Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-08-04 18:35:26 in /fb/

/fb/ 97240: Vielleicht erinnert sich der ein oder andere Bernd ja n...

karsh Avatar
karsh:#97240

Vielleicht erinnert sich der ein oder andere Bernd ja noch. Dieser Bernd machte vor einigen Monaten hier ein Faden zu seiner Unfähigkeit zu lernen und sich zu konzentrieren. Er wollte das Abitur auf dem zweiten Bildungsweg nachholen. Tja, nun hat Bernd die Quittung für besagte Faulheit und hat den ersten Anlauf verkackt. Bernd hat nun noch eine Chance das Jahr zu wiederholen, jedoch hat er es erstmal auf Eis gelegt und will es im nächsten Jahr versuchen und dieses Jahr an diese Schwäche arbeiten. Über den Sommerferien hinweg hat Bernd das schon etwas mitgenommen. Bernd hatte in dem Schuljahr wirklich viel geschwänzt, hatte mitunter absolut keine Lust zur Schule zu gehen und hatte gar einen regelrechten Hass auf die Entscheidung wieder die Schule zu besuchen. Dennoch ertappte er sich dabei, wie er regelrecht traurig war sich von der Schule abzumelden. Er träumte sogar manchmal von der Schule (was zum Fick?) und wenn er seine Schulbücher anschaut nostalgiert er und hat die Unterrichtsstunden in denen er sich meist nur gewünscht hat nach hause zu gehen plötzlich positiv in Erinnerung. Es ist wirklich ein *immenser* Widerspruch.

Naja, Bernd schweift ab. Hat ein Bernd eine Idee wie man hier vorgehen kann? Bernd hat eindeutig massive Probleme damit sich zu konzentrieren, ist depressiv und nebenbei auch sozial sehr retardiert, weswegen er sich in der Klasse auch sehr von allen distanziert hat. Wäre eine Tagesklinik vielleicht eine Idee? Sollte Bernd Tabletten fressen? Vielleicht auch einfach alleine versuchen dran zu arbeiten? Bernd ist im Moment noch sehr unentschlossen wie er das jetzt anpackt. Bernd wüsste ehrlich gesagt auch nichts mit seinem Abitur anzufangen, eventuell wäre es auch eine Idee diesmal konkrete Pläne damit auszuarbeiten. (Was will er mit ü30 überhaupt damit? Gibt es eventuell Berufe wo er damit punkten könnte? Sollte er es lassen und nur die 11 Klasse machen?).

Hoffe Bernd kann hier etwas helfen, alleine ist Bernd im Moment durchaus etwas aufgeschmissen.

dmackerman Avatar
dmackerman:#97242

Ich erinnere mich an dich.
Vergiss alles und werde erstmal Gesund, soweit es möglich ist bei einer Depression. Wenn du es nicht alleine schaffst, hol dir Hilfe erwarte aber nicht viel.

stephcoue Avatar
stephcoue:#97266

Warum gehst du nicht einfach arbeiten?

shesgared Avatar
shesgared:#97271

>>97266
Will studieren, um da nochmal 10 Jahre rumzubringen.

ggavrilo Avatar
ggavrilo:#97273

>>97271
Nicht jeder Mensch muss studieren, Bernd. Du solltest dir vielleicht darüber klar werden, dass du dafür einfach nicht gemacht bist.

ayalacw Avatar
ayalacw:#97279

>>97240
du bist ein Verkacker in der dritten Generation

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#97280

Bernd hat ein ähnliches Problem, ist also Betroffener gewesen und dazu noch fachlich qualifiziert. Tagesklinik ist eine sehr gute Idee, zumal viel in Gruppenarbeit gemacht wird. So muss sich Bernd mit der Sozialphobie auseinander setzen. Das Abschweifen in Gedanken ist Symptom Der Depressionen, eventuell sind auch weitere Phobien vorhanden. Tabletten sind möglich, aber wenn es irgend eine Möglichkeit gibt, das ohne zu machen, ist es besser. Antidepressiva wirken bei jedem anders und haben zum Teil schwerwiegende Nebenwirkungen. Sie verändern einen Menschen, nicht immer zum Vorteil. Falls Bernd auf ADS und Ritalin hinauswollte: No Way. Definitiv hat das nichts mit ADS zu tun. Depressionen, das ist das Stichwort. Bernd hofft, Bernd einen hilfreichen Weg aufgezeigt zu haben. Auf jeden Fall zum Facharzt (Psychiater oder Psychotherapie).

Neuste Fäden in diesem Brett: