Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-11-16 18:59:35 in /fb/

/fb/ 99022: Bernd wohnt im Wohnheim in einer zweier WG mit einem Ju...

chanpory Avatar
chanpory:#99022

Bernd wohnt im Wohnheim in einer zweier WG mit einem Juden der kürzlich erst eingezogen ist und im Februar wieder auszieht.

Ich bin in der Stadt nicht gemeldet und zahle deswegen keinen Rundfunkbeitrag. Nun hat mein Jidd schon den zweiten Brief bekommen mit der Aufforderung was zu zahlen. Was kann er machen um den Saftladen bis Februar hinzuhalten?

n1ght_coder Avatar
n1ght_coder:#99023

Gingen die Schreiben ausschließlich an ihn oder auch an dich? Er soll sich sonst einfach dumm stellen, hat nie was erhalten. Ganz stumpfes blabla. Das sollte bis Februar reichen.

ankitind Avatar
ankitind:#99025

>>99023
Nur an ihn.

Er könnte auch aufschreiben, dass er mit einer Person im Stockwerk über oder unter ihm in einer WG wohnt. Könnte nochmal ein paar Wochen rausschinden, oder?

eduardostuart Avatar
eduardostuart:#99033

>>99025
Kenne ich mich mit Jurasprech nicht aus aber Betrug oder arglistige Täuschung könnte man doch bei der Behauptung anführen, oder nicht?

Zu sagen, er hat die Schreiben nicht bekommen ist zwar schwer zu glauben aber kann nicht ausgeschlossen werden. Und er ist ja außerdem ein dummer Student der vom echten Leben eh keine Ahnung hat.
In dem Fall gilt dann wohl eher in dubio pro reo.

War doch nur normale Post, oder?

davidcazalis Avatar
davidcazalis:#99034

>>99033
>>99025
Mehrfamilienhaus bzw mehrere Mietswohnungen oder?
Da kann es schonmal vorkommen dass der Postbote die Briefe falsch einwirft oder sowas.. Ist ja nicht dein Bier wenn die GEZ das Zeug nicht per Einschreiben gegen Unterschrift verschickt. Die müssen nachweisen dass der Brief ankam, nicht umgekehrt.

Neuste Fäden in diesem Brett: