Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-11-07 17:47:03 in /fb/

/fb/ 98822: Versicherungs-Bernd zu Hülf! Der Rückkaufw...

malgordon Avatar
malgordon:#98822

Versicherungs-Bernd zu Hülf!

Der Rückkaufwert einer Lebensversicherung ist höher als das Guthaben zum Stichtag X. Was heißt das?

Angenommen, das Guthaben ist beim Stichtag X 1000 und der Rückkaufwert 1100. Angenommen, es wurde schon 14 Jahre eingezahlt.

Kriegt man bei einer vorzeitigen Kündigung dann den Rückkaufswert von 1100 ausgezahlt oder wie? Recherchiere schon seit Stunden, finde aber nicht wirklich was passendes...

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#98825

Meinst du der Rückkaufwert ist höher als die Todesfallleistung (=dein Tod) oder höher als die Ablaufleistung (=Vertragsende)?


auch:

---Kopierpaste---

Wer einen Lebens- oder Rentenversicherungsvertrag abschließt, ist gut beraten, auf die Ablaufleistung zu achten.

...
Was weniger begutachtet wird, ist die Entwicklung des Vertrags bis zur Fälligkeit. Dabei ist es keineswegs so, dass alle Gesellschaften ihre Kunden gleich behandeln. Die Rückkaufswerte variieren erheblich, schon allein weil die Unternehmen unterschiedliche Abschlusskosten haben, aber auch wegen unterschiedlicher Philosophien. Einige belohnen deutlich stärker als andere ihre Kunden, die bis zum Ende der Laufzeit durchhalten - das geht auf Kosten derer, die früher abbrechen. Für jedes Vorgehen lässt der Gesetzgeber ausreichend Spielraum, so dass sich der Markt stark differenziert hat.

...
„Für Kunden, die sicher sind, dass sie lange durchhalten, sind niedrige Rückkaufswerte und hohe Schlussüberschüsse attraktiver“

...
Police ohne Beitragsrückgewähr der Europa. Mit einer Ablaufleistung von 110.140 Euro liegt sie an der Spitze aller Unternehmen [Anm.: bzgl break even = mehr rausbekommen als eingezahlt wurde]. Allerdings muss der Kunde auch 33 Jahre lang einzahlen, um mehr aus dem Vertrag herauszuholen, als er eingezahlt hat („Break Even“). Dagegen erreicht die Europa mit einem Tarif, der einen Todesfallschutz beinhaltet (wie die anderen hier untersuchten), diese Schwelle schon nach sieben Jahren. Das liegt an den geringen Abschlusskosten des Direktversicherers.

...
Wer jährlich die Standmitteilungen seines Versicherers betrachtet, wird vielleicht auf ein Kuriosum gestoßen sein: Manchmal bleibt der Rückkaufswert gegenüber dem Vorjahr konstant oder sinkt sogar. Früher durften die Rückkaufswerte der Police nie höher sein als die Todesfallleistung. Der Gedanke dahinter: Ein Kunde mit hoher Sterbewahrscheinlichkeit könnte seine Police ansonsten frühzeitig kündigen und mehr ausgezahlt bekommen, als seine Hinterbliebenen im Todesfall bekämen. Die Todesfallleistung deckelt also den Rückkaufswert. Als Ausgleich dafür wurden Beiträge für eine beitragsfreie Rente zurückgelegt. Um diese garantieren zu können, benötigten die Gesellschaften aber ein Mindestkapital, was den Rückkaufswert im Vergleich zum Vorjahr verminderte. Als diese Pflicht aufgehoben wurde, haben einige Versicherer daran festgehalten, andere nicht.

All diese Tarifverläufe sind zulässig. Sie spiegeln die unterschiedlichen Auffassungen der Versicherer. Einige argumentieren, dass nur ein fester Einzahlungsplan eine erfolgreiche Altersvorsorge ermöglicht, andere sind bei frühzeitigem Storno großzügiger. „Makler dürfen die Augen vor den hohen Stornoquoten nicht verschließen, denn sie sind Realität“, sagt Michael Franke. Insofern kann eine frühzeitige Aufklärung darüber, was hinter den Ablaufleistungen verborgen ist, für den Kunden nützlich sein.

---Kopierpaste---


http://www.faz.net/aktuell/finanzen/meine-finanzen/lebensversicherungen-wie-lebensversicherer-ihre-leistungen-frisieren-11675884.html

pjnes Avatar
pjnes:#98826

zu >>98825

Eigentlich nähert sich der Rückkaufwert nur der Ablaufleistung an (je nach Versicherer schnell/langsam und um große Stücke nach wenigen Jahren bzw nur kleine Stücke und mit großem Abstand selbst am Ende oder auch nur kleinem Abstand).

Im Todesfall kriegt man weniger als die volle Ablaufleistung, was dazu führt, dass der Rückkaufwert auch mal drüber liegen kann aber dann immer noch unter der Ablaufleistung liegt (Todesfalleistung<Rückkauf<Ablaufleistung).


Gibt dann auch noch den Zweitmarkt, wo du deine Versicherung an jemand Dritten abgibst für einen Wert>Rückkaufwert (dh du machst Gewinn ggü einem normalen Rückkauf). Dieser Dritte zahlt dann deine Beiträge bis zum Ende und bekommt die wiederum höhere Ablaufleistung (Ablaufleistung>Einzahlung Dritter). So bekommst du dann noch mehr Geld raus als nur den Rückkaufwert ohne bis ans Ende zahlen zu müssen.

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#98827

Pfostiere anonymisierte Vertragsseite mit Auflistung besagter Werte oder tipp es ab.

Neuste Fäden in diesem Brett: