Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-09-27 19:20:03 in /fit/

/fit/ 56578: Harro Berndi, ich habe zwei Fragen an dich: Bernd h...

polarity Avatar
polarity:#56578

Harro Berndi,
ich habe zwei Fragen an dich:

Bernd hat sich angewöhnt morgens einen Quark mit Obst und Haferflocken zu essen. Ist es besser Mager- oder Halbfettquark zu nehmen? Bernd meint mal gelesen zu haben, dass man morgens möglichst Fett zu sich nehmen soll.

Erdnussmus (also das ohne gehärtete Fette) hat den Nachteil, dass es im Vergleich zu Erdnussbutter sehr flüssig ist. Was hält Bernd davon einfach das Öl, dass sich oben absetzt (Bild relatiert) einfach weg zu schütten? Dadurch sollte das doch eine festere Konsistenz bekomben. Bonuspunkt: Höheres Protein/Fett-Verhältnis.

Auch: Algemeiner Ernährungsfaden :3

armcivor Avatar
armcivor:#56579

>Ist es besser Mager- oder Halbfettquark zu nehmen?
Mach das von deinem Körperfettanteil abhängig, wenn du keine Kalorien sparen musst kannst du ruhig fettigen Quark essen.

>Bernd meint mal gelesen zu haben, dass man morgens möglichst Fett zu sich nehmen soll.
Noch nie gehört, denke das ist Bruwissenschaft, es sei denn du meinst sowas wie Carbbackloading wo du Kohlenhydrate nur Abends zu dir nimmst, aber das wär ja ne spezielle Diätform.

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#56580

>https://www.youtube.com/watch?v=qGCOxvyU2po#t=2m32s

Lass einfach verarbeitete Lebensmitteln weg und absonsten iss das, was dir schmeckt. Wenn es schmeckt, kannst du viel davon essen. Wenn du mehr essen kannst, weil du das Öl wegkippst und es besser schmeckt, dann ist das für deine Zielsetzung förderlich. Wenn dir normale Quark besser schmeckt, dann bleib dabei. Wenn du viel isst, dann hack die Ernährung ab und fange doch mal an dich mit deinem Training auseinanderzusetzen.

jehnglynn Avatar
jehnglynn:#56581

>Bernd hat sich angewöhnt morgens einen Quark mit Obst und Haferflocken zu essen. Ist es besser Mager- oder Halbfettquark zu nehmen?
Es ist ernährungsphysiologisch und gesundheitlich besser Magerquark zu nehmen.

>Bernd meint mal gelesen zu haben, dass man morgens möglichst Fett zu sich nehmen soll.
Man kann so einiges im Internet lesen.

>Erdnussmus (also das ohne gehärtete Fette) hat den Nachteil, dass es im Vergleich zu Erdnussbutter sehr flüssig ist. Was hält Bernd davon einfach das Öl, dass sich oben absetzt (Bild relatiert) einfach weg zu schütten?
Kann man sicher machen.

>Dadurch sollte das doch eine festere Konsistenz bekomben.
Ja, weil du nur ungesättigte Fettsäuren wegwirfst. Kommt dann aufs gleiche hinaus wie normale Erdnusscreme zu kaufen, nur schmeckt es vielleicht anders, weil das Öl auch fettlösliche Geschmacksstoffe enthält.
>Bonuspunkt: Höheres Protein/Fett-Verhältnis.
Und wem soll das helfen? Eben hieß es noch du willst fettigen Quark zum Frühstück essen, weil irgendwas, und jetzt willst du das Fett auf einmal abfiltern. Nüsse sind nur man sehr fetthaltig.

dwardt Avatar
dwardt:#56583

Dein Körper braucht Fette für Hormone, Zellwände etc. Wann Du das Fett zu Dir nimmst ist eigentlich egal.
Mein Tipp: Magerquark nehmen und etwas Leinöl dazugeben. Nahezu perfektes Verhältnis von Omega3- zu Omega6-Fettsäuren und gibt dem Quark dazu noch einen nussigen Beigeschmack.

smaczny Avatar
smaczny:#56586

Das gute* Erdnusöl wegschütten???

Bei dem Quark ist die Frage "besser für was"?

Meer Fett -> Meer Kalorien erstmal.
Fett kann die Kohlenhydratresorption verlangsamen.
Fett mit dem Zucker (und dem Protein-Insulin) zusammen setzt sofort an.

Wahrscheinlich macht es nicht viel solange du es nicht übertreibst mit dem Obst. Kulinarisch ist Rahm eindeutig besser.

Bernd ißt morgens gar nichts.


*kulinarisch betrachtet, ernährungsmäßig ist es scheise.

Neuste Fäden in diesem Brett: