Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-01-31 05:16:32 in /fit/

/fit/ 54311: Fett-

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#54311

Sehe mich vom Klebrig leider nicht vertreten.
Als Zockerbernd, der in den letzten 19 Jahren keinen Sport betrieb und selbst in der Schule als einziger Junge Mödchenliegestützen machen durfte und selbst dabei nach nach 4-5 fersagte, hat man bestimmt andere Bedürfnisse als Lauchbernd, sowohl vom Training als auch von der Ernährung. Hab dank Hausmannskost und Fertigfraß nun 127kg auf 182 angefressen, alleine zur Weihnachtszeit schon 9kg. Dscheiße, ich kann nicht wie in den letzten Jahren warten bis ein Teil davon im Sommer alleine wek geht.
Der ernsthafte Wille, das nächste Fitnessstudio aufzusuchen ist vorhanden aber Bernd weiß nicht wie er anfangen soll, zumal er nur auf Alk, Gras oder Schlafentzug seinen leichten Autismus in einer Gruppe von Fremden los wird.
Wie inzu Fett in Muskeln machen bzw einen Teil ganz weg? Klar dass das nicht von heute auf morgen geht. Hat Exfettbernd vielleicht den ein oder anderen Ratschlag an dem sich Fettbernd orientieren kann?

iamglimy Avatar
iamglimy:#54312

Kaloriendefizit, pumpen, cardio

Also du lädst dir fddb extender runter und zählst so deine Kalorien. Am Anfang mag das mühselig sein, aber irgendwann trägt man alles automatisch ein.
Dann gehst du alle 2 Tage ins Fitti und gönnst dir erstmal eine Stunde Cardio. Am besten entweder Crosstrainer, oder Fahrrad am Anfang. Dann kannst du noch Pumpen gehen, falls du noch Energie hast.
Komm erstmal auf 100kg runter.

starburst1977 Avatar
starburst1977:#54313

Cardio ist als Fettbernd anstrengend und ätzen, du wirst aber nicht drum herum kommen, weil du nur so wirklich viele Kalorien loswirst.
Was für Fettbernds das angenehme am Pumpen sein kann, ist dass du immer noch viel essen kannst. Nur natürlich optimalerweise keine fettige Scheiße, keine Süßigkeiten und sowas. Aber sich von Morgens bis Abend den Wanst vollschlagen ist immer noch drin. Hühnchen kannst du kiloweise essen, zum Abendessen ein Pfund Quark mit frischen Früchten ebenso.

kurafire Avatar
kurafire:#54316

>seinen leichten Autismus in einer Gruppe von Fremden los wird.
Musst du nicht, dieser Bernd geht mit Tunnelblick ins Studio, macht seine Übungen und geht wieder heraus ohne mit einer einzige Person gesprochen zu haben.
Du wiegst ca 20kg meer als ich zu meiner Fettzeit, mit "in den letzten 19 Jahren" nehme ich mal an, dass du dein aktuelles Alter beschreibst, wenn ich irre, bitte korrigieren.
Also alleine durch Nahrungsumstellung habe ich gute 20-25kg verloren und das ist nicht mal schwer, wenn du dir mal ausrechnest was 2000kcal an normaler, gesunder Nahrung sind, wirst du vom Glauben abfallen, ansonsten nichts Süßes und versuch nur noch Wasser zu trinken.

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#54320

Abnehmen dauert lange und ist anstrengend.
Du wirst es nicht durchhalten über Jahre eine Diät durchzuhalten. Allerdings wird das hier so lange dauern und auch kein Ende finden.
Also, reden wir mal Klartext und lassen die Theorie beiseite:

Klar, wenn du jetzt 500kcal Defizit hast und dazu noch pumpst, wirst du fett verbrennen und Muskeln aufbauen.
In der ersten Woche verlierst du wahrscheinlich 5-10kg, was einem total motiviert, aber nach ein paar Wochen wird es dir dreckig gehen und du gibst dann auf.

Deshalb:
Scheiß auf die Theorie und mach es richtig.
Sport:
Du musst nur zwei Sachen tun. Du musst pumpen und dehnen. Auch wenn die /fit/-Autisten dir etwas von Grundübungen erzählen werden: Dir fehlen noch die Koordination und Mobilität. Mach vorerst nur Geräte und 10 Minuten Aufwärmung auf dem Sitzergometer.
Das kostet dich 3 Stunden die Woche und lässt dich langfristig gut fühlen.
Was Fitness und Menschen angeht: Du gehst da nicht hin wegen der netten Gesellschaft sondern, um Gewichte zu bewegen.
Beweg die Gewichte, dehn dich geh nach Hause. Hör dir Musik dabei an, dann weiß jeder, dass du nicht angesprochen werden willst.

Ernährung:
Es gibt im Netz irgendwelche Kalorienrechner, Ernährungspläne usw. Die sind alle nicht für dich.
Während das Training dich langfristig gut fühlen lässt, hat eine Diät die absolut gegenteilige Wirkung.
Sie macht dich depressiv, müde und dir ist ständig kalt. Ständig hast du im Kopf, dass du auf irgendwas verzichten musst.Verzicht auf Süßes, Verzicht auf Bier, Verzicht auf Saufen, Verzicht auf Gras. Verzicht auf Fett. Und es nimmt auch kein Ende.
Stunden werden zu Tage, Tage zu Wochen und Wochen zu Monate. Dann fehlt dir die Kraft ins Studio zu gehen und am Ende gibst du sowohl Studio als auch deine Diät auf.
Ich gehe mal davon aus, dass du abgesehen von Saufen, Gras und Fressen keine Freuden im Leben hast. Das wäre also maximal dämlich darauf zu verzichten.

Was du stattdessen machen wirst: Du isst alles worauf du Bock hast und so viel dein Körper/Kopf will und du wirst auch nicht auf Alkohol verzichten. Du musst nur darauf achten, dass du sagen wir mal 1-2g/kg Eiweiß frisst, aber wenn du nicht ausschließlich Süßigkeiten frisst sondern auch Fleisch, Nudeln, Reis usw dann, solltest du es wahrscheinlich ohne groß auf die Ernährung zu achten locker schaffen.

Dein Körper wird nach einer Weile teilweise selber einlenken und dir unbewusst verraten welche Makros er gerade braucht und du wirst auch weniger Hunger haben. Ganz von alleine.

Wenn du die sportliche Routine im Blut hast und langsam mit bewusster Ernährung anfangen möchtest: Immer nur eine Sache ändern und ein paar Wochen durchziehen.
Dann die nächste Sache für ein paar Wochen. Von "3 Tüten Chips und 3Liter Bier und 4 Tafeln Schokolade" auf "Brokkoli und gedämpfte Hähnchenbrust" umzusteigen ist eine sehr harte Nuss und du hältst es nicht durch.

liang Avatar
liang:#54322

>>54320
Ex-Fettbernd-Kollege gratuliert dir zu diesem hervorragenden Beitrag.

So solltest du es angehen. Mir hat im Laufe dieses Prozesses eine deutliche Kohlenhydrat-Reduktion am Abend geholfen, das ist für dich aber wohl - wenn überhaupt - erst zu einem späteren Zeitpunkt sinnvoll.

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#54332

>>54320

Sehr guter Pfosten!
Ohne je Fett gewesen zu sein, kann ich dies mit 3 Jahren voller Selbstoptimierungsprozesse unterschreiben.

Geh trainieren und und reduziere zunächst nur die ernährungstechnisch größten Laster.

Leseempfehlung: Die Macht der Disziplin

eloisem Avatar
eloisem:#54333

>>54320
Bester Pfosten auf KC.

ma_tiax Avatar
ma_tiax:#54339

Mach bei deinem Gewicht kein Cardio. Das zerfickt dir nur die Gelenke. Nimm erstmal 80kg ab. Fang aber ruhig schon mal mit Heben an, denn Muskeln verbrennen schön viele Kalorien, dein Körper hat grad Nährstoffe im Überfluß und du siehst dann auch besser aus.
Ich rede nie mit wem im Studio, also erzähl nix von Autismus.

jpotts18 Avatar
jpotts18:#54341

>>54311
> 127 kg auf 182 kg
> 9 kg Weihnachtszeit
Bernd hat irgendwie etwas Angst um Butter-Bernd bei den Zahlen. Und ob der Geschwindigkeit.

> Fitnessstudio aufzusuchen
Prinzipiell gute Idee. Aber eventuell zuerst einen Arzt? Mal ernsthaft, knapp 10kg in ein paar Wochen? Da geht was richtig richtig falsch, das macht der Körper nicht einfach so, ausser er hat irgend einen Defekt. Stoffwechselstörung, Diabetes, Depression, ..... was weiss ich.... in 3-4 Monaten okeh, aber in einem Monat, tschuldige, NEIN.jpeg

> Wie inzu Fett in Muskeln machen bzw einen Teil ganz weg?
Gesund Essen. Kein Zucker. Keine Zuckersirupcolabrausescheisse.
Und Bewegung. Fahrrad statt Bus. Laufen statt Lift. 1h Sport an 5 Tagen pro Woche. Eher Kardio als Pumpen, aber jedem das seine, wenns kein Spass macht und man sich dabei nicht wohl fühlt macht man es nicht lange. Und das ist ja bei so etwas ja das wichtigste.
Na ja. So hat Bernd jedenfalls trotz Stoffwechselproblemen in 5 Monaten ca. 10kg abgenommen.
Und jetzt meint der Onkel Doktor dass das ja alles nur wegen einem defekten Stoffwechsel war und gibt Pillen und Bernd nimmt noch mehr ab. Fühlt verarscht. Na ja. Muskeln sind auch nicht schlecht. Herp Derp.

Ansonsten, was >>54320 sagt.

Viel Erfolg jedenfalls! Dranbleiben!

lisakey1986 Avatar
lisakey1986:#54342

>>54339
WZF. Laufen sollte OP nicht gehen, aber es gibt genügend gelenkschonendes Cardio, welchem er nachgehen kann.

lisovsky Avatar
lisovsky:#54361

>>54311
Du brauchst nicht ins Studio gehen würde ich sagen. 2-3x die Woche Joggen, Bodenübungen und Kurzhanteltraining reichen zum Abnehmen völlig aus.
Was die Ernährung angeht, würde ich dir kalorienarme Kost mit vielen Ballaststoffen empfehlen. Intermittierendes Fasten ist auch eine gute Option.

chatyrko Avatar
chatyrko:#54364

>>54361
Halt deine dumme Fresse wenn du keine Ahnung hast.
Seine Gelenke sind bei diesen Gewicht nicht dazu da Joggen zu gehen.
So spasten wie du machen mich sehr sehr mett. Von nichts eine Ahnung aber eine große Fresse haben.
Nehme dir ein beispiel an
>>54320


Bernd hat letztes Jahr 20 Kilo abgenommen durch 3x die Woche GK Krafttraining und 3x die Woche 30 Minuten Radfahren. Das ganze hat keine 5 Monate gedauert.
Bernd verzichtete auf Fertigprodukte, Limonaden und Süssigkeiten. Reduzierte die Kohlenhydrate sehr stark und nahm mehr Eiweiß zu sich in Form von Fisch und Geflügel.
Ab und zu ging Bernd zum Saufi, war kein Problem.

Also nochmal: >>54361
Halt die Kresse!

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#54375

>>54364
Ich sekundiere das! Joggen bei 180kg - wie kann man solche Ideen haben? Du würdest nicht mal 'nen Fitnesstrainer C Schein bestehen...

Op, als erstes rufst du den Hausarzt deines Vertrauens an und machst einen Termin (Blutbild, ja, da musst du einmal um 8:00h ohne Fressifressi hin) und erwähnst dass mit den 9KG über Weihnachten. Wenn das stimmt, sollten bei ihm alle Sirenen heller schrillen als '39 in Warschau.

Als nächstes lässt du den ganzen Limonanden Rotz weg. Alles. Nein, auch keine Light Produkte, die machen es auch nicht besser!
Zu trinken gibt es Wasser, Tee und Kaffee. Von mir aus schmeiss dir ruhig Zucker rein, ein bis zwei Würfel sind im Vergleich zu einer Pulle Cola nichts.

Hausmannskost macht niemanden fett. Da gehört mehr dazu. Damit dein stählerner Metabolismus nicht komplett kolabiert, schmeisst du das schlimmste von deinem Essens Plan und ersetzt es durch etwas halbwegs gesundes (Salat und Gemüse ohne eine Tonne Dressing wäre ganz gut).

Wahrscheinlich wird dein Körper dir das etwas übel nehmen, wenn du Kopfschmerzen kriegst, nimm 'ne Ibu, wenn du Schweissausbrüche & Co kriegst, leg dich hin und handle mit es.

Nimm eine 0.5l Flasche mit Wasser, die du immer dabei hast. Sobald du denkst "Oh, ich muss zum Penny, Cola kaufen!" gurgelst du dir den halben Liter rein.

Glückwunsch, du wirst durch das weglassen von Müll schon mal ein besseres Körper Gefühl kriegen.


Zum Spocht:
Du wiegst ~180kg, wir wissen nicht wie gross du bist, aber es ist SEHR VIEL.
Joggen lässt du weg. Wenn du jogsst, knallt das ca 1,5 fache deines Körpergewichts auf deine Gelenke und du baust nicht mal Muskeln damit auf. Dann bist du irgenwdann fett und hast nicht mal mehr Knie.

Knall dir Hörbücher oder Musik auf deinen MP3 Player/Handy und geh drei mal am Tag spazieren, 20min. Morgens, mittags, abends, am besten nach dem Essen. Drei mal am Tag bewegen kurbelt deinen Kreislauf mehr an als einmal 60min.

Was du sonst noch tun kannst:
-Theraband kaufen, damit kannst du ziemlich viel Zuhause machen
-Aquajogging. Schwimmbad in der nähe? Erkundige dich. Es geht nicht auf die Gelenke, ist anstrengend und es sind meistens nur alte und fette Leute da (drinbevor: ich schäme mich!)
-Tischtennis. Sackanstrengend, relativ nett zu den Knien und ein bisschen Socialising. In jedem Verein rennen genug Hobbyspieler rum, die dich nicht sofort rasieren.

Wenn du ins Fitti gehst, lässt du dir einen Ganzkörper Plan für Maschinen basteln. Das 08/15 Ding, über das hier immer alle lästern. Das ist perfekt für dich. Zieh den erstmal 6-8 Wochen 2-3x die Woche durch. Lass dir den Plan erklären, welche Übung welche Muskeln anspricht. Wenn dein unterer Rücken nicht berücksichtig wird, verprügelst du den Trainer solange, bis er dir dafür was gibt.
Wird wahrscheinlich ca so aussehen:
Beinpresse, Brustpresse, Rudern am Seilzug, Butterfly Reverse, Latzug zur Brust und für den Rumpf Russian Twist/Superman/nochirgendwasfürdiegradenbauchmuskeln

Zum aufwärmen Ergometer. Crosstrainer kann auch auf die Knie gehen, lass den Weg.
Alles was rumgehopse, springen oder joggen enhält, erstmal weg.

Was mich noch interessiert:
-wie alt bist du?
-was machst du beruflich?
-wohnst du noch in hotel mama?
-kannst du kochen? wenn nein, orderst du erbärmliche amöbe dir vom GU verlag "basic cooking"

Und jetzt nimmst du fieses Stück dir ein Blatt Papier und einen Stift und spielst das "warum?" Spiel. Schreib auf das Blatt warum du abnehmen willst, mit allen Konsequenzen und was passieren wird, wenn es nicht passiert.

joki4 Avatar
joki4:#54376

>>54375
127kg auf 182
Fett-Bernd würde sagen 182 ist die Größe in cm.

hota_v Avatar
hota_v:#54379

>>54376
kek! dachte mutant. wird wohl so sein. 127 ist ja noch fast im rahmen... die 9kg über weihnachten klingen trotzdem arg seltsam.

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#54398

Zuerst mal: Tut mir leid dass ich mich 5 Tage nicht gemeldet habe.
>>54312
Auf 100 runter und dann vielleicht Muskeln aufbauen klingt gut. Hab mal auf einem Crosstrainer probehalber für ein paar Minuten trainiert, war aber sehr anstrengend. Vielleicht hat Bernd es auch nur falsch oder zu schnell gemacht. Naja, mit Animu und Musik wird das schon die eine oder andere Stunde gehen. Bernd hat sich in seiner Umgebung nach einem Studio umgeschaut und fand eines in der Nähe seines Plasmazentrums, also dort wo sich Bernd ein mal die Woche hinlegt und fürs Lauern einen 20er kassiert. Ich denke es ist vernünftiger, nach dem Training zu spenden und nicht umgekehrt, oder?
Wenn Bernd mal eine gewisse Grundfitness hat, kann er anfangen, nach dem Cardiotraining auch ein wenig mit Kraftaufbau zu probieren.
>>54313
Hab die letzten Tage den Chips- und M&Ms-Kram den Bernd normalerweise frisst gegen einen selbst gemachten Obstsalat mit Joghirtdressing getauscht. Leider schmiss ich auch Bananen rein weil der Supermarkt um die Ecke nicht wirklich viel Auswahl an Obst hat. Sonst waren Mandarinen und Mangos drin.
>>54316
Ja, ist mein Alter. Will aber nicht nur Fett verlieren sondern auch früher oder später ein paar Muskeln aufbauen.
>>54320
Was meinst du konkret mit Geräte? Tut mir leid, bin noch nicht so mit dem Fitnessjargon vertraut.
>>54339
80kg abnehmen? Bernd, ich wiege im Moment so ca 126-127 Kilogramm. Die 182 beschreibt meine Körpergröße in Zentimetern.
>>54341
Ja mit Weihnachtszeit meinte ich eigentlich auch den ganzen Vorweihnachtszirkus, also eh den halben Winter. Hab mich da wirklich nicht gut ausgedrückt, wollte die Zeit beschreiben in denen die ganzen Adventmärkte starteten bis hin zu den ganzen Besuchen bei Mama, Oma und Tante, die von kurz vor Weihnachten bis fast Silvester gingen, wo Bernd viel gefuttert hat. Passiert jedes Jahr und über Sommer geht ein Teil davon meist von alleine weg, aber leider nur ein Teil.
Bei den ganzen Verwandtschaftsbesuchen hat Bernd außerdem regelmäßig gekifft und auch dementsprechend gefressen. Normalerweise raucht Bernd vielleicht einmal pro Woche 2 Joints die er sich auch noch mit anderen teilt. Dafür raucht Bernd leider etwa 15-20 Zigaretten am Tag seit er 15 ist.
>>54375
>Ich sekundiere das! Joggen bei 180kg...
Hier hörte ich auf zu lesen und muss nun den ganzen Faden infrage stellen. Nun weiß ich nicht mehr ob ich die oben genannten Tipps berücksichtigen soll oder ob sie für einen Bernd geschrieben wurden der 182 wiegt. Nochmal: Ich bin 182cm groß!
Es würde Bernd freuen wenn die Bernds die die ganzen Tipps oben verfassten nochmal einreportieren würden und sagen ob sie das für einen 182kg oder einen 126-128kg [mich] geschrieben haben, sonst hab ich Angst dass ich vielleicht kompletten Mist baue und falsch trainiere oder falsch anfange meine Ernährung langsam umzustellen.

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#54399

>>54379
>kek
>Kleinschreibkrebs
>Interpunktion wie ein Untermensch von Pr0gramm
Hoffentlich bekommst du von den pumpenden Kanaken im Fitti ordentlich eine aufs Maul!

nehemiasec Avatar
nehemiasec:#54402

>>54398
Grundsätzlich kannst du die Tipps beherzigen. Am Anfng nicht unbedingt joggen gehen. Ist für dich zwar nicht so schlimm, da du doch "nur" 127 kg wiegst. Crosstrainer, Rudergerät, Fahrrad fahren und schwimmen würde ich als Cardio Zeugs für dich empfehlen. Mach da dass, was dir am meisten Spaß bringt. Du kannst dazu auch Heben gehen, jedoch würde ich an deiner Stelle mehr auf Wiederholungen und nicht auf Muskelaufbau gehen. Also 12-20 Wdh. pro Übung. Geh ich jetzt nicht genauer drauf ein.

Was meinst du mit leider Banane? Bananen sind gesund. Du kannst dir auch mal einen Gemüsesalat machen. Schmeckt auch lecker, sofern du Paprika und co. magst. Hat weniger Kalorien. Ich denke grundsätzlich weißt du aber, was gesunde Ernährung ist. Hierbei darfst du den Motivationsaspekt nicht vergessen, der bereits im Faden angesprochen wurde. Am Wochenende mal ein Bierchen trinken und Chips essen schadet nicht. Es ist aber sehr hilfreich mal eine gewisse Zeit alles aufzuschreiben, was du isst, um Kalorien zu zählen.

Bei Plasmaspenden sollte Sport kein großes Problem darstellen, da die verlorene Flüssigkeit ja ersetzt wird. Jedoch bist du nach der Spende nicht so "fit", da sich dein Plasma erst erneuern muss. An deiner Stelle würde ich es mal ausprobieren, nachdem du ein paar Wochen normal trainiert hast. Dann kannst du besser abschätzen, wie du dich fühlst. Auf dem Ergometer zusammenklappen, weil gerade gespendet ist eher ungeil.

Mit Geräten sind die Maschinen im Fitnesstudio gemeint. Grundübungen beschreiben Übungen wie Kniebeugen, Kreuzheben und Bankdrücken. Meiner Meinung nach kann auch ein unsportlicher Buttergolem Grundübungen machen. Erstmal mit wenig Gewicht, um die Bewegung zu lernen. Wenn man erstmal 3 Wochen Kniebeugen ohne Zusatzgewicht macht und dann 1 Monat mit der 20kg Stange trainiert ist das keine Schande.
Hier kommt es eher auf eigene Vorlieben an. Probier aus, was dir mehr Spaß bringt. Freie Gewichte oder an Maschinen. Dann trainierst du damit. Ich selbst trainiere fast ausschließlich mit freien Gewichten. Maschinen haben aber durchaus ihre Daseinsberechtigung. Hier geht es auch wieder um die Motivation. Mach das was dir Spaß bringt, es geht nicht um Leistungssport, sondern um Gesundheitssport.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#54414

>>54398
Hier >>54320.
Schließe mich >>54402 an.
Auch wenn du "nur" 127kg wiegst, würde ich meinen Pfosten größtenteils nicht revidieren.
Dein Vorhaben erst Grundfitness durch Cardio zu erlangen und dann Muskeln aufzubauen lässt mich vermuten, dass du eine falsche Vorstellung von Krafttraining hast.

Krafttraining ist in deinem Fall wichtiger als Cardio und ich würde damit auch gleich anfangen, da Muskeln mehr Energie verbrauchen und du damit langfristig im Schlaf abnimmst. Auch kostet es dem Körper viel Energie Muskeln aufzubauen, weshalb du im Aufbau auch noch viel Fett abnimmst, falls du dem Körper keine 9001kcal einführst.

Mit Geräte meine ich die Dinger auf dem Bild. Damit kannst du vereinfacht gesagt die Hauptmuskelgruppen trainieren ohne dass dir die Gewichte auf dem Fuß fallen könnten.
Die Grundübungen(Kreuzheben, Kniebeugen, Bankdrücken, Überkopfdrücken) machst du hingegen mit der Langhantel im Freihantelbereich. Da musst du halt wissen was du tust, weil eine falsche Ausführung zwangsläufig mit Verletzungen verbunden ist.
Du kannst dich mal nur mit der Langhantel rantasten.

Cardio kannst du zusätzlich machen,aber dein Augenmerk sollte dennoch auf den Muskelaufbau liegen.
Falls du dann merkst, dass es alles zu viel ist, würde ich notfalls weniger Cardio machen und nicht am Krafttraining sparen.

Falls du deine Ernährungsgewohnheiten ändern möchtest, dann mach das, aber beschäftige dich mit Ernährung und schau was dein Körper so braucht und wo er es herkriegt. Bananen sind nämlich toll.
Falls du merkst, dass es alles zu viel ist und dir die Energie fehlt, würde ich dann auf die Ernährung scheißen und mich nur aufs Training konzentrieren.

shesgared Avatar
shesgared:#54424

>>54414
Nachtrag: Nach dem dem Blutspenden kann man gefühlt eine Woche nicht richtig Leistung erbringen. Ich weiß nicht inwieweit sich Plasmaspenden von Blutspenden abgesehen von der Häufigkeit unterscheiden, aber die Kombination von Spenden und Sport direkt hintereinander klingt für mich ganz schlecht. Ganz gleich in welcher Konstellation. Dein Körper wird damit zu tun haben deine Trainingsverletzungen zu heilen und präventiv Muskeln, Sehnen, Bänder verstärken. Wenn er noch so oft Blutplasma herstellen soll, wird er damit überfordert sein.

doronmalki Avatar
doronmalki:#54432

>>54399
mit denen komme ich sehr gut klar, johannes-pascal. jetzt macht weiter intelligentes training mit deinem wingtsun sifu.

grrr_nl Avatar
grrr_nl:#54434

Op, sorry wegen den 180kg. Du solltest dich trotzdem durchchecken lassen, inkl. Blutbild. Schaden wird es sicherlich nicht.

Mit direkt auf kraft gehen wäre ich erstmal vorsichtig, da legt es unsportliche Leute (Bullshit Bingo: kardiovaskulär nicht so weit) manchmal flach (Lauch-Ali der nach 20kg Bankdrücken bleich wurde, kotzte und umfiel. Hatte nach Angabe von Kollege noch nie Sport gemacht...).

-> Ernähr dich erstmal gesünder und beweg dich. Wenn du sagst, dass ein bisschen Crosstrainer ausprobieren anstrengend war, arbeite erstmal mit sowas. Ob du jetzt morgen oder in ein paar Monaten mit Krafttraining anfängst, darauf kommt es jetzt echt nicht an. Im Zweifel lieber schön langsam.

Bernd Avatar
Bernd:#54435

>>54402 nochmal hier.

Kleiner Ergänzung /andere Meinung zu >>54414.
Du musst nicht unbedingt Krafttraining machen, wenn du abnehmen willst. Zudem gibt es auch noch die Möglichkeit Eigenkörperübungen zu machen. Das Krafttraining zwingend notwendig ist um abzunehmen stimmt nicht. Wenn man abnehmen will, dann muss man weniger essen als man verbraucht. Mit mehr Muskelmasse hat man einen höheren Grundumsatz. Dies ist aber nicht so unglaublich hoch, wie sich das so mancher vorstellt. Erhoff dir also keine Wunder, wenn du Muskeln aufbaust und normal weiter isst. Dann wird sich nicht viel beim Gewicht ändern. 1kg reine Muskelmasse erhöht deinen Grundumsatz um nichtmal 100kcal. Also nicht zu viel erhoffen und den Sport machen, der dir Spaß bringt. Am besten unterschiedliche Sportarten kombinieren und Abwechslung rein bringen. Hauptaugenmerk auf Ernährung packen und einen niedriegen kcal Defizit fahren. Dann nimmst du zwar langsam ab, aber wichtige ist, dass du motiviert bist und am Ball bleibst. 2kg Gewichtsverlust im Monat ist völlig ausreichend.

Bei der Plasmaspende wird dir ca. 600ml Blut abgenommen. Das Plasma wird isoliert und der Rest wird mit einer isotonischen FLüssigkeit wieder zurückgepumpt. Du hast also keinen FLüssigkeitsverlust und kaum Mineralstoffverlust. Das verlorene Plasma ist vollständig in wenigen Stunden wiederhergestellt. Die einzigen Auswirkungen sind, dass man zeitweise etwas zu wenig Calcium hat. Merkt man durch ein kribbeln in den Lippen. SOllte das auftreten gibts ne Calciumtablette. Kommt durch das Citrat, welches bei der Spende verwendet wird und zum Teil in deinen Körper zurückfließt. Ist aber unbedenklich, da der Calciummangel von selbst innerhalb sehr kurzer Zeit wieder ausgeglichen werden kann. Außer man hat zu wenig Calcium im Körper gespeichert. Dann gibt es wie gesagt das kribbeln und die Tablette. 2. Auswirkung ist ein etwas erhöhter Eiweißbedarf, da im Blutplasma einige Eiweisstrukturen enthalten sind, die entfernt werden. Diese werden aber schnell wieder hergestellt und sollten bei einer normalen Ernährung keine Auswirkungen haben. Auch bei intensivem Kraftsport mit dem Ziel zum Muskelaufbau hat dies kaum Auswirkungen, denn normalerweise ernähren sich solche Leute Eiweißreicher als normale. Wenn man unmittelbar nach der Spende ordentlich pumpen geht, ist die Muskelregenaration in der ersten Stunden noch nicht ganz bei 100%. Hat aber für den Breitensportler keinerlei Auswirkungen. 3. Problem ist der Kreislauf. Das ist das einzig relevante, was man als Sportler nach einer Spende beachten muss. Kreislauf ist manchmal Hurensohn, daher sollte man wissen, wie sich der Körper bei Belastung verhält, damit man keinen Zusammenbruch kriegt. Kreislaufprobleme sind bei Plasmaspenden eigentlich nie vorhanden, können aber auftreten und durch SPort begünstigt werden. Deshalb mein Tipp an OP, erstmal an spendefreien Tagen gehen und schauen, wie sich das Training anfühlt. Wenn OP noch nie Probleme in der Richtung hat, werden diese höchstwahrscheinlich nicht auftreten. Eine Weile Körper testen schadet aber nicht. Bisschen mehr trinken schadet auch nicht.

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#54623

OP, wie läuft das Training/die Ernährung?

ayalacw Avatar
ayalacw:#54624

>>54623
Läuft. Ich habe SS angefangen und mache jetzt GOMAD.

(USER WURDE FÜR DIESEN POST GESPERRT)

Neuste Fäden in diesem Brett: