Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-08-04 14:10:12 in /fb/

/fb/ 97233: Bernd hat ein Problem mit dem Meldeamt. Als Bernd si...

syswarren Avatar
syswarren:#97233

Bernd hat ein Problem mit dem Meldeamt.

Als Bernd sich widerwillig dazu entschlossen hat seinen Wohnort bei dem Personalbüro seiner Nähe zu melden, hat Bernd eine Falschangabe bezüglich des Einzugsdatums gemacht.
Das hat Bernd getan, weil Bernd zum einen kein Interesse an einer Nachzahlungen für die GEZ-Mafia hat und zum anderen, weil Bernd schon länger in der Wohnung lebt und sich eigentlich schon längst hätte melden müssen.

Normalerweise geht alles gut, weil die ja nicht wissen können wann man denn wirklich eingezogen ist.

Nun gibt es aber seit neustem Bundesweit den "Wohnungsgeberbescheid". Das muss der Vermieter ausfüllen und Bernd muss es zur Abschließung des Meldevorgangs einreichen.

Bernds Vermieter wird aber mit Sicherheit das Datum eintragen, an dem Bernd die Wohnung auch tatsächlich bezogen hat. Und das ist ein halbes Jahr her.

Ganz unten stehen Sachen wie: "[...] nicht rechtzeitige Bestätigung [...]" und "[...] Geldbußen [...]".

Jetzt hat Bernd angst.
Was kann Bernd nun machen?

vocino Avatar
vocino:#97234

1.) Auf den Vermieter einwirken, das falsche Datum einzutragen.

2.) Wenn das nicht klappt, von dir angegebenes Datum korrigieren (der Vorgang läuft sowieso noch und ist noch nicht abgeschlossen, ja?) und die GEZ-Kröte schlucken.

Bußgeld ist möglich, wird aber gegen den normalen Schlamper selten durchgesetzt, schließlich meldest du dich von dir aus und bist damit aus Sicht des Amtes eines von den guten Schafen. Wenn du schon eine längere Historie von Meldebetrug u.ä. hast oder sonstwie als Querulant amtsbekannt bist, kann das schon eher kommen.

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#97235

Ist für Bernd neu mit dem Bescheid. Vielleicht heften die das auch einfach nur ab und gut ist. Wäre nett wenn du Bernd auf dem laufenden hällst.

Kannst du eventuell das Schreiben vom Vermieter erneut fälschen?

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#97236

>>97234
>1.) Auf den Vermieter einwirken, das falsche Datum einzutragen.

Bernd wird seinen überragenden Charm spielen lassen, wie Bernd nur kann


>2.) Wenn das nicht klappt, von dir angegebenes Datum korrigieren (der Vorgang läuft sowieso noch und ist noch nicht abgeschlossen, ja?) und die GEZ-Kröte schlucken.

Da das aber nicht sehr erfolgsversprechend ist, klingt diese Variante wirklich noch passabel. Aber es gibt doch die Meldepflicht. Und wenn man sich zu spät meldet, kann das doch schon wieder eine Ordnungswidrigkeit sein?


>>97235
>Wäre nett wenn du Bernd auf dem laufenden hällst.
Kann Bernd tun.

>Kannst du eventuell das Schreiben vom Vermieter erneut fälschen?
Das klingt auch nach einer Möglichkeit. Was könnte denn passieren, dass Bernd das zum Verhängnis wird?


Zu erwähnen ist auch, dass Bernd arm ist und jeder Zent wichtig ist.

cboller1 Avatar
cboller1:#97239

>>97236
>Und wenn man sich zu spät meldet, kann das doch schon wieder eine Ordnungswidrigkeit sein?

Buße ist möglich, wird bei Erstverstößlern die sich von sich aus melden meistens nicht durchgesetzt.

Einfach erst mal Datum draufkritzeln und wortlos rüberreichen. Wenn was wegen dem Datum kommt, was von Studienstreß/Arbeitsstreß/Montagetouren/Deprischübe in den Anfangsmonaten (je nachdem weshalb du umgezogen bist und was du überzeugend rüberbringen kannst) vorjammern.

Durchblicken lassen, dass du Armbernd bist, kann auch helfen. Gegen Armbernds mit Einkommen um die Pfändungsgrenze vollstrecken ist mehr Verwaltungsaufwand, als am Ende eingenommen wird.

Kommt dabei natürlich auch auf die Stadt und das Amt an. Eine große Stadt mit Geldnöten, in der das Personal ab 14 Uhr Zeitung liest, greift da eher durch als ein kleines Dorf mit soliden Finanzen und dünner Personaldecke.

dutchnadia Avatar
dutchnadia:#97243

>>97236
>Kannst du eventuell das Schreiben vom Vermieter erneut fälschen?
>Das klingt auch nach einer Möglichkeit.
LOL, super Idee. Von einer Ordnungswidrigkeit zu einer Urkundenfälschung mit bis zu 5 Jahren Knast aufwerten.
Das klingt nach einer sinnvollen Lösung.

vj_demien Avatar
vj_demien:#97245

>>97233 Das wichtigste ist gesagt. Wenn es ein privater Vermieter ist, sagt Bernd ihm, dass er die Ummeldung verpennt hat und Angst vor Strafe hat. Wenn der Vogel human ist, wird das schon klappen. Allerdings gibt es die Möglichkeit, dass der Vermieter Bernd angemeldet hat, wenn Vermieter eine Gesellschaft etc. ist. Die Meldebehörden KÖNNEN eine Buße auferlegen, müssen es aber nicht. Bernd hat das mal ein Jahr verpennt, sich verplappert, die Dame vom Amt sagte, sie hätte eine Ohrenentzündung. Bernd wünscht Bernd viel Glück :)

iamglimy Avatar
iamglimy:#97247

kannst den nicht einfach selber ausfüllen?

tjisousa Avatar
tjisousa:#97255

>>97245
>Wenn der Vogel human ist, wird das schon klappen.
Nicht human müsste er sein, sondern verdammt dämlich. Er hätte null Vorteile von der Aktion und hätte sich selber strafbar gemacht.

ajaxy_ru Avatar
ajaxy_ru:#97256

>>97255
Dies. Die Strafen für Vermieter bei falschen Angaben sind nämlich deutlich höher als für Mieter bei verspäteter Anmeldung.

Spießerbernd erfüllt sowas ja mit Schadenfreude und Genugtuung, dass Leute wie Op sich für ultra schlau halten weil sie die Regeln umgehen und jetzt damit auf die Fresse fliegen

mbilalsiddique1 Avatar
mbilalsiddique1:#97258

>>97255
Entdeckungsrisiko geht gegen null. Mehr als scheitern kann man mit der Frage danach nicht.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#97264

Bernd würde das fälschen. Alsob.jpg das irgendwer nachprüft.

ovall Avatar
ovall:#97265

>>97264
Du bist aber auch ein wenig behämmert.

> Zahle 20 NG Ordnungsgeld und schicke der GEZ einen begründeten Widerspruch
> Riskiere eine Vorstrafe und Gefängnis
Wähle weise, Bernd.

cboller1 Avatar
cboller1:#97267

Also äh mußt du nicht dort gemeldet sein, wo du deinen "Lebensmittelpunkt" hast? Wer will das so genau wissen?

Auch: Chill mal bißchen, die haben genug Arbeit und sind nicht scharf drauf Leute zu verprökeln, normalerweise.

hoangloi Avatar
hoangloi:#97270

>>97267

Man muss sich überall melden.
Damit in irgendwelchen Wohnungen dann keine Touristen leben, die uns alle totboben, gib es jetzt ja noch den Extrawisch vom Vermieter, wo er bestätigt, welche Person bei ihm in der Bude lebt. Drinvor Vermieterwisch ist gefälscht und statt David Müller lebt Ali Attentäter in der Wohnung.

mat_walker Avatar
mat_walker:#97277

>>97233
Du musst ihm die Scheiße aus dem Leib rausprügeln , ganz 1 Fach

sawalazar Avatar
sawalazar:#97278

>>97233
ich würde den Vermieter aufsuchen und ihm klarmachen , daß er die Freese poliert kriegt (tm) wenn er rumstresst , soll er doch klagen mit seiner dicken Lippe . Gewalt hilft eigentlich immer

mat_walker Avatar
mat_walker:#97281

A-also, wenn der Vermieter mitspült, und den Wisch auf ein aktuelles Datum ausstellt, kann das gutgehen? Gibt es da dann nun Brobleme? Denn eben dieses Mysterium steht auch in Nicht-OPs Leben gerade verhältnismäßig weit oben.
Bernds Vermieter ist kühl; sind auch des Öfteren schon ein Bierchen zusammen trinken gegangen, und meistens auch ein paar Bierchen meer.
Wenn man gegebenenfalls den Mietvertrag noch mal neu aufsetzt, auf ein passendes Datum? Wäre das sinnvoll? Alternativen?

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#97282

>>97270

Das wird ja sicher helfen. Mein Bruder Challawalla aus Charschlochischtan nur zu Besuch ferstehste? Weil chabe grossssse Ankst vorr Bussgeld.

Wollen Sie mich verscheisern?

Wer chat angefangen?




Aber mal Spaß beiseite, es war schon lustig, Bernd bekam bei der Ummeldung einen dieser Gelben zettel. Weil er einen Pass hat und keinen Ausweis, und im Pass die Adresse nicht steht, hat JEDER, wirklich jeder Trottel den als Adreßnachweis akzeptiert.

Merken Sie was? Bernd könnte inzwischen 23mal umgezogen sein. Wenn der gelbe Zettel nicht eingezogen wird bei der Ummeldung, was er nicht glaubt.

donjain Avatar
donjain:#97295

Op-Bernd versucht es jetzt erstmal zu vertuschen.

Im Laufe der kommenden Woche bekommt Bernd das Stück Pappier von dem Vermieter und wird das kommentarlos an das Amt weiterreichen.

Wenns dann auffällt, werden die sich schon melden. Dann wird Bernd auf Opfer des Leistungsdrucks der Gesellschaft spielen und auf Nachsicht hoffen.

liang Avatar
liang:#97333

Dieser Bernd ist in der gleichen Zwickmühle und wartet nun darauf, dass er eh bald auszieht. Die letzten 2 Jahre hat das Studentenwerk nichts gecheckt und ich halte auch die Klappe.

Was ist wenn man theoretisch den Mietvertrag hatte, aber nie wirklich Zeit darin verbracht hat? Ich kann die Wohnung ja mieten und dann trotzdem zu 95% bei Mami wohnen bleiben.

iqbalperkasa Avatar
iqbalperkasa:#97338

>>97333
Dann musst du die Wohnung als Zweitwohnsitz anmelden.

moynihan Avatar
moynihan:#97344

>>97338
Und wenn er da gar nicht gewohnt hat? Was dann? Steht doch jedem frei sich ne Wohnung anzumieten oder 10.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#97348

>>97333
dieser Bernd hat selbes Problem. Habe mich nie umgemeldet und werde bald ausziehen müssen. Bin seit gefühlt 9.000 Jahren noch bei Mutti gemeldet und mein Vermieter spielt da sicherlich nicht mit. Was kann Bernd tun.

Bernd Avatar
Bernd:#97357

>>97348
Wenn Bernd eh umzieht ist das ganze dich kein Problem. Bernd holt sich vom neuen Vermieter eine wahrheitsgemäß ausgefüllte Bestätigung und geht damit zum Amt. Dort meldet er sich korrekt an und behauptet er hätte vorher bei Mutti gewohnt.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#97358

>>97344
Dürfte nur verdammt schwer sein dem Finanzamt zu beweisen dass man Jahrelang eine leerstehende Wohnung gemietet hat ohne die zu nutzen ist weiter zu vermieten.

arashmanteghi Avatar
arashmanteghi:#97360

>>97358
Und wie will das Finanzamt das Gegenteil beweisen?

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#97361

>>97357
Dies. Bernd überbrückte auf diese Weise 3 komplett ungemeldete Jahre.

Das Amt nahm einfach Bernds alte (von vor 4 Jahren) Adresse als letzte an, und nun ist Bernd ganz regulär in der neuen Wohnung gemeldet.

Sogar der seit ebenfalls 4 Jahren abgelaufene Perso schien die Mulle dort nicht weiter zu stören.
>Müssen sie sich mal nen Neuen machen lassen.
>Ja, mach ich, aber gemeldet bin ich ja auch ohne Perso oder?
>Ja, hier ist die Bestätigung

Problem gelöst :3

thinkleft Avatar
thinkleft:#97366

Verdammt Bernd. Warum sagt denn niemand Bernd was von der gesetzesänderung. Bernd wohnt hier bald 4 jahre ohne sich umgemeldet zu haben, bisher war allerdings klar das er sich jederzeit mit "gestern" als einzugsdatum anmelden kann.

turkutuuli Avatar
turkutuuli:#97367

>>97366
Und warum solltest du nun kehren?

Wenn du wieder umziehst hast du nen Wisch vom neuen Vermieter, vom derzeitigen brauchst du garnichts.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#97368

>>97366
Bernd will nicht umziehen

zacsnider Avatar
zacsnider:#97369

>>97368
Dann ist es doch eh egal. Nicht/falsch gemeldet sein schränkt dich in deinem Leben null ein.

emileboudeling Avatar
emileboudeling:#97446

Was passiert eigentlich, wenn man wieder zurück zu Mutti zieht?

seanwashington Avatar
seanwashington:#97475

>>97446
Sie regt sich auf, wenn du deine Plüschtiere fickst und nicht mit ins Hallenbad kommen willst.

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#97595

OP hier.

Aktualisierung:
Mein Vermieter hat mir gnädiger- oder schusseliger Weise einen ausgefüllten Brief zugeschickt, in dem er das Einzugsdatum gekonnt übersehen und nicht angegeben hat.

Bernd hat eine Fotokopie davon erstellt und es direkt weiter ans Amt verschickt.

Die schien es nicht zu stören, dass der Wisch nicht vollständig ausgefüllt war.

Ende vom Lied: Bernd hat nun seine Einzugsbestätigung mit dem Datum, das Bernd mündlich angegeben hat.

Neuste Fäden in diesem Brett: