Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-03-21 16:37:4 in /fit/

/fit/ 54987: Heimtraining

subtik Avatar
subtik:#54987

Hallo Bernd,

ich mache schon seit längerer Zeit zusätzlich zum regelmäßigen Laufen Eigengewichtsübungen und würde hinsichtlich meines Aussehens gerne bessere Fortschritte erzielen. Daher habe ich über Folgendes nachgedacht:

Kraftkäfig: http://www.amazon.de/gp/product/B00Y2J8TWG

Hantelbank: http://www.amazon.de/gp/product/B00P7MXY5O

Hantelstange: http://www.amazon.de/gp/product/B002ZH09MK
Da kämen dann natürlich noch Gewichte dazu.

Schutzmatten für den Boden: http://www.amazon.de/gp/product/B00ORWAA2K

Ich würde das Ganze auf einen 2x2-Meter-Platz in meinem Wohnzimmer stellen. Falls es eine Rolle spielt: Lauch mit 65 kg auf 177 cm.

Was sagst du zu der Auswahl, Bernd? Verbesserungs- oder sonstige Vorschläge?

Vielen Dank.

alek_djuric Avatar
alek_djuric:#54989

Stell zunächst sicher, dass die Mieter über, neben und unter dir dir nicht die Hölle heiß machen werden, sobald es mal Metallgeräusche gibt.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#54990

>>54989
Ist das wirklich so ein Problem? Geräusche entstehen doch nur, wenn man die Hantelstange ablegt, oder nicht? Und wenn das ein Problem ist, könnte man die entsprechenden Stangen dann nicht einfach mit Gummi bekleben?

stayuber Avatar
stayuber:#54992

>>54990

Wenn du beim Kreuzheben erst mal über 100kg bist macht es immer ein bisschen Lärm.

kennyadr Avatar
kennyadr:#54993

Lärm ist auf jeden Fall vermeidbar. Sogar ein Stück Stoff reicht aus. Das größte Problem sind schwere Kreuzheben. Dieser Bernd macht sie im Studio. Zuhause dann mit weniger Gewicht und die negative noch mitgenommen und sanft abgelegt.

Auch: Bauschutzmatten aus dem Baumarkt sind wesentlich günstiger.

jitachi Avatar
jitachi:#54994

>>54990
Das Ablegen der Stange im Rack macht Lärm. Ebenso, wenn du das Bankdrücken im Rack machst. Was du tun solltest. Du kannst das ganz gut mindern, indem du auf die Ablageflächen zum Beispiel Filzband klebst.

hoangloi Avatar
hoangloi:#55002

>>54987
Hast du einen Keller bzw. kannst du dir einen Keller oder eine Garage mieten? Dann entfällt vermutlich das Lärmproblem.

moynihan Avatar
moynihan:#55003

>>55002
Weder noch. Hätte aber kein Problem damit, Filz o.ä. zu verkleben. Würde zudem natürlich nicht täglich trainieren und auch nicht nach 22 Uhr.

Ich lese häufig, dass man eine 2-Meter-Hantelstange oder am besten eine 2,2-Meter-Olympiastange nehmen soll. Sollte man das wirklich, oder kommt das aus der Ecke der Bruwissenschaften? Habe bisher 180 cm angepeilt.

jqueryalmeida Avatar
jqueryalmeida:#55005

>>55003
Eine lange und schwere Hantelstange hat durchaus ihre Vorteile, ist aber kein Muss.
>>54993 hat eine 1,70m Stange mit jeweils 25cm an jeder Seite für Gewichte und dicke Scheiben aus Beton mit Plastiküberzug. Zum einen passt da nicht wirklich was drauf. 3x15kg an jeder Seite und es ist Schluss. Macht mit Langhantel 100kg. Klingt für Anfänger erstmal nach viel, aber 100kg Kreuzheben und Kniebeugen sind fickend nichts, weshalb Bernd trotz Heimgym im Studio angemeldet ist.
Zum anderen ist die Stange viel zu leicht und wenn du die erste große Scheibe drauf legst, hast du immer Angst, dass dir die Scheiße wegkippt bevor du zur anderen Seite laufen kannst.
Der letzte Punkt ist die Länger der Grifffläche. Muss länger sein als dein Käfig. Wenn du dann noch ein paar cm Luft hast, dann um so besser. Bei Olympia bist du immer auf der sicheren Seite.
Hol dir auf jeden Fall eine Stange mit 50mm Durchmesser für die Gewichtaufnahme.

andyisonline Avatar
andyisonline:#55006

>>55005
Danke für deine Antwort. Lohnt sich die Investition in so eine Olympiastange denn, wenn man keine professionelle Bodybuilderkarriere anstrebt, sondern wirklich einfach nur ein wenig heben möchte?

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#55009

>>55006

Geh erst mal ein Jahr kontinuierlich in ein Studio.

cboller1 Avatar
cboller1:#55012

>>55009
Warum? Ich mache seit über einem Jahr an Tagen, an denen ich nicht laufe - also jeden zweiten Tag - Eigengewichtsübungen. Ich würde diese einfach nur gerne durch Übungen mit Gewichten ersetzen, um Fortschritte zu erzielen. Ich weiß, dass es womöglich gut gemeint ist, aber das ganze "hurr guk erstma ob du genug motivation ahst durr" kann man sich hier gerne sparen.

andina Avatar
andina:#55014

Sparbernd hier, Olymipastange für 100 ohne Versand http://www.ebay.de/itm/Olympia-Langhantel-mit-Schwarzoxid-uberzogen-28-mm-Durchmesser-/221113993764?hash=item337b6bca24&_sid=2048038

Minimalrack http://www.ebay.de/itm/Power-Cage-Kraftstation-Hantel-Kafig-Rack-Fitnessstation-Gorilla-Sports-/351419082653?hash=item51d235a79d:g:ChkAAOSwv-NWYZtI

Scheiben http://www.megafitness-shop.info/Kraftsport/Hanteln-Gewichte/Hantelscheiben/50-mm/Hantelscheiben-Guss-50-mm--3386.html

Und eine kleine Überlegung http://www.ebay.de/itm/Hantelscheibe-Gripper-Gummi-Olympia-50-51mm-1-25kg-25kg-Hantel-Gewichte-Fitness-/361306800179?var=&hash=item92d5540e79 davon die 25kg Scheibe.
Die ist aus Gummi und knapp größer als alle obigen Eisenscheiben, außerdem billiger als irgendwo anders. Damit kannst du vergleichsweise leise Kreuzheben und es geht nur auf diese 2 Scheiben, die Eisenscheiben klingen nur ein bisschen.

Die Diskussion mit der Stange habe ich nicht komplett verfolgt, aber mit so einer Lullistange kannst du wirklich bei Eigengewichtsübungen bleiben und Klimmzüge an deinem 400€-Rack machen

matt3224 Avatar
matt3224:#55015

>>55014
Besten Dank, Bernd. Sollte es also wirklich in jedem Fall eine Olympiastange sein? Eine Stange mit 180 cm käme mir aus Platzgründen gelegener, aber wenn es wirklich sinnvoll ist, nehme ich eben die 220 cm.

syntetyc Avatar
syntetyc:#55016

>>55015
Du hast also noch nie Langhantelübungen gemacht?

dhooyenga Avatar
dhooyenga:#55017

PS So stelle ich mir OP vor
https://youtu.be/wXPpW1Spxh8?t=48m41s

dpg Avatar
dpg:#55018

>>55016
Nein, aber würde mir bezüglich sämtlicher nötigen Körperhaltungen alles zeigen bzw. kontrollieren lassen.

thomasgeisen Avatar
thomasgeisen:#55019

>>55015
Ja, alternativlos. Schaff dir mehr Platz, bevor du loslegst, 2x2 ist ja kein Scheißhaus klein.

subburam Avatar
subburam:#55020

>>55019
Alles klar. Danke Bernd.

bassamology Avatar
bassamology:#55021

OP, du bist ein wenig übereifrig. Deine Eigengewichtsübungen und das Laufen werden dir bei der neuen Sportart wenig helfen. Geh erstmal ein paar Jahre ins Studio bevor du dir ein setup kaufst, oder wenigstens zum Probetraining. Es lohnt sich auch kostentechnisch, weil du deine ersten Sachen wahrscheinlich alle wegschmeißen musst, weil es Ebay-Schrott ist. Nachher bist du vom Studioequipment verwöhnt und regst dich nur auf, dass es für den Normalverbraucher nichts gutes gibt.

pjnes Avatar
pjnes:#55024

>>55021
>Es lohnt sich auch kostentechnisch
Das wage ich ehrlich gesagt zu bezweifeln. Ich wohne im Zentrum einer Großstadt, wo es genau zwei Möglichkeiten gibt:

1. Günstige Studiokette für 15 NG im Monat: permanent komplett überfüllt. Einzige Möglichkeit wäre hier, an den Rand der Stadt zu fahren und dort in ein geringfügiger besuchtes Studio zu gehen, aber dann muss ich den öffentlichen Nahverkehr nutzen, was mich 60-70 NG im Monat kosten würde.

2. Eines der teureren Studios für 60 NG und mehr.

In beiden Fällen ist das Geld, welches ich für entsprechende Ausrüstung ausgeben wüde, nach zwei Jahren schlicht und ergreifend weg.

trueblood_33 Avatar
trueblood_33:#55025

Dieser Bernd hat Folgendes seit letztem Sommer:
http://www.megafitness-shop.info/Kraftsport/Hanteln-Gewichte/Hantelstangen/50-mm/Original-ATX%AE-ECO-Bar-Bushing-500-kg--3602.html
http://www.megafitness-shop.info/Kraftsport/Hanteln-Gewichte/Hantelscheiben/50-mm/Vorteilspaket-Hantelscheibenset-125-kg-Gummi-Gripper-50-mm--2442.html
+ Selbstgebauten Käfig aus Holz
und ähnliche Puzzlematten wie du.

Solange man seine Gewichte nicht fallen lässt, hört man eigentlich nichts.

Würde bei solchen Sachen nicht an der Qualität sparen, weil das Zeug nicht verschleisst und dich bestenfalls dein ganzes Leben lang begleitet.

Bernd hat sich auch bewusst für eine teurere Stange entschieden, weil die Belastungsgrenzen bei den Billigen immer nur für weite Griffbreiten angegeben werden. 140kg bei Kniebeugen sind ziemlich erreichbar und da müsste man dann im Zweifelsfall nicht nur Scheiben nachkaufen, sondern auch eine neue Stange, wenn man kein Risiko eingehen will.

ripplemdk Avatar
ripplemdk:#55026

>>55024
Schon mal nach kleinen Privatstudios nachgeschaut?

vovkasolovev Avatar
vovkasolovev:#55029

>>55021
Finde ich nicht. Bernd hat ein Käfig der günstigsten Kategorie und hat schon in verschiedene Ständer beugen dürfen.
Bernd merkt zwar die feine Unterschiede, was Trainingsspaß angeht, die den Preis ausmachen, aber sie sind wirklich nicht der Rede wert und bis Bernd das zulässige Maximalgewicht von 250kg erreicht, ist noch ein sehr langer weg.
Eine Hantelstange fühlt sich auch immer gleich an und das Maximum erreicht man eben nicht so schnell. Gewichte mit 50er Bohrung sind auch immer gut.
Beschissen ist es nur, wenn man kein Käfig+ Olympiastange kauft, sondern erstmal bildrelatierte Scheiße, dann gebe ich dir recht und da bringt ein Studio meer.

deviljho_ Avatar
deviljho_:#55035

>>55029
Bernd besitzt die selben Langhantelständer und kann sie nur weiterempfelen. Haben ca. 90 NG gekostet und halten seit fast 5 Jahren 3-4x Training/Woche aus. Der Rest ist tatsächlich nicht der Rede wert.

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#55043

>>55035
Bernd hat sie auch und sie gammeln im Keller. Zulässige Maximalgewicht liegt bei 100kg. Bereits bei 80kg hatte Bernd Probleme beim ablegen.

terryxlife Avatar
terryxlife:#55053

>>55029
>Langhantelstange mit Gewinde bei der Aufnahme
Meine Fresse, du schraubst dich doch dämlich Bert!

t. Lauchbernd

enriquemmorgan Avatar
enriquemmorgan:#55058

>>55053
Die Schrauberei ist doch das kleinste Problem, wobei Bernd bis auf Kreuzheben und rudern die Schrauben einfach weglassen würde, wenn die Scheiben nicht bis zum Rand reichen. Man muss die Stange schon in 45° Neigung halten, damit die Scheiben sich überhaupt bewegen und dann läuft ausführungstechnisch auch irgendwas falsch.

Die Stange hat eine nur sehr begrenzte Aufnahmekapazität. Eine Olympiastange hat 50cm Aufnahmelänge. Gewinde nur 25cm. Gewichte mit 30er Bohrung sind meist aus Beton und breit wie Fick. Selbst als Lauch ist schnell Schluss.
Außerdem ist eine Olympiastange durch die 2 breite Enden sehr viel besser ausbalanciert.

_kkga Avatar
_kkga:#55059

>>55058
Etwas nervigeres als schrauben gibt es wohl kaum. Diese Billigsdorfer-Lösungen machen mich allgemein ziemlich mett. Könnte ich mir keine richtige Stange leisten, sondern hätte nur <200NG zur Verfügung, würde ich es einfach bleiben lassen bzw. ins Fitnessstudio gehen. Gerade als Anfänger. Als Anfänger, der unter keinen Umständen ins Fitnessstudio gehen kann/will, ist man in einer blöden Zwickmühle.

m4rio Avatar
m4rio:#55060

>>55059
Ach übertreib es nicht gleich. Sie sind nicht optimal und haben Nachteile aner man kann damit durchaus einen Grundbaustein legen und für die meisten ist das völlig genug. Wenn man merkt, dass es irgendwann nicht mehr reicht, kann man erweitern oder mal das Studio besuchen. Wer aus welche Gründe auch immer das Studio meidet und kein Geld hat, soll niemals wegen billiger Gerätschaft 2 mal überlegen, ob man mit dem Sport anfängt.

solid_color Avatar
solid_color:#55061

>>55059
Genau aus dem Grund gehe ich um 6:30 ins Studio.
Hauptsächlich Rentner und Profis sind um diese Uhrzeit im Studio, kann man aber alle an beiden Händen abzählen. Alles ist geordnet und gesittet, kann ich jedem zum Einstieg empfehlen.

irsouza Avatar
irsouza:#55066

Nochmal >>55059 hier, war "gestern" schon müde, hier also nochmal im Detail:
>>55060
>Sie sind nicht optimal und haben Nachteile aner man kann damit durchaus einen Grundbaustein legen und für die meisten ist das völlig genug.
Mag für manche akzeptabel sein. Ich bin schon mett wenn ich nicht das beste verfügbare Produkt einer Kategorie, sondern nur das zweitbeste besitze, und diese Billigstangen sind weit davon entfernt auch nur "gut" zu sein.
OPs Stange ist übrigens gar nicht zum schrauben, in der Hinsicht also Glück gehabt. Was bleibt ist eine Stange die man nicht besonders belasten kann. Beim Kreuzheben die Stange fallen zu lassen oder beim Kniebeugen zu versagen geht damit wohl nicht oft gut. Dazu kommt die 30mm- statt 50mm-Scheibenaufnahme.
Das sind alles Dinge, die einen nur langfristig und nicht als Anfänger betreffen (abgesehen vom blöden Gefühl, Billigschrott zuhause rumliegen zu haben).
Deshalb schrieb ich auch von einer Zwickmühle. Kauft man als Anfänger den Billigschrott, gleich was gutes oder gar nichts?
Wenn man nicht früher schon häufig gehoben hat, ein Larifari-Bernd ist, der nichts durchzieht was er anfängt, und noch dazu ein armer Schlucker ist, dann ist die Profivariante wohl nicht zu empfehlen.
Wenn man es halbherzig macht und schon anfangs plant, wie einer der zig tausend Mittvierziger-Uwes enden zu wollen, dann nichts wie los, so viel billiges Equipment kaufen wie möglich, damit es dann günstig im Keller vor sich hinrosten kann.
Allen anderen würde ich eher empfehlen ein paar hundert NG zu investieren oder, besonders für Prokrastinierer empfehlenswert, gleich ins Fitnessstudio zu gehen. Die Umgebung zuhause verbindet man mit Entspannung, im Studio ist man von Leuten umgeben, die (scheinbar) hart an sich arbeiten, das kann schon einen Unterschied machen.
Nachdem der Jahresvertrag für 240NG ausgelaufen ist, kann man dann immer noch entscheiden, ob ein Heimgschüm nicht ein Investment wäre und wenn ja, wie viel man investieren möchte.

macxim Avatar
macxim:#55072

>>55066
In dieser Branche wird doch eh fast nur Mist verkauft. Von überteuerten 0815-Programmen, über Wundersupplemente bis hin zu wirklich nutzlose Trainingsgeräte aus Hollywood, die absolut gar nichts bringen.
Dagegen ist eine Langhantel, die bis 100kg geht für 20NG eine verdammt gute Investition und selbst wenn man sie nach 6 Monate wegschmeißen würde, weil schon am Limit, war das Geld trotzdem richtig gut investiert, da man wenigstens etwas vorweisen kann.

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#55075

>>55072
Dass Kollegah kopierte Splits für teures Geld verkauft, hat doch mit der Qualität einer billigen Langhantel zu tun. Aber wie erwähnt, das ist auch eine Frage des persönlichen Qualitätsanspruchs.

xspirits Avatar
xspirits:#55076

>>55075
9 von 10 Menschen im Studio können nicht kreuzheben oder kniebeugen. Entsprechend behaupte ich mal, dass 9 von 10 Menschen in der Hinsicht keine Qualitätsansprüche haben können und sich nur etwas vormachen. Ich behaupte weiterhin dass diese Menschen auch IchFon oder Mäkbuck haben.

iamglimy Avatar
iamglimy:#55077

>>55076
Liegt aber eher an der Dumpingkultur. In meinem ersten sehr großen Studio gab es gar keine Möglichkeit für Langhantelsachen, außer Bankdrücken. Aber immer jeweils von jeder Art von Maschine gleich 2 Stück. Jetzt haben die umgebaut und Leute haben sich beschwert, dass die Kabeltürme doppelte Flaschenzüge haben. Eine Trainerin konnte den ganzen Gewichtszug mit dem Trizeps bewegen.

Neuste Fäden in diesem Brett: