Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-09-08 16:46:05 in /fb/

/fb/ 97820: Berndi, ich bin frisch 22 geworden und stecke in einen ...

im_jsmith Avatar
im_jsmith:#97820

Berndi, ich bin frisch 22 geworden und stecke in einen Beruf/Betrieb fest was mir gar nicht gefällt und ich habe nur einen Hauptschulabschluss. Was zur Hölle soll ich tun. Mir schwirren da ein paar Ideen im Kopf. Ich könnte den Dschob schmeißen und meinen Mittlere Reife nachholen, und dann einen Fachabi machen oder so. Da bin ich wieder etwas länger Schule hab mehr Freizeit und bin sorgloser. Ne andere Idee ist, dass ich einfach eine neue Ausbildung mache. Ich weiß echt nicht weiter, was würdest du tun Bernd? Hast du andere Ideen wie ich diesem Grauen entkommen könnte? Würde auch gern ein paar Jahre als NEET verbringen, aber da hab ich Angst, dass ich wenn ich wieder einmal arbeiten muss nur einen scheiß Job bekomme.

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#97824

Was für einen Beruf machst du denn?

coreyhaggard Avatar
coreyhaggard:#97826

Wäre es keine Option in aktuellen Beruf weiterzumachen? Bernd könnte zB einen Meister draufsetzen oder das Unternehmen wechseln.

Zumal man ja immer etwas Spielraum hat innerhalb eines Jobs. Also Elektriker in einem 3-Mann-Betrieb ist ja nochmal ganz anders als in einem Großkonzern. Bernds Vater ist offiziell Zimmermann, aber macht als Selbständiger eher Schreinersachen. Hausmeister wäre noch so ein Job wo man eine Handwerkerlehre hat aber trotzdem Recht weit von seinem ursprünglichen Job arbeitet. Sowas gibt es doch sicher auch für OPs Beruf.

Der Vorteil bei solchen kleineren Wechseln ist halt dass man einen Teil seiner Ausbildung/Erfahrungen mitnehmen kann und nicht wieder bei 0 anfängt. Das dürfte auch finanziell angenehmer sein.

rangafangs Avatar
rangafangs:#97829

>>97820
Ausbildung in einem anderen Betrieb machen.

Shriiiiimp Avatar
Shriiiiimp:#97831

>>97824
Elektroniker
>>97826
Arbeite in einem mittelgroßen Betrieb. Mir gefällt die Arbeit an sich und die Bedingungen einfach nicht, Überstunden auf dem Bau machen für vergleichsweise wenig Geld. Eine Idee wär auch noch mich in der Industrie zu bewerben, in dem es geregeltere Arbeitszeiten und mehr Geld gibt. Meine Angst ist die, mit 22 bin ich noch relativ Jung und kann mich mich noch schulisch weiterbilden oder einen anderen Beruf erlernen ohne dass es größere Konsequenzen für mich hat. Ich bin nicht verheiratet und wohne noch bei meinen Eltern. Mit fortgeschrittenem Alter geht das nicht mehr so leicht. Ich will mich auf keinen Fall falsch entscheiden.

chaabane_wail Avatar
chaabane_wail:#97832

>>97831
Wenn du sagst, dass die Bedinungen nicht stimmen, warum denkst du dann direkt über ein (Fach-)Abitur nach? Ich würde mich an deiner Stelle einfach beruflich umorientieren. Mach zum Beispiel eine Schreinerlehre und später den Meister, die verdienen immer gut.

Realschulabschluss und Fachabitur nachholen klingt ja schön und gut, aber deinem Text nach zu urteilen willst du einfach nur einen Grund zum Eier schaukeln haben. Mit so einer Mentalität wird das nichts.

Die Entscheidung kann dir aber kein Bernd dieser Welt abnehmen. Hör einfach darauf, was dein Herz dir sagt. Klingt blöd, ist aber so.

polarity Avatar
polarity:#97834

Schule und Studium braucht Ausdauer, sehr viel Ausdauer. Aber du willst einfach noch mehr aus deinem Leben machen.
Das hört sich doch nach Weiterbildungen und so witer an. Frag doch mal im Arbeitsamt usw. ich wette die freuen sich, wenn ein Bernd nicht nur Schaf bleiben will.

krdesigndotit Avatar
krdesigndotit:#97835

>>97834
>ich wette die freuen sich, wenn ein Bernd nicht nur Schaf bleiben will.

Es ist denen scheißegal. Bernd ist für die nur ein weiterer Name in der Kartei dem sie automatisierte Briefe schicken werden.

marshallchen_ Avatar
marshallchen_:#97837

>>97820
Also in deinem Beitrag sind schon sehr viele Schreibfehler, Bernd. Bist du sicher, dass du die Realschule packst?
Deutsch lernen ist allerdings auch keine Raketenwissenschaft.

leandrovaranda Avatar
leandrovaranda:#97841

Erst einmal: Mit 22 steht dir noch alles offen. Du hast schon eine Ausbildung in der Tasche, was ein solides Fundament ist. Ein Fachabitur ist auch nicht verkehrt, überlege dir aber, was du damit machen möchtest. Willst du danah studieren, dann sei dir gesagt, dass ein Studium einiges an Selbstdisziplin und Lernleistung fordert, das man nicht mit der Schulzeit vergleichen kann. Elektroniker ist doch eine gute Ausgangsposition; ich nehme an, für Gebäudetechnik. Wenn dir die Arbeit generell gefällt, wie wäre es dann mit einer Umschulung auf Automatisierungstechnik? Du wärst dann in der Industrie, hättest geregelte Arbeitszeiten, und würdest ein ganzes Stück besser verdienen?

zacsnider Avatar
zacsnider:#97957

Bernd kann deine Fühls nachvollziehen. Ich bin ebenfalls 22 und habe mit 18, nach dem Abi, eine kaufmännische Ausbildung begonnen, sie sehr gut abgeschlossen und bis zum Juli dieses Jahres in diesem Beruf gearbeitet. Da mich meine Tätigkeit überhaupt nicht ausgefüllt hat und meine Arbeitskollegen so gut wie alle totale Vollpfosten waren, habe ich mich dazu entschlossen, zu kündigen. Seit Mitte Juli bin ich jetzt zu Hause, bis ich im Oktober ein Studium beginnen werde. Zwar in einem Fach, in welchem die Berufsaussichten gegen Null gehen, aber das Bernd brennend interessiert.
Kurzum: mach das, was dir Spaß macht oder wovon du denkst, dass es dir Spaß machen wird. Ewig in einem Betrieb zu versauern und unglücklich zu sein kann nicht des Lebens Zweck sein.

buleswapnil Avatar
buleswapnil:#97967

Ich habe einen Bekannten, bei dem ich regelmäßig das Kotzen kriege.

Er hat die Realschule abgebrochen und eine Malerlehre gemacht. Danach relativ häufig die (zugegeben: beschissenen) Betriebe gewechselt. Ständig arbeitslos, hat auch nicht wirklich Motivation zum Arbeiten. Nun hat er trotzdem seinen Meister gemacht, arbeitet gelegentlich schwarz und unterrichtet an der Berufsschule (ab und an). Ich glaube nicht, das er zum unterrichten das geringste Talent hat aber es scheint zu klappen.

Übrigens wohnt er auch noch bei seinen Eltern weil er ein verfickt fauler Bastard ist.

Vielleicht ist das ja was für dich.

Neuste Fäden in diesem Brett: