Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-11-08 00:15:40 in /fb/

/fb/ 98840: Ist irgendein Personaler hier? Bernd sucht einen Job...

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#98840

Ist irgendein Personaler hier?

Bernd sucht einen Job in der IT Branche (B. Sc.). Kann Personalerbernd mir Tipps geben auf was ich bei der Bewerbung sowie beim Vorstellungsgespräch achten muss? Bernd ist ein Berufseinsteiger und hat neben seinem Bachelor nur etwas Erfahrung von seinem Pflichtpraktikum und er würde nicht das machen, was er in seinem Praktikum gemacht hat.

Bild zufall

murrayswift Avatar
murrayswift:#98845

Sowas kann man sich problemlos googeln. Im Netz wimmelt es nur so von Tipps. Außerdem: Wer zur Zeit als Informatiker Hilfe dabei braucht einen Job zu finden, der hats auch nicht anders verdient.

t. IT-Schaf

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#98846

>>98845
Komm mal runter von deinem hohen Ross Berndi und benimm dich nicht wie die arroganten Krebskinder in meinem ehemaligen Studiengang - denn die werden sicherlich alleine sterben und das willst du ja nicht.

Ich wollte nur infos von HR Leuten die eben nicht doppelt und dreifach im Netz stehen.

jacobbennett Avatar
jacobbennett:#98855

Die meisten Personaler die ich kenne, stellen sich ITler überwiegend eh sozial retardiert vor.

Kurzer Hintergrund: Bin selber Personaler und im Laufe der Jahre lernt man genug von anderen Firmen kennen. Ist aber nicht immer schön.

Willst du einfach nur in eine IT-Abteilung und den Datenhausmeister spielen oder in ein spezialisiertes IT-Unternehmen? Wie stellst du dir deine Aufgaben vor?

HenryHoffman Avatar
HenryHoffman:#98859

Wenn du Englisch kannst (sollte man bei ITlern eigentlich voraussetzen) gehst du auf interviewing.io und übst ein bisschen. Dann siehst du schon was wichtig ist.
Ansonsten gibt es noch interviewcake.com zum Üben von typischen Programmieraufgaben.

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#98860

>>98855
Hallo Bernd,

Ich möchte primär in ein richtiges IT Unternehmen. Mein einziges Veto ist das reine Programmieren sonst würde ich gerne alles machen: SAP Consultant, Revision, Projektmanagement, Prozessoptimierung, Consulting (am liebsten innerbetrieblich) und was es auch noch sonst so gibt.

Sozial retardiert bin ich eig. nur, wenn es um Frauen geht (Berndstyle) sonst habe ich keine Probleme offen auf Menschen zuzugehen.

>>98859
Englisch prinzipiell sehr gut bei mir, ich schaue es mir an - vielen dank.

adammarsbar Avatar
adammarsbar:#98872

>>98860
Okay, weißt du, was dein Problem ist? Du kannst dir viele verschiedene Richtungen vorstellen aber hast noch keinen konkreten Plan.

Das ist an und für sich nicht schlimm, kann dir aber natürlich negativ ausgelegt werden.


Was ist deine Fachrichtung?

Die Programmierung außen vor zu lassen sollte unproblematisch sein, der Schwerpunkt liegt dann halt woanders.
Ich habe letztens einen Consultant eingestellt, der zuletzt vor 5 Jahren "programmiert" hat. Heißt bei ihm im Klartext: hat eigentlich Pages und Objekte angepasst (wenn simpel) und Updates eingespielt.
Ist kein Problem weil wir im Unternehmen genug fähige Leute dafür haben und er sich auf das Consulting konzentriert.

Weitere Fragen:
Wie sieht's aus mit geleisteten Praktika?
Was waren deine Aufgaben und was hat dir am besten gefallen?
Hast du dir Referenzschreiben ausstellen lassen?

Erzähl mir ein bisschen mehr über dich und deinen Werdegang. Was sind deine Ziele für die Zukunft? Ja, das klingt abgedroschen aber ist tatsächlich recht interessant für unsereins. Lohnt es sich für mein Unternehmen, dich einzustellen und Geld in dich zu investieren oder willst du eh in drei Jahren weg und ich bin nur deine Drehscheibe zum netzwerken? Auch monetäre Ansprüche und gewünschte Zusatzleistungen (Firmen-PKW etc.) möchte ich von dir wissen, verhandelt werden kann immer noch über alles.

vickyshits Avatar
vickyshits:#98874

>>98872
Wer mehr als 3 Jahre in selben Unternehmen bleibt, ist selbst schuld oder entwickelt sich nicht weiter. Gefragte IT-Menschen erhalten ständig Jobangebote von Headhuntern/Personalern etc. Wenn sie n besseres Angebot kriegen, dann sollten die rüberwechseln. Die Arbeitsgeber sind nämlich zickig mit der Kohle.

Bernds kurze Geschichte: Bernd macht seine Ausbildung in einem Dorf mit 100k Einwohnern. Bernd lernt eine spezifische Branchensoftware (KEIN SAP) bis ers wirklich kann. Programmieren konnte er bereits vor der Ausbildung bereits. Er besucht Fachkonferenzen und erhält nen kurzen Einblick in die Gehälter von den andren. Nach einiger Zeit erhält er ein Angebot von einem Branchenriesen mal zum Vorstellung zu kommen(Kontakt wurde auf der Messe geknüpft). Sie bieten 50k, Bernd bietet aus div Gründen ab, vor allem weil es mit einem Umzug verbunden wäre, auf den er keinen Bock hat. Danach kommt ein HeadHunter und Bernd holt sich nen Traumjob als "Teamleiter" mit 60k p/a. Wohlgemerkt , nach der Ausbildung.

strikewan Avatar
strikewan:#98878

>>98874
Wenn du nicht schon 20 Jahre Berufserfahrung hast, kommst du mit der Einstellung nicht weit. Wenn du ein brauchbarer Mitarbeiter bist, wird dich das Unternehmen halten wenn es finanziell dazu in der Lage ist.
Bei Unternehmen die das Geld nicht haben, kannst du natürlich verschwinden.

Gut, Teamleiter nach Ausbildung ist natürlich gut in der Vita. Deine Gehaltsvorstellungen kannst du dadurch auch rechtfertigen.
Was du gut argumentieren musst ist dein Wechselwunsch. Dass du dich beruflich weiter entwickeln willst ist zwar klassisch aber oke.

Du bist aber scheinbar sehr unflexibel, für den großen Wurf muss man auch mal seine Koffer packen. Wenn du natürlich dein eigenes Haus gebaut hast, Frau, Kinder und Hund hast, kannst du dein Glück mit Home-Office versuchen.

vj_demien Avatar
vj_demien:#98884

>>98878
Ich habe eher das Gefühl das größere Beförderungen vermieden werden. Einfach aus dem Grund, das es im Zuge des Wachstums einfacher ist "neue Leute" einzustellen, anstatt seine eigenen entsprechend fortzubilden + zu befördern. Habe mehrfach aus meinem Umfeld gehört, das man erst zum Senior-Entwickler befördert wird, wenn man einfach in eine andre Firma wechselt und angibt einer zu sein. Davor bleibst du dein Leben lang Junior , der nie Anspruchsvolle Aufgaben bekommen wird, weil die Seniors sich die Rosinen rauspicken und den Rest an die Juniors weitergeben.

>Wenn du nicht schon 20 Jahre Berufserfahrung hast, kommst du mit der Einstellung nicht weit.

Wie hoch könnte den ein Techniker bei deiner Firma kommen Personaler-Bernd? 60k ist schon ein sehr angenehmes Gehalt. Das Ende der Techniker-gehälter sind etwa 100k , wenn man nicht grade Verantwortung übernehmen möchte. Und wenn man Verantwortung übernehmen möchte, dann kann man immer noch seine eigene Firma gründen. Mag sein das es SAP-Techniker gibt, die mehr verdienen wie 100 aber das ist eher die Ausnahme.

>Du bist aber scheinbar sehr unflexibel, für den großen Wurf muss man auch mal seine Koffer packen.

Wozu den? Die meisten bezahlen in DE ungefähr "gleich". Zumindest was die Ballungsräume angehen. Die Lebenserhaltungskosten tun ihr übriges. Diese Reisebereitschaft ist ein "MEM" welches die Arbeitsgeber gerne rausziehen um die Schafe so richtig zu scheren. Du kriegst zwar über 9000NG, zerfickst dein Leben aber so dermaßen das dus nach ein paar Jahren nicht mehr machen möchtest und eventuell mit Brennaus rausgeschmissen wirst. Falls nicht, landest du eh wieder in einem Büro, mit ungefähr denselben Konditionen.

tomgreever Avatar
tomgreever:#98886

>>98874
Zu häufig wechseln ist aber auch schlecht. Niemand hat Lust Leute 6-12 Monate einzulernen und dann gehen sie wieder. 3 Jahre ist wohl der Standard.

Wenn man flexibler sein will ist vermutlich selbständig machen und als freelancer arbeiten besser.

fluidbrush Avatar
fluidbrush:#98888

>>98884
Hier bei Siemens sind die meisten Posten mit eigenen Leuten besetzt. Ist aber vermutlich auch eine Eigenart des Unternehmens.

> alls nicht, landest du eh wieder in einem Büro, mit ungefähr denselben Konditionen.
Naja, für viele ist so ein Job auch ein Sprungbrett. Da ist's dann auch egal wenn man nach paar Jahren kein Bock hat. Man schaft ein paar Jahre bei McKinsey&Co und danach hat man ein Finanzpolster, Kontakte und wir Teamleiter in einem normalen Unternehmen.

jitachi Avatar
jitachi:#98892

>>98872
>Okay, weißt du, was dein Problem ist? Du kannst dir viele verschiedene Richtungen vorstellen aber hast noch keinen konkreten Plan.

Bernd will im Prinzip nur ne gute IT-Schafstelle, gut arbeiten und sich von dem Geld ein paar Reisen leisten. Aufstiegs Aussichten sind natürlich auch schön.


>Was ist deine Fachrichtung?

Wirtschaftsinformatik habe ich studiert

>Wie sieht's aus mit geleisteten Praktika?
Offiziell hat Bernd im Marketing eine Praktikum absolviert (Halbherzig gesucht, weil Berndstyle ne ziemliche Lebenskreise in der Zeit gehabt) - im Praktikum hat er am ende viele verschiedene Sachen gemacht.

>Was waren deine Aufgaben und was hat dir am besten gefallen?
Bernds IT Bezug nutzte der Arbeitgeber aus, weswegen ich deren CMS Platform für ihre Webseite ausgibig testen durfte und immer wieder Sachen bemängeln musste sowie weitere features mit dem externen Unternehmen erarbeiten musste. Es war sozusagen mein kleines Projekt und da ich auch gleichzeitig Nutzer war wusste ich eben genau was noch gebraucht wird und was nicht gut umgesetzt war. Das war so eine Art Typo3 verschnitt.

>Hast du dir Referenzschreiben ausstellen lassen?
Ja, ist sogar ein sehr gutes - da wird aber zu sehr auf den Marketingscheiß rumgeritten. Aber sonst ist es recht solide (Ergebnisse zur vollsten zufriedenheit, vorbildlich gegenüber kollegen verhalten etc.)

Bernd hat durch sein Praktikum jedenfalls gelernt, das er Marketing sowie reines BWL ihm nicht gefallen - davor war er felsenfest davon überzeugt das er jetzt nicht so der IT crack ist. gegen ende meines Studiums merkte ich aber, das ich IT bezogene berufe doch sehr gerne habe.

jrxmember Avatar
jrxmember:#98894

>>98892
Achja das war OP

Neuste Fäden in diesem Brett: