Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-08-31 00:48:53 in /fb/

/fb/ 97672: Hilfeleistung..?

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#97672

Hallo Bernd.

Dieser Bernd hatte gerade eine kleine Situation und weiß nicht, wie er fühlen soll.

Von vorne: Bernd war gerade auf dem Weg nach Hause, als er einen auf dem Boden liegenden Mann sah. Kaum ansprechbar aber atmend, daneben standen 2 Passanten, den Notarzt rufend. Bernd stellte sich dazu, wartete das Gespräch ab und bekam dann versichert, dass die Beiden schon allein mit der Situation klar kämen. Darauf hin machte ich mich auf.

Nun folgendes: der am Boden liegende Mann war für mich kein Unbekannter. Bin mir ziemlich sicher, dass er einer der Nachbarn aus dem Mietshaus hier ist. Leider kennt Bernd ihn kaum, nur vom sehen und Harro sagen, kenne nicht mal seinen Namen.

Hätte Bernd nun stehen bleiben sollen, obgleich die einzige Information, die er den Rettungskräften hätte geben können, die Straßen- und Hausnummer gewesen wäre?

Oder braucht Bernd keinen Fick geben da sich schon von anderen gekümmert wurde und Besoffski nach dem ausnüchtern schon wieder weiß wo er wohnt?

Fühlt irgendwie so, als hätte ich mich falsch entschieden. ;_;

irsouza Avatar
irsouza:#97673

Zu allererst. Du scheinst ja in menschenunwürdigen Verhältnissen zu wohnen.
Das ist doch nicht normal, dass man seinen Nachbarn kaum ansprechbar, aber atmend im normalen Verkehr findet.
Aber das ist wahrscheinlich nicht dein Punkt. Es sollte dir nur vorsichtig am Rande zu denken geben.

Du hast alles richtig gemacht. Was hast Du bitte mit röchelnden, flüchtig bekannten, Personen zu tuhen, die auf dem Boden herumliegen??
Garnix, richtig.
Zudem schon andere Leute darum herumstanden. Wenn niemand dabei gewesen wäre, hättest Du die Feuerwehr rufen können. Aber so?

Das ist doch nicht Dein Problem, wenn irgendwelche Opfer sich da totspritzen.

Bernd hält es mit einem einfachen Grundsatz. Wenn jeder an sich selbst denkt, ist an alle gedacht.

Das war natürlich jetzt etwas plakativ dargestellt, aber im Grunde sehe ich es so.
Wenn es augenscheinlich gesundheitliche Probleme gibt, wird die Feuerwehr gerufen. Ansonsten bin ich doch nicht der Heiland persönlich für sich selbst totspritzende Personen.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#97674

>Du scheinst ja in menschenunwürdigen Verhältnissen zu wohnen.
Dresden, günstiges Viertel. Entsprechender Denkanstoß ist schon länger vorhanden.


Vielen Dank für Deine Worte, Bernd. Fühlt besser.

surajitkayal Avatar
surajitkayal:#97677

Dieser Bernd sah mal einen Mann mit dem Fahrrad hinknallen. Da der Mann Anstalten unternahm aufzustehen und rumfluchte, dachte ich alles wär OK und lief vorbei. Wollte ihm auch nicht zu nahe treten, nur weil er gestürzt war.

Mann war allerdings irgendwie mit deinem Bein im Fahrrad verwickelt und schaffte es nicht aufzustehen, wie ich grade noch so aus dem Augenwinkel mitbekam. Leute hinter mir rannten ihm zu Hilfe. Stell dir das vor: jemand fällt hin, unfähig sich selbst zu helfen und aufzustehen und Bernd läuft genau dran vorbei ohne mit der Wimper zu zucken.

newbrushes Avatar
newbrushes:#97679

Wieviel hätte den die Info wo der Nachbar wohnt gebracht? Vermutlich gar nix. Bei medizinischen Notfällen braucht man maximal die Krankenkasse und halt Name und Geburtsdatum was Bernd ja alles eh nicht hatte.

Außerdem: Die Passanten haben ja gesagt dass sie keine Hilfe brauchen. Insofern ist Bernd eh aus den Schneider.

Tipp fürs nächste Mal: Den Passanten kurz die Telefonnummer in die Hand drücken. Falls der Mann dann in Krankenhaus ohne Gedächtnis aufwacht kann Bernd immer noch kontaktiert werden (vorausgesetzt die Passanten geben die Nummer weiter)

stephcoue Avatar
stephcoue:#97681

>>97673
Wo wohnt Bernd denn dass die Menschen dort nie Unfälle, Kreislaufkollaps oder Infarkte haben? Bernd würde sich dann überlegen da hinzuzuziehen...

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#97682

>>97672
Passt schon. Du hast ja gefragt, ob sie noch hilfe brauchen, was die anderen beiden verneint hatten. Ab diesem Augenblick haben sie die Verantwortung übernommen und es war ohnehin für alles gesorgt.
Lediglich wenn der Nachbar komisch drangelegen wäre und niemand wissen würde, wie man ihn richtig hinlegt, könnte Bernd mit seiner Erste-Hilfe-Erfahrung punkten.

tjisousa Avatar
tjisousa:#97695

Ach was Bernd, jetzt hab dich mal nicht so. Ich hab auch schonmal komatös in einer Telefonzelle übernachtet, ist doch alles halb so wild. Danach wollte ich mit einer Kugelschreibermine die Haustüre knacken ich bin so schlau. Früher hat man die Besoffskis auch einfach neben dem Bierzelt liegen lassen.

chatyrko Avatar
chatyrko:#97697

>>97695
Ein bump key? Hat es geklappt?

strikewan Avatar
strikewan:#97699

>>97697
Nein. Es war einfach nur eine verfickte Kugelschreibermine. Ich war halt noch so hackedicht.

subburam Avatar
subburam:#97701

>>97699
Kein Witz -- wenn sie aus Metall ist, kann man daraus einen bumping key machen. Aber du Besoffski hast bestimmt nur rumpulen wollen im Suff.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#97703

>>97673
Respekt, was du so alles daraus ziehst. Für mich war es jemand mit einem Schwäche- oder gar Herzanfall. Für dich ein Junk aus nem Ekendsviertel. lel.

>>97679
Bei Notfällen brauchst du nichtmal die Krankenkasse. Wenn die Ärzte gute Arbeit machen, kann er sie später selber verraten, wenn nicht, Pech. Ist eine Motivation für Ärzte :3


OP, alles richtig. Je mehr Leute da rumstehen, desto schlechter. Aber du kannst ihn beim nächsten Treffen ruhig fragen, ob alles wieder gut sei und dass DU sehr geholfen hast. Vielleicht ergibt sich ja eine freundschaftliche Nachbarbeziehung.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#97705

Bernd stand mal im Winter an der Bahnhaltestelle und hat auf der anderen Seite einen Opa gesehen, der rumstolperte, sich an einem Laternenpfahl festhielt und dann zu Boden ging (Herzinfarkt).

Keiner half außer eine Studenten-Mulle mit Reisegepäck und Stecher. Ihren Stecher musste die Mulle dann regelrecht zusammenscheißen, dass er kommt und mithilft bzw zumindest 112 ruft.

sokaniwaal Avatar
sokaniwaal:#97706

Alles richtig gemacht, Bernd. Er hatte Hilfe, und du hast sogar noch nachgefragt. Sehe keinen Grund für Selbstkritik, vor allem, da er im Grunde fremd ist.

millinet Avatar
millinet:#97718

Ein anständiger Mann hat immer seine Geldbörse mit Führerschein oder Personalausweis dabei.

Neuste Fäden in diesem Brett: