Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-06-09 17:48:57 in /fit/

/fit/ 55798: Diverses

smenov Avatar
smenov:#55798

Hatte die Frage schon in einem alten Faden pfostiert und dann erst gemerkt, dass jener Faden schon in der Autosäge steckt. Deshalb neuer Faden offen für alle möglichen dummen Fragen.



Bernd benutzt Bild relatierten Unterarmtrainer (ich weiß nicht welchen Namen die Dinger haben).

Dabei fängt Bernd im aufgerollten Zustand an rollt es ab und in gleicher Bewegung wieder auf. Dann rolle ich in die entgegengesetzte Richtung und rolle ab und wieder auf. So bin ich also wieder im Ausgangszustand. Dies ist 1 Wiederholung (bestehend also aus 1x ab- und aufrollen in eine Richtung und 1x ab- und wieder aufrollen in die andere Richtung).

Da ich erst das Gewicht erhöht habe, mache ich 1Satz Aufwärmen mit 2 Wiederholungen und 3Sätze 3 Wiederholungen.

Meine Fragen in der Hoffnung, dass 1-2 fit-Bernds dieses Gerät (oder eine selbstgebaute Version davon) vielleicht auch nutzen

1. Wann gibst du mehr Gewicht drauf?
Hatte überlegt das Gewicht zu steigern sobald ich ohne Probleme 3Sätze mit 6Wiederholungen schaffe - also 3x (2x auf und ab x6)

2. Um wieviel Gewicht steigerst du?
Hatte überlegt so zu steigern, dass ich mindestens 1Satz aufwärmen und 2 Sätze mit wenigstens 2 vollen Wiederholungen schaffe.



Ersuche deshalb fit-Bernd um Rat, da Handkrafttraining etwas problematisch werden kann, wenn man es übertreibt. Mache auch Liegestütz auf den Fingern und hatte es da am Anfang mal etwas übertrieben, was 2-3Monate sehr starke Sehnen(?)-Schmerzen und damit auch Trainingsausfall bedeutete. Zum Glück war es nur mein kleiner Finger in der rechten Hand, sonst hätte ich in der Zeit vielleicht noch nicht mal arbeiten können, ohne Schmerzmittel zu fressen. Solcherley Probleme möchte ich in Zukunft vermeiden.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#55799

Wir haben sowas in selbstgebaut im Studio liegen.

Ich trainiere immer indem ich mit dem Seil von abgewandt aufrolle, runterlasse, wieder genauso aufrolle (also kein Richtungswechsel). Arme dabei gerade vom Körper wegstrecken.

Davon immer so 3-4 Sätze bis die Unterarme brennen.

Du wirst die Arme (anfangs) nicht die ganze Zeit gerade lassen können. Wenn Du es dann schaffst, gib 2,5kg (oder meinetwegen auch 1,25) drauf. Dann wirst du wieder die Arme nicht die ganze Zeit oben lassen können und hast wieder ein Ziel.

samihah Avatar
samihah:#55800

>>55799

Ich mache in beide Richtungen (also in einem Durchgang zu mir hin ab- und aufrollen und dann von mir weg ab- und aufrollen), weil es doch ganz anders belastet. Beim Aufrollen mit Handknöchel vorn und dann nach oben drehen versage ich eher als andersherum aufrollen (Handknöchel oben und dann von sich weg nach vorn drehen).


Das mit den ausgestreckten Armen ist eine gute Idee. Danke Bernd.

Neuste Fäden in diesem Brett: