Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-05-22 11:51:15 in /fit/

/fit/ 55632: Bernds, ich würde gerne auch von meinem Dünnb...

jpotts18 Avatar
jpotts18:#55632

Bernds, ich würde gerne auch von meinem Dünnbernddasein weg. Leider arbeite ich vollzeit 9 Stunden täglich plus 3 Stunden Pendelei pro Tag. Das bedeutet, wenn ich abends nach Hause komme, habe ich absolut keine Energie mehr, um ins Studio zu gehen.
Ich könnte um die Mittagszeit bei unserem firmen-internen Studio trainieren gehen. Habe dort letzte Woche ein Probetraining gemacht und war sehr enttäuscht - das Studio ist eher für alte Leute und Rehasport gemacht. Hauptsächlich Maschinen und Laufbänder, zwei Langhanteln und eine Multipresse. Keine Bank zum Bankdrücken, kein Kniebeuge-Rack, keine Klimmzugstangen.
Sollte ich trotzdem Mitglied in diesem Studio werden? Kosten betragen 30 Euro pro Monat, finde ich extrem dreist. Aber die Alternative ist absolut kein Sport und ich merke, dass mich das langsam, aber sicher tötet.

jpotts18 Avatar
jpotts18:#55633

>3 Stunden Pendelei pro Tag
Ich würde den Job wechseln. Oder wirst du exzellent bezahlt? Ist doch schrecklich, so eine Lebenszeitverschwendung.

Zum Thema: Keine Ahnung, was kann man dort überhaupt noch machen? Wozu sind die Langhanteln überhaupt vorhanden? Was sagt der Trainer/Betreiber?

kuldarkalvik Avatar
kuldarkalvik:#55634

>>55633
Nein, mache Praktikum und kann mir vom lächerlichen Gehalt keine Wohnung in der Stadt leisten... Generation Praktikum halt.

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#55635

>>55634
Bitte sei ein Troll. Wie lange geht das Praktikum und gibt es im Studio eine Mindestvertragsdauer?

Und was ist mit den Langhanteln? Wo liegen die überhaupt?

cmzhang Avatar
cmzhang:#55636

>>55635
Wieso Troll? Mein Praktikum dauert drei Monate, so lange kann ich drei Stunden Pendelei verkraften. Mindestvertragsdauer im Studio sind ebenfalls drei Monate.

garand Avatar
garand:#55637

>>55635
Die Langhalten liegen einfach im hinteren Bereich des Studios rum. Sind wohl für Kreuzheben gedacht. Auf die Frage, wo ich denn Kniebeugen machen könnte, sagte der Trainer, ich soll die Beinpresse nutzen.

crhysdave Avatar
crhysdave:#55638

Tja. Dann geh eben dort trainieren, du hast ja keine andere Wahl. 3 Monate lassen sich verkraften. Hoffentlich lohnt sich das Praktikum für dich.

melvindidit Avatar
melvindidit:#55639

>Praktikum

Braves Schaf ist brav.

joshkennedy Avatar
joshkennedy:#55641

Wenn du eh Lauchbernd bist kannst du die 3 Monate auch mit Beinpresse statt Kniebeugen verbringen. In der Zeit kannst du auch schon mal die Technik mit der leeren Stange üben und an deiner Hüftmobilität arbeiten.

In den ersten drei Monaten sind Geräte auch besser für dich, da du erstmal ein Muskelgefühl entwickeln musst. Bei freien Übungen verkackt man als Anfänger eh, da man sich noch nicht informiert hat wie die Bewegungsabläufe überhaupt funktionieren. Und nein, 10 Minuten Youtubevideo angucken und dann nachmachen reicht nicht. Also bau erst mal eine kleine Grundkraft an den Maschinen auf oder mach sogar gute Eigengewichtsübungen. In den 3 Monaten kannst du dich dann ausführlich informieren wie ALLES funktioniert.

commoncentssss Avatar
commoncentssss:#55645

>>55641
>Und nein, 10 Minuten Youtubevideo angucken und dann nachmachen reicht nicht.
Doch.

t. so fürs Heimtraining gemacht und Technik dann mal als einwandfrei von Leuten mit Ahnung im Studio bestätigen lassen

yesmeck Avatar
yesmeck:#55646

>>5564
Ich habe während meines Studiums schon einige Monate trainiert, bin also mit freien Gewichten nicht unerfahren. Habe nur nie ordentlich gegessen, bin daher Dünnbernd geblieben. Jetzt wieder zurück auf Maschinen fühlt sich irgendwie falsch an.

Wann trainiert ihr denn eigentlich? Habt ihr abends nach der Arbeit noch Bock auf Training?

>>55639
Rede nicht, als ob dir die Tatsache, dass ich ein Praktikum mache, alles über meine Person verrät. Nicht jeder ist zufrieden mit einer Ausbildung und anschließendem Gammeljob.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#55647

>>55646
>Ich brauch das Praktikum, damit ich einen "tollen" Job haben kann!

Braves Schaf

scottgallant Avatar
scottgallant:#55649

>>55647
Einen gutbezahlten Job zu haben, der es mir ermöglicht, viel zu reisen und die Welt zu entdecken, bedeutet nun also Schaf zu sein? Auch für mich ist Arbeit ein Mittel zum Zweck, um genügend Geld für die wichtigen Dinge zu haben.
Viel Spaß beim Versauern in deiner immer gleichen Umgebung, die du mangels Geld bis auf ein paar Pauschalurlaube nie verlassen werden kannst. Aber immerhin bist du ein erleuchtetes Nicht-Schaf und kannst dich darauf ausruhen, besser als dein kapitalistisches Umfeld zu sein.

oskamaya Avatar
oskamaya:#55650

>>55649

Ich dachte nicht, dass ich da wirklich so einen tiefern Nerv getroffen habe, aber das liest sich köstlich. Kek

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#55651

>>55632
Maschinen waren für Bas Rutten gut genug, also sind sie für dich auch gut genug.

https://www.youtube.com/watch?v=_ghRVlhWtiU

Für Beine machte er "Hügelsprints" auf Laufbändern, die von Steigung und Geschwindgkeit her passend eingestellt waren, sieht man im Video nicht.

yassiryahya Avatar
yassiryahya:#55654

>>55649
>gutbezahlter Job, der es mir ermöglicht, viel zu reisen und die Welt zu entdecken
Komisch, vorhin war dein Job noch ein nahezu unbezahltes Praktikum mit täglich 3 Stunden Pendelei.

Neuste Fäden in diesem Brett: