Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-06-12 13:25: in /fit/

/fit/ 55826: Gretchenfrage

joshclark17 Avatar
joshclark17:#55826

Gretchenfrage an den hebenden Bernd: Wenn man einen schlechten Tag hat, was ist besser:
1) Training ausfallen lassen in der Hoffnung, dass man es am nächsten Tag in viel besserem Zustand nachholen kann oder
2) trotzdem trainieren, weil selbst ein schlechtes Training besser ist als gar keins?

Mich macht der innere Konflikt immer wahnsinnig ...

iqbalperkasa Avatar
iqbalperkasa:#55827

>>55826
Dieser Bernd läuft auch bei vorheriger Unlust in der Regel gut warm und die Performanz hinkt Tagen, an denen er von vornherein gut motiviert ist, in nichts hinterher. Manchmal liegt die Schwelle einfach ein wenig höher, die man überwinden muss.
Fazit: Tu es einfach, Schuchtel!

Bernd Avatar
Bernd:#55828

Ausfallen lassen ist doch viel zu mühsam, dann musst du die anderen Einheiten auch schieben oder anpassen usw. kommt alles durcheinander.

kennyadr Avatar
kennyadr:#55829

>>55826
Ich schaffe körperlich nicht mehr als 3 harte Trainings pro Woche, die lasse ich aber nie ausfallen, auch wenns mich nicht freut. Eine gewisse Regeneration ist wohl oder übel notwendig.

jeremyworboys Avatar
jeremyworboys:#55830

Bernd guckt immer ob er wirklich kein Energie hat oder einfach nur träge ist. Mit Kaffee und leichter Bewegung merkt man dann schon ob man fit ist oder nicht.

moynihan Avatar
moynihan:#55833

>>55828
Das. Wenn ich nicht völlig zerstört bin, was so viel heißt, dass jede Bewegung höllisch schmerzt, geh ich hin. Ich meine nicht dieses Ziehen, dass dann angenehm weh tut, sondern dieser Ich-komme-nicht-ohne-Hilfe-raus-aus-der-Badewanne-Muskelkater
Wenn man hingeht dann Gewichte runterschrauben und Programm durchziehen. Mann muss nicht jedes mal sein Gewicht erhalten oder gar steigern. Bei 60% vom 1RM ist man immer noch im Hypertrophiebereich Und Krafttraining Kompensationsbereich(40-50% vom 1RM-Max) ist gelegentlich auch förderlich.

anjhero Avatar
anjhero:#55837

>>55826
Dieser Bernd legt gerne 50%-Tage ein, wenn's ihm nicht so gut geht. Kein schlechtes Gewissen, nicht gehoben zu haben und man kann direkt weitermachen, wenn's einem wieder besser geht. Deload soll ja laut gefährlichem Halbwissen durchaus förderlich sein.

Neuste Fäden in diesem Brett: