Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-02-22 12:47:42 in /f/

/f/ 39298: Bremsen bergab

alagoon Avatar
alagoon:#39298

Es gibt ja die schöne Methode des Gang Zurückschaltens, um die Motorbremswirkung zu nutzen.
Nun kam mir aber der Gedanke, dass das ganze ja doch eine höhere Abnutzung der Motor- und Getriebeteile bedeutet als einfach im höheren Gang zu bleiben und ständig auf der Bremse zu stehen.

Günstiger und einfacher wäre es wohl einfach mehr zu bremsen und öfter die Bremsen zu wechseln anstatt mit der Motorbremse das Fahrzeug zu ruinieren.

Übersehe ich etwas bei dieser Überlegung?
Wie fährt Bernd bergab? Drinvor: seitwärts

rcass Avatar
rcass:#39299

Mit Motorbremse bei starken Steigungen.

Korrekt und am Getriebeschonensten wäre sowieso Leerlauf,macht man ja bekanntlich aber nicht wegen 50 Jahre alten Horrorgeschichten von fadierenden Bremsen.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#39302

>>39298
>Nun kam mir aber der Gedanke, dass das ganze ja doch eine höhere Abnutzung der Motor- und Getriebeteile bedeutet als einfach im höheren Gang zu bleiben und ständig auf der Bremse zu stehen.

Stimmt, darum solltest du auf keinen Fall jemals mit deinem Auto mit höheren Drezahlen als 3000 fahren! Könnte ja kaputt gehen!

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#39303

>Nun kam mir aber der Gedanke, dass das ganze ja doch eine höhere Abnutzung der Motor- und Getriebeteile bedeutet als einfach im höheren Gang zu bleiben und ständig auf der Bremse zu stehen.


Danke Merkel

Hier etwas zum Thema:


http://www.motoiq.com/MagazineArticles/ID/2215/Modeling-Braking-Braking-Harder-Means-Less-Brake-Fade.aspx

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#39304

>>39299
>wegen 50 Jahre alten Horrorgeschichten von fadierenden Bremsen
Du seriös? Dauerbremsen bei starkem, langem Gefälle bringt die Bremsen innerhalb kürzster Zeit zum (Aus)glühen. Sieht man regelmäßig auf Serpentinenstraßen in den Alpen, wenn sich ein Fischkopf doch mal aus seinem natürlichen Habitat wagt und die Berge sehen will. Extralustig, wenn dann die Plastikradkappen zerfließen und der Fischkopf recht ratlos am Straßenrand vor den rauchenden Rädern steht.

syswarren Avatar
syswarren:#39306

>>39303





Ist




dir das nicht peinlich





einen so halbgaren Artikel zu verlinken?











Armes /f/

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#39307

>>39306

Nimm deine Pillen, du armer Schizo.

dutchnadia Avatar
dutchnadia:#39308

http://www.motoiq.com/MagazineArticles/ID/2215/Modeling-Braking-Braking-Harder-Means-Less-Brake-Fade.aspx

thehacker Avatar
thehacker:#39309

>>39307
>>39308














Wenn dein Wissen ernsthaft auf solchen Artikeln aufbaut, dann machst du dich gerade extrem lächerlich.
































Armes /f/

splashing75 Avatar
splashing75:#39310

>>39303
Je kürzer und kräftiger man bremst, je mehr Zeit hat die Bremse zu abkühlen.

jonkspr Avatar
jonkspr:#39311

http://www.motoiq.com/MagazineArticles/ID/2215/Modeling-Braking-Braking-Harder-Means-Less-Brake-Fade.aspx

malgordon Avatar
malgordon:#39312

>>39310

Ja, als Fahranfänger macht man es aber eigentlich IMMER falsch und bremst zu lasch, und bringt damit seine Bremse zum Glühen.

Musste beim Evo auch erst lernen, wie man richtig bremst, dieser Artikel hat mir dabei geholfen.

joeymurdah Avatar
joeymurdah:#39313

Ist dieser Faden OPehs Ernst?

erikdkennedy Avatar
erikdkennedy:#39315

>Bremsen bergab
Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand den Arlberg im Leerlauf runterfährt. Außer natürlich E-Auto-Bernd, der darf das. Der kriegt einen Ständer, denn er lädt damit seine Batterien gratis.

Die Königsklasse fährt allerdings 2-Takter bergab. Da musst du nämlich alle paar Minuten Auskuppeln und Schmiergas geben, sonst hast du einen Kolbenfresser.

Was hält mehr aus? Eine Scheiben oder eine Trommelbremse?

malgordon Avatar
malgordon:#39316

>>39315
>Der kriegt einen Ständer, denn er lädt damit seine Batterien gratis.

Jeder der auf einem Berg wohnt, braucht seinen Akku nie wieder aufladen.

leonfedotov Avatar
leonfedotov:#39317

>>39315
>Was hält mehr aus? Eine Scheiben oder eine Trommelbremse?

Nicht sicher, ob...

vigobronx Avatar
vigobronx:#39318

>eine höhere Abnutzung der Motor- und Getriebeteile bedeutet
So ein Unsinn
Bernd hier fährt ab und an über Niederbayern nach Tschechien, um Zigaretten zu holen. Da gibts diesen Berg, die Rusel. JEDES verfickte mal, wenn ich einen vor mir habe, stinkt es brutalst nach verkohlten Bremsen.
Motorbremse ist doch nicht dabei. Alternativ im Leerlauf nochmal Zwischengas geben beim runterschalten, aber sonst fehlt sich da nix. Öl und Wasserpumpe werden ja nach wie vor angetrieben.

terryxlife Avatar
terryxlife:#39319

>Ich kann mir nicht vorstellen, dass jemand den Arlberg im Leerlauf runterfährt. Außer natürlich E-Auto-Bernd, der darf das. Der kriegt einen Ständer, denn er lädt damit seine Batterien gratis.

Priusbernd kann das bestätigen. Wir hatten während letzten Alpentour ganz gute Physik am Rad. Durchs elektrische Bremsen kann man den Mehrverbrauch von der Steigung fast komplett wieder kompensieren.

Flache Serpentinen bergab sind da besonders effektiv: Elektrisch bremsen und aus der Kurve mit der gewonnenen Energie wieder elektrisch herausbeschleunigen.

Im Tal war der Akku dann so voll, dass der Hybrid eine Weile nur noch im E-Modus fuhr.
Maximale Fühls beim Blick auf die Verbrauchsanzeige.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#39320

>>39318
>Öl und Wasserpumpe werden ja nach wie vor angetrieben

Fickend dies. Wie ist jemand auf die Idee gekommen, dass Schubbetrieb schlecht für Motor und Getriebe sei? Wenn man einen Gang wählt, der nicht den Drehzahlbegrenzer rapiert, passiert rein gar nichts außergewöhnliches im Motor, außer bei den bereits angesprochenen Zweitaktern.

mbilderbach Avatar
mbilderbach:#39321

>>39319
Dieser Bernd hier ist mal gemütlich im Odenwald hoch- und wieder runter gefahren. Es war das einzige Mal, dass ich einen Verbrauch deutlich unter 7 Litern hatte. Selbst bei Hartkern-Opa-Modus ohne Drehzahlen über 2000 und Geschwindigkeiten von maximal 70 komme ich nie unter 8 Liter. (Wobei Autobahn 130 dann nur 8,5 Liter macht)

Wohlgemerkt, es ist der tatsächliche Verbrauch. Bernd tankt immer voll und kontrolliert den Verbrauch jedes Mal nach dem Tanken.

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#39322

>>39312

Ich empfehle gerade bei "sportlichem" Fahren den Randstein als Bremsstein zu benutzen!

bluesix Avatar
bluesix:#39323

>>39321

Wo im Odenwald warst du genau?

t. Odenwaldbernd :3

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#39324

>>39303
>>39308
>http://www.motoiq.com/MagazineArticles/ID/2215/Modeling-Braking-Braking-Harder-Means-Less-Brake-Fade.aspx
Hmm, ja, das hatte ich ganz vergessen im OP zu erwähnen. Ich selber stehe auch nicht konstant auf der Bremse, sondern bremse ab und zu etwas stärker runter. Allerdings bezweifle ich, dass die Bremsen in den relativ kurzen Zeitabständen gut runterkühlen können, sind ja bloß Serienbremsen ohne Belüftung. Von daher weiß ich nicht, ob es sich überhaupt lohnt, diese Bremstechnik einzusetzen. Fadierende Bremsen hatte ich auch noch nie, die Landschaft hier ist aber auch nicht sonderlich alpin.


>>39318
>>39320
> Öl und Wasserpumpe werden ja nach wie vor angetrieben.
Das habe ich auch schon bedacht, allerdings läuft ein Zurückschalten für Motorbremswirkung immer zu höheren Drehzahlen. Höhere Drehzahlen = höhere Reibung = schnellerer Verschleiß.

Und was ist letzten Endes günstiger und einfacher zu tauschen? Bremsklötze oder das Getriebe? Ich jedenfalls denke, dass sich die Motorbremse nicht wirklich lohnt wegen des höheren Verschleißes.

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#39325

>>39324
klar, Bremsen sind billiger als Motor/Getriebe.
Aber warum sollte ein geschleppter (betriebswarmer) Motor überhaupt verschleißen? Der Wärmeeintrag der Verdichtung ist minimal, zu Reibung sollte es so oder so nicht kommen, sonst hättest du sofort einen Kolbenfresser/Lagerschaden.

Ich würde eine Mischung aus beidem empfehlen: Motor bei 2,5-3,5tU/min halten und periodisch bremsen.

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#39326

>>39323
Von Bensheim nach Würzburg gefahren.

linux29 Avatar
linux29:#39328

>>39324

>Ich jedenfalls denke, dass sich die Motorbremse nicht wirklich lohnt wegen des höheren Verschleißes.

Armes /f/

bluesix Avatar
bluesix:#39329

>>39325

>Aber warum sollte ein geschleppter (betriebswarmer) Motor überhaupt verschleißen? Der Wärmeeintrag der Verdichtung ist minimal, zu Reibung sollte es so oder so nicht kommen, sonst hättest du sofort einen Kolbenfresser/Lagerschaden.

>Aber warum sollte ein geschleppter (betriebswarmer) Motor überhaupt verschleißen?


Weil OP ein trollender Möngi ist?!

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#39330

Was macht man eigentlich wenn das Gefälle so steil ist, dass selbst im 1. Gang der wagen immer weiter beschleunigt und Richtiung roten Drehzahl Bereich geht.

Also muss man abbremsen, aber was ist wenn die steigung so lange ist das irgendwann die Bremsen glühen?

pdugan19 Avatar
pdugan19:#39331

>>39325
>Motor bei 2,5-3,5tU/min halten und periodisch bremsen.
Ja, so wie es auch tue.

Warum ein Motor bei höheren Drehzahlen mehr verschleißt? Höhere Arbeitsfrequenz, die bergab verhindert werden kann, weil gar nicht benötigt. Nicht alle Teile im Motor sind langlebig und geschmiert. Lager, Dichtungen - mehr Arbeitintervalle bzw. Umdrehungen/min und die Lebensdauer sinkt.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#39333

>>39331

>Motor bei 2,5-3,5tU/min halten und periodisch bremsen.
>Ja, so wie es auch tue.


Das macht jeder so, ist Allgemeinwissen.

Dass man die Motorbremse nicht bei 6k u/min dauerhaft anwenden sollte, ist eigentlich auch selbstverständlich.

Was ist nur aus /f/ geworden.
Man meint man wäre auf Pr0gramm.

lisovsky Avatar
lisovsky:#39334

>>39330

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#39335

>>39330
Bernd wo soll das seyn?

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#39336

>>39331
>Warum ein Motor bei höheren Drehzahlen mehr verschleißt? Höhere Arbeitsfrequenz

Nur die halbe Wahrheit, weil nicht nur die Lastfrequenz, sondern auch die Lastamplitude mit in den Verschleiß reinspielt. Im Schubbetrieb wird nicht gezündet, ergo sind die Kolbenanlagekräfte verschwindend gering, das Drehmoment wesentlich kleiner und auch die thermischen Lasten überschaubar.

remiallegre Avatar
remiallegre:#39338

Bei Bernds E46 entsteht im Schubbetrieb ein hoher Unterdruck im Kurbelgehäuse, Öl wir angesaugt und geht Richtung Kat. M54 Meisterrasse eben.

buddhasource Avatar
buddhasource:#39351

Möchten Sie, sex zu haben, gerade jetzt? Finden Sie mich hier ---> http://phpm.ru/u/1f9f2

creartinc Avatar
creartinc:#39629

>>39351
soll das seyn?

matt3224 Avatar
matt3224:#39663

Ich brems immer Bergauf;

mshwery Avatar
mshwery:#39676

>>39663
Safety first, Bernd.

bergmartin Avatar
bergmartin:#39677

>>39663
Aber nur, weil Doofheit schnell is!

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#39680

>Aber warum sollte ein geschleppter (betriebswarmer) Motor überhaupt verschleißen?
>mechanisches, nicht entkoppeltes System
>kein Verschleiß

Also wenn ich immer nur bergabfahre unterliegen Motor und Getriebe keinem Verschleiß? Geilo.

sgaurav_baghel Avatar
sgaurav_baghel:#39682

>>39331

Entscheidend für den Verschleiß ist der Mitteldruck. Wenn ich bei wenig Drehzahl Vollgas gebe ist das schädlicher als hohe Drehzahl mit wenig Gas. Die mechanischen Teile sind durch den Schmierfilm des Öls voneinander getrennt, die reine Drehung verursacht kaum Verschleiß.

Ansonsten juckt es den Motor nicht ob man die "Motorbremse" nutzt. Er bremmst ja nahezu ausschließlich über die Verdichtung ab (jeder der schon mal einen Motor per Hand durchgedreht hat weiß was ich meine).

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#39685

>>39682

>(jeder der schon mal einen Motor per Hand durchgedreht hat weiß was ich meine).

Weiß hier niemand

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#39689

>>39685
Noch nie Rasen gemäht?

alv Avatar
alv:#39690

>>39689
nein

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#39696

>>39690
wundert mich nich :3

Neuste Fäden in diesem Brett: