Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-04 20:15:22 in /fb/

/fb/ 99787: Bernd wird bald arreine auf ein kleines Festival fahren...

cbracco Avatar
cbracco:#99787

Bernd wird bald arreine auf ein kleines Festival fahren (nein, kein Rock am Ring oder ähnlicher Krebs), er hasst aber Zelten. Was tun? Ich habe auch keine Lust im Kleinwagen zu schlafen und morgens mit Rückenschmerzen aufzuwachen. Camper mieten? Würde natürlich die Kosten nochmal exorbitant steigern. Hat Bernd eine Idee?

karsh Avatar
karsh:#99788

Ich frag mal so:

Was stört dich jetzt explizit an einer Nacht im Zelt?

Vielleicht kann man da irgendwie ansetzen.

Wenn du eine Anhängerkupplung hast, könntest du dir für ein paar NG einen alten Wohnwagen kaufen. Kostet aber mit HU sicherlich genauso viel wie ein Wohnmobil an Miete. Kannst du aber danach wieder verkaufen. Insgesamt aber ziemlich viel Aufwand mit Kauf und Verkauf. Oder du behältst ihn. Aber sicher hast du keine Anhängerkupplung...

andina Avatar
andina:#99789

Was stört?
Ich mochte das noch nie. Man kann nur reinkrabbeln und nicht stehen, Viecher kriechen rein, wenn das Wetter schlecht ist, ist es saukalt da drin, man kann nicht rausschauen...ach hör auf.
Ein großes Zelt ginge vieleicht, mit Feldbett. Aber diese kleinen Iglus sind doch Krebs. Es wäre auch nicht eine Nacht sondern drei.

doooon Avatar
doooon:#99790

Vielleicht ein Hotel/Pension/Jugendherberge in der Nähe suchen?

guischmitt Avatar
guischmitt:#99791

Manchmal werden zu Veranstaltungen Turnhallen o.ä. angemietet und dann kann man dort für ein paar NG mit einem Schlafsack schlafen. Ist allerdings auch nicht viel bequemer (nur wärmer) als Campen. Dafür ist es unter Umständen lauter, je nachdem wie viele Personen dort schlafen und wie alkoholisiert die sind. Ist der einzige Punkt wo Bernd wirklich Mitleid mit den Fudschis hat... 1 Jahr Turnhalle, da würde er auch Amoklaufen.

Falls es ein Forum zum Festival oder einen Faden in einem Musikforum dazu gibt, könnte Bernd ja dort schauen. Vielleicht hat auch jemand einen Wohnwagen und dort einen Schlafplatz frei, den er für ein paar NG überlassen würde.

Ansonsten halt die Standardsachen für Übernachtungen: Hotels, Jugendherrbergen, AirBnB oder Couchsurfing.

ffbel Avatar
ffbel:#99792

Herbergen etc. haben den Nachteil, dass man dort nach dem Konzert halb besoffen hintorkeln muss.
Ich schau mal was so ein kleiner Wohnwagen zur Miete kostet oder wenigstens ein Kombi (Rückbank umklappen und dort pennen).

gojeanyn Avatar
gojeanyn:#99793

>>99789
Du brauchst nur ein Zelt das groß genug ist wenn du stehen kannst.

Aber wenn du weder Zelten noch im Auto schlafen magst sind Festivals vielleicht nichts für dich?

>Camper mieten

Alternativ könntest du einen billigen/alten Sprinter/Bulli mieten und dort im Ladebereich ein Bett aufstellen. So ein Fahrzeug ist evtl günstiger als ein Wohnmobil. (Wenn du es für 1 Tag im Veranstaltungsort mieten würdest sparst du sogar die Benzinkosten für das Gefährt).

Alternativ >>99790, dann kann man in meinen Augen aber auch gleich daheim bleiben. Zeltplatzpartei und Mullen weiten ist doch mindestens 50% des Festival-Fühls.

BrianPurkiss Avatar
BrianPurkiss:#99819

>>99793
>Alternativ könntest du einen billigen/alten Sprinter/Bulli mieten und dort im Ladebereich ein Bett aufstellen

Dieses! Aber drauf achten, dass der SB bei Beschädigung nicht exorbitant ist, denn die Besoffenen urinieren nicht nur gegen, sondern hauen auch gerne mal die Flasche gegens Fenster.

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#99820

Also wenn du dir einen Lieferwagen mietest, dann kostet das von Freitag bis Montag so um die 200 Euro. Im Lieferwagen kannst du Bettchen und auch einen Campingkocher aufbauen, da ist genug Platz.

abotap Avatar
abotap:#99823

Kleiner Wohnwagen tut es auch. Miete dir einen für 30 bis 40 Euro pro Nacht, kümmere dich rechtzeitig, schaue nach Mindestmietdauer und fertig.

kurafire Avatar
kurafire:#99824

Vielleicht gibts nen Hotel oder Pension in der Nähe.

pehamondello Avatar
pehamondello:#99860

In nen sprinter passt eine Matratze.

lisovsky Avatar
lisovsky:#99876

Kann im Auo schlafen nru empfeheln. Es ist viel bequemer als man es sich vorstellt und im Vergleich zum Zelt der pure Luxus. Mehr als zwei Nächte würde ich es aber nich tun, weil man sich nicht auf die Seite drehen kann.
Wenn du allerdings eine Rückbank hast, sollte es ja gehen die Sitze umzulegen, dann hast du einen cozy Kofferschlafraum.
Fazit: im Auto schlafen > Zelt.

bassamology Avatar
bassamology:#99877

>>99876
Wenn du dir von jemanden einen Kombi ausborgen kannst, kannst du dir mit sanft aufgeblasener Luftmatratze, weichen Decken und Fensterabdeckungen eine wunderbare Höhle bauen, Rückemschmerzen sind da echt kein Thema.

Und wie gesagt, im Vergleich zum Zelt ist das Auto auf jeden Fall besser.

markmushiva Avatar
markmushiva:#99935

>>99896
Das sieht aus wie der Herr W. aus A.

Neuste Fäden in diesem Brett: