichen mit "normalen" Straßenmotorrädern unverhältnismäßig teurer.

Etwas größer gibts dann eben noch Einsteigermodelle wie Kawasaki Er-5, Honda CB500, Suzuki GS500 die extrem günstig in der Anschaffung und absolut zuverlässig sind. Aber mir scheint es so als ob du eher etwas schmales hohes möchtest?

"Ältere" Motorräder sind auch sehr gut für unter 2000€ zu haben, und die Technik ist so grundsolide dass da kaum etwas kaputt gehen kann.
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=239505784&lang=de
http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=237872031&lang=de

mattsapii Avatar
mattsapii:#39278

>>39272
>3000 NG

Warum so viel? Kauf dir ne alte Karre und los geht es. Ich dachte deshalb hast du ein Foto von einem alten Mopped gemacht, Bernd.

Muss ja kein Altzeiter in Originalzustand sein.

Andererseits ist das Geld ja nicht weg. Die Karre kannst du wieder verkaufen.

Im Gegensatz zu Autos, verlieren Motorräder, so lange sie fahrbereit sind irgendwann nicht mehr an Wert.

Du machst also durch Kauf und Verkauf keinen Verlust.

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#39279

>>39275
>bevor du alt und grau wirst und BMW
Irgendwie bin ich das schon. BMW hatte ich schon die Ehre auszuprobieren, eine 500er von irgend 1970?, und das war überhaupt nicht meines. Obwohl sie gut im unteren n-Bereich war.
>>39278
>>39277
>>39275
Ja, jaaaaaaa! Ich gehe heute zu dem Motorradhändler den ich von früher kenne und einen den ich mir gestern im Netz herausgesucht habe, ich wohne ja etwas abseits.

Ich hatte Nachts, weil mich der Gedanke nicht losließ einen Sinneswandel. Ich hatte immer Angst, dass ich auf einer zu zarten Maschine aussehe wie der Aff am Schleifstein, und das passt gar nicht zu mir, weil es mir vollkommen egal ist, wer was über mich denkt. Die Leute werden sich sowieso über mich krank lachen, wenn ich mit Anzug und Sonntagsschuhen herumgurke und mich sogar vom Schulbus überholt werde. Ich bin Bernd, ich kann machen was ich will!

souuf Avatar
souuf:#39280

>>39277
Was dieser Bernd sagt.
Unglaublich wieviel Spass man mit einem 800 Euro mopped haben kann. Es braucht keine superduper Schleuder für 15k. Spass ist die Kurve und das fahrerlebnis, und das ist für jeden gleich.
Mein Tipp für dich: Honda NTV 650. V2 Motor, gute alte Honda Qualität. Hatte meine irgendwann mit 150000 km verkauft. Lief immer noch, erster Motor,erste kupplung. Nur Verschleißteile gemacht zwischendurch.

davidsasda Avatar
davidsasda:#39283

Enduros u.ä. halte ich in Deutschland für überflüssig. Hat man dann irgendeine Mischbereifung drauf, damit man mal 3 Meter asphaltierten Feld- oder Waldweg fahren kann, was auch mit jedem anderen Motorrad möglich ist. Richtig offroad darf man hier sowieso nicht legal. Da hier keine Reisen ins Ausland geplant sind, würde ich mir das nochmal überlegen. Supermoto wäre natürlich ok, falls hier wirklich Körpergröße mit "sehr groß" gemeint ist und nicht das Gewicht. Bei letzterem kann man ja sowas wie eine Yamaha TW für wenig Geld kaufen.

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#39287

>Honda NTV 650
Sehr langlebig, aber vielleicht schon etwas schwer.
Günstig & gut: Alte Einsteigermaschinen wie Honda CB500, Kawa ER-5, Suzuki GS500. Dazu vielleicht noch Yamaha XJ600.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#39292

Wenn man 23 ist lohnt sich der A2 doch gar nicht mehr, oder? Auf der Seite der Fahrschule steht Direkteinstieg mit 25 Jahren aber das Mindestalter scheint doch runtergesetzt auf 24 zu sein. Also mit 23,5 mit dem Führerschein anfangen, einen Monat vor Geburtstag Prüfung ablegen und am Geburtstag Führerschein umschreiben lassen. Ich schaue immer Motovlogs. Die sind zwar meistens crepes aber man bekommt ein Gefühl vom Verkehr/Geschwindigkeit. (saß noch nie auf motorisiertes 2Rad)
Ich habe schon ein Auto und suche was spaßiges zum mal in die Stadt fahren. 300er oder 600er von Honda, Suzuki oder Kawasaki. Nackige Bikes finde ich widerlich.

abotap Avatar
abotap:#39301

Wer die Wahl hat, hat die Qual. Ich hatte sie nicht, denn 90 % der besichtigten Kräder waren jenseits von 500 ccm. Aber ich kann am Do.o.Fr. 3 Exemplare (125, 250, 350ccm) ausprobieren, wenn das Wetter passt. Nicht weit, einfach 20 min. herumgurken, das reicht mir schon.

+OP-säge da noch nichts Konkretes.

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#39305

>>39280
> NTV 650
OP ist wohl nicht der Kleinste.
Dieser 1,90-Bernd fühlt sich auf der Ente wie auf einem Dreirad.
Und es sieht auch so aus!

creartinc Avatar
creartinc:#39314

>>39305
>wie der Aff am Schleifstein
Das war tatsächlich eine meiner Befürchtungen. Ist mir aber jetzt egal, Hauptsache ich sitz bequem drauf und das Eisen liegt mir.
Nach den Probefahrten weiß ich mehr. Die ca. Kosten für Steuer/Vers. hab ich schon, hätte ich mir höher vorgestellt. Und der Händler hat mich nicht gedrängt oder gegängelt, der nächste Pluspunkt.

funwatercat Avatar
funwatercat:#39327

>>39314
> Ist mir aber jetzt egal, Hauptsache ich sitz bequem drauf und das Eisen liegt mir.
Dies. Scheiß drauf wie du auf deinem Motorrad aussiehst. Niemand außer dir selber wird kehren, und wenn jemand kehren sollte, dann ist das irgend so ein Gixxer-Timo der auf der Autobahn der große Stecher ist, seine Karre aber um die Kurven trägt.

Was für Motorräder fährst du Probe? Du scheinst ja Glück mit deinem Händler zu haben, die Händler/Werkstätten in meiner Gegend sind durch die Bank weg Hurensöhne.

javorszky Avatar
javorszky:#39337

>>39305
Die NTV ist für Mitteleuropäer ein grausamer Krapfen. Sitzposition wie auf nem Pocketbike, Kopflastig ohne Ende, handlich wie ein Öltanker.
Bedeutet zwar auch stabilen Geradeauslauf bei Autobahntempo - aber Kurven? Geht, macht aber keinen Spaß.
Der Motor ist erwiesenermaßen klasse, aber den kriegt man ja zum Beispiel auch in 'ner Transalp.
Für kleines Budget gibt's ne Menge interessantes Zeugs, noch sind die Preise niedrig. Preisbrecher sind durch Überangebot derzeit Kawa ER-5 und Yamaha XJ600 Diversion. Auf Verschleissteile achten, zwei Reifen, Kettensatz und Stoßdämpfer kosten gerne soviel wie das ganze Moped.

Neuste Fäden in diesem Brett: