Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-08-25 23:43:0 in /fb/

/fb/ 97567: Texte veröffentlichen

ryhanhassan Avatar
ryhanhassan:#97567

Sagmal Bernd, angenommen dieser würde einen Text über ein Thema schreiben, könnte er den dann prinzipiell an eine Zeitung/Zeitschrift verkaufen? Natürlich vorausgesetzt dass Thema und die Qualität passen der Zeitung.

Oder machen Zeitungen sowas generell nicht, weil man erst Schwänze lutschen muss und sie nur Texte abdrucken, die sie in Auftrag gegeben geben?

_vojto Avatar
_vojto:#97582

Bernd, das nennt sich Leserbrief

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#97589

Anbieten kannste immer. Nur gibts wohl inzwischen kaum noch Budgett und im Zuge der großen Qualitätsoffensive haben sie Idioten eingestellt.

Am meisten Erfolg (auch finanziellen) könntest du bei 1. Fachmagazinen oder 2. Dissidentenmagazinen haben. Problem: es gibt 1. praktisch nicht mehr nur noch Werbeheftchen. 2. haben kaum Kohle. kannst ja mal bei koppzu nachfragen, die suchen auch Redakteure übrigens.

shesgared Avatar
shesgared:#97590

>>97567
Warum deinen Text nehmen wenn sie einen studierten und unbezahlten Praktikanten einen eben solchen Text umsonst schreiben lassen können?

doronmalki Avatar
doronmalki:#97591

>>97590

Weil auch der Praktikant mehr kostet TCO wenn er drei Wochen daran tippert und noch ne Anleite braucht und dann das Lektorat ne Woche Arbeit dran hat. Es gab eben früher Fachartikel die nicht mit die üblichen Lügen aus anderen Lügenblättern abschreiben gemacht werden konnten.

Wenn du dann einfach lieferst tut auch das Honorar nicht viel weh. Jedoch ist zu bedenken: Du hast dann schon versunkene Kosten und sie werden dich dann in die Richtung 60% Rabatt ist besser als gar nix drücken. Allerdings hatten viele Fachmagazine fixe Seitenpreise.

Die waren auch gar nicht so übel. Das Problem ist die Refinanzierbarkeit. Wenn du ne clevere Idee gehabt hast (neuen Dreh, oder Idee zur Darstellung eines Sachthemas) und dann haste n Tage Arbeit damit, klingt Honorar / n erstmal auskömmlich. Für die NÄCHSTE Idee wirst du aber wieviel Tage "Vorlauf" benötigen? Von Sachen wie Urlaub, Sozialgedöns / Absicherung oder der Wartung deiner ganzen Technik mal zu schweigen, oder von der Ausbildung die diese Idee ermöglicht. Plötzlich sind auch mehrere Kraischmark nicht meer so üppig im Vergleich.

Neuste Fäden in diesem Brett: