Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-04-15 05:54:24 in /f/

/f/ 39767: Heil dem Stern

tmstrada Avatar
tmstrada:#39767

Guten Morgen Bernd,

Ich bin in der Überlegung mir eine alte S Klasse Baureihe W220 anzuschaffen. Mein Vater fuhr so eine von 2003 bis 2010. Es ist ein verdammt tolles Auto. Bernd interessiert sich ob ein anderer Bernd den 4.3l Motor oder den 4.6l 500er in einem ihrer alten Schlachtrosse haben und etwas zu dem Spritunterschied oder der Haltbarkeit zu sagen können. Oder soll Bernd lieber den 3.7l 350er nehmen. Gibt es hier andere die sich für Mercedes interessieren und meer wissen?

stevenfabre Avatar
stevenfabre:#39771

Genieß deinen Rost und kaputten Luftfederwerke.

Zum Motor kann ich nichts sagen, aber der Sprit spielt in den Klassen doch eh keine Rolle?

davidbaldie Avatar
davidbaldie:#39772

Die schönste S-Klasse und überhaupt Oberklasse der letzten beiden Jahrzehnte.
In der Tat hat Mercedes zu der Zeit beim Lack gepfuscht (Pilz wuchs im Vorratsbehälter vom Wasserbasierten Lack, Modelle die nach einer frischen Befüllung vom Band liefen rosten weniger) - und die technische Komplexität kann im Problemfall arg teuer werden.
Um den Motor würde ich mir da am wenigsten Sorgen machen, Realverbräuche kann man oft via Spritmonitor.de checken.
Wenn man einen guten erwischt und nicht runterreitet ein netter Klassiker von morgen, die Teile werden langsam recht selten auf den Straßen.

damenleeturks Avatar
damenleeturks:#39773

>>39767

Bin einen M112 im S202 C280 gefahren und habe jetzt einen im S203/C320.
Die Achtzylinder M113 sind dieselben Motoren mit zwei Zylindern mehr.
Der Motor ist robust und nicht kaputt zu bekommen. Verglichen mit dem was man heute bekommt ist der Spritverbrauch hoch und die Literleistung niedrig, dafür hat er Drehmoment, ein Motor zum Cruisen. Zu einem Mercedes passt er sehr gut.
Hatte bei beiden Motoren defekte Zündspulen (nicht kompliziert zu tauschen, nur nervig die defekte zu finden) und die Ventildeckeldichtungen musste ich auch tauschen weil der Ölverlust riesig wurde. Beides aber, wenn du ein bisschen schrauben kannst, kein Problem.
Habe beide auf Autogas umgebaut und beim C280 13,5l/100km und beim C320 15l/100km verbraucht, jeweils LPG und viel Stadtverkehr. Auf der Bahn komme ich bei defensiver Fahrweise auf 10l. Bezinverbrauch sollte natürlich etwas drunter liegen, realistisch bist du bei der S-Klasse aber mit 15l Benzin dabei.

exevil Avatar
exevil:#39813

Kauf dir zum Führergeburtstag lieber den W150.

Fahren wie der Führer!

snowshade Avatar
snowshade:#39991

Ich würds nicht machen. W220 hat immer Airmatic. Ein Federbein kostet mal eben 1000NG und muss dann noch eingebaut und parametriert werden.
W211 mit gleichem Motor ist als Alltagsauto praktischer. Taxiteile kosten fast nix.

kamal_chaneman Avatar
kamal_chaneman:#39994

>>39991
>1000 NG

Gibt es schon für 200 NG.

bluesix Avatar
bluesix:#39995

>>39994

Hält dann nur nicht so lange. Dann kommen die Kosten für Einbau, Programmierung nochmal dazu.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#39997

>>39767
7er BMW ist geiler

giuliusa Avatar
giuliusa:#39998

>>39997
Jenes.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#40000

7er ist für Musel.

souuf Avatar
souuf:#40002

>>39995
Sind trotzdem 800 NG weniger.

Dieser Bernd wird sich trotzdem lieber den 7er kaufen. Der E39 535 macht nicht mehr. Getriebe im Notlaufprogramm.

Hat vielleicht jemand einen heißen Tipp?

Gibt es da typische Macken, die man günstig reparieren kann? Reicht vielleicht ein Getriebeölwechsel mit Getriebeölfilter?

Bernd ist traurig.

/f/ Bernd zu Hülf

subburam Avatar
subburam:#40003

>>40002
Wieso nicht noch mal nen 5er? Bis auf die Tatsache, dass der E60 pottenhässlich ist...
Mehr als die gehobene Mittelklasse (A6/5er/E-Klasse) braucht meiner Meinung praktisch niemand. Außer du lässt dich den ganzen Tag im Fond durch die Gegen kutschieren. Die Ersatzteile werden von gehobener Mittelklasse auf Oberklasse auch überproportional teuer.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#40004

800NG weniger. Und dafür ist es halt Scheisse.
"Überholte" Federbeine kannst du vergessen. Wenn überhaupt wurde der Gummibalg erneuert und der Rest wegen Verpressung einfach so gelassen.
Die Arnott-Dämpfer aus VSA kosten ~500NG, federn aber anders als die Bilstein-Dämpfer ab Werk. Zudem einge Kilo leichter. Warum? Weil MB keine Ahnung hat und der Zubehör-Hersteller aus Übersee alles besser kann?
Original-Bilstein kost 1k NG.

E39: Vielleicht mal den Fehlerspeicher auslesen und ggf. löschen?

Neuste Fäden in diesem Brett: