Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-11-04 12:33:50 in /f/

/f/ 40982: >https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/f1-mot...

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#40982

>https://www.auto-motor-und-sport.de/formel-1/f1-motor-ab-2021-12787532.html
Was haltet ihr von den Änderungen in der Formel 1 an 2021?

kershmallow Avatar
kershmallow:#40983

Formel 1 ist seit ende der 90er tot.

scottgallant Avatar
scottgallant:#40984

Bis 2014 war die F1-Welt noch in Ordnung.

mylesb Avatar
mylesb:#40985

>>40982

Sehr schön, die ideologische Kackscheiße ist grandios gescheitert.

Also mir gefällts.

creartinc Avatar
creartinc:#40986

>>40985
Man hat aber nicht das Hybridsystem abgeschaft, sondern nur beschnitten, Bernd.

mauriolg Avatar
mauriolg:#40987

>>40986

Dann halt beim nächsten Mal, auf jeden Fall ist der Hype "Hybrid", "E-Auto" und die restlichen leeren Schlagwörter gnadenlos gescheitert.

smaczny Avatar
smaczny:#40988

>>40987
Lies den Artikel nochmal genau, Bernd. Sie behalten die kleinen 1.6L-Turbomotörchen mit Elektromotor als Boost und zum Rekuperieren an der Hinterachse, wegfallen soll nur der Elektromotor auf der Laderwelle. Statt 2 nur noch ein Turbolader (sprich gigantisches Turboloch), dafür etwas höhere erlaubte Drehzahl (18.000 statt 15.000), wobei die jetzige noch nie ausgeschöpft wurde und die Motoren müssen noch länger halten halten, Drehzahllimit ist also fürn Arsch. Außerdem muss der Fahrer jetzt allein das Hybridsystem verwalten.

Weil man ja auch die Spritverbrauchsrate (100L/h) limitiert, wurde bisher meist mit höhere Spritrate als nötig gefahren um über den E-Lader den Akku zu laden, um dann beim nächsten Beschleunigen meer Leistung zu haben als mit max. Spritrate nötig ist, ohne E-Lader geht das nicht mehr und die über die Hinterräder rekuperierte Energeie ist auch streng limitiert.

Alles in allem wird die F1 lahmer, verliert noch mehr Ansehen als "Königsklasse des Rennsports" und die 2 großen Teams (Ferrarie, Mercedes) sind kurz davor auszusteigen, weil ihnen mit dem elektrischen Lader fast der gesamte Technologievorsprung genommen wird.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#40989

>>40988

Durchflussmenge soll wohl angehoben werden um mehr Drehzahl zu ermöglichen, das vermeldet man nur nicht da ein höherer Verbrauch dem "Grünen Gedanken" der Motoren widerspricht. Turbolader gab es bisher auch nur 1 aber durch den E-Motor ist das ja völlig egal wie groß das Turboloch ist.

anaami Avatar
anaami:#40990

>>40988

Ferrari hat schon dutzende Male mit Ausstieg gedroht. Zudem haben sie ja sowieso ein Veto-Recht und können die neuen Motoren noch stoppen.

andyisonline Avatar
andyisonline:#40991

>>40988
Also mir gefällts, der durch den linken Zeitgeist forcierte E-Murks scheitert und die Normies werden vielleicht etwas aufmerksamer was diese Thematik angeht.

greenbes Avatar
greenbes:#40994

>>40989
Drehzahl ist elektronisch abgeregelt, Spritmenge ist schon mal von 100 auf 105kg/h angehoben worden.
Die erneute Anhebung soll wohl den technischen Rückschritt kompensieren.

ademilter Avatar
ademilter:#40995

>>40994

>"Technischer Rückschritt"

Konventionelle Verbrenner sind immer noch schneller als jeder Hybridmurk.
Nur weil ihr diesen Schwachsinn auf allen Kanälen shillt, und gerade den Zeitgeist und diverse Lobbies hinter euch habt, wird er nicht wahr.

In den letzten 10 Jahren haben sich die Gesetze der Physik nicht geändert, ergo wird Hybridmurks immer langsamer bleiben. Ergo ist das Schrott.

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#40996

>>40995
Ich glaube wir müssen nicht diskutieren, dass der elektrische Biturbo technisch anspruchsvoller ist als die der mechanische Singleturbo.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#40998

>>40994
>Drehzahl ist elektronisch abgeregelt

Schon klar, nur wird diese Abregelung bisher nicht erreicht. Der Motor bekommt aktuell gar nicht genug Sprit um überhaupt in die Nähe der Abregelung zu kommen.

>>40995
Kommt ja auch stark auf das Konzept an. Die aktuellen V6 Turbo Hybride sind langsamer als die alten V10 Sauger aber schraube mal einen Hybridstrang an den V10 dran. Der wird dann alles aber nicht langsamer.

langate Avatar
langate:#40999

>>40998
Natürlich wird da elektronisch abgeregelt.
Das erlaubte Drehzahlmaximum wird nicht ausgenutzt, um den Motor haltbarer zum machen, wobei im Qualifying mit schärferen Settings gefahren wird als im Rennen.

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#41000

>>40998

>Der wird dann alles aber nicht langsamer.

Doch, denn der Hybrid-Murks wiegt, und Gewicht ist ein entscheidender Faktor.

bluesix Avatar
bluesix:#41001

>>40999

Es wird nicht aus technischen Gründen abgeregelt, sondern aus Spritspargründen (Motor bekommt schlicht nicht genug Kraftstoff um schneller zu drehen). Die 15.000 Umdrehungen wären absolut kein Problem (die V8 drehten 18.000 Umdrehungen und mussten auch mehrere Rennen halten), jedoch wäre die Durchflussmenge dann viel höher als die erlaubten 105 kg/h.

Der "schärfere" Modus im Training betrifft vorangig den Elektromotor, da es dort keine Reglementierung der entnommenen Energiemenge gibt (4 Megajoule pro Runde). Das heißt, man fährt 1 oder 2 Runden die Batterien aufladen und fährt sie dann auf 1 Runde komplett leer. Das kann man im Rennen nicht machen, da man A nicht so viel Energie entnehmen dürfte und B man in Runde 2 ein leichtes Opfer wäre wenn man nur noch den Verbrennungsmotor hat, weil die Batterien leer sind.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#41002

>>41001
Jein.
Das jetzige Drehzahllimit von 15k wird bei weitem nicht ausgeschöpft, v.a. weil das zu sehr die Haltbarkeit der Motoren verringern würde. Und im nächsten Jahr müssen 3 statt 4 Einheiten für 21 statt 20 Rennen reichen, d.h. niemand hat was von den 18k.

Bei hoher Drehzahl mit sehr magerem, heißem Abgas kann viel Energie über den E-Lader gewonnen werden kann, da liegt der Wirkungsgrad bei nahezu 50% und man kriegt el. Leistung dazu, die man direkt an den el. Motor an der Achse schicken kann. Wenn das bei der verlangten Haltbarkeit ginge, würden die Motoren sicher noch höher drehen (wie früher) undein paar Prozent Wirkungsgrad mehr rausquetschen.

>Der "schärfere" Modus im Training betrifft vorangig den Elektromotor
Ne, Aufladung und Drehzahl des Verbrenners, im Rennen wird dann auf Schongang gefahren wegen Haltbarkeit. Gerüchteweise verbrennen die Topteams auch absichtlich im Qualifying literweise Motoröl (Öldruckschalter?) für bisschen meer Bums.
>(4 Megajoule pro Runde)
Gilt nur für die Rekuperation per el. Motor an der Achse, nicht für den E-Lader, siehe oben.

iqbalperkasa Avatar
iqbalperkasa:#41003

Mal ehrlich, selbst als Vierradfreund kann man sich diese Homoscheisse doch nicht mehr antun, wechselt lieber zur MotoGP.

marrimo Avatar
marrimo:#41006

>>41003
Absolut jenes!

anjhero Avatar
anjhero:#41037

Jetzt wo Audio und BMW in die Formel E eingestiegen sind, ist das Ende der F1 ziemlich absehbar.

maiklam Avatar
maiklam:#41038

>>41037

>Formel E

Als ob das jemand sehen wollte.
Ist jetzt schon eine Totgeburt.
Ideologische Kackscheiße halt, wie alles was von links kommt.

albertaugustin Avatar
albertaugustin:#41039

>>41038
Wie gesagt sind da gerade BMW und Audi eingestiegen, Mercedes wird zweitnah nachziehen müssen um nicht den Ruf als Dino abzubekommen, Jaguar und Renault sind schon länger dabei.
Langfrsitig wird auch mal ein rein chinesisches Team an den Start gehen und die großen Akkuhersteller/Technologiefirmen die FE als Werbeplattform nutzen.
Die F1 hingegen wird fast alleine von Ferrari und Mercedes am Leben gehalten.

grafxiq Avatar
grafxiq:#41040

>On 11 July 2017, it was confirmed that BMW will join Formula E as an official manufacturer for Season 5 (2018–19), building a powertrain to be used by the Andretti Formula E Team.[11] This news was followed on 24 July 2017 by the announcement that Mercedes-Benz will join the series starting from Season 6 (2019–20) alongside Porsche, who announced their involvement in Season 6 on 28 July 2017.[12][13] On 25 October 2017, at the Tokyo Motor Show, Nissan Nismo announced that they will be joining Formula E as a manufacturer from Season 5.

chrstnerode Avatar
chrstnerode:#41041

>>41039

Und genau das wird die Formel E kaputt machen. Dann gewinnt wieder das Team, was das meiste Geld versenkt.

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#41042

Wieso überhaupt irgendwelche Regelungen mit Motorgrößen und maximale Treibstoffmenge?

Jeder soll einfach so fahren wie er es für richtig hält, bzw. was die Technik maximal hergibt.

safrankov Avatar
safrankov:#41044

>>41042
Wäre zumindest interessant, wie die Autos dann aussehen würden.

thehacker Avatar
thehacker:#41054

>>41042

>Wieso überhaupt irgendwelche Regelungen mit Motorgrößen und maximale Treibstoffmenge?


Weil Ideologie und Zeitgeist nie fehlen dürfen.
So ist der Mensch.

snowwrite Avatar
snowwrite:#41059

>>41054
Na ja, Konstruktionsregeln gab es schon immer in der F1.

garethbjenkins Avatar
garethbjenkins:#41069

https://investoralmanac.com/2017/05/21/tesla-over-hyped-lousy-company-destined-for-bankruptcy-vilas-capital/

shoaib253 Avatar
shoaib253:#41071

>>41069
Was hat das mit F1 zu tun?

Neuste Fäden in diesem Brett: