Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-04-12 00:30:3 in /f/

/f/ 39735: Der Kau/f/beratungsfaden MK III

hammedk Avatar
hammedk:#39735

> Postlimit erreicht

dies ist ein Kaufberatungsfaden

>Bernd braucht /f/
>Bernd hat Summe X
>Bernd zu doof zu Google

Wer außerhalb dieses Fadens neue Kaufberatungsfäden erstellt wird paniert und der Faden gelöscht.

kimcool Avatar
kimcool:#39799

Dieser Bernd spart momentan für ein neues, gebrauchtes Motorrad.
Mir hat es die Hypermotard total angetan. Leider relativ selten und teuer gebraucht. Fahre aktuell eine XT600 3TB. Toller Einzylinder. Möchte aber eine etwas mehr tourentaugliche Maschine. Keine langen Touren. Eher die typische Feierabendrunde und Alltag.

Budget maximal 5000,- EUR.

Habe an eine Duke 690 von 2008 gedacht. Oder eine XT660x. Was gibt es denn noch in die Richtung für große (1,88m) Fahrer? Abgesehen von der 650GS.

RussellBishop Avatar
RussellBishop:#39800

>>39799
MT07

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#39802

>>39799

660x Bernd hier. Was erhoffst du dir von der im Gegensatz zur alten?
Ich nutze sie auch nur kurze Touren und wünsche mir auf geraderen Abschnitten auch am liebsten etwas anderes. Weniger Schalten, weniger Vibration, weniger Krach, weniger Ruckeln am Gas. Eine MT-07 wäre wohl auch meine nächste Wahl. Bin aber nie Probe gefahren weil ich dann Angst habe, spontan eine zu kaufen. Eigentlich ist die XT für kurze Touren ideal, wer mehr will bewegt sich sowieso im illegalen Bereich und es geht nichts teures kaputt.

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#39818

Bernd hat beim hiesigen BMW-Händler ein attraktives Leasingangebot gesehen. Für 350 Schekel gib es einen M140i mit Business Paket. Für 36 Monate und 30k km ist man dann 12600 Schekel los. Neupreis sind 44k Schekel. Klingt für mich durchaus attraktiv da der Wertverlust in den 3 Jahren wohl höher sein sollte. Hat ein Bernd hier einen M140 oder M135 oder den entsprechenden 2er und kann berichten?

hoangloi Avatar
hoangloi:#39827

>>39818
>BMW-Händler

Dein attraktives Leasingangebot verschlechtert sich, sobald du danach beim Händler keinen neuen Wagen mehr nimmst. Den Wagen kannst du aber sofort nehmen, da das ganze ganz große Autobauer-Kunst ist.

Wie hoch ist deine Anzahlung?

sava2500 Avatar
sava2500:#39831

>>39827
Keine Anzahlung. Das Angebot gibt es in ähnlicher Form auch bei anderen Händlern. Den Händler sollte das nicht weiter scheren ob ich danach einen Neuwagen kaufe oder finanziere oder lease. Das Geschäft geht über die BMW Bank. Für 350 finde ich das Angebot fair. Verstehe nicht weshalb Leasing oft schlecht gemacht wird. Wenn absehbar ist dass die Leasingzahlung geringer als der Wertverlust ist, würde ich dem Leasing den Vorzug geben. Bei PS-Starken Autos oder Luxusmodellen ist es zudem schwer das Ding gebraucht zu verkaufen. Maximal Musel interessieren sich dafür.

grafxiq Avatar
grafxiq:#39833

>>39831
>Den Händler sollte das nicht weiter scheren ob ich danach einen Neuwagen kaufe oder finanziere oder lease.

Rate mal womit ein Autohändler Geld verdient! Ich verrate es dir: Mit dem Absatz von Autos.

craigelimeliah Avatar
craigelimeliah:#39834

>Keine Anzahlung. Das Angebot gibt es in ähnlicher Form auch bei anderen Händlern

Anderer Bernd hier. Könntest du bitte den Namen des Händlers machen nennen? Bernd findet das Angebot sehr attraktiv. lt. BWM.de müsste man nämlich seine Leasing-Sonderzahlung in Höhe von
Leasing-Sonderzahlung
8.500,00 € leisten und soll dann 372,46 € mtl. zahlen. Den Rückkauf bzw. Verkauf eines solchen Autos stelle ich mir im übrigen auch sehr krebsig vor.

stephcoue Avatar
stephcoue:#39836

>>39834
Das ist ja genau der Punkt. Einen 118d bekommt man leicht verkauft. Ein 6-Zylinder mit 340PS ist da schon schwieriger zu verkaufen.
Der Händler ist Hans Brandenburg in Düsseldorf bzw. im Rheinland
http://www.hans-brandenburg.de/bmw-mini/neuwagen/sonderangebote/bmw-m140i-3-tuerer/

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#39844

Bernd hat es sich in den Kopf gesetzt einen Porsche zu kaufen. Da das Budget mit maximal 25k Euronen doch knapp bemessen ist läuft es wohl auf einen 996er hinaus. Bernd findet dieses Modell durchaus ästhetisch und hat sich von der Leistungsfähigkeit bei zwei Probefahrten überzeugen lassen.
Vor kurzem wurde folgendes Fahrzeug bei mobile:

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=242982762

gleich bei Bernd in der Nähe angeboten.

Jetzt die Frage, sind 190kkm ein No-Go bei einem ansonsten penibel gepflegten Fahrzeug aus erster Hand?
Farbkombination findet Bernd sehr ansprechend da nicht zu krachig und Fahrzeuge mit anständiger Historie und weniger km sind Stunden entfernt.

joe_black Avatar
joe_black:#39845

Bernd, ich brauche Deine Hilfe.
Ich würde mir gern dieses Auto kaufen.
Was hältst Du davon?

http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/details.html?id=240304696

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#39847

>>39845
Nur MenschenMänner, die die Kontrolle über ihr Leben vollends verloren haben, würden einen Ford Ka fahren, zudem er rot ist. Als Mullenauto ist ok. Wenn dir dein Auto so scheiß egal ist, wie es dem Anschein nach ist, dann versteht Bernd nicht, wieso du überhaupt pfostierst. Denn dann würdest du dir die billigste Schleuder mit gerade neuem Tüv kaufen und einfach auf alles scheißen. Das kannst du jetzt beherzigen oder nicht. Was du aber auf keinen Fall außer Acht lassen darfst:
>serhat Automobile
MAN KAUFT NICHT BEI MUSELS!


Bernd guckt jetzt auch schon länger nach einem passenden Angebot. Das Problem dabei: Bernds Traumwagen ist fast nur als Diesel zu haben. Es gibt ihn auch als Benziner, so etwa einer von hundert. Jetzt ist es so, dass Bernd zur Weide 10 km fährt. Zum Einkaufen 1 km. Zu Sport und Hobbies 2 bis 12 km. Paar Mal im Jahr zur Verwandtschaft, 50 km. Zwei Mal in den Urlaub, >300 km. Fahrleistung im Jahr etwa 7000. Im Alltag fährt Bernd also nur Kürzststrecke. Kann man das mit einem modernen Diesel machen ohne dass der DPF gleich krachen geht? Hätte Bernd diese Unsicherheit bezüglich des Treibstoffs nicht, könnte er sofort losgehen und etliche seinen Vorstellungen entsprechende Modelle erwerben.

Suchkriterien sind diese: http://suchen.mobile.de/fahrzeuge/search.html?damageUnrepaired=NO_DAMAGE_UNREPAIRED&ambitCountry=DE&isSearchRequest=true&scopeId=C&doorCount=FOUR_OR_FIVE&minSeats=5&minPowerAsArray=185&minPowerAsArray=KW&makeModelVariant1.makeId=1900&makeModelVariant1.modelId=34

mylesb Avatar
mylesb:#39848

>>39836
>>39834
>Rückkauf oder Verkauf

Ihr wisst anscheinend beide nicht was Leasing ist, oder?

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#39849

>>39844
Wenn es ein nicht gehen wäre, würden die Dinger nicht so hoch gehandelt werden.

Die Frage ist natürlich auch wie viele Kilometer du selbst so fährst. Wenn nur so 10000 im Jahr, kannst du den ja locker 3 Jahre fahren, ohne dass nachher eine Zahl auf dem Tacho steht, wo ein Verkauf wirklich schwierig wird.
Wartung bei Porsche Händlern ist natürlich extrem teuer. Wenn du das dann jährlich bei ATU machen lässt um Geld zu sparen, sieht das aber im Serviceheft auch nicht so prickelnd aus. Ähnlich oder schlimmer ist es, wenn du selber schraubst.

Stelle dich auf jeden Fall auf die eine oder andere kleine Macke ein, die du beheben musst. Wegen des Alters kann hier oder da mal ein Knöpfchen nicht mehr funktionieren, Dichtung undicht oder Schlauch porös sein.

Sonst würde Bernd dir raten noch eine Weile zu sparen und einen jüngeren 997, der auch etwas besser aussieht und noch etwas mehr Leistung hat, zu kaufen.

davidsasda Avatar
davidsasda:#39850

>>39849
Nachtrag:

Kauf den einfach! Der ist schön und gepflegt! Wird schwierig etwas in dem Zustand zu finden!

clementc Avatar
clementc:#39851

>>39847
Der Motor kommt bei dir dann etwa 10 Mal im Jahr auf Betriebstemperatur. Wird wohl eher suboptimal sein.

Du solltest dann zur kühleren Jahreszeit außerdem noch eine Ersatzbatterie im Kofferraum dabei haben.
Was den Partikelfilter angeht, hab ich keine Ahnung.

Chakintosh Avatar
Chakintosh:#39852

>>39849
>>39850
Herzlichen Dank Bernd, am 1. Mai gehts zurück in die alte Heimat, dann wird probegefahren und zugeschlagen.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#39853

>>39847

Es ist eine Frage des Budgets bei mir. 5000 Euro hab ich an der Hand. Da hat man nicht viel Auswahl, besonders wenn man etwas stylisches will.

aaronstump Avatar
aaronstump:#39854

>>39852
Dann vergesse nicht zu berichten! Ich freue mich schon! :3

jpotts18 Avatar
jpotts18:#39855

>>39852
Bitte bitte BITTE nimm jemanden mit, der sich mit dem Auto auskennt. Das ist ein Vor-Facelift und damit zu 90% ein Boxster. Werde dir der Qualitätsunterschiede gegenüber den Facelifts und Turbos bewusst. In letzteren beiden ist viel mehr Leder, bei dir vor allem Plastik.
Alle Horrorgeschichten um den Kurbelwellensimmering sind wahr. Es kommt zwar nur bei geschätzt 10-15% aller Autos vor, aber wird so arschteuer, dass du dir wünschen wirst, dir das nie angetan zu haben. Wenn es einmal da ist, geht es nie mehr weg, sondern kann nur immer und immer wieder repariert werden. Freie Werkstatt 600, bei Porsche etwa 1100. Wenn du keine Ahnung hast, was das ist, GOOGLE ES. Es ist DAS 996-Sauger-Problem schlechthin.

Tauch nochmal zu ner Besichtigung auf, unangemeldet (sag halt dass du kommst, aber nicht wann genau oder so... oder komm ne Stunde zu früh). Auto darf nicht bewegt worden sein. Wenn untendrunter was feucht ist, Finger weg oder ganz klar damit konfrontieren.
Rechnungen und Scheckheft auf Schlüssigkeit prüfen.
Der Polyriemen ist alle 80tkm fällig, sollte also zweimal gemacht worden sein. Wird im Heft vermerkt.
Vorne zwischen die Rillen in der Nase gucken, ob die Kühler trocken sind. Sie gehen nach und nach eh alle kaputt, aber gerne schneller, wenn sich Laub in den Ecken sammelt und dort verrottet. Einer kostet dich 800 in ner freien Werkstatt.
Vordere Haube aufmachen, schau nach, ob der Aufkleber mit der FIN da ist. Vergleiche mit FIN in Frontscheibe. Beifahrerseite Tür ist noch so ein Aufkleber, auch hier Vergleich.
Mach den Motor an. Ladespannung muss stark in Richtung 14V tendieren. 13,5 ist okay. Drunter und die Lichtmaschine oder der Laderegler sind im Sack. Kann man selbst wechseln, kriegt man auch alles nachgekauft, ist aber üble Fummelei. PZ nimmt 200-300 dafür plus Ersatzteil.
Messe die Lackdicke und lese die Überdreher aus (Durametric kostet 300 EUR, wenn du so ein Auto willst, kauft du früher oder später eh eine). Oder besser, falls du keine Ahnung hast: Lass beides ein Porsche-Zentrum machen. Kein seriöser Händler verweigert dir das, es ist DAS Standard-Prozedere bei einem Gebraucht-Porsche. Es gibt in jedem PZ einen sogenannten 111-Punkte-Check (kannst du explizit nach fragen), der deckt das Nötigste ab, kostet zwischen 60 und 100 Euronen. Viel Beschiss wie gedrehten Tacho etc musst du selbst rausfinden (ist bei 180tkm unwahrscheinlich), aber sie messen für dich die Lackdicke und die Überdreher und ein Werkstattmeister macht eine Probefahrt für dich. Wenn du so ein Auto noch nie hattest, hast du keine Ahnung, was normal oder komisch ist.

Die Kilometer sind egal, der ist gut für das Dreifache. Aber ein echtes Geldgrab, wenn was dran ist, das dir nicht vor dem Kauf auffällt. Ansonsten ein echt tolles Auto, in dem Preisbereich findest du kaum vergleichbares.

jpotts18 Avatar
jpotts18:#39857

>>39855
Simmerring und Kühler sind bekannt.
Simmerring sollte aber bei so langer Laufleistung wenn früher aufgetreten sein, zumindest laut dem was ich mir aus den threads von rennlist.com zusammenklamüsern konnte.
Geplant ist das Fahrzeug in der Vertrauenswerkstatt eines Freundes vorzufahren und durchchecken zu lassen.

Ob Leder oder Plastik ist für mich nicht der ausschlaggebende Punkt, mir ist allgemeine Qualität und Leistung wichtiger, einfach ein gutes Fahrgefühl, da ich bisher nur untermotorisierte Econoboxen gefahren bin.

Trotzdem vielen Dank für deine ausführlichen Tipps, ein solches Auto zu erwerben geht immer mit einem intensiven inneren Kampf zwischen Herz und Hirn einher.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#39858

>>39855
Ersetze Macke x durch Macke y und Hersteller a durch Hersteller b und benutze deinen Text für jedes Auto!

Fazit: KAUFE NICHT GEBRAUCHT!

t. Bernd mit BMW aus x-ter Hand und 353.000 km auf der Uhr

Irgendwas kann immer kommen. Porsche-Bernd sollte sich durch den Text da nicht entmutigen lassen!

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#39859

>>39858
Nur dass Modell y keinen 6stelligen Neupreis hatte, eine eher penible Zielgruppe hat ("aus erster Doktorenhand" liest man bei keinem Corsa) und dementsprechend sehr schnell zu einem unwiederverkäuflichen Geldgrab werden kann. Ich hatte selbst 2 BMWs. Porsche ist finanziell eine andere Welt. Egal was der Gebrauchtpreis ist. Ist einfach so.

>39857
Sehr gut, das klingt viel besser. 25k Budget bei 23k Preis und " in den Kopf gesetzt" klang nur sehr nach Emotionskauf. Geht schnell bei nem Elfer, je nach Vorgeschichte hat man das Gefühl, zum ersten Mal ein echtes Auto gefahren zu sein.
Hoffe es wird alles so wie erhofft und Bernd findet einen Freund fürs Leben. Freue mich auf Fahrbericht!

cmzhang Avatar
cmzhang:#39892

Hallo Bernd, ich wollte keinen neuen Faden aufmachen, aber das Thema ist nicht nur zu 100% "Kaufberatung".

Ich werde demnächst ein neues Auto brauchen und eigentlich war immer klar: es wird ein W123/W124 Diesel. Weil die Saugdiesel geil sind und für die Zombieapokalypse.

Leider spricht momentan einiges gegen ein solches Auto; Hauptgrund ist wohl, dass ich regelmäßig Gegenstände von 2,50m länge transportieren muss. Kein Problem mit meinem aktuellen Golf. Ich bin mir aber fast sicher, dass diese nicht in eine Limo passen werden (die Maße könnten gerade so hinkommen, ich konnte es aber noch nicht ausprobieren). Die Kombis der Baureihen sind a. weniger schön und b. um einiges seltener und teurer.
Abgesehen davon hätte ich, wenn ich mir ein schönes Exemplar kaufen würde, ein schlechtes Gewissen es im Winter zu fahren.

Also muss ein neues her. Es sollte eine Freisprechanlage, DAB (!), gutes Soundsystem und Navi haben. Und jetzt die eigentliche Frage: was kann man da kaufen was möglichst billig umweltfreundlich ist?

Ich hatte schon mit dem Skoda Rapid Spaceback geliebäugelt. Extrem billig und 4,5 Liter Super (in Realität dann 6) Verbrauch. Aber ein neues Auto hat ja angeblich so eine schlechte Umweltbilanz. Also was sonst? Ein paar Jahre alter Skoda, VW, Toyota? Welches Modell? Ich fand ja immer Leute, die Neuwagen kaufen, ziemlich dämlich. Noch schlimmer diejenigen die gebrauchte Dienstwagenschleudern kaufen. Jetzt hab ich keine Ahnung von der Materie und was ich mir unter den o.g. Punkten kaufen soll.

garand Avatar
garand:#39894

>>39892
Hallo W123/124-Bernd, ich erinnere mich noch an deinen letzten Pfosten.

>umweltfreundlich
Was hat es mit diesem Punkt auf sich? Gehe ich richtig in der Annahme, dass du die 2,50m langen Gegenstände an Kunden auslieferst und es wichtig ist, dass diese den Eindruck bekommen dass du besonders umweltfreundlich unterwegs bist?

>Es sollte eine Freisprechanlage, DAB (!), gutes Soundsystem und Navi haben.
Das sind alles Punkte, die man problemlos nachrüsten kann. Sagt eher wenig darüber aus welche Art von /f/ du suchst, sprich: du könntest dir besagten Rapid holen oder einfach einen alten, aber einigermaßen robusten Octavia 1u/1z besorgen und deine gewünschte Ausstattung für ein paar hunderter einfach nachrüsten.
Eventuell helfen folgende Frage weiter: Was bist du bisher gefahren, was hat dir daran gefallen, was nicht?

crhysdave Avatar
crhysdave:#39895

>>39894

>Gehe ich richtig in der Annahme, dass du die 2,50m langen Gegenstände an Kunden auslieferst und es wichtig ist, dass diese den Eindruck bekommen dass du besonders umweltfreundlich unterwegs bist?

Nein, die transportiere ich ab und zu privat. Das umweldfreundlich kommt daher, dass ich versuche möglichst minimalistisch, sparsam und umweltfreundlich wie möglich zu leben. Ich bin keine typische Ökoschwuchtel, sondern ein extrem konservativer/reaktionärer Mensch, und dazu gehört eben auch die Umwelt, so wie sie ist, zu erhalten.
Abgesehen davon soll es auch einfach möglichst billig sein.

>Das sind alles Punkte, die man problemlos nachrüsten kann.
Stimmt, aber ist teilweise lästig; Kabel die rumfliegen oder ich muss wieder mal am Auto rumschrauben, oder irre ich mich da? Ich hab genug mit meinen alten Karren zu tun. Sind z.B. Freisprechanlagen zum Nachrüsten gut? Kann ich mir kaum vorstellen; hatte vor einigen Jahren das mal bei meinem Vater mitbekommen; war ein einziges Trauerspiel.

Bisher gefahren (nur besessen):
1: Ford Ka 1. Gen.
+ Verbrauch
+ Billig
- Laut und klappernd
- Mein Zeugs würde nicht reinpassen

2: W124 280 Kombi
+ Platz
+ Komfort
+ Aussehen
- Verbrauch
- Ständig kaputt
- Rostete

3: W124 230 Limo
+ Relativ schöner Sound (jetzt irrelevant)
+ Verbrauch ~10 Liter
+ Komfort
+ Aussehen
- Kaputtes Schiebedach und später Himmel, sonst nur Verschleißteile

4: Fiat Grande Punto 1.3 Diesel, ca. 70 PS
+ Verbrauch von >5 L
+ Gutes Preis-Leistungsverhältnis
- Laut
- Kein Multimediagedöns
- Relativ viel kaputt

5: VW VII GTD (Firmenwagen, selbst Konfiguriert)
+ Moderne Vorzüge ohne mMn unnötigen Schnickschnack
+ Verbraucht wenig
- Preis
- Einfach stinklangweiliges Auto; da war eine Fahrt mit dem Fiat spannender, das Auto hatte (zwar eine ziemlich laute und kaputte) Seele

Danke für deinen Input! Aber diese alten Skoda Benziner Verbrauchen doch bestimmt auch ~10 Liter? Ich hab evtl vergessen zu erwähnen dass es schon ein Benziner sein soll. Eben ein verbrauchsarmer.

melvindidit Avatar
melvindidit:#39896

>>39895

Der Ka war natürlich auch potthässlich

und vergessen:

6: W124 300E Coupe, die Daten sind ungefähr so wie beim 230er.

Gute alltagsautos; aber Verbrauchen mMn zu viel und wie gesagt kriegt man ja den Kram nicht rein.

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#39899

Hallo Bernd

Mein Ford Focus MK1 (Erstes Auto) geht mir langsam auf den Sack. Ich will anderes, was etwas mehr her macht.
Ich bin 20 Jahre alt und habe ein Budget von 8000 €

Was haltet Ihr vom Chrysler 300C und Mercedes-Benz CLS?

oder soll Ich mir lieber gleich ein neues Auto leasen? Hätte da an einen Mercedes-Benz CLA oder BMW 3er Gran Turismo gedacht.

Ich verdiene netto rund 1800 € und zahle keine Miete, hab eigenes Stockwerk im Elternhaus. Mach also jeden Monat gut 1200 € + auf dem Konto.

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#39901

>>39899
Spar lieber das Geld, statt es für unzuverlässige Schrottkarren auf den Kopf zu hauen.

yesmeck Avatar
yesmeck:#39917

>>39899
>Was haltet Ihr vom Chrysler 300C und Mercedes-Benz CLS?

Nichts

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#39924

>>39848
Bin der Bernd der das Angebot hier als erster erwähnt hat. Ich denke der andere Bernd hat hier etwas durcheinander geworfen.

Bin mir bewusst was Leasing ist, daher auch mein Beispiel mit dem Verkauf. Wollte damit sagen dass es sich kaum lohnt den Wagen zu kaufen weil es insgesamt wohl billiger ist für 3 Jahre zu leasen da der Wertverlust hoch ist und sich ein 1er BMW mit 3 Liter Hubraum schwieriger verkauft als ein 118i Standard 1er.

scottgallant Avatar
scottgallant:#39926

Ich bin es satt, Getränkekisten zu schleppen und hätte deswegen gern ein möglichst billiges Auto.
Ich will nicht viel fahren, und wenn, dann hauptsächlich Landstraße.
Es wäre gut, wenn das Auto einige Jahre lang ohne große Wartung über den TÜV käme.
Verbrauch ist egal, Laufleistung vllt. 1-2tkm/Jahr.
Wichtig wäre aber geringe Steuer und günstige Versicherung.
Meint ihr, da gibt's was?

oskamaya Avatar
oskamaya:#39928

Bernd hat ein paar Fragen zu Elektromobilen. Es gibt zwar einen Faden, aber darin wird sehr viel gestritten und er sieht aus wie "Mein Betriebssystem, Dein Betriebssystem", daher hoffe ich hier auf kurze Hilfe.
Es gibt ja eine Förderung für E-Mobile von bis zu 4000,- NG. In der Liste der Bundesregierung finden sich aber keine der günstigen Elektromobile, sondern alles nur ab 15k aufwärts, die meisten eher 20-30k. Wird die Liste noch einmal erweitert? Es gibt ja diese für den Stadtverkehr praktischen billigen Autos von zum Beispiel Renault. Da wären die 4000 mehr als die Hälfte des Kaufpreises. Ansonsten würde ich ja auch mehr bezahlen bei der Anschaffung, wenn es sich denn in einer deutlich günstigeren Haltung ausschlägt. Aber wie teuer ist das Fahren mit Strom im Vergleich zu Benzin eigentlich? Ich finde da nur verwirrende Angaben im Netzt.

Ich hoffe /f/-Bernd kann mir helfen. Und bitte nicht mit CO2 oder Linksgrün anfangen. Ich will einfach nur mein weniges Geld zusammenhalten.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#39929

>>39928
>Wird die Liste noch einmal erweitert?

Leider nein, obwohl die Prämie bis jetzt überhaupt nicht gut ankommt. Sobald ich mir einen guten E-Golf oder so kaufen würde, wären die 4.000 NG einfach ein verfickend nichts. Hätte man es seitens der Politik *wirklich* fördern wollen, da gäbe es die Prämie auch für kleinere Autos bzw. günstigere

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#39931

>>39929
Also wieder alles nur sinnlose, heiße Luft.

smenov Avatar
smenov:#39935

>>39931
Geschäft wie üblich, ja!

jrxmember Avatar
jrxmember:#39964

>>39928
> Aber wie teuer ist das Fahren mit Strom im Vergleich zu Benzin eigentlich?
Kann jemand das beantworten? Auch was Versicherung und Steuer angeht?

marrimo Avatar
marrimo:#39967

>>39928
>>39964
Die Kurzfassung: Fahren mit Strom ist günstiger, es dauert aber ne ganze Weile bis der höhere Kaufpreis sich amortisiert hat. Ich schiebe nachher mal eine kleine Milchmädchenrechnung nach.
Auch: Hast du denn überhaupt die Möglichkeit zu Hause zu laden? Wird sonst reiner Krebs.

heikopaiko Avatar
heikopaiko:#39968

>>39928
>>39964
>>39967
So hier mal der Versuch ähnliche Fahrzeuge zu vergleichen. Es handelt sich hierbei um die reinen Energieverbrauchskosten pro km, Dinge wie Verschleiss, Versicherung etc. sind hier nicht mit eingerechnet (daher Milchmädchenrechnung).

Strom: 27 ct/kWh
Benzin (Super): 139,39 ct/l Quelle: Statista.com

Beispiel VW up!:

Verbrauch e-up!: 11,7 kWh/100km (Spritmonitor: 13,1 kWh/100km)
Verbrauch up! 1.0 MPI: 4,2 l/100km
Verbrauch up! 1.0 TSI: 4,4 l/100km (Spritmonitor: 5,98 l/100km)

e-up!: 3,159 ct/km (3,54 ct/km)
1.0 MPI: 5,854 ct/km
1.0 TSI: 6,13 ct/km (8,34 ct/km)

Beispiel BMW:

Verbrauch i3: 12,9 kWh/100km (Spritmonitor: 15,16 kWh/100km)
Verbrauch 114i: 5-5,4 l/100km (Spritmonitor: 7,31 l/100km)
Verbrauch 120i: 5,7-6 l/100km (Spritmonitor: 7,83 l/100km)

i3: 3,483 ct/km (4,09 ct/km)
116i: 6,97-7,53 ct/km (10,19 ct/km)
120i: 7,95-8,36 ct/km (10,914 ct/km)

Listenpreise:
up! 1.0: 10.375 €
up! 1.0 TSI: 12.350 €
e-up!: 26.900 € (Hier kann man noch Förderung abgreifen)

i3 60 Ah: 34.950 € (Hier kann man noch Förderung abgreifen)
116i: 23.550 €
120i: 29.700 €

Wenn du dir dann noch die Versicherungskosten raussuchst kannst du ja in etwa abschätzen wie teuer dich welches Auto kommt.
Hier ist mal noch ein Autokostenvergleich des ADAC: https://www.adac.de/infotestrat/autodatenbank/autokosten/autokosten-vergleich/default_geschuetzt.aspx?ComponentId=35230&SourcePageId=0

Bin übrigens gerade auch ein wenig überrascht über den Vergleich 120i vs. i3, hätte es nie für möglich gehalten dass Letzterer so gut abschneidet.

vladyn Avatar
vladyn:#39971

>>39967
> Hast du denn überhaupt die Möglichkeit zu Hause zu laden?
Nicht wirklich, aber direkt um die Ecke ist eine Ladestation. Ist das gut genug?
>>39968
Vielen, vielen Dank!

mugukamil Avatar
mugukamil:#39973

>>39968
danke!

Als Vorschlag: Auf den
"i3: 3,483 ct/km (4,09 ct/km)" immer noch den mtl. "Batterie/Akku-Miete"-Preis drauf packen!

doooon Avatar
doooon:#39976

>>39973
Bei BMW ist der Akku ein Kaufakku, genau wie bei VW. Miete wird bei den ganzen Franzosen fällig.

>>39971
Na ja, denk dran dass das Zeit in Anspruch nimmt und du dann wenig später nach dem Anschließen an die Ladesäule wieder rausrennen musst um die Karre umzuparken. Blöd wirds auch wenn die Säule zugeparkt ist.

joshhemsley Avatar
joshhemsley:#39992

Hallo Bernd, kannst du mir ein gutes Auto für 5000 NG empfehlen?

Dachte an eine Limousine

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#39996

>>39992
Ja und welche Farbe soll er haben?

id835559 Avatar
id835559:#40005

Bernd, habe mich beim Hören von Lazerhawk und Carpenter Brut in diese Ästhetik verliebt.
Nun hätte ich gerne einen 80er/90er Japsentarga, dessen Unterhalt mich nicht einen Arm und ein Bein kostet, bis ca 5000€.
Kannst du da was empfehlen?

cat_audi Avatar
cat_audi:#40006

>>39996
Ein deutsches Auto bitte, eventuell bmw, audi, mercedes wenn möglich
15 Jahre alt.

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#40011

>>40005
Honda Lead 125

karsh Avatar
karsh:#40025

Bernd ich brauch ein Zweit-/f/. Ich pendel unter der Woche und meine Familie bleibt derzeit ohne Fortbewegungsmittel auf dem Dorf sitzen.
Ein Arbeitskollege hat sich vor einem Monat einen E60 angeschafft. Nun wechselt er allerdings wieder den Arbeitsstandort und er braucht eigentlich dort einen Diesel. Ich hab ihm angeboten seinen abzukaufen und er wäre einverstanden.

Fakten: e60, 525i, bj 2004 Reihen 6er ohne Injektorenprobleme, 2te Hand Vorbesitzer Zahnarzt der den Wagen nur hatte um nicht mit dem Porsche vor der Praxis zu stehen, 160.000 gelaufen, gut ausgestattet, Zustand recht gut, Optik "naja" (Fahrzeug gleich dem Bild).

Mein Arbeitskollege hat recht viel Ahnung von den Dingern und hatte sehr lange gesucht bis er einen gefunden hat, der ihm passte. Ich kenne das /f/ vom mitfahren her und bin ihn auch selbst Probe gefahren. Vorteil wäre, dass ich weiß was ich bekomme.

Deine Meinung zu folgenden Fragen Bernd:
- Er möchte 8k für das gute Stück. Angemessener Preis Bernd? Entspricht dem was ich so auf mobile gesehen hab. Nicht günstig, aber scheinbar normal.
- 192 Pferde sind zwar nicht schlecht, wirkten aber beim mitfahren und probefahren eher behäbig auf mich. Ist das Teil so schwer, oder täuscht mich mein Gefühl da einfach, als TDI gewohnter Fahrer? Besser was mit mehr PS suchen?
- Zeit sparen und statt lange zu suchen den kaufen, oder noch mal Zeit investieren und was besseres finden?
- was verliert so einer im laufe der Zeit an Wert? Wenn ich den nächstes Jahr mit 180 weiterverkaufe, bekomme ich dann noch 7k?

haydn_woods Avatar
haydn_woods:#40027

Harro /f/, dieser Bernd möchte sich einen neuen alten Sportwagen kaufen.
Er hat etwa 10k NG eingeplant, 15k wäre die Schmerzgrenze, das Auto würde eher auf Strecken um die 250-300km gefahren werden, aber diese mindestens 2 Mal in der Woche, ansonsten mal zum einkaufen, aber das eher seltener.

Bernd liebäugelt mit dem Toyota MR2 der 2. Generation.
Sag du mir jetzt warum ich ihn mir nicht kaufen soll und welches Auto besser für Bernd wäre.

Zur Zeit fährt Bernd einen Frontantrieb, will aber endlich wieder einen Heckantrieb haben und Mittelmotor ist es noch gar nicht gefahren, was natürlich eine Einschränkung wäre, aber Bernd ist ja kein Irrer und würde sich erstmal an das Fahrverhalten gewöhnen.

stushona Avatar
stushona:#40028

>>40025
Kauf ihn einfach.

okcoker Avatar
okcoker:#40034

>>40025
kauf ihn und lass matt schwarz folieren digga

mshwery Avatar
mshwery:#40035

>>40027
warum kein älteren Porsche?

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#40036

>>40025
Junge, ich weiß garnicht wo ich anfangen soll. Troll?
>e60, 525i, bj 2004
>160.000 gelaufen
>Er möchte 8k für das gute Stück.
Wäre mir zu teuer. Aber die Kilometer sagen ja nicht unbedingt etwas über den Zustand aus.

>192 Pferde sind zwar nicht schlecht, wirkten aber beim mitfahren und probefahren eher behäbig auf mich.
>täuscht mich mein Gefühl da einfach, als TDI gewohnter Fahrer?
Das erinnert mich an die Geschichte des Opas mit dem GT86 der die Karre an Toyota zurückgeben wollte weil sie angeblich elendig lahm sei. Man hat ihm dann mal angeboten dass ein Rennfahrer seinen Wagen auf der Strecke bewegt.
Die Kurzfassung: Du kannst nicht fahren. Es ist nicht dein Auto. Das hast du dir selbst schon bestätigt.

>Besser was mit mehr PS suchen?
Ja, am besten einen Mercedes Actros.
Nein, natürlich nicht du Nase. Du suchst nicht nach mehr Leistung, du suchst mehr Drehmoment. Das bekommst du entweder indem du lernst Saugmotoren zu fahren oder dir halt stattdessen einen Turbodiesel/-benziner zulegst.

>>40027
>Sag du mir jetzt warum ich ihn mir nicht kaufen soll
Ersatzteilpreise und -verfügbarkeit. Wenn du eine Bezugsquelle gefunden hast: Viel Spaß!

husamyousf Avatar
husamyousf:#40037

>>40036
> Du kannst nicht fahren
Würd ich nicht bestreiten, ich bin noch nie Sauger gefahren.

stayuber Avatar
stayuber:#40039

>>40037
>ich bin noch nie Sauger gefahren
Hab ich mir fast gedacht. Schon krass, hätte nur nicht gedacht dass ich diesen Satz so bald mal von jemandem hören würde.

Wenn dich das Thema interessiert kannst du dir ja mal diese Erläuterung zu gemüte führen:
http://e31.net/torque.html

Ansonsten war
>oder dir halt stattdessen einen Turbodiesel/-benziner zulegst.
als Ratschlag durchaus ernst gemeint, du wirst warscheinlich mit jedem Turbobenziner-Kleinwagen glücklicher sein bei deiner Fahrweise.

marrimo Avatar
marrimo:#40040

>>40036
>Auto ist im Alltag lahm weil Höhepunkt Drehmomentkurve jenseits der Alltagsdrehzahlen
>"ja aber auf der rennstrecke!1"
>ergo du kannst nicht fahren
Ohje.
Sauger sind leistungstechnisch tolle Papiertiger und können im Alltagsbetrieb krafttechnisch nichts, sind aber potentiell robust und vor allem schadstoffarm. Im Gebrauchtwagen empfehlenswert (wenns nicht gerade ein BMW aus den 00ern ist, der tausend andere Probleme als den Motor hat), aber die Elastizität ist das letzte, was man daran loben könnte.

t. Saugerfahrer

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#40041

>>40039
Warum sollte ich damit glücklicher sein? Meine Fahrweise kann ich ja anpassen, wenn es sich lohnt. Sei mal nicht so herablassend. Ich habe nun zufälligerweise in meinem Leben immer nur Turbomotoren gehabt.
Danke für den Link, werde ich mir mal zu Gemüte führen.

atariboy Avatar
atariboy:#40042

>>40041
>Warum sollte ich damit glücklicher sein? Meine Fahrweise kann ich ja anpassen, wenn es sich lohnt. Sei mal nicht so herablassend.
Doch bin ich, weil offensichtliches Opfer.
>192 Pferde sind zwar nicht schlecht, wirkten aber beim mitfahren und probefahren eher behäbig auf mich.
>Besser was mit mehr PS suchen?

karsh Avatar
karsh:#40043

>>40042
piss dich

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#40045

>>40043
Nein du!

itsracine Avatar
itsracine:#40053

>>40037
Wie kann man noch nie Sauger gefahren sein?

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#40054

>>40053
Jung und wohlsituiert oder erst spät ein KFZ erworben?

vocino Avatar
vocino:#40055

>>40054
Irre, nichts geht über Saugmotoren. :3

pdugan19 Avatar
pdugan19:#40065

>>40027
Wenn Du Dich ernsthaft für einen MR2 Mk2 interessierst melde Dich auf mr2-forum.de und mr2oc.de an. Der Wagen hat eine gute community und knowlege base.
Hatte selbst mal einen JDM Mk2 mit dem 3s-gte gen3 bevor ich ihn zwecks Motorswap in einen Mk1 geschlachtet habe.

murrayswift Avatar
murrayswift:#40076

>>40065
https://goo.gl/Kuddzf
Würde Bernd kaufieren?

millinet Avatar
millinet:#40149

>>40076
>Das gesuchte Inserat ist nicht (mehr) verfügbar

Wohl kaum

michaelkoper Avatar
michaelkoper:#40211

Ist der Mazda 3 1.5L eine gute Alternative zum Golf 1.6 TDI, Bernd?
Von den Sky Active - Motoren hört man nur gutes.

armcivor Avatar
armcivor:#40216

>>40025
Hab ihn übrigens gekauft. Bin sehr zufrieden. Nach einer Woche fahren, kann ich jetzt auch den Sauger einschätzen und merke, dass die Karre wirklich gut vorwärts geht.

Zustand des Motors und der Ausstattung ist ebenfalls bestens. So einen ruhigen Motor hatte ich wirklich noch nie. Reihen 6er ist toll.

Wirklich schönes /f/, würde wieder tun.

mefahad Avatar
mefahad:#40217

>>40211
Als Neuwagen?

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#40219

>>40217
Dachte meer so an Jahreswagen vom Händler.

syntetyc Avatar
syntetyc:#40253

Hallo Bernd, wie sieht es denn mit alten Jaguars aus? Man liest immer dass die unglaublich unzuverlässig sind, stimmt das? und bis wann?
womit muss ich beispielsweise bei einem 99er XK8 an schäden rechnen? oder einem 99er XJ6? Bin vor allem ein fan des XJ6 aber mir nicht sicher ob das eine gute Idee ist.

yehudab Avatar
yehudab:#40279

Bernd braucht Sportwagen/Coupe, welches eben auch noch die Charakteristika eines Sportwagen oder Sportcoupes hat und nicht nur ein bestehendes Model mit stärkerem Motor ist, welches dann als Special Sportpaket verkauft wird.
Bernd ist älteren Autos nicht abgeneigt, aber würde ab 2000 bevorzugen.
Es wird mindestens 2 Mal pro Woche 300km über die Bahn gejagt werden.
Bernd hat 5000 Negergulden.
Was würde Bernd empfehlen?
>Bernd zu doof zu Google
Ja.

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#40280

>>40279
Audi TT

mattsapii Avatar
mattsapii:#40281

>>40280

>TT

Das ist ein Golf 4/5/6/7

also nein.

smenov Avatar
smenov:#40282

>>40281
Lel, wer hat dich denn gefragt? Mach erstmal den Führerschein.

macxim Avatar
macxim:#40297

Hallo Bernd,

mir ist die wirre Idee gekommen aus einem älteren Transporter ein Wohnmobil zu bauen, um Europa zu erkunden. Optisch sagt mir der Bremer Transporter von Mercedes am meisten zu (Bild relatiert).

Die Frage, die ich mir stelle: Was ist bei Transportern die Preiskategorie, in der man am meisten Auto für sein Geld bekommt? Mehr als 5000 NG würde ich nicht ausgeben wollen, da ja auch noch Geld in den Ausbau fließen wird, gerne also deutlich weniger. Kriegt man z.B. für 2000 NG schon einen Transporter, bei dem es keine pure Geldverschwendung ist, ihn auszubauen?

Es muss auch kein Bremer Transporter sein, bin einfach nur ein Daimler-Lüfter und mag das Fahrzeug. Wenn ein Fiat Ducato das bessere Preisleistungsverhältnis bietet, dann wird es der Ducato.

Bernds Anforderungen:
- viel Auto fürs Geld
- zuverlässig
- simple Technik
- hohe Laufleistungen möglich
- Diesel

Hast du eine Idee?

Auch: Ich habe nur die Führerscheinklasse B, hätte aber sowieso Bock C1 zu machen. Ist das Preisleistungsverhältnis bei Transportern zwischen 3,5 und 7,5 t besser? Zur Not mache ich dann halt C1.



Beste Grüße
Bernd

cbracco Avatar
cbracco:#40298

>>40297
Warum nicht einen Wohnwagen kaufen? Würde behaupten kostet dich weniger als Transporter + Umbau. Außerdem ist Wohnwagen bauart- und somit einsatzbedingt nicht so runtergeritten wie ein Transporter.

vickyshits Avatar
vickyshits:#40299

>>40298
Es geht auch um das hohe Sitzen und die Freiheit in der Fahrerkabine, das Fühl einfach. Wenn man mit dem Wohnwagen verreist, sitzt man ja wieder in seinem krauchigen Auto, nur dass man langsamer ist und einen beschissenen Anhänger hinter sich herzieht. Tut mir leid, ein Wohnwagen wäre nichts für mich.
Außerdem geht es auch um den Umbau selbst. Ich will ja keine Fertiglösung, sondern möchte es ja selbst machen. Mir macht es Spaß zu planen, wie ich den Ausbau vornehme, es zu bauen und dann am Ende auf ein Ergebnis zu schauen, das man selbst hinbekommen hat.

michigangraham Avatar
michigangraham:#40302

>>40299
Anderer Bernd hier, in dem Fall ist eventuell auch ein Caddy o.ä. eine Option. Hab da schon ein paar sehr gewagte Umbauten gesehen.

keyuri85 Avatar
keyuri85:#40304

Lohnt es sich einen alten VW Golf zu kaufen?
Sollte mein erster (eigener) Wagen sein und bin am überlegen. Wollte möglichst wenig bezahlen aber schon was davon haben für eine Weile. Bin wenigfahrer, fahre öfter mit dem Rad eigentlich.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#40306

>>40304
Sollte aber kein Diesel sein. Und auch kein Turbobenziner. Und keiner mit Steuerkette, DSG oder Gastanks.

antonkudin Avatar
antonkudin:#40309

>>40304
Wenigfahrer bist du nur, weil du kein Auto hast. Das wird sich schnell ändern.

Golf ist (ohne einen richtigen Grund) beliebt und daher teuerer als Vergleichbare.

Ich würde dir zu einem W210-Benziner raten, denn
1) Sie sind alle billiger als ein Golf. Für 2000 NG gibt es eine Limo vom Opa aus der Garage.
2) Da du wenig fährst, brauchst du nicht auf den Verbrauch zu schauen.
3) Haftpflicht wahrscheinlich günstiger als für einen Golf ist.
4) Du ein Gefühl (und Geschamck, höhöhö) für große Autos bekommst ohne dir Sorgen um jeden Krazer und Rempler zu machen.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#40310

>>40306
Bin wenigfahrer da Fahrradnarr, besitze ein Rennrad, Mountainbike und Trekkingrad.
>>40309
Danke, habe mir geplant eine alte Karre zu holen weil ich den Stil mag. Danke für den Tip. Wieso wird mir geraten kein Diesel zu holen?
Was ist ein Turbobenziner?

jonesdigidesign Avatar
jonesdigidesign:#40311

>>40310
Audi A4 B5 1.8

silv3rgvn Avatar
silv3rgvn:#40314

>>40310
Kein Diesel, sonder Benziner, weil:

1) Diesel in diesem Alter viel meer km gefahren sind.
2) Vernünftige Diesel immer noch teuerer als Benziner sind.
3) Die Opa-Sterne aus der Garage eben meistens E200 mit Benzin-Motor sind. Kein Opa zahlt 481,- NG Steuer pro Jahr, wenn er er nur 3.000 km fährt.

herrhaase Avatar
herrhaase:#40316

>>40310
>>40309
> 3) Haftpflicht wahrscheinlich günstiger als für einen Golf ist.
Wichtiger Punkt: Schaue vor dem Kauf, wie viel die Versicherung etwa kosten würde. Wenn das dein erstes Auto ist, wird sie wesentlich teurer als die Kfz-Steuer sein.

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#40337

Was kann Bernd zum Honda Prelude erzählen?
Dieser Bernd findet alte Japaner äußerst schick und man findet welche, auf Bildern gut erhaltene, ab knapp 4k NG, Bj. 92.
Nur wie sind diese in der Wartung, Service und Reparatur?

Tut man sich mit einem alten Japaner ein Auto an, dessen Instandhaltung Bernd langsam auffrisst, wenn man die 5k nicht locker flockig aus der Portokassa zaubert oder können diese, ohne Blick auf Verbrauch, jemanden zuverlässig und unterhaltsam von A nach B bringen?

https://www.autoscout24.at/angebote/honda-prelude-2-0i-16-benzin-rot-5d6cbe4d-cca0-1320-e053-e250040a86a6?cldtidx=6

sgaurav_baghel Avatar
sgaurav_baghel:#40340

>>40337

Kein Honda, aber dieser Bernd ist bis vor einigen Jahren ein ähnliches Anfang-der-90er-Japan-"Sportcoupé" (Bild relatiert) gefahren. Grundsätzlich sind diese Autos ganz Japan-Style ziemlich robust. Allerdings würde ich mir sowas in dem Alter nicht mehr als Alltagsfahrzeug kaufen, sondern eher als Schönwetter-Zweitauto. Gerade weil Du die in den nächsten 3-5 Jahren so langsam alle als Oldtimer zulassen kannst (zumindest in .de, keine Ahnung wie die Regelungen in Österreich sind).

Konkret:

- Die Karre ist über 25 Jahre und 200000km alt. Gut erhalten hin oder her, geh davon aus, dass da doch einiges zu machen ist. Klappernde Hydrostößel, hoher Ölverbrauch, irgendwelche vergammelten Kabel/Sensoren, Rost hier und da, etc. Fährt man so ein altes Auto wirklich täglich, ist immer irgendwas. Wenn Du ein Auto suchst, was abgesehen von Tankstopps und hin und wieder Waschanlage keinerlei Kosten erzeugt, musst Du etwas deutlich jüngeres kaufen.

- Der Prelude hat Allradlenkung. Sicher ziemlich teuer und aufwendig zu beschaffen, wenn da irgendwas dran kaputt geht. Generell sind alle Ersatzteile deutlich teurer als bei einem alten Golf und Du musst wirklich fast jede Schraube erst irgendwo bestellen.

- Ist in AT vielleicht nicht so akut wie in Deutschland, aber trotzdem: Schau Dir gut an, wer das Auto vorher hatte. Diese Coupés waren hierzulande vor einigen Jahren gerade bei männlichen Fahranfängern sehr beliebt: gebraucht günstig zu bekommen und sportliches Erscheinungsbild, sind aber eigentlich für ihr Gewicht ziemlich untermotorisiert (gerade der kleine 2l Motor). Ergebnis war dann, das die Autos total verheizt wurden und man sich statt des regelmäßigen Öl-/Zahnriemenwechsels erstmal neue Alufelgen und einen Subwoofer geleistet hat. Das nicht serienmäßige Sportlenkrad im 6. Bild ist ein deutliches Warnsignal!

iamglimy Avatar
iamglimy:#40350

>>40340
Danke für den letzten Punkt, auf diesen habe ich bisher nicht so geachtet, außer es waren offensichtliche Presser- und Proletenkarren.
Ist gerade in den Alpen warscheinlich noch sehr viel prävalenter.

Gibt es da einen Punkt an dem man wieder Liebhaberautos erkennt?

MR2 sind schon auch hübsch, bei uns ein wenig vertreten und ein Sparziel ist ja auch flexibel :3

https://www.autoscout24.at/angebote/toyota-mr-2-2-0-t-bar-gt-i-16v-benzin-schwarz-4592b252-5445-025a-e053-e350040a37a9?cldtidx=8

https://www.autoscout24.at/angebote/toyota-mr-2-mr2-toyota-mr2-w2-benzin-rot-40267c55-ef74-3116-e053-e350040abc00?cldtidx=6

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#40364

>>40350
Dscheisse verlangen die Inzwischen viel Geld für einen W2. Dafür gabs vor ein paar Jahren noch das Turbomodell.
Schau mal auf MR2-forum.de oder mr2oc.de in den Verkaufsanzeigen, vielleicht findet sich da ein besseres Angebot. Ausserdem kann man die Historie oft im Forum nachlesen.

t. Drei AW11 besitzend und vor vier Jahren einen SW20 mit 3S-GTE und 245 PS Serie für 2300Pfund zwecks Motorspende aus UK importiert. Umbau ist aber pausiert aus Schaf-Gründen.

grafxiq Avatar
grafxiq:#40366

>>40364
Das liegt wohl eher an Ösistan, ist auch nicht wirklich leicht einen Wagen aus Deutschland zu importieren, da man bei Erstzulassung in Ö die No(rm)V(erbrauchs)A(abgabe) abdrücken muss.
Sonst würde wohl jeder seinen Gebrauchten aus dem Europaraum holen, da einfach bedingt durch die größeren Märkte der Preis niedriger ist.
Spassfakt:
Eigentlich widerspricht die NoVA gegen europäisches Recht, da es den Verkauf von Autos in Österreich grob benachteiligt oder so.

tube_man Avatar
tube_man:#40370

>>40366
Es ist eine Luxussteuer wie in Dänemark.

tweet_john Avatar
tweet_john:#40417

>>39735

Du Bernd, wie findest du den Toyota Celica TS 23 ?

kazukichi_0914 Avatar
kazukichi_0914:#40446

Armschlucker-Bernd idf.
Bei meinem Auto ist eine Schwaeißnaht am Auspuffrohr geplatzt. Was tun, um maximal billig und TÜV-konform zu beheben? Schweißgerät hat Bernd nicht und kann auch nicht ausleihen.

murrayswift Avatar
murrayswift:#40447

>>40446
Schweißen lassen, wenn möglich. Kann nicht so teuer sein.

Gun Gum oder Auspuffabdichtband könnte ggf für einen nicht allzu langen Zeitraum dein Freund sein.

Sonst schau mal bei Autoverwertern nach!
Da hat dieser Bernd mal eine komplette Auspuffanlage relativ preiswert bekommen.

tweet_john Avatar
tweet_john:#40456

>>40447
>>40446

Hört sich dumm an aber reparieren ist oft teurer als auswechseln, wenn du ein nicht seltenes Auto (3er, Golf, A3 etc) fährst gibt es im Internetz relativ viele günstig Anbieter.
Diese Paste und co halten oft nicht lange und so ein neuer Auspuff wieder seine 2 Tüvs. Anbauen kannst du selber ist aber etwas Kraft nötig für diese Auspuffgummihalterungen.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#40465

ist der Mazda MX5 NA eine gute Idee, Bernd?

nelshd Avatar
nelshd:#40467

>>40465
Schwul

a_harris88 Avatar
a_harris88:#40475

>>40465
Oh, den kann man ja bald mit H-Kennzeichen bewegen!
Klassischer Roadster mit Klappscheinwerfern und robuster Technik.
Ob Mazda damals auch schon ein Rostproblem hatte, weiss ich nicht.
Wenn gepflegtes Exemplar verfügbar, klare Kaufempfehlung.

>>40467
Hier sind Morgen die Ferien vorbei und bei dir?

millinet Avatar
millinet:#40495

>>40475
>>40465

Der NA ist ein witziges Teil, wenn man einen guten erwischt und den Pflegt hat man keinen Wertverlust.
Rost kann ein Thema sein, muss aber nicht. Das Problem ist, dass bei verstopften Abläufen oder einer gebrochenen Regenleitrinne unterm Verdeck alles an Wasser von oben in die Schweller suppt, man sieht nicht ohne Grund viele MX5er die vor den Hinterrädern schon mal gemacht worden sind. Ist aber zum Glück auch keine Höllen-OP wie zB bei 'nem alten Käfer.
Problem 2: Die äußeren Blechhäute sind in etwa so solide wie 'ne Coladose. Spart Gewicht, aber jede angeditschte Tür am Parkplatz hinterlässt nen schönen Einschlag. Die NAs sehen oft aus als hätten sie mit der Flanke oben im Hagel gestanden.
Die Motoren sind solide. Keine sparsamen Downsize-Aggregate aber auch keine üblen Säufer. Wer gemütlich fährt kommt mit 7l aus, wer flott unterwegs ist liegt im 8er-Bereich.

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#40559

>>40446-Bernd hier.
Habe eine Lösung für mein Problem gefunden und erfolgreich umgesetzt. Rohrverbinder für den Sieg!

motionthinks Avatar
motionthinks:#40562

Bernd möchte seinen VW up! gern loswerden und stattdessen lieber einen mindestens 10 Jahre alten, unkomplizierten, robusten Geländewagen mit langem Radstand und Dieselmotor haben.

In die nähere Wahl kommen Nissan Terrano 1 oder Toyota Landcruiser.

Ich will so wenig Elektronik wie möglich und repariere auch einiges selbst.

Was gibt es da noch so und ist empfehlenswert?

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#40570

>>40562
Empfehlenswert ist es, keine Angst vor Elektronik zu haben. Rost, Motorhilfsaggregate und die Aufhängung bereiten mehr Sorgen und Kosten.

Beim Wechsel vom up zum Geländewagen wütde ich tippen, dass sehr viele Emotionen im Spiel sind, was einen Rat erschwert.
Wie willst du das Auto einsetzen und was ist dir, außer Einfachheit und Robustheit (sind sie eh alle), wichtig?

ggavrilo Avatar
ggavrilo:#40579

>>40570
Die ganze Sache ist recht emotionslos.
Ein zweiter Wagen ist da, der Arbeitsweg ist auf 3 Km geschrumpft und ich suche etwas, in dem ich mit zwei Personen einigermassen schlafen kann.Also 190x120 Liegefläche.Und geländegängig, hier ist es unbefestigt...
Nissan Patrol in lang gefällt mir auch.Da schaue ich mir mal einen an die Tage.

Ich habe keine Angst vor Elektronik, nur hier ist weniger manchmal mehr.

BillSKenney Avatar
BillSKenney:#40646

>>40579
Benziner geht nicht?

liang Avatar
liang:#40671

Hallo Bernd, beste Zeit für Moppedkauf?

Die Lüge vom günstigen Wintermopped glaubt keiner mehr.

rdbannon Avatar
rdbannon:#40691

>>40671
>>40671
>Die Lüge vom günstigen Wintermopped glaubt keiner mehr.

Ende der Saison ist in der Regel schon besser für den Käufer als mitten in der Saison, wo viele geil auf einen Bock sind.
Nachteil ist dann aber tatsächlich, dass man die Karre erst mal 4-5 Monate hinstellen muss ohne sie bewegen zu können.
Im Winter dann, Januar oder Februar, ist es nicht mehr so lange hin bis man wieder fahren kann, wird es unter Umständen wieder teurer.

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#40711

Bernd, ich fahre eine alte C-Klasse, die mir in der Stadt zu groß und insgesamt einfach zu lahmarschig ist (kleinster Diesel mit 122 PS).
Jetzt habe ich den Mazda 3 MPS entdeckt, der ist ein Benziner, kompakt und mehr als doppelt so leistungsstark. Bedeutet 5,32 kg / PS statt krebsigen 13,93 kg / PS.

Jetzt habe ich mir mal anschnur die Preise angesehen und mir ist aufgefallen, dass man für unter 15.000 einen 2011er MPS mit Leder, Xenon-Scheinwerfern, Bose-Soundsystem und um die 70.000 km bekommt. Das ist doch fast zu schön um wahr zu sein!

Klar, am Ende ist es kein Mercedes, aber so wie mir meine Mistgurke unter dem Arsch wegrostet, wird mir das bei einem Japaner doch hoffentlich erspart bleiben. Oder? Kenne mich mit Japanern absolut nicht aus, würde Bernd den MPS empfehlen? Oder kriege ich für 15.000 NG ein besseres Auto, das meinen Anforderungen entspricht (weniger Gewicht, kompakter, mehr Leistung, Benziner)?

Auch: Ich muss zur Arbeit 4 km fahren und gebe daher einen Fick auf den Benzinverbrauch.

falvarad Avatar
falvarad:#40713

>>40711
>Ich muss zur Arbeit 4 km fahren
Nimm ein Fahrrad

bergmartin Avatar
bergmartin:#40715

>>40711
Du weisst, wie man solch einen Turbomotor behandelt, bevor man Leistung abrufen kann?
Mazda hatte bis 2008 glaub ich Rostprobleme.

> Ich muss zur Arbeit 4 km fahren
Was er >>40713 sagt.

Aber sonst eine nette Rennsemmel :3

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#40720

>>40715
>nette Rennsemmel :3

Dreckskarre dämlicher Japsenlüfter

mj_berthelsen Avatar
mj_berthelsen:#40737

Bernd überlegt sich die aktuelle C-Klasse als C350e zu holen, das ist der Plug-in Hybrid. Was denkt Bernd so. Finde den Wagen ganz nett, fährt sich dank Luftfederung und 280PS auch gut.

puzik Avatar
puzik:#40738

>>40737
>Was denkt Bernd so
Finde ehrlich gesagt die aktuellen Modelle mit dem Stern kotzehässlich. Sieht von außen aus wie ein China-Auto. Der Kühlergrill sieht einfach nur lächerlich aus. Aber das ist nur meine Meinung.

jamesmbickerton Avatar
jamesmbickerton:#40739

>>40738
Der Grill kann unterschiedlich aussehen bei der C-Klasse. Bin mir gerade nicht sicher welchen du meinst. Mein Wagen wäre ähnlich wie Bild 3.

fritzronel Avatar
fritzronel:#40740

>>40739
Bild 3 meine ich. Bild 2 erinnert wenigstens noch entfernt an das, wofür die Marke mal stand.

murrayswift Avatar
murrayswift:#40811

>>40740
Dies. Wer den Stern im Grill bevorzugt, offenbart seine geistige Unterschichtigkeit. Eine C-Klasse muss den Stern auf der Haube haben.

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#40816

>>40811
(-:

cat_audi Avatar
cat_audi:#40839

>>40816
Merkste selber, ne.

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#40864

Bernd zu hülf!

GF will ihren Golf IV gegen einen Kombi Tauschen, Kind 2 wartet schon. Soll ich einen BMW E91 erwerben? Ist der Kofferraum im Vergleich überhaupt eines Kombis würdig? Wäre wohl meine letzte Chance einen R6 Sauger zu besitzen. Wenn schon neuer BMW dann richtig.

Habe Mopeds und einen E30 318is, könnte also auch ein Langweiler-Brot-und-Butter-KombiR4-FWD-Kombi werden. Allerdings gelten E90 als zuverlässig und wenig rostend..Verdammt. Vor Turbomotoren habe ich Schiss weil prinzipbedingt anfälliges Bauteil, bin sowieso eher der Sauger- und Drehzahl-Connoisseur..

Alternativvorschläge? Bernd Dankt im Voraus.

alexradsby Avatar
alexradsby:#40865

>>40864
Gf
Heckantrieb

Ersatzbankgf schon zur Hand? Ganz schön schlau!

georgedyjr Avatar
georgedyjr:#40873

>>40864
>E91
>Ist der Kofferraum im Vergleich überhaupt eines Kombis würdig?
Leider nein, leider garnicht.

stayuber Avatar
stayuber:#40908

>>40865

> Ersatzbankgf

Fasteh ich nicht, oke...In dem Zusammenhang.

Egal. Kofferraum ist recht klein, aber solange es für den Kinderwagen + ein bissl was reicht..Muss kein Transporter sein.

Trotzdem: Alternativen, Empfehlungen, vor allem Technischer Natur, Motor, Haltbarkeit, Schwachstelken, Blechqualität?

ah_lice Avatar
ah_lice:#40919

>>40908
Keine Ahnung was du eigentlich willst. Ist das Fahrzeug nun für dich oder dein GF? Willst du nun großen Kofferraum oder nicht? Und was sollen die doofen Fragen nach Blech und Technik? Wir reden hier von einem E91, nicht von einem Citroen XM. Willst du dir hier nur eine Bestätigung für deine Entscheidung abholen? Falls nein, was soll dann dein letzter Pfosten? Möchtest du eine explizite Kaufberatung für einen E91? Oder möchtest du Alternativvorschläge?

vj_demien Avatar
vj_demien:#40920

>>40919

Bernd, da inzwischen jeder Hersteller katastrophale Fehlkonstruktionen bei Motoren geliefert hat und auch ein Hersteller wie Mercedes eine Zeit lang vorzeitiger Rostbefall nachgesagt wurde vertraue ich BMW inzwischen genauso wie Citroën. Soll heißen ich versuche nur noch nach Erfahrungsberichten zu gehen (auch wenn da viel Hörensagen dabei ist und negative Berichte immer stärker wahrgenommen werden als positive) und mir daraus eine Schnittmenge zu bilden. Der E90 soll lt. mehreren Aussagen besseres Blech als der E46 haben bei gleicher Nutzungsdauer. Motoren und Fahrwerksteile usw. sollen auch halten. Daher ist der E91 grundsätzlich interessant. Der E91 ist außerdem einer der letzten seiner Art: Wo bekommt man noch großvolumige R6 Sauger mit Hinterradantrieb in einer relativ neuen Limousine bzw. einem Kombi? Es hätte daher seinen Reiz "noch einmal" so ein Auto zu besitzen, das es in dieser Form nicht mehr geben wird. Bestätigung also im Sinne von: Was spräche also technisch dagegen, außer, dass es Fahrzeuge mit deutlich besserem Stauraum gibt?
Alternativen gäbe es viele, und viele sind günstiger (keine außerplanmäßigen Reperaturkosten vorausgesetzt). Aber fast alle sind ähnlich: 4-Zyl mit oder onhe Turbo, Fwd...Da gibt es dann so viel Auswahl, dass die Frage nach Erfahrungen und Empfehlungen aufkam. Welche Motoren man zB tunlichst meiden soll, welcher Hersteller billiges Blech verbaut.


Das Auto ist für die Familie (2+2), soll heißen wenn wir gemeinsam fahren fahre ich damit, ansonsten ist es ihr Auto. Wir wollen beide mehr Motor-Leistung und können es uns auch leisten.
Die Überlegung mit dem Kombi kam natürlich weil da grundsätzlich mehr Platz vorhanden ist als im Golf 6, den er ersetzen soll.

iamsteffen Avatar
iamsteffen:#40921

>>40920

Bernd, ganz ehrlich. Was hast du davon das der Karren R6 und Heckantrieb hat? Fährst du auf der Nordschleife? Im Alltag ist es doch völlig wurst (hatte selbst einen RWD V6 und nun einen FWD R4). Die alten R6 sind zwar laufruhig aber eben alt und träge. Mein 120 PS FWD ist 1 Sekunde schneller auf Hundert als mein 211 PS RWD und spart 5 Liter Sprit. Wenn ich nur von A nach B fahre ist es mir völlig egal ob das nun ein Fiat TwinAir, Audi V8 oder Subaru Boxer mit Holzvergaser ist. Selbst das Argument "Keine Antriebseinflüsse in der Lenkung!" zieht heute nur noch bedingt, da sich die Fahrwerke stark verbessert hat. Bei Opel gibt´s z.B. eine Vorderachse wo trotz FWD Antrieb und Lenkung voneinander entkoppelt sind ("HiPerStrut") und viele moderne Autos bieten Sperrdifferenziale oder Fahrassistenzsysteme wie z.B. Torque Vectoring.

Im Alltag würde ich mir viel mehr über die miserable Innenraumqualität und die lächerlichen Platzverhältnisse ärgern. Da rettet auch der Motor nichts mehr.

bergmartin Avatar
bergmartin:#40922

>>40921
>Die alten R6 sind zwar laufruhig aber eben alt und träge

Bernd der nicht weiß wie Sauger zu fahren sind detektiert.

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#40926

>>40920
>Der E90 soll lt. mehreren Aussagen besseres Blech als der E46 haben bei gleicher Nutzungsdauer. Motoren und Fahrwerksteile usw. sollen auch halten. Daher ist der E91 grundsätzlich interessant.
Der E91 ist vorallem ein vollkommen überteuertes Gefährt der Kompaktklasse. Für das Geld bekommt man anderswo einen _richtigen_ Kombi.

>Der E91 ist außerdem einer der letzten seiner Art
Keine Sorge, überteuerte Kompaktklassewagen wird es auch in Zukunft weiterhin geben.

>Was spräche also technisch dagegen, außer, dass es Fahrzeuge mit deutlich besserem Stauraum gibt?
Technisch dagegen spricht das hohe Gewicht auf der Vorderachse bei angetriebener Hinterachse.

>Das Auto ist für die Familie (2+2), soll heißen wenn wir gemeinsam fahren fahre ich damit, ansonsten ist es ihr Auto.
In diesem Fall spricht Preis/Leistung dagegen. Ihr holt euch für eure Familie ein im Innenraum relativ kompaktes und kleines Auto dessen Spritverbrauch in keinem Verhältnis zum Nutzen steht.

>Wir wollen beide mehr Motor-Leistung und können es uns auch leisten.
Mullen (und sowieso der Großteil aller Fahrer, die ihr /f/ im Alltag bewegen) wollen meistens keine höhere Motorleistung, sondern ein höheres Drehmoment aus dem Drehzahlkeller.

>Die Überlegung mit dem Kombi kam natürlich weil da grundsätzlich mehr Platz vorhanden ist als im Golf 6, den er ersetzen soll.
Hahaha, nein.

Zusammenfassend: Ich würde vom Kauf abraten, da du das /f/ hauptsächlich für deine Mulle willst. Die wird vermutlich (ich kenne sie nicht) derbe unzufriegen mit dem Antritt, Verbrauch und Platz im Innenraum des R6-Saugers sein.

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#40927

>>40922
wichs dir doch einen drauf

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#40928

>>40922

Bernd fährt ausschließlich Sauger. Es gibt aber gut Sauger und schlechte Sauger. Die BMW R6 sind drehunwillige Drehorgeln. Ein guter Sauger hat 80% des max. Drehmoments bei 1.000 Umdrehungen, ich glaube das schafft BMW nicht mal bei 3.000 Umdrehungen.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#40929

>>40927
Wieso so mett? Mein Pfosten war vollkommen wertungsfrei gemeint. Für Alltagsfahrten sind Turbomotoren ganz klar die bessere Wahl, vermitteln subjektiv auch das krassere Beschleunigungsverhalten, aber müssen halt einfach anders gefahren werden wenn man sie sportlich bewegen will.

>>40928
>guter Sauger hat 80% des max. Drehmoments bei 1.000 Umdrehungen
Sicher, Bernd, sicher.

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#40930

>>40929
>guter Sauger hat 80% des max. Drehmoments bei 1.000 Umdrehungen
Über das Adjektiv "gut" lässt sich sicher streiten, da der ein oder andere Fahrer Drehorgeln bevorzugt (Honda, BMW), grundsätzlich ist an der Aussage aber nichts falsches.

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#40933

>>40921
>>40926

Das sind ja 2 hilfreiche Antworten, danke Bernd :3

>>Drehmoment aus dem Drehzahlkeller
Das ist der Grund dafür, dass jeder einen Diesel will und dass sich moderne Benziner zu oft wie Diesel anfühlen. Das ist grnau das was Bernd nicht will. GF will wahrscheinlich auch dass er bei 2000 "gut geht". Sie wird das fahren was ich für gut befinde :3 Der E91 würde ihr optisch gefallen, "Prestige" spielt da keine eine Rolle. So bin ich überhaupt ernsthaft auf den Gedanken an den 3er gekommen. Und wenn schon, dann Reiher-Sechszylinder..
5er ist zu schwer/Groß, der E60 ist hässlich, der E39 schon recht alt.

Ihr habt beide recht, der E91 ist klein, werden uns den mal lebend anschauen und messen. Zudem habe ich ja auch den E30 mit Drehzahlmotor und Motorräder.

Requestiere Vorschläge für einen "richtigen Kombi". Ich hätte mich bei der Suche intuitiv nach Deutschen oder Japanischen /f/ umgesehen, bin_ich_es_richtig_machend.png?
Wbei ich Audi bzw. VW ausgeklammert hätte, wegen TSI Debakel, Steuerketten, unverdienterweise guter Ruf, Audi weils auch nur ein teirer Škoda ist.

Mein Problem ist, dass ich mich jetzt mit neuen Autos auseinander setzen muss, was ich als Vollblut-Bernd noch nicht musste weil ich dachte ewig meine Altschul-Vehikel fahren zu können, ohne moch fragen zu müssen ob mein Auto 1,2 oder 1,4 l, 1 oder 2 Turbos, Partikelfilter, AGR, Handbremstaste oder richtige Bremse usw. haben soll.
Turbos wollte ich eigentlich immer meiden weil Zeitbombe. Ich habe einfach zu wenig überblick.
Wird wahrscheinlich duch Probefahren einiger Händlerfahrzeuge entschieden werden müssen. Ich würde aber gerne vorher ausselektieren.

Mazda ist mir grundsätzlich sympathisch, weil sie den Sauger weiterentwickeln, finde die Skyactive Motoren von der Theorie her genial.
Der aktuelle Mazda 6 seit 2012 wäre eine Option, weiß ein Bernd etwas zu Mazda zu sagen?

keyuri85 Avatar
keyuri85:#40934

>>40933
>Audi weils auch nur ein teirer Škoda ist
Etwas Bildung würde dir nicht schaden

ntfblog Avatar
ntfblog:#40935

>>40933
> weiß ein Bernd etwas zu Mazda zu sagen?
Bernd hätte gern den Kombi in rot :3

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#40952

>>40933

Bernd fährt einen Mazda 3 mit dem 120 PS Skyactiv Motor (abgespeckte Version des 165 PS Motor aus dem Mazda 6). Grundsätzlich kann ich nicht viel schlechtes berichten. Die Verarbeitung ist gut und der Motor läuft unauffällig. Er ist schön ruhig und zieht gut bzw. eben dank fehlenden Turbo auch spontan an. Größer als der E91 ist der Mazda 6 allemal aber durch seine stylische Form ist der Nutzwert trotzdem etwas eingeschränkt (im Vergleich zum Passat z.B.). Ich finde die Modelle auch sehr unübersichtlich, Rückfahrkamera ist ein Musthave.

armcivor Avatar
armcivor:#40956

>>40952

Danke Bernd :3
Habe viel gelesen, verglichen, Hörensagen...
Am liebsten wäre mir nach wie vor ein E91 R6. Bei anderen Wagen dieser Klasse kommt recht wenig "Emotion" auf. Alleinstellungsmerkmale sind vorhanden.
Der Mazda 6 würde mich auch sehr reizen. Technisch sehr interessant. Einziger Hersteller der so große Sauger baut, Mazda-Motoren warem immer schon sehr haltbar, gefallen tun sie mir auch im Gegensatz zu den meisten aktuellen Autos. Leider habe ich Angst, dass ich ein Auto mit guter Technik aber schlechtem Blech kaufe. Die ganzen Berichte und was ich schon selber gesehen habe bei Mazdas der "00er". Eine ehemalige Mazdaverkäuferin meinte die rösten bereits im Prospekt. Verkäufer sagen viel, aber naja.

Wahtscheinlich werden wir einige Wagen Probefahren, darunter wird sicher auch ein Seat Leon, ein Oktavia usw. Sein da gibts die TSI Motoren wenigstens mit 1,8 l. Vllt. Stimmt mich eine Probefahrt um in Sachen Turbomotoren.

Requestiere Vorschläge bzgl. Preis/Leistung.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#40958

>>40956
>Requestiere Vorschläge bzgl. Preis/Leistung.
Da bist du mit Mazda, Skoda und Seat schonmal bei den richtigen Kandidaten. Ansonsten würde ich mir bei den TSI-Motoren weniger um den Turbo, sondern mehr um die Steuerkette und Kolbenringe Sorgen machen.

Hier mal ein Kommentar eines Lackierermeisters zur Qualität der Karosserien heutiger Fahrzeuge: https://youtu.be/VRuCrZ162eo?t=924

Daher wäre auch mein heißer Tipp, so unbeliebt ich mich damit auch mache: Opel. Die in den letzten Jahren produzierten Modelle haben qualitativ deutlich mehr zu bieten als die früheren Rostlauben (vorallem preis-leistungstechnisch), aber man kennt das ja: ist der Ruf erst ruiniert...

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#40961

>>40958

Mir war Opel immer recht sympathisch, weil sie so runtergeredet wurden und in den 70ern so verdammt tolle Autos gebaut haben. In den 80ern und 90ern hätte ich die meisten nicht haben wollen..Wobei Calibra, Omega...
Insignia würde mich mehr interessieren als jeder VW Audi Einheitsbrei. Dann sucht man wieder nach Fotos und sieht Rost an Stellen an denen in dem Alter keiner sein darf.

Es ist schwierig. Bislang hätte ich wie gesagt mit einem BMW am wenigsten Bedenken. Er ist halt nicht vernünftig.

subburam Avatar
subburam:#40970

>>40961
>Sie wird das fahren was ich für gut
Wenn es darauf hinaus läuft dann wird es wohl tatsächlich der E91, aber das ist ja euer Brot wie ihr das regelt :3
Nimm bloß keinen mit Panorama-Schiebedach. Damals bei der Werksführung haben die groß Werbung gemacht: "Jaaaah, das hier ist unser kühler neuer Roboter, der klebt das Schiebedach innerhalb von 12 Sekunden ins Auto!!!11". Mein Schwiegervater war damals wegen dem Mistding 4x (!) in der Werkstatt, weil die das Teil einfach nicht Dicht bekommen haben. Mittlerweile fährt er was anderes.

_vojto Avatar
_vojto:#40974

>>40956

Wie lange willst du den Wagen denn fahren? Wenn du einen Neuwagen kaufst hast du bei Mazda 3 Jahre Lackgarantie und 12 Jahre Rostgarantie. Du hast also mind. ~9 Jahre Zeit bis du dir überhaupt auch nur den kleinsten Gedanken um Rost machen musst, nach den 12 Jahren kann bei den größten Pech und ungünstigsten Bedigungen (Haus am Meer, Salzstreu-Räumdienst direkt vor der Einfahrt, nicht behandelte Steinschläge) vielleicht ein Rostschaden auftreten. Aber wer fährt denn heutzutage 12 Jahre das gleiche Auto?

likewings Avatar
likewings:#40978

>>40970

Panoramadach halte ich für nett, würde ich aber nie haben wollen, keine Sorge.
War etwas übertrieben gesagt, immerhin ist es ihr Auto, wie wir die Kosten verteilen ist noch offen. Ich mache mich halt schlau was gekauft werden kann/soll.

Sie hat Bedenken wegen RWD, sagt wenn BMW, dann wäre Allrad wünschenswert, auch wegen dem Wiederverkaufswert. Wir haben im Winter ein paar Tage Schneefahrbahn, 2 bis 4 würde ich im Schnitt sagen. Da halte ich Allrad eigentlich für nicht notwendiges Gewicht, dass ich 99% vom Jahr umsonst herumfahre. Habe ihr angeboten ihr Ketten zu montieren oder an den Tagen selbst zu fahren, aber GF war nicht sehr begeistert.

Als Alternative bzw. vernuftskombi kristallisiert sich immer mehr der Oktavia heraus. Den gäbs auch als RS.

Wiederverkaufswert..Ich /wir habe eigentlich vor das Auto bar zu zahlen kaputt zu fahren, bzw. zu verkaufen wenn die Reperatur nicht mehr sinnvoll ist. Bin wohl eine aussterbende Art.
Die 12 Jahre Durchrostungsgarantie sind anscheinend an eine Jährliche Katosserie-Inspektion bei Mazda und eine regelmäßige Konservierung bei Mazda gebunden (beim Überfliegen von Foreneonträgen zum Thema Rost). Müsste das noch genauer recherchieren. Weiß nicht, wie das bei anderen Herstellern ist.

Bernd Avatar
Bernd:#40979

>>40978

Natürlich ist die Rostgarantie an eine regelmäßige Inspektion gebunden. So wie bei jeden anderen Hersteller auch. Wie soll das sonst funktionieren? Was, wenn du vor 3 Jahren einen schlecht reparierten Unfallschaden hattest und der Wagen deswegen rostet? Natürlich greift die Garantie dann nicht.

jpotts18 Avatar
jpotts18:#40992

https://goo.gl/wdsqC6
Würde Bernd kaufen?
Bernd glaubt nie wieder so ein günstiges Angebot zu finden.
Ratiere.

greenbes Avatar
greenbes:#40993

>>40992

agromov Avatar
agromov:#40997

>>40992
ja, würde. der schaut sehr gut aus, und auf die Schnelle würde ich sagen dass der nicht zerritten ist.
Aber, nunja. ansich würde ich meinen FC nicht hergeben... wobei.. um nen FD Platz zu geben... wer weiß...
bild relatiert

atariboy Avatar
atariboy:#41026

Hallo Bernd: https://goo.gl/p4Bj8Z
Wie weit sollte ich mindestens runterhandeln?
2000€ ist er denke ich nicht mehr wert, aber um den Unterboden muss ich mir keine Sorgen mehr machen und er sieht irgendwie auch geil aus. 1500€ oke?
Drinvor Murat

doronmalki Avatar
doronmalki:#41031

>>40997
>rtrybrnd
Noicer Name. :3
Bernd wird sich dieses Auto dann wohl auch zulegen, wird aber einen KFZ-Meister mitnehmen um mal drüber zu schauen.
Hoffe der ist was, bin leicht faliebt in das Schätzchen.

carloscrvntsg Avatar
carloscrvntsg:#41035

>>41026
Ohne HU ist das Ding nur als Ersatzteilspender zu gebrauchen. Mit HU vielleicht noch 1000 NG. Der ist 25 Jahre alt! Glaube kaum, dass der Kilometerstand korrekt ist. Wird wahrscheinlich auch nicht mehr belegbar sein.

hota_v Avatar
hota_v:#41036

>>41031
http://www.whs-online.de/Kaufberatung_Mazda_RX-7_FD/kaufberatung_mazda_rx-7_fd.html

lesen
und nochmal lesen - Dachs Wichtigste ist das Startverhalten des Motors und die Rauchentwicklung beim Start. Wobei, jetzt ist kalt draußen, da macht auch meiner trotz top Motors eine Nebelwand wie ne Rauchgranate

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#41045

Pendlerbernd fährt ca 25-30k im Jahr und braucht demnächst ein neues gebrauchtes Fahrzeug, um damit zur Schafstelle zu kommen. Ich fahre überwiegend Landstraße und Autobahn, ein geringer Stadtanteil ist auch dabei.

Mein Ziel ist es, möglichst zuverlässig und günstig zur Arbeit zu kommen. Marke und Status sind mir egal. Tut es ein Kleinwagen für den Zweck oder würdet ihr was größeres nehmen? Ich fuhr nie etwas kleineres als einen Golf.

Was muss ich ausgeben, um was einigermaßen zuverlässiges zu bekommen? Ein Neuwagen oder zu teurer (mehr als 10k) Gebrauchtwagen kommt eigentlich nicht in Frage, der Wertverlust dürfte bei der Laufleistung das teuerste sein. Zudem kann ich mir aktuell keinen Neuwagen leisten und eine Finanzierung will ich nicht.

Ich bitte um deinen Rat, Bernd!

cat_audi Avatar
cat_audi:#41046

>>41045
Kleiner Japaner, Mazda 2 oder so.

justinrhee Avatar
justinrhee:#41050

>>41045
>Ein Neuwagen oder zu teurer (mehr als 10k) Gebrauchtwagen kommt eigentlich nicht in Frage, der Wertverlust dürfte bei der Laufleistung das teuerste sein. Zudem kann ich mir aktuell keinen Neuwagen leisten und eine Finanzierung will ich nicht.

Aha.

mrzero158 Avatar
mrzero158:#41055

Anderer möglicherweise Pendlerbernd hier.

Sollte ich Glück haben, muss ich demnächst wieder mehr fahren. D.h. 25 anstatt bisher 5 Kilometer einfache Strecke.

Mein alter Japaner ist zwar zuverlässig, rostet aber an allen Ecken und Kanten. Unter anderem auch an der Beifahrertür kann ich an der Unterseite den Rost mit den Fingern abpulen.

Für die bisherige Fahrt zur Arbeit ist mir das egal, da ich sonst auch kaum damit fahre.
Sollte ich jetzt aber die Stelle wechseln, kommen täglich mindestens 50 Kilometer zusammen.

Da will ich mehr Komfort (Automatik, besseres Soundsystem, bessere Geräuschdämmung), mehr Sicherheit, ein wenig mehr Durchzug allgemein und natürlich auch keine Rostlaube mehr fahren. Verbrauch sollte nicht zu hoch sein. Bei gemütlicher Fahrweise gerne höchstens 8 Liter.

Ich beobachte schon länger auf mobile.de folgendes:
- Lexus IS250 (gefällt mir einfach, Toyota-Technik)
- Lexus CT200h (stelle ich mir im Stau super angenehm vor)
- Den neuen Swift mit Automatik (sparsam)
- Mercedes W204 C180 T (viel Platz als Kombi, kann jeder reparieren?)

Bin davon aber noch kein Modell probegefahren.

Von rein elektrischem Antrieb bin ich nicht abgeneigt, will aber die jetzigen teuren Preise noch nicht bezahlen, wer weiß was in 3 Jahren auf dem Markt passiert.

Preis wenn möglich 15.000€. Weniger ist besser, mehr wenn nötig.

Ist das machbar?
Andere Vorschläge?
Danke, Bernd.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#41058

>>41055
Ford Mondeo
Lexus GS 450H
alte E Klasse

fritzronel Avatar
fritzronel:#41062

> Ford Mondeo
Taugt die Automatik überhaupt? Ist das nicht ein DKG? Das aktuelle Modell ist schon nicht schlecht. 2.0 Ecoboost?

> Lexus GS 450H
Hatte ich gar nicht auf dem Schirm. Gibt es tatsächlich für ca. 15.000€ in gutem Zustand. Aber: Das Teil ist riesig und mit 3,5L Motor wären die Fixkosten schon relativ hoch. Denke so ein Hybrid aus der Oberklasse hat auch hohe Werkstattpreise?

> alte E Klasse
Meinst du die 212? Alles davor gefällt mir gar nicht.

bagawarman Avatar
bagawarman:#41063

Bernd lebt derzeit in Australien und gurkt seit paar Monaten nur mit Fahrrad und den Oeffentlichen rum. Jetzt wird es mir aber langsam zu bloed und ich moechte mir ein Auto anschaffen. Da Bernd nicht seine gesamten Ersparnisse dafuer ausgeben moechte hat er nur ca. 5000 Euro, also 8000 $ zur Verfuegung. Plus Minus ein 1000 Euro eventuell.

Da Bernd auch ziemlich gross ist dachte er an einen Schwedenpanzer. Volvo V70 2. Generation, der mit dem 170 PS Motor. Was sagt Bernd dazu?
Subaru Outback wuerde mich auch reizen.

Sind diese Dinger mit 200.000 km aufm Tacho noch brauchbar?

Falls jemand genauer recherchieren moechte, die bekannteste Seite ist wohl gumtree.com.au und Bernd wohnt in Adelaide.

robergd Avatar
robergd:#41070

>>41063
boards.4chan.org/o

salleedesign Avatar
salleedesign:#41087

Gibt es dieser Tage überhaupt noch normale Kombis, oder ist alles zwischen SUV und Kompaktvan aufgerieben?

teylorfeliz Avatar
teylorfeliz:#41088

>>41087
definiere normal.

mwarkentin Avatar
mwarkentin:#41107

Bernd hat leider den RX-7 verwerfen müssen, da unsinnig und muss sich jetzt ein anderes Auto aussuchen.
20.000 NG wären möglich.
Bernd fährt jedes Wochenende etwa 600km, eigentlich wäre da ein Diesel sinniger, aber kein muss.
Was hält Bernd von diesem Astra J OPC?
Schaut für Bernd gut aus, da jung, wenig Kilometer und verlängerte Garantie.
https://goo.gl/PEUvve

peterlandt Avatar
peterlandt:#41109

>>41107
Kauf einen 5er BMW oder Audi A6!

Was willst Du mit einem Opel?

Fahre selbst einen Zafira. Aber nur wegen der 7 Sitze, da 4 Kinder.

andyisonline Avatar
andyisonline:#41110

>>41109
> Kauf einen 5er BMW oder Audi A6!
Was soll ich damit?
> Was willst Du mit einem Opel?
Hat wenig km weg, noch knapp 1,5 Jahre Garantie und PS, schaut schnieke aus. :3

syntetyc Avatar
syntetyc:#41112

>>41107
Nicht schlecht aber prüf auch mal die Kosten für Verschleißteile. Wenn ich mich richtig erinnere, dann kosten neue Bremsscheiben samt Beläge so um die 1500-2000€

kennyadr Avatar
kennyadr:#41113

>>40737
Ich nochmal. Habe mir jetzt einen E350e bestellt. Werde berichten wenn der Wagen in 6 Monaten geliefert wird.

a_harris88 Avatar
a_harris88:#41123

>>41110
>schaut schnieke aus
hahahahahahahahahahahahahahaha

ah_lice Avatar
ah_lice:#41157

>>41112
Wat? Satz Beläge und Scheiben für 911 Turbo 650 Euro.
Hat der Opel Keramikbremsen oder was?

Wenn das so ist, kauf für das Geld lieber einen Cayman. Versicherung billiger, Steuer gleich, Bremsensatz maximal ein Drittel.
Und es ist ein Porsche, kein Opel.

chatyrko Avatar
chatyrko:#41161

Was hält Bernd vom BMW E63/E64?
Alternativen für max. 12k? Sportcoupé/Coupé soll es sein.

jonkspr Avatar
jonkspr:#41162

>>41161
Nicht schlecht, da weiss man immer direkt dass der Fahrer weder Geschmack noch eine Vorhaut hat.

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#41164

>>41162
>Alternativen für max. 12k?

fatihturan Avatar
fatihturan:#41172

>>41161
Z4 E86. Bester Reihensechser, der je gebaut wurde. Wird man dir in 10 Jahren in Gold aufwiegen. Ansonsten einen Boxster 986S.
Wenn du schon 12k für ein Auto ausgeben willst, warum dann nicht für ein gutes?

stushona Avatar
stushona:#41186

>>41157
Wenn ich mich recht erinnere, dann sind das Brembo Bremsen. Ich meine die wurden extra für den OPC entwickelt und haben andere Teile als andere Brembos. Daher dann auch die hohen Kosten für das Ersatzteil.

alta1r Avatar
alta1r:#41208

>>41157
>>41186

Richtig, die waren wirklich mal so teuer und fast nur beim Opel Händler zu bekommen. Mittlerweile auf dem freien Markt "etwas" günstiger. Aber OPC fahren war noch nie günstig.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#41209

>Fahrzeug ist in einem guten Zustand
>2000€

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#41210

>>41209
kek

maiklam Avatar
maiklam:#41211

>>41210
piss dich

sava2500 Avatar
sava2500:#41222

>>41211
Mett?

csswizardry Avatar
csswizardry:#41224

>>41210
>>41211
>>41222

>KC 2017

>/f/ 2017

Danke an die Mods

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#41254

>>41224

jajodia_saket Avatar
jajodia_saket:#41297

Hallo Bernd, Ich habe noch nie ein Auto gekauft. Als ich 18 wurde bekam ich einen '01 VW lupo 3L, wurde damals für 1200 gekauft und hat inzwischen 200k drauf, jetzt denke ich es ist an der Zeit mal selbst was zu besorgen.
Wie geht man da vor, ist das nicht unhöflich ein Auto vor dem Besitzer genau anzusehen oder es sogar in eine Werkstatt zu bringen?
Pls halp

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#41298

>>41297
Kauf dir bitte niemals ohne Beistand ein Auto.

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#41299

Ok ;_;

mizhgan Avatar
mizhgan:#41301

Hallo Bernd,

mir gefällt die MB Reihe W(S)204 sehr. Die davor sind mir zu alt, die danach ist einfach hässlich außen und innen.

Ich fahre ca. 20.000 Kilometer, Tendenz eher darunter (aktuell).
Ich möchte so geringe Kilometerkosten wie möglich, bei höchstmöglichem Komfort. Fahre Stadt/Land/Autobahn jeweils zu einem Drittel. Fahre zu 90% eher gemütlich (max. 130), mag aber kurzfristig auch mal Gas geben. Sollte also nicht die langsamste Krücke sein.


Welche Motorisierung als gebrauchten würdest du wählen? Diesel oder Benziner? Automatik ist Pflicht.
Finde das Modell wirklich sehr hübsch und würde den sicher auch sehr lange fahren, Wertverlust also egal, solange keine großen Reparaturen anfallen. Die Autobild hat ja einen mit über 400.000 km immer noch im Test ohne größere Defekte.

Könnte so ca. 15.000 Euro ausgeben. Bekommt man dafür gute Gebrauchte?

ggavrilo Avatar
ggavrilo:#41313

>>41301
>Ich möchte so geringe Kilometerkosten wie möglich
>Diesel oder Benziner?
Die Frage hast du dir mit dem ersten Punkt schon selbst beantwortet: Diesel. Zumindest kurzfristig. Wie sich die Kosten langfristig für einen Diesel entwickeln bleibt abzuwarten. Theoretisch müssten durch die Skandale die Diesel einen deutlich günstigeren Kaufpreis aufweisen.

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#41320

>>41313

So wirklich günstiger als die C180 sind die jetzt auch nicht. Der Diesel hat dann noch das Risiko, ex Firmenwagen zu sein. Gepflegt werden die wohl nicht.
Sollte man die lieber vom MB Autohaus kaufen (wegen Garantie o.ä.) oder auch vom Gebrauchthändler oder Privat?

Möchte einfach nur bequem zur Arbeit gleiten. Etwas mehr gedämmtes Blech um mich herum, gute Musikanlage und eine flotte Automatik bei moderatem Verbrauch (~7 Liter bei ruhiger Fahrt). Mehr will ich nicht. Und ein Innenraum ohne Brechreiz bitte. Das engt die Auswahl in dem Preisbereich leider sehr ein :(


Was kann Bernd empfehlen?

shoaib253 Avatar
shoaib253:#41335

> Fahrzeug wird im Kundenauftrag verkauft.

Was bedeutet das genau?
Bernd findet öfters diese Angabe auf Händlerseiten.

ionuss Avatar
ionuss:#41336

>>41335

Der Händler verkauft ein Auto, dass ihm nicht gehört sondern einem Kunden der wahrscheinlich eine Kiste bei ihm gekauft hat oder kaufen wird. Der Händler übernimmt die komplette Arbeit - Angebot erstellen, Fahrzeug vorführen, Kundenanfragen bearbeiten und bekommt dafür am Ende eine Provision vom eigentlichen Verkäufer. Der Vertrag kommt damit auch nicht mit dem Händler zustande sondern mit dem Fahrzeugeigentümer. Damit ist es dann ein Privatverkauf und der Händler muss keine Gebrauchtwagengarantie oder Gewährleistung geben.

edobene Avatar
edobene:#41337

Danke für die Auskunft!

jonkspr Avatar
jonkspr:#41407

Gute oberklasse limousine für kleines Geld?
Bernd dachte an einen 745i, nachdem der so hässlich ist und keiner ihn mag. taugt der was?

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#41408

>>41407
Bernds zweite Idee wäre ein Phaeton, der mit w12 Motor :3

350d Avatar
350d:#41427

>>41407
Redest du vom e65?

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#41428

>>41407
Redest du vom e65?

Neuste Fäden in diesem Brett: