Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-06-21 17:57:21 in /fit/

/fit/ 55927: Ernährung auf einem Wettkampf

orkuncaylar Avatar
orkuncaylar:#55927

Hallo Bernd,

ich werde in 2 Wochen an einem Turnier teilnehmen. Die Timetable ist erfahrungsgemäß sehr ungenau. Bernd wird 30-45 Minuten ausdauernde Leistung abliefern müssen und wird dazwischen 45-90 Minuten auf der Tribüne sitzen. Teilweise auch länger, aber dies kann man nicht vorhersagen. Sollte Bernd in der Gruppenphase rausfliegen, ist er 3-4 mal dran. Einmal hätte er in der 5er Gruppe ein Freilos und könnte dann auch was Umfangreiches essen. Generell habe ich einen empfindlichen Magen. Werde halt viel Laufen müssen und bräuchte eher was leichtes. Saftschorlen und Isostar wird vertragen. Etwas Cola geht auch. Auf meinen Wasserhaushalt achte ich. Leider kann es im besten Fall sein, dass Bernd bis ins Halbfinale kommt. D.h. 6 mal 30 bis 45 ausdauernde Belastung mit durchschnittlich 60 Minuten Pause. Ich werde also mindestens 6-10 Stunden in einer Sporthalle sein. Der angebotene Nudel oder Kartoffelsalat mit Bockwurst oder Frikadelle ist erstens nicht mein Geschmack und zweitens sehr fatal in puncto Leistungsfähigkeit. Bernd überlegt, ob Bananen und Reiswaffel mit hauchdünn Erdnussbutter eine gute Wahl sind? Ich kann nicht viel essen (empfindlicher Magen), aber mir ist bewusst, dass ich mich mit nur schnellen KH aus dem Turnier kicke. Die Energie brauche ich, aber die Art der Zufuhr ist mir unschlüssig. Irgendwelche Tipps? Letztes Jahr fuhr Bernd mit etwas alkoholfreiem Radler, viel Wasser und Bananen ganz gut, aber war dann im letzten Spiel der Gruppenphase schlapp und brach von der Leistung ein. Würde mich über zeitnahe Tipps freuen. :3

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#55930

"Snickers, und weiter gehts!"

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#55940

Welcher Sport?

areus Avatar
areus:#55942

Schnellverdaubares, kurzkettige Kohlenhydrate, hoher GI. Dabei darauf achten, dass du Regelmäßig isst, damit der Blutzuckerspiegel konstant oben bleibt. Wenn du anfängst ins Loch zu fallen wirst du direkt schlapp und zittrig, gerade bei Anstrengung. Auch: Koffein, sofern gut verträglich. Bernd fährt mit 100mg in Erstdosis, danach 50mg stündlich bis zweistündlich.

Zudem: Mach nicht den Fehler und trinke viel Magnesium gegen mögliche Krämpfe. Magnesium ist bekannt dafür, den Stuhlgang anzuregen, vorallem Dünnschiss.

raquelwilson Avatar
raquelwilson:#55943

>>55940
Badminton Herreneinzel

>>55942
Danke für den Tipp. Koffein wird von mir vertragen, aber leider habe ich nicht diese Toleranz um solche Menge zu fahren. Werde halbieren. Danke!

Die Erfahrung mit dem Magnesium habe ich hinter mir, aber danke für die Wahrnung.

Was empfiehlst du z.B.? Süssigkeiten wären zwar gut, aber irgendwie bin ich nicht so der Süsszahn. Habe es mir über die Jahre abgewöhnt und jetzt wieder damit anfangen wäre kacke.

oaktreemedia Avatar
oaktreemedia:#55947

>>55943
>Badminton Herreneinzel
Wiener mit Brötchen oder was die Fressverkäufer sonst so hergeben.

areus Avatar
areus:#55952

>>55947

Wiener mit Brötchen als Empfehlung? /b ist da drüber. Ist sicherlich ein Sauffaden offen. Gesichtspalmen allewo.

OP Mach dir ein paar Portionen Haferschleim mit Früchten. Natürlich mit Wasser oder Saft. Keine Milch. Esse kleine Portionen. Soviel, wie in deine Handfläche als Schale passt. Keine Nüsse oder so und keine dicken Eiweißquellen. Hol dir Maltodextrin, Datteln usw. High Carb Pfannkuchen gehen auch schnell und leicht runter. Dazu etwas Zucker. Sollte reichen.

aluisio_azevedo Avatar
aluisio_azevedo:#55953

Gegnerblut, mundwarm, mehrfach.

adriancogliano Avatar
adriancogliano:#55955

>>55952
>Wiener mit Brötchen als Empfehlung? /b ist da drüber. Ist sicherlich ein Sauffaden offen. Gesichtspalmen allewo.
Es ist keine Bodybuildingmeisterschaft, wo er bis zum Ende trocken sein muss und jedes Gramm Wasser ihm den Sieg kostet.

Es ist auch kein Kampfsportfest wo jede Sekunde Reaktionsvermidnerung Hirnschäden bedeutet.

Es ist verdammtes Badminton. Nicht mal Profis machen beim Essen so ein Gschiss wie ihr Mädchenmänner. Seid mal weniger Frau und mehr Sportler, verdammt nochmal.

madhan4uu Avatar
madhan4uu:#55958

>Der angebotene Nudel oder Kartoffelsalat mit Bockwurst oder Frikadelle ist erstens nicht mein Geschmack und zweitens sehr fatal in puncto Leistungsfähigkeit.

Wieso fatal in puncto Leistungsfähigkeit? Nudel- und/oder Kartoffelsalat klingt doch ideal dafür. Kleine Portionen zwischendurch und viel Wasser trinken und Bernd wird Badminton Weltmeister :3

Ansonsten: Apfel ist nie verkehrt.

necodymiconer Avatar
necodymiconer:#55959

>>55955
Nein, es ist eine Sportart,die olympisch ist, während deine homoerotischen "Gurkensporten" 9000 kreiswichsende Verbände brauchen, damit überhaupt was geht. Kartoffel- und Nudelsalat würde ich nur meinem Gegner empfehlen. Die "guten Fette" aus der Delikatessmajo legen wohl alles lahm.

Portipp: Badmintonprofis bestreiten nur ein Match pro Tag. Die einzelnen Runden gehe über mehrere Tage. OP wird aber mehrere in etlichen Stunden spielen. Da ist die Ernährung wohl doch ein wichtiger Faktor, da der Akku schnell mal leer sein kann.

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#55962

>>55959
>Nein, es ist eine Sportart,die olympisch ist
So wie Gehen oder Curling. Jo. Und? Aber gut, dass du es ansprichst - Olympioniken essen nämlich ganz normal (inkl. Fast Food) und kennen keine amateurhaften Allüren wie deine und die von OP.

>OP wird aber mehrere in etlichen Stunden spielen. Da ist die Ernährung wohl doch ein wichtiger Faktor, da der Akku schnell mal leer sein kann.
Bist du ein überzüchteter Rassehund, der in der realen Welt nicht mehr lebensfähig ist, oder was? "Mimimi, meine Fette, meine Carbs" OP wird die Matches wenn, dann verlieren, weil er eine Muschi ist. Selbst für Badmintonverhältnisse. Wurstbrot + Cola. Reicht. Er kann sich ja was vorkochen, am besten das, was er sonst auch isst, wenn sein Mädchenmagen so empfindlich ist.

t. Bernd mit wirklich empfindlichen Magen, der sich nicht annähernd so einen Kopf macht wie ihr Muschis.

Neuste Fäden in diesem Brett: