Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-10-05 11:02:05 in /fb/

/fb/ 98366: Mit Schmerzen handeln

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#98366

Gestern hatte ich kurzzeitig einen wirklich schrecklichen stechenden Krampf im Bein. Zum Glück hielt es nur wenige Sekunden an. Jedoch habe ich Angst, dass es wieder passiert und dann auch nicht so schnell vorbei geht. Ich konnte mich kaum bewegen und alle meine Gedanken waren auf den Schmerz fokussiert.

Wie kann ich mich also darauf vorbereiten? Es muss doch irgendwie möglich sein das Gehirn so zu trainieren, dass man resistenter gegen Schmerz ist. Nur wie? Meditation fällt mir da ein, aber ist es nicht für chronische Schmerzen? Auch was für legale, rezeptfreie Schmerzmittel gibt es die bei starken Schmerzen schnell helfen?

mefahad Avatar
mefahad:#98367

#Arzt, du Trottel.

doronmalki Avatar
doronmalki:#98368

Magnesium soll Krämpfe verhindern.

Mit etwas Übung kann man Schmerzen schon ignorieren. Z.B. mit dem kleinen Fußzeh an einer Ecke anstoßen. Hier kann ich inzwischen einfach weiter gehen. Der Schmerz ist da und es tut weh. Es macht es aber nicht besser, wenn ich deswegen heule oder sonst was mache.

Schocksituationen helfen zudem auch, dass man nichts mehr spürt. Hatte einen Verkehrsunfall. Die einzigen Schmerzen waren, als die Krankenschwester meine Hand mit einer Spritze betäubt hatte, um die Scherben rauszumachen.

Schmerzen von einem Krampf ignorieren habe ich nicht hinbekommen. Ich versuche da nur noch den Krampf möglichst schnell zu lösen, indem ich das betroffene Körperteil dehne.

Wenn du weißt, dass du Schmerzen haben wirst: Dein Arzt kann dir Schmerztabletten verschreiben. Die brauchen aber ein wenig für die Wirkung, also ungeeignet für einen Krampf.

thomweerd Avatar
thomweerd:#98369

>stechenden Krampf im Bein
Magnesium und Calcium. Entweder als Brausetabletten oder als Pülverchenn(Aldi). Wenn du hauptsächlich Alkohol und Süssstoffprodukte konsumierst, verlierst du viele Mineralstoffe und führst wenig zu.
Darüberhinaus hilft bei Wadenkrampf, Bein strecken und Zehen rückwärts zum Schienbein überstrecken (geht auch im Stehen). Beim Oberschenkel krampf hilft Knie beugen und Bein mit Hand am Knöchel zum Richtung Po überstrecken. Aber Mineralstoffeinnahme wirkt nachhaltiger.

Neuste Fäden in diesem Brett: