Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-06-18 22:14:14 in /fb/

/fb/ 96328: Hab die Wahl eine Ausbildung anzufangen oder mit meinem...

hibrahimsafak Avatar
hibrahimsafak:#96328

Hab die Wahl eine Ausbildung anzufangen oder mit meinem erweiterten Realschulabschluss zur Schule zurück zu gehen.
Was sollte ich tun?

ryanjohnson_me Avatar
ryanjohnson_me:#96329

Zuerst sollte Bernd lernen Fragen vernünftig zu stellen. Ohne Kontext ist das nämlich nicht zu beantworten.

Wenn Bernd z.B. ganz dringend Geld braucht ist Schule ja wohl eher keine Option.

t. Klugscheißerbernd

falvarad Avatar
falvarad:#96330

Erst Ausbildung fertig machen und dann bei Bedarf Schulabschlüsse nachholen.

Facharbeiter werden händeringend gesucht, auf Schulabschlüsse gibt kein Personaler nen feuchten Scheiss, wenn die sonstige Qualifikation stimmt.

fritzronel Avatar
fritzronel:#96331

>>96330
Habe aber nen Scheiß Abschluss.

>>96329
Habe um die 10k auf Kante.

lisovsky Avatar
lisovsky:#96334

Willst du Geld, Mullen weiten,Auto haben,geile Wohnung haben, kaufen was du willst --> Arbeiten

Willst du unter der Brücke wohnen,Reis oder Nudeln mit Ketchup essen,wie inzu GF Fäden eröffnen und Neet sein --> Schule

Deine Wahl

bobwassermann Avatar
bobwassermann:#96335

>>96334
Implizierend Schüler und Studenten würden nicht am Fließband Mullen weiten.

kreativosweb Avatar
kreativosweb:#96336

>>96334
So ein Quatsch. Ein Anwalt oder Ingineur verdient x3-5 so viel und sitzt im Büro, weil ein Handwerker/Arbeiter muss seinen Knochen und Rücken kaputt machen für knapp 2k netto.

crhysdave Avatar
crhysdave:#96338

>>96336
> 3-5 mal so viel
> Handwerker 2k netto
Dann zeig mir doch mal die vielen Ingenieure und Anwälte, die 6-10k netto verdienen.

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#96340

>>96336
Ach Bernd, 6K netto ist nicht gerade wenig. Klar verdienen das manche, aber sicher nicht die Mehrheit. Verwechselst du eventuell Brutto mit Netto?
>>96328
Würde Ausbildung machen. Als was denn genau? Wenn möglich würde ich Frachkraft für Lagerlogistik vermeiden. Das ist die schlechteste Ausbildung die es gibt. Gefolgt von Kaufmann für Einzelhandel.
Ach und Arzthelfer oder sowas. Ansonsten spricht da überhaupt nichts dagegen. Musst dich halt einigermaßen anstrengen. Schlechte Facharbeiter sind nicht gefragt. Realschulabschluss bringt doch absolut gar nichts. Zudem erhält man doch bei Abschluss der Ausbildung auch automatisch den Realschulabschluss. Informier dich doch mal etwas mehr OP.
Pro-Tipp: Du wirst beides zu lasch angehen.

keremk Avatar
keremk:#96343

>>96328
Ausbildung, aber was ordentliches, nicht Fliesenleger oder Maler/Lackierer oder solchen Scheiß. Besser Schlosser, Schreiner, KFZ, sowas.

Nicht zurück zur Schule. Auf keinen Fall Uni, außer du willst mittelfristig Ingenieur oder so werden, ABER selbst dann ist es besser, erst mal eine Ausbildung machen. Pluspunkte:

- Du hast schon mal was in der Hinterhand, falls das Studium doch nichts für dich ist
- Mit Meister kannst du auch ohne Abi studieren; statt drei Jahre sinnlos die Schulbank zu drücken, verdienst du fünf Jahre lang Geld und lernst was sinnvolles
- Du hast schon mal selbst gearbeitet und Geld verdient, du stehst mit beiden Beinen auf dem Boden und hast hoffentlich was zurückgelegt
- Du kannst neben dem Studium besser irgendwo arbeiten und zuverdienen als jemand ungelerntes mit seinem Studentenjob
- Du kannst dein komplettes Studium von der Steuer absetzen, da zuvor abgeschlossene Berufsausbildung
- Du bist schon etwas reifer und älter, wenn du an die Uni kommst, und zwar ein starker Handwerker und nicht so ein Milchbubi frisch von der Schule; Mullen wollen deinen Hahn.

Aber wie gesagt, studieren ist eh sinnlos, außer vielleicht Jura/Medizin/MINT wenn dich das WIRKLICH interessiert. Ansonsten fick die Uni.

t. dipl. Bernd der der Uni die besten Jahre seines Lebens geschenkt hat.

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#96345

Mach so lange wie möglich Schule, Arbeit ist scheiße.

anhskohbo Avatar
anhskohbo:#96347

>>96345

Und wenn du jeden Cent zweimal umdrehen muss macht das Spaß?

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#96348

>>96328
>Was sollte ich tun?
Informier dich mal über Karriere im Aldi, "Filialleiternachwuchs". Die haben sogar eigene Akademie, wenn du noch höher willst.

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#96349

>>96347
Mehr als Arbeit.

tomgreever Avatar
tomgreever:#96350

>>96343
Kenne niemanden der mit Meister studiert hat. Mit Ausbildung ohne etwas höhere Mathematik versagt man kläglich in MINT. Nur sagend.

guischmitt Avatar
guischmitt:#96351

>>96350
Stimmt schon, ich sage daher auch dass man es tun KANN, nicht dass man es tun sollte. Wer einen Meister hat, braucht überhaupt nicht mehr zu studieren. Schulmathe ist an der Uni ohnehin weitgehend wertlos, wenn man nicht gerade einen Hochleistungskurs hatte, weshalb es ja in jedem MINT-Fach auch Tutorien für die Erstsemester gibt.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#96379

>>96360
>praktisch 0 Chancen auf Bafög etc, weil du ja bereits eine Berufsausbildung hast.
Was für ein Blödzinn. Natürlich kann man nach einer Ausbildung noch Bafög beantragen, sofern man das 30. Lebensjahr noch nicht überschritten hat.

http://www.bafoeg-aktuell.de/bafoeg/anspruch.html

syswarren Avatar
syswarren:#96387

>>96379
Außer du hast auch nur einen Tag in deinem Ausbildungsberuf gearbeitet, dann bekommst du Bafög nur zu den üblichen Kredit Konditionen und das kann sich niemand leisten der auf Bafög angewiesen ist.

okcoker Avatar
okcoker:#96388

>>96387
50% zinslose Rückzahlung kann sich niemand leisten?
Die Hälfte zurücklegen, fertig.

hota_v Avatar
hota_v:#96394

>>96388
>Die Hälfte zurücklegen, fertig.
Dies, hat dieser Bernd auch noch gemacht, mit ~5% p.a. :3

Ansonsten muss man das Geld sowieso erst 4.5 Jahre nach Ende der Ausbildung / des Studiums zurückzahlen, und wenn man alles auf einmal zurückzahlt werden einem bis zu 25% erlassen. Maximal unproblematisch.

sokaniwaal Avatar
sokaniwaal:#96396

>>96388
Mir wollten die damals gar nichts geben und haben mich zur Bank verwiesen.

michigangraham Avatar
michigangraham:#96397

Nicht, dass meine Meinung irgendwie zählen würde, aber mach auf jeden Fall eine Ausbildung.

t. Bernd, der ohne Berufsausbildung direkt nach der Schule studieren gegangen ist und nun zuhause NEETet.

350d Avatar
350d:#96505

>>96397
Naja, dieser Altbernd hat damals nach der Realschule eine Ausbildung angefangen und das immer bereut. Realschule gut beendet, war aber stinklangweilig. Deshalb eine Ausbildung angefangen, Berufsschule und Arbeit strunzdoof, aus lauter Frust fast hingeschmissen, dann aber doch zuende gebracht.
Dann wollte Bernd sich weiterbilden/wieder zur Schule. Allewo bei allen Ämtern nur "Was musst du schlauer werden oder besseren Djobb bekommen, hast doch deine Ausbildung, die bringt dir zwar nur mittelmässig NG, aber da kannst du ja dein Leben lang schafen". Mit mehr Durchsetzungsvermögen hätte das wohl trotzdem geklappt, aber Eltern haben auch dasselbe gelabert und ich war zu jung, um das durchzuziehen.

nelshd Avatar
nelshd:#96508

>>96397
>>96505
> Ich bin mit Ausbildung/Studium nicht glücklich geworden, also sollte niemand ein(e) Ausbildung/Studium anfangen.

Neuste Fäden in diesem Brett: