Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-10-03 16:17:27 in /f/

/f/ 40767: Ford Mustang EcoBoost / Chevrolet Camaro Turbo

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#40767

Bernd hat keinerlei Erfahrung mit einer dieser Marken und hat nur durch einen Bekannten, der in einer Werkstatt arbeitet die sich speziell auf Ami Karren spezialisiert hat, mitbekommen das beide Modelle wegen einiger Kleinigkeiten doch mal öfters in der Werkstatt waren.

Gibt es Bernds mit Erfahrung zu den beiden Fahrzeugen oder kennen sie Leute auf deren Aussagen man sich stützen kann und wollen diese hier Preis geben.

Bernd selber ist all die Jahre verwöhnt durch Japaner und ihre Qualität und vor allem Haltbarkeit, und dies ganz besonders im Bereich der Motoren vor allem!
Wie sieht es beim Mustang und Camaro mit dem Unterhalt aus und vor allem wenn man einen der beiden das gesamte Jahr über, also auch im Winter Hinterradantrieb und bringt der "Wintermodus" wirklich etwas? fahren möchte?
Alltagstauglichkeit ist mir bewusst das ich nichts verladen möchte, der Komfort soll auch nicht sonst wie hoch sein müssen usw. Es darf gerne knarzen, leicht klappern oder sonst was solange dennoch alles tip top verarbeitet ist und einfach mal hält und funktioniert!! Doch wie sieht es aus wenn man doch mal zu Zweit verreisen möchte?
Der Mustang hat ja endlich auch Einzelradaufhängung und gibt es Bernds die eventuell etwas zur Performance der beiden sagen können und wie würdet ihr die beiden im direkten Vergleich bewerten?
Was ich sehen konnte und mitbekommen habe das der Camaro etwas mehr Spielereien hat von den Instrumenten her usw. Wirkt komforttabler.
Gibt es Ausstattungsoptionen die man weg lassen sollte oder unbedingt mit rein nehmen sollte?

Bin über jeden Hinweis, Erfahrung usw. dankbar.

Mehr fällt mir nicht ein außer das das jeweilige Fahrzeug im Jahr wohl so zwischen 12000 km bis maximal 18000 km bewegt wird. Schnitt ist eher bei um die 12k bis 14k.

mat_walker Avatar
mat_walker:#40769

Ach, und was ich ganz vergessen habe.
Brauchen sie Super oder leider doch Super Plus?
Gibt es den Camaro Turbo wirklich nur als Automatik mit Schaltwippen?
Konnte keine Option finden wie beim Mustang um ein manuelles Getriebe auszuwählen.

Bevorzuge Schalter, aber 8-Gang Automatik hört sich okay an...

baluli Avatar
baluli:#40773

Diese Autos holt man sich doch, weil man günstig einen V8 kriegt. Für 4-Zylinder Turbokrebs gibt es sicherlich bessere Alternativen.

heikopaiko Avatar
heikopaiko:#40774

>>40773
Natürlich gibt es das.
4 Zylinder Turbo Krebs beweisen ja die Japaner schon eh und je das es 4 Zylinder Turbo Einhorn Regenbögen sind und kein Krebs.
Aber soll ich etwa einen K20C1 in einen Challenger, Mustang oder Camaro swappen weil mir die Form usw. gefällt?

Jeweilige Fahrzeuge bleiben nach Kauf 100% stock. Beide bereits gefahren und ich bin okay damit. Zum Heizen habe ich was anderes.
Es geht einfach darum das mir die Fahrzeuge wahnsinnig gefallen und als Daily sind die Turbos im Unterhalt absolut bezahlbar.
Muß ich mal schauen wie das mit der Steuer ist da die ja den Wert irgendwie neu berechnen ab Baujahr 2011 irgendwie.
Hab eh nur Umweltsünder wo es mir aber egal sein kann bald.

Es geht daher nicht um Alternativen, da gibt es genug.

Am meißten sagt mir der Challenger zu mit diesem Retro Look wie es alle so schön nennen.
Aber Dodge hält sich ja vom europäischen Markt und dem Downsizing fern.
Fällt daher als Daily raus, selbst der V6. Durch den Hubraum nerven die hohen Steuern einfach.

malgordon Avatar
malgordon:#40777

>>40774
> Zum Heizen habe ich was anderes.

Was denn?

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#40779

>>40777
Vermutlich ein Moped.

>>40774
>und als Daily sind die Turbos im Unterhalt absolut bezahlbar.
Sicher?

craigelimeliah Avatar
craigelimeliah:#40782

prollscheiße

joe_black Avatar
joe_black:#40787

>>40777
Da ein anderer Bernd ja so gut im vermuten ist, klar ein Moped. S70. Nur einen kleinen, mickrigen Sauger und alt noch dazu. Nichts von Wertfür alle anderen aber für mich. Bietet mir den meißten Fahrspaß und fertig
>>40779
>Sicher?
Ja, sicher. Verbrauch ist das Eine, Steuer das Andere. Verschleißteile auch bezahlbarer.
>>40782
Wenn die Karren oder der Faden schon Prollscheiße für dich sind dann verpiss dich mit deinem Fiat Multipla von /f/.
Selbst wenn es um Challenger Hellcat gehen würde oder sonst was hat das immer noch nichts mit Prollscheiße zu tun.
Dämlicher Proll.

itskawsar Avatar
itskawsar:#40788

>>40787
>Ja, sicher. Verbrauch ist das Eine, Steuer das Andere. Verschleißteile auch bezahlbarer.
Steuer ist bei nem Karren doch das, was heutzutage am vernachlässigbarsten ist. Verschleißteile bezahlbarer im Vergleich zu was? Keine Ahnung was sich bei der Versicherung tut, aber ich behaupte jetzt einfach mal ganz dreist dass sich beim Verbrauch der V6 und der Turbo nicht viel nehmen.

vikashpathak18 Avatar
vikashpathak18:#40793

>>40788
Finde ich nicht mit der Steuer.
Schon behindert genug das meinen Vater der gleiche Karren wie von einem Kollegen mehr kostet nur weil die sich haben einfallen lassen ab Erstzulassung (Nicht Baujahr) 2011 irgendwas neu zu besteuern wegen dem Ausstoß.

Keine Ahnung was den Affen in Zukunft noch einfällt.
Von daher bin ich da immer vorsichtig.
Beim Mustang ist der V6 eh aus dem Programm raus und selbst da merkt man einen Unterschied.
Die beiden Turbos saufen natürlich auch genügend wenn sie getreten werden dennoch immer noch weniger als die V6/V8.

Ich werde mir die Kisten einfach nochmal ausleihen jeweils für ein Wochenende und dann mal schauen.

smaczny Avatar
smaczny:#40796

>>40793
Wenn man diversen Youtube-Videos glauben darf dann verbrauchen V6 und Ecoboost fast das gleiche. So um die 10-11 Liter. Passt auch zu den Daten auf Spritmonitor.

>Finde ich nicht mit der Steuer.
Wen jucken bei so ner Karre die paar Kröten Steuer? Zahlt man bei dem, was man im Jahr an Sprit verfährt problemlos aus der Portokasse.

souuf Avatar
souuf:#40799

>>40787
>Wenn die Karren oder der Faden schon Prollscheiße für dich sind dann verpiss dich mit deinem Fiat Multipla von /f/
>hurfdurf"sport"wägen mit dem jeweils schwulsten motor
>"wie teuer isch des???"
>wegen super plus jammern
na ein multipla ist nicht nennenswert langsamer und im gegensatz zu den beiden finanziell leistbar für dich lel

shesgared Avatar
shesgared:#40882

Scheiß Spritsparmonitor, YouTube und Menschen.

Zeit gehabt jede der Kisten endlich mal länger zu testen! Man sollte die Haufen echt mindestens drei Tage am Stück haben oder so.

Turbo und die V6 Maschinen nehmen sich wirklich nicht im Verbrauch. Das was der Turbo spart haut er wieder raus wenn man einfach "normal" fährt weil die Kisten sich bergauf, bei häufigen Lastwechseln usw. viel mehr anstrengen müssen.
Spritziger sind sie. Spaßfakt: Der 5.7er Hemi V8 aus dem Challenger hält bei den Turbos und V6 mit mit dem Vebrauch mit. Selbst wenn man bischen Spaß hat und fährt sich im Alltag aber viel, viel besser als die anderen Motoren weil er einfach vorwärts schiebt. Ist das Öl auf Temperatur kann man gefühlt im Standgas, voll beladen und besetzt einen Berg hoch fahren wo man mit den anderen halt mehr Drehzahl benötigt.
Die Turbos sind einfach etwas spritziger kämpfen dafür mit dem Gewicht und sind oben rum sehr müde und nur noch am Saufen, aber nicht am Abliefern.
Camaro hat von allen für mich das beste Handling, Teilepreise kann ich nicht wirklich nachvollziehen.
Mustang (V6 steht bei einem neueren ja gar nicht mehr zur Option) bietet das rundeste Paket, Fahren usw. von allen an.
Bernd hat aber doch recht. Bei meinen ersten Test hatte ich nicht die ausgiebige Zeit und die Turbos sind wirklich gleich vom Vebrauch her zum V6, müssen aber mehr mit dem Gewicht kämpfen wodurch man gefühlt eh immer mehr auf dem Gas steht und das was sie sparen könnten vernichtet.
Der Dodge mit dem 5.7er Hemi V8 ist schwer wie Sau, fühlt sich auf dem Track im Gegensatz zum Mustang und Camaro echt nicht wohl... ...trotzdem macht er von allen am meißten Spaß.
Fühlt sich viel, viel alltagstauglicher als die beiden anderen an und bietet den meißten Komfort als Daily finde ich. Ich meine damit nicht die Ausstattung sondern wie er sich handeln lässt usw. Beim Challenger können auch echte Menschen hinten sitzen und es müssen keine Kinder ohne Wirbelsäule sein.

Danke Bernd für das Rummeckern und anzweifeln. Problem ist, bei einer normalen Probefahrt Check werden die Turbos IMMER gewinnen vom Gefühl her, maximal der V6. Ich habe beim Camaro und Mustang allerdings nicht die großen Motoren getestet und beim Challenger den V6 nur zwei Tage. Aber nimmt sich wirklich nichts weiter zum kleinen V8 von Dodge/Fiat/Chrysler.

Zudem gibt es den V8 auch als Schalter. Nachteil: Wird nicht offiziell bei uns vertrieben, also Import.

Ein Bekannter der sich den Turbo Camaro holen wollte und überzeugt von dem Konzept war konnte ich ebenfalls ermutigen ihn mal länger zu testen im Gegensatz zum Sauger und wird sich nun auch gegen den Turbo entscheiden.

Es ist und bleibt immer das Gleiche, man muß wirklch für sich selber testen.
In dem Sinne Bernd, danke das du mich zum Zweifeln gebracht hast. Somit bleibe ich nun doch beim Sauger und es wird der Dodge Challenger R/T Plus.
>>40799
Ist er und sieht scheiße aus. Da alle Kisten die ich vorher in Betracht gezogen habe nicht soo flott sind war mir doch klar. Unterhalt ist egal.
Es ging aber wirklich darum, würde das Konzept das sie anpreisen aufgehen dann würde es wirklich der Turbo werden. Glaub mir, fährst du die Kiste nur einen Tag und probierst dich aus gewinnen sie leider. In drei Tagen mit jedem Fahrzeug und Variante kann man aber seinen Alltag viel realitischer gestalten und dann einen Schnitt für sich ziehen in der Praxis und da hatte Bernd doch recht das sich die Turbos zum V6, (auch den alten Mustag V6 der aber nun aus dem Programm ist) und zu dem 5.7er Hemi V8 nichts nehmen.
Der große Sprung kam wirklich beim SRT Hemi bei Dodge. Da läuft der Sprit so richtig typisch einfach nur durch, wahrscheinlich selbst wenn er aus ist iksdehpenis

mhwelander Avatar
mhwelander:#40885

>>40882
Kein Ding, gerne wieder. Man lässt sich halt sehr schnell vom Datenblatt täuschen.

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#40900

dodge challenger ist ein Wagen zum Cruisen und Autobahnreisen.

130 Tempomat rein und ab und mal ein auf dicke eier machen wenn der 5er BMW vor einen trödelt.

umurgdk Avatar
umurgdk:#40925

>>40885
Auf jeden Fall, danke nochmal.
>>40900
Cruiser durch und durch und auf einer Geraden, beim Start kann wer will immer einen auf dicke Hose machen. Oder was heisst Cruiser, typisch Klischee Muscle Car so wie ich auch früher geredet habe. Viel Hubraum, V8, viel Drehmoment, PS gehen, Sauger pur und Kraft ohne Ende und können nur Gerade und Kurven solala bis gar nicht und wiegen soviel wie ein Boot. Für mich von den neuen ein echtes Muscle Car und kein Pony. Nichts mit leicht, nichts mit super sportlichen Handling in Kurven usw.
Die neue 8 Gang Automatik von ZF Friedrichshafen ist, was ich als eingefleischter Schalter Fanatiker leider zugeben muß, einfach ein wahrer Traum und schlägt, wie so viele neue Automaten, den Schalter in reinen Zahlen deutlich. Der Spaß bleibt beim Schalter dennoch und fühlt sich schneller an. Ist es aber defintiv nicht.
Selbst hohe Geschwindigkeiten um die 200 km/h sind super gemütlich und auch die Landstraßen machen richtig Spaß. Als Auto Fanatiker merkt man deutlich die guten 2 Tonnen die man da kutschiert und sollte auch Respekt davor haben. Denn wenn das Teil schiebt dann schiebt es richtig. Spaß machen Schalter so wie Automatik und nehmen sich nicht wirklich viel. Egal ob Querfahren, Quatsch machen oder sonst was. Schalter gewinnt "nur" beim Spaßfaktor. Wird wohl mein erster Automat werden überhaupt. Wer ein sogenannter "Die-Hard" Schalter Lüfter wie ich es war/bin und überlegt eventuell eine Automatik zu holen soll sich bitte nicht selber einreden das das Schalten mit den Wippen oder dem Stick vielleicht doch den Spaß ersetzten oder annähernd rankommen. Wird nicht passieren. Entweder das Eine oder das Andere. Was ich wirklich vermissen werde, da ja Hinterradantrieb, ist der Clutch Kick. Der macht beim Challenger so verfickt nochmal Laune. Aber hey, wann nutzt man das schon mal wenn man die ersten paar Reifensätze verheizt hat im Alltag.
Jetzt heisst es für mich schauen was die Versicherungen sagen und wie es mit dem Import läuft. Neu, Tageszulassung/wenig Kilometer, guter Gebrauchter (schwierig da es unbedingt das 2017er/18er Modell sein soll) soll es schon werden.
Es drängt nichts bei mir und kann mir Zeit lassen. Selbst wenn es noch ein Jahr dauert. Aber jetzt weiss ich wenigstens wohin der Weg gehen soll und was es werden soll.

shadowfreakapps Avatar
shadowfreakapps:#40939

>>40925
aber Kurven immer noch besser als z.B. Golf 4 oder so?

alta1r Avatar
alta1r:#40944

>>40939
>lolcantturn
Nein

woodydotmx Avatar
woodydotmx:#40946

>>40939
Golf 4 ist doch viel leichter.
Extra für dich vom Kollegen den Golf 4 ausprobiert. Bleiben für mich ebenfalls unfähig Kurven zu fahren, schönes massives Untersteuern wenn man den kack GTi richtig ran nimmt und manchmal starkes Abbremsen vorher auf der Strecke macht deinen Arsch mal richtig leicht und wild wenn du willst.

Kann ich es mit dem Challenger vergleichen? Nicht wirklich, aber ich finde für seine 2100 kg die ich gefahren bin fährt er dank Einzelradaufhängung die Kurven schon besser als ein 4er Golf.
Aber der Vergleich hinkt total.

Ich vergleiche hier nur 100% OEM und stock.

Der Challenger R/T ist gut in Kurven, also ausreichend. Nimmt man ihn hart ran muß man halt mit dem Gewicht umgehen können was nicht leicht ist da die normalen Bremsen auch nicht sooo pralle sind.
Mit dem optional erhältlichen Super Track Pack (neben anderen Gedöns wahlweise noch bessere Bremsen wählbar und andere Federn dann ab Werk) sieht es schon anders aus.

Wie bei fast allen Fahrzeugen, wer Bock hat und in ein gutes und ausgewogenes Fahrwerk investiert sowie top Bremsen kommt auf seine Kosten. Wer noch so verrückt ist und die Karre nackig macht hat auf jeden Fall ein fettes Boot was super performt und sich dann sicherlich auch so handeln lässt.

Der Mustang und Camaro gehen nicht umsonst eher Richtung Sportwagen!!
Ich betone nochmals, der Challenger ist und bleibt ein waschechtes modernes Muscle Car ohne Kompromisse. Er versucht gar nichts anderes zu sein.
Auch vom Fahrwerk her besse gestellten SRT Varianten und die Höllenkatze sind definitiv keine Kurvenjäger und Könige.

Willst du einen Ami der Kurven wirklich kräftig zerfickt hol dir den neuen Camaro.
Fährt sich einfach traumhaft (wenn man von der Übersicht absieht als ob man aus einem Panzer schaut oder im Briefkasten sitzt und durch den Schlitz schaut) vom Handling her obwohl ich defintiv skepitsch war und anderes gewohnt bin.

Halte dich an >>40944
Denn grob gesagt für uns Deutsche trifft das zu. Jeder kleine Toyota Starlet kann auf kurvenreichen Passagen mit seinen 75 PS den Challenger bestimmt ärgern grob und übertrieben gesagt. Wäre was für die Hondafraktion. 100% originaler CR-X ED9 (da braucht es keinen EE8) oder Civic EG6/EG5/EE9/ED7/EK4/EK9 würden einfach so mit ihm spielen.
Also jeder ältere Japaner. Die Frage ist auch die, fährst du Kurven so wie ich wenn ich den Schalter umlege wiel ein Golf 4 echt scheiße ist was das angeht. Ich meine da würde sogar meine Oma sagen der ist scheiße in Kurven.
Challenger liegt satt und sicher. Aber mit spät anbremsen usw. hat er es auf Grund des Gewichtes einfach nicht. Musste mich auch erstmal sehr daran gewöhnen. Hat man das einmal für sich entdeckt dann macht er auch in Kurven verdammt Spaß und der 5.7er reicht fürs Querfahren locker zu, ja sogar als 8 Gang Automat :3
Es tun sich Ähnlichkeiten auf mit dem R33 GT-R Skyline und den Boot Witzen (>_o)

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#40951

>>40946
Es ist mir sowas von scheiss egal wie sich diese Kiste fährt!


Würde ihn nicht auf der Strasse stehen lassen, er dürfte zu mir ins Bett.

giuliusa Avatar
giuliusa:#40953

>>40951
Mir auch, aber Bernd wollte ja wissen ob er schlimmer ist als ein Golf 4 also hat Bernd geantwortet.
Bin so verliebt in das Design usw. das es mir sogar egal wäre wenn ich micht mit dem V6 hätte anfreunden müssen weil vielleicht finanziell nichts anderes drin gewesen wäre. Das ältere Modell mit der alten Automatik (kein Schalter verfügbar beim V6) fährt sich zäh wie sonst was, aber mit der 8 Gang Automatik von ZF Friedrichshafen macht der sogar Spaß und wer ihn nur als reinen Daily möchte absolut top.

Ins Bett wird schwierig aber er steht dann wohl behütet und nie unter 10 Grad großartig sicher in meiner unmittelbaren Nähe. Müsste fast sogar für den Fernstart reichen.
Bin froh das alles gedauert hat den die 2018er Version kommt für den selben Preis mit mehr Aussstattung als die Älteren ab Werk sowie ein neues Paket zum Auswählen und ich muß doch nicht dieses Navi nehmen ohne diesen kleinen Krebsmonitor zu haben. Sind von 5 Zoll auf 7 Zoll, reicht mir aus um keinen Augenkrebs zu bekommen wenn man die Perfomance Pages auf hat.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#40977

>>40946
Danke, dass du dir extra wegen mit die Mühe gemacht hast und den Golf 4 ausgestestet hast.

1markiz Avatar
1markiz:#40981

>>40977
Ich mag Hatchbacks halt ;)

Finde ihn aber kacke falls man wirklich Wert auf hohe Geschwindigkeiten in Kurven legt und allgemein eher der Kurvenjäger ist.

Also ein popliger Toyota Starlet mit 75 PS macht in Kurven mehr Spaß als die Golf Kiste oder der Challenger.

mrxloka Avatar
mrxloka:#41009

>>40953
Fernstart ist bei allen Pentastars (2011 Mopar V6) installiert. Man braucht es nur mit dem Dielergerät einschalten.

kurafire Avatar
kurafire:#41043

Habe neulich einen roten Dodge Challenger mit Mcdonalds Aufkleber hinten drann gesehen :3

umurgdk Avatar
umurgdk:#41057

>>41043
Sehr passendes und nobles amerikanisches Restaurant. :D

Neuste Fäden in diesem Brett: