Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-21 16:21:21 in /fb/

/fb/ 99953: Krummer Rücken

jeremyworboys Avatar
jeremyworboys:#99953

Bernd, hast du vom vielen Lauern auch schon einen krummen Rücken? Ich habe mich heute von der Seite im Spiegel betrachtet und mit Erschrecken festgestellt, dass ich unterhalb des Nackens schon eine sichtbare Wölbung habe. Kann ich dagegen etwas machen oder bin ich damit fürs Leben gezeichnet?

Ich mache übrigens mehrmals in der Woche Fitness, die übrige Zeit sitze ich aber fast ausschließlich nur von dem Rechner. ;_;

tube_man Avatar
tube_man:#99954

Als Bernd Krafttraining machte verbesserte sich seine Haltung definitiv.

Ansonsten Sitzbälle für den Endsieg.

mutlu82 Avatar
mutlu82:#99955

>>99954
>>99954
Außerdem höhenverstellbare Tische unim Alltag etwas drauf achten aufrecht zu sitzen und zu stehen.

vigobronx Avatar
vigobronx:#99957

Ja, habe ich. Aber bestimmt nicht vom Lauern.

Meine Hausärztin meinte sie hätte noch nie einen so jungen Kerl mit Rückenproblemen gesehen. Nach Krankengymnastik und Massage nutze ich jetzt einen von der Krankenkasse finanzierten Rückenkurs.

Seitdem wieder gerader Rücken und kaum noch Probleme.

souuf Avatar
souuf:#99999

>>99953
Ist zu spät, kannst es nur stoppen

pjnes Avatar
pjnes:#100021

>>99999
Geht das vielleicht auch etwas fundiert/fachmännisch begründet? So wie ich das sehe kann man mit gezielten Übungen einen geraden Rücken hinbekommen.

gretacastellana Avatar
gretacastellana:#100024

>>100021
Das geht sicher fundiert, das würde aber Arbeit bedeuten und es ist Krautkanal hier.
Wenn dein Rücken scheiße ist, weil du ein muskelloser Lauchkrüppel bist, kannst du daran natürlich arbeiten. Aber alles, was Knochenstruktur angeht, ist irreversibel. Deshalb fasst >>99999 es mit dem Satz sehr gut zusammen.
Bernd ist Trainer im Triathlonbereich, wir machen auch sehr viel in Sachen Rücken/Stabilität unso. Uns hat man in der Ausbildung gesagt: Jedes längere Sitzen ist ein Strich auf der imaginären Rückenschaden-Tafel. Das einzige, das Sport daran ändert, ist die Zeit zu verlängern, die man sitzen muss, bis der nächste Strich gemacht wird. Striche wegwischen geht trotzdem nicht.

Du kannst gezielt Muskeln trainieren und so dafür sorgen, dass der ganze Stützapparat von mehr gehalten wird als nur der puren Schwerkraft und dem Widerstand von Knochen auf Knochen. Wenn du einfach nur eine scheiß Haltung hast, sieht das dann natürlich direkt viel besser aus ("mach dich mal gerade, Bernd!"). Aber es gibt keine Übung der Welt, die eine in einer Quasimodo-Position verknöcherte Wirbelsäule (und genau das tut sie mit der Zeit) wieder gerade bekommt.
Bildrelatiert ist so ein Rücken. Stell dir einfach selbst die Frage, wo im Körper ein Muskel liegen müsste, um das gerade zu biegen. Es gibt ihn einfach nicht.

Das schlimme daran ist: Gerade wenn es so weit gekommen ist, ist der Sport sogar noch wichtiger, weil der Körper immer ineffizienter wird, je mehr er entstellt ist. Es ist dann quasi ein Kreislauf hinab in die Hölle. Da wo Leute mit "normaler" Wirbelsäule mit 15 Minuten Aquajogging wöchentlich auch in ihren 70ern noch fit sind, muss so jemand am Tag eine Stunde schwere Gewichte stemmen, um nicht im nächsten Monat im Rollstuhl zu sitzen.
Die Alternative der OP ist da für 99% der Patienten auch nur ein weiteres Herauszögern. Meist heißt das dann Wirbel versteifen. Das tut man, wenn die Bandscheiben dazwischen im Arsch sind, was zwangsläufig passiert, wenn sie durch die schiefe Haltung einseitig zerquetscht werden (eine Bandscheibe ist nicht dafür gemacht, nur einseitig belastet zu werden, das ist das gleiche Prinzip bei einem schief abgelaufenen Schuh). Das macht dich dann vielleicht wieder gerader, aber auch steiferunbeweglicher. Was bedeutet, Bewegung tut weh. Was bedeutet, Bewegung wird vermieden. Willkommen zurück im obengenannten Kreislauf.

Wenn du noch nicht so weit kaputt bist, dann das was >>99954 und >>99955 sagen. Regelmäßig aufstehen, strecken, bewegen und das Sitzen mit Ball und hohem Tisch so aktiv wie möglich gestalten.

timgthomas Avatar
timgthomas:#100025

>>100024
Danke für deinen Kommentar. Habe zur besseren Einschätzung meiner Lage ein Bild gemacht. Wie gefickt bin ich? ;_;

Ein Bernd pfostierte vor ein paar Tagen folgendes Video auf der Röhre und meinte, dass es ihm geholfen habe, seine Körperhaltung zu verbessern. Ich möchte das auch täglich machen, bin mir aber nicht sicher, wie er es erklärt. Den Kopf an die Wand, eine Schrittlänge Abstand, Oberkörper nach vorne ziehen und für 30 Sekunden halten?

> https://www.youtube.com/watch?v=JA3O0NVb-sk

Auch: Ist Gewichte heben wirklich die beste Methode zur Stärkung der Rückenmuskulatur? Würde ja lieber Eigengewichtsübungen bevorzugen, zB. Rückenstrecker auf dem Boden.

mizhgan Avatar
mizhgan:#100029

>>100025
So schlimm sieht das für mich nicht aus. Wenn du aber Schmerzen/Probleme hast, dann sollte der erste Weg zum Hausarzt sein und nicht das Nachfragen im Internet.

Was die Übungen angeht, so machen wir im Rückentraining nur Übungen mit 500g-Gewichten und das auch nur selten. Meistens irgendwelche Übungen im Liegen oder stehen, wo wir den Rücken und die Schulter in alle erdenklichen Richtungen bewegen. Auf dem Boden noch ein paar Übungen um die Muskeln zu stärken. Kenne die Übungen nicht mit Namen, aber die Trainerin macht jede Woche andere Übungen. Kann ich dir nur empfehlen.

Problem ist, wenn du alleine daheim die Übungen machst, bekommst du kein Feedback, wenn du es falsch machst. Zudem hast du alleine evtl. weniger Motivation als in der Gruppe.

ritapetrilli87 Avatar
ritapetrilli87:#100298

>>100029
>dann sollte der erste Weg zum Hausarzt sein und nicht das Nachfragen im Internet.

Jup! Geh zum Arzt. Schiebe es nicht raus wie ich. Habe seit 13 Jahren dieselben LWS Schmerzen nach zu schwerem Gehebe, mal stärker, mal fast ganz weg. Dachte immer es sei nur ein gezerrter Muskel. Doch dann MRT vor 4 Wochen: Bandscheibenvorfall.

Das beste Trainingsprogramm nützt nichts, wenn man die Fehlbelastung nicht beseitigt. Sitzen ist das neue Rauchen. Geh zum Arzt.

joe_black Avatar
joe_black:#100312

>>100298
Na und. Da dein Bandscheibenvorfall ohne invasive Konsequenz bleibt, kannst Du auch genausogut weiter heben.

Hast Du ne schlechte Form gehabt, oder wie kam das?

Neuste Fäden in diesem Brett: