Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-06-28 12:15:1 in /fb/

/fb/ 96566: Hallo Bernd, ich mache mir im Moment sehr viele Sorgen...

cbracco Avatar
cbracco:#96566

Hallo Bernd,
ich mache mir im Moment sehr viele Sorgen über meine Zukunft. Ich bin jetzt 21 und so ziemlich der typische Bernd.
Nach meinem Abitur(2015) habe ich sofort ein Informatikstudium begonnen und selbiges auch direkt wieder abgebrochen. Da ich keine Ahnung vom Progrmamieren habe, und nach einigen Wochen schon merkte, dass dieser Studiengang nichts für mich ist, war das wohl die richtige Entscheidung.
Bin nun seit April arbeitslos und sitze tagtäglich in Muttis Keller vor der Lauerkiste, bis ich zum Jobcenter geladen werde. Eigentlich genieße ich das ja, den ganzen Tag gemuetlich und in meiner eigenen Gesellschaft zu lauern und spielen, aber lange werde ich diesen Zustand nicht beibehalten können.

Jetzt stellt sich die Frage, was ein fauler und ambitionsloser Bernd mit seinem verkorksten Leben anstellen soll.
Eine Ausbildung werde ich wohl nicht durchhalten, da ich bereits in der Oberstufe jede Woche 1-2 Tage schwänzte und in der Regel absolut nichts zu Hause erarbeitete.

Studienanlauf Nummer 2 kommt eigentlich auch nicht in Frage, da ich mich zu sehr vor einem weiteren Abbruch fürchte und vor allem nicht weiß, welcher Studiengang einen zweiten Anlauf wert wäre.

Eltern und Familie drängen mich nun dazu, in den nächsten Monaten auszuziehen und von 450€ Dschobs zu leben, bis ich eine Ausbildung gefunden habe. Davor fürchte ich mich aber auch, denn ich traue mir das Ganze nicht zu.

Habe ich einfach irgendwelche psychischen Schäden, oder geht es den meisten jungen Erwachsenen so oder so ähnlich?

Was würde Bernd raten?

garand Avatar
garand:#96569

>>96566
>und von 450€ Dschobs zu leben

Bevor du das machst kannst du auch gleich richtig arbeiten gehen.

Gibt es große Firmen in deiner Nähe? Bewirb dich als Industrie/Produktionshelfer für Schichtarbeit. Dafür braucht man keine Ausbildung, die Arbeit ist relativ locker und je nach Firma kriegst du da bis zu 2000 netto. (Realistischer sind natürlich 1200-1500). Wenn du Glück hast kannst du innerhalb der Firma dann als Azubi übernommen werden wenn die erstmal gesehen haben dass du kein Totalversager bist.

herrhaase Avatar
herrhaase:#96570

Studium an Uni oder FH? Programmieren bringen die dir an ner FH im ersten Semester bei. Was angenehmeres als ein Studentenleben ohne die fiese Endzeitstimmung bei Gedanken an die Zukunft findest du eigentlich nicht. Aufwand ist nach den ersten 1-2 Semestern eher nurnoch 2 Monate im Jahr für Klausuren

nelshd Avatar
nelshd:#96586

Angst vor Versagen und keine Idee Was man auf dem Leben machen will ist wohl normal in denen Alter, aber dass es dich so komplett lähmt eher nicht.

Ganz ehrlich: Wenn du dir weder Studium noch Ausbildung zu traust wird das auch mit normalem Schafen nix. Und hat nix tun ist doof- das kann Bernd aus eigener Erfahrung sagen.

Bernd würde empfehlen dir etwas zu suchen was dich zumindest etwas interessiert und dich nicht komplett überfordert (also kein Elitestudium mit 70h die Woche, sondern eher ein normales mit 40. Oder eine normale Schafstelle und nichts gleich in die Selbständigkeit in der viel Selbstmotivatio n und Selbstorganisation gefordert ist).

Falls du Hilfe brauchst gibt es heutzutage genug Angebote. Nicht zu letzt Psychotherapie und Medikamente. Informiere dich vielleicht mal in Ruhe (Zeit hast du ja). Dazu sprich vielleicht auch mit deinen Eltern darüber. Allein zu sehen dass du dich kümmerst und die Richtung stimmt beruhigt sie mit etwas Glück schon ziemlich.

Ausziehen ist übrigens eine gute Idee - eine der besten Dinge, die Bernd gemacht hat...

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#96587

>>96570
FH ist tatsächlich eine Überlegung wert. Zumindest früher war es so dass dort mehr Struktur vorgegeben ist was in OPs Fall vermutlich gar nicht schadet. Die Freiheit, die man an der Uni hat ist nämlich auch dir Freiheit sich selbst ins eigene Fleisch zu schneiden.

p_kosov Avatar
p_kosov:#96593

Bernd konnte auch nicht brogrammieren und hat es im ersten Semester auf der FH beigebracht bekommen als ob.

Ich glaube du hast ein ganz anderes Problem, OP. Entweder bist du depressiv und deshalb so motivationslos, oder einfach nur ein faules Stück. Wer schon in der Oberstufe jede Woche schwänzen muss, der schafft auch kein ordentliches Studium. Nicht weil man im Studium immer anwesend sein muss, einfach nur weil man keine Motivation hat.

Auch: Es war bescheuert von dir Informatik an der Uni zu studieren. Dort kriegt man nur die Theorie um die Ohren gehauen. An der FH gibts Theorie und Praxis im Verbund und somit viel berndfreundlicher.

ovall Avatar
ovall:#96596

>>96593
Naja, Bernd hat auch oft geschwänzt in der Oberstufe. Hatte trotzdem ein Abitur mit 1,3 Schnitt und hat Mathematik studiert mit 1,4.

Bernd ist umso fauler je eher er es sich leisten kann. Im Studium war er deshalb ziemlich diszipliniert.

Dem Rest würde ich aber auch zustimmen.

Neuste Fäden in diesem Brett: