Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-07-02 18:41:29 in /fb/

/fb/ 96677: Wie inzu Leben wieder in Griff bekommen?

steynviljoen Avatar
steynviljoen:#96677

Dieser Bernd ist - wie vermutlich viele andere Menschen/Bernds - mit seinem Leben unzufrieden.

Bernd schläft unregelmäßig und ist entsprechend tagsüber müde und das selbst dann wenn er mehr als 8h geschlafen hat. Außerdem ist er übergewichtig (ca. 100kg auf 1,75m) und körperlich überhaupt nicht fit. Selbst die 4km mit dem Rad zur Arbeit lassen Bernd ziemlich schwitzen.

Das ganze spiegelt sich auch in Bernds Wohnung wieder, die seit Wochen nicht aufgeräumt ist und der Boden seit Einzug vor 9 Monaten nicht geputzt wurde.

Bernds Sozialleben ist noch erbärmlich. Seit dem Einzug hat Bernd es nicht geschafft irgendetwas mit anderen Menschen außerhalb der Arbeit zu unternehmen. Ideen hätte Bernd genug, aber immer kommt irgendwas dazwischen (wichtige Termine, schlecht geschlafen, krank usw.).

Selbst arreine macht Bernd ständig Dinge, die nicht gut für ihn sind. Meistens hockt Bernd zu Hause vor der Lauermaschine anstatt Dinge zu tun, die ihm gut tun. Jedes mal wenn er draußen bei schönem Wetter in der Natur spazieren geht fühlt er sich besser, aber auch hier rafft er sich zu selten auf.

An sich sind das alles überschaubare Probleme mit nahe liegenden Lösungen (mehr Sport, regelmäßigerer Schlaf) usw., aber in der Summe ist das ganze mittlerweile so viel, dass Bernd nicht weiter weiß.

Hat Bernd zufällig Tipps wie man mit so einer Situation umgehen kann? An eine Psychotherapie hat Bernd schon gedacht (Bernd ist depressiv und hat bei seiner letzten Psychotherapie empfohlen bekommen noch eine weitere Therapie zu machen), aber die Probleme scheinem ihm zu "banal" und eigentlich ist ihm die Lösung ja klar - es hapert nur an der Umsetzung.

Bernd dachte an irgendein System oder Literatur oder eine Selbsthilfegruppe, aber weiß nicht genau wo suchen. Vielleicht hat Bernd ja mal eine ähnliche Situation erlebt und kann von seinen Erfahrungen berichten.

bighanddesign Avatar
bighanddesign:#96680

Fang in sehr kleinen Schritten an. Denk dabei nicht an den Berg an Problemen, sondern nur an den kleinen Schritt.

Geh heute Abend bspw einfach mal eine viertel Stunde raus. Oder zwing dich einen Tag lang nicht an die Lauermaschine zu gehen und ertrage die Langeweile. Die Zerstreuung mal einen Moment zu stoppen kann helfen die Dinge klarer zu sehen.

dmackerman Avatar
dmackerman:#96681

>>96680
Dies.

Andere Ratschläge als "mach einfach" wirst du eh nicht bekommen, das weißt du auch. Räum halt mal auf, so dass du dich zB nicht vor Besuch schämen würdest.

Es gibt da eine nette Methode, die diesem Depressivbernd immer hilft, ist die 20/10er - 20 Minuten Arbeit, 10 Pause, 20 Arbeit etc. Gibt einen ganz netten englischen Blog dazu.

Auf Gesichtsbuch gibt es angeblich so Gruppen wie "neu in der Stadt", schließe dich da doch einfach an.

Ratsam: Mache dir einen fixen Tahesablauf: 8-9h Scheißepfostieren, 9-10 arbeiten, 10-12 rausgehen. Wenn du das nicht einhalten "kannst", bist du wohl beim Heer am besten aufgehoben.

stushona Avatar
stushona:#96682

>>96681
> Auf Gesichtsbuch gibt es angeblich so Gruppen wie "neu in der Stadt", schließe dich da doch einfach an.
Bernd hat schon nachgeschaut, weil die ihm früher schonmal geholfen haben (in anderen Städten), aber in Bernds Kaff (30k Einwohner) gibt es sowas definitiv nicht. Aber vielleicht wird Bernd in die nächste größere Stadt fahren und dort eine solche Gruppe besuchen.

Neuste Fäden in diesem Brett: