Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-10-01 10:57:29 in /fit/

/fit/ 56596: stronglifts vs bodyweight

mandalareopens Avatar
mandalareopens:#56596

Hallo Bernd,

Bernd tat seit längerem Starkheben (Kniebeugen, Bankdrücken, Rudern / Kniebeugen, OHP, Kreuzheben je 5x5) wurde aber mit der Zeit derbe unbeweglich. Auch die Zeit fürs Training war bald jenseits von 2h+.

Nun tut Bernd seit er ein Mödchen kennengelernt hat Körpergewichtübungen machen. Je 30min dafür aber 5+ mal die Woche

Bernd fühlt sich jetzt beweglicher und dank Zuckerentzug (Mödchen motiviert Bernd) nimmt Bernd auch endlich wieder ab.

Ziel ist >20% Fettbernd und Mödchen als GF zu kriegen. Mache ich es richtig Bernd?

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#56597

>wurde mit der Zeit derbe unbeweglich.
Du machst es falsch. Die Zielsetzung von Grundübungen ist eben dass du beweglicher wirst.
Arbeite so lange an der Technik, bis sie tatsächlich richtig ist und mach stets den vollen Bewegungsradius, halte dort Spannung, wo die Spannung gehalten werden soll und nimm da die Dehnung, wenn ein Muskel gedehnt werden soll und weiche nicht aus bzw. fälsche ab, wenn es dann stark zieht, dann bewegst du zwar eine Last, aber es führt dich nicht zum Ziel.
Und hinterfrage deine Technik permanent. Du hast schließlich bis 80 Zeit die Technik richtig zu perfektionieren.
Das kommt nicht von heute auf morgen. Dieser Bernd hat auch die ersten Jahren gedacht, dass seine Technik richtig ist, weil die Bewegung halbwegs nach Kniebeugen, Kreuzheben oder Bankdrücken aussah und erst mit zunehmender Muskel-Geist-Verbindung, merkte fühlte er plötzlich dass seine Technik starke Defizite aufweist.

Im übrigen sind Dehnen und Mobilität vor und nach dem Training überhaupt nicht verkehrt.

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#56598

Kann ich eigentlich nicht bestätigen. Habe auch über längeren Zeitraum Körpergewichtsübungen gemacht, hat auch was gebracht, aber richtige Kraftentwicklung, Muskelaufbau und tatsächlich vor allem auch Beweglichkeit kam erst mit einem Ganzkörpertraining mit Grundübungen.

Hatte auch irgendwann das Problem dass die Trainingsdauer auf 2h ging und habe dann einfach einen alternierenden Ganzkörperplan genommen, sieht so aus:
TE1: Kniebeugen, Bankdrücken, LH-Rudern, Dips
TE2: Kreuzheben, Schränkbankdrücken, Klimmzüge, OHP
Immer abwechselnd jeden 2. Tag und am Ende jeder Einheit noch vorgebeugtes Seitheben.
So brauche ich fürs Training max 75min mit Aufwärmsätzen, Zusatzsätzen etc.
Statt 5x5 mache ich aber normalerweise 3 Sätze mit 8-12 Wiederholungen, Ausnahme Kreuzheben.

Aber wenn dir natürlich Körpergewichtsübungen besser gefallen kannst du dabei bleiben, abnehmen kannst du schließlich über die Diät. Wenn deine Zielsetzung aber ist groß und stark zu werden würde ich wieder zum Eisen raten.

devankoshal Avatar
devankoshal:#56608

>>56597
>Die Zielsetzung von Grundübungen ist eben dass du beweglicher wirst.
Nein.

samscouto Avatar
samscouto:#56609

>>56608
Glückwunsch, du kannst nicht beugen uns heben.

okcoker Avatar
okcoker:#56629

>>56609
Wenn du so unbeweglich bist, dass Kreuzheben und Kniebeugen deine Beweglichkeit verbessern, dann hast DU ein Problem, nicht ich.

1markiz Avatar
1markiz:#56634

>>56629
>http://www.centeredlearning.de/.speed-reading/textverstaendnis/#1

terryxlife Avatar
terryxlife:#56636

>>56634
Ernsthaft, Junge? Bleib lieber beim hanteln lupfen, intelligenzmäßig bist du unter den schlechtesten 5%.

stevenfabre Avatar
stevenfabre:#56637

Jo Hanteln machen unbeweglich. Weiss man aber auch seit den alten Römern.

smaczny Avatar
smaczny:#56640

>>56629
>>56636
Beugst du? Als du angefangen hast zu beugen konntest du da gleich ATG beugen?

t. Erstpfostierer IDF

joshuapekera Avatar
joshuapekera:#56651

>>56640
Nicht mehr wegen Verletzungen, aber natürlich. Eine Hocke ist nicht besonderes, da sie eine Ur-Bewegung darstellt. Muss (müsste) jedermann jederzeit problemlos können.

Will heißen: Wenn du die Hocke nicht kannst, solltest du dringend was ändern. Und damit meine ich nicht, mit Viertel- bis Halbe Kniebeuge anfangen und hoffen, dass du davon in einer anderen Rom beweglicher wirst. Sondern vielleicht mal weniger Lauern.

mylesb Avatar
mylesb:#56654

>>56636
>>56651
Warum so mett?
>https//www.youtube.com/watch?v=PPvz4qvNprE
In dem Video sieht man das ganz gut, dass selbst Profis noch an ihrer Beuge arbeiten müssen.
Ich bezweifle, dass du annähernd so gut beugen kannst.
Aber natürlich kann auf /fit/ ja jeder eine perfekte ATG-Kniebeuge, hat dabei den Rücken gerade und hat unten genug Dynamik und Spannung. Nur im Studio können dann über 90% nicht beugen.

>>56637
Jain, einfach mal Gedanken machen wie der Muskel funktioniert und entsprechend sein Training anpassen.
z.B. könnte man eine Übung so durchführen, dass die Gewichte den Muskel in die Länge ziehen und der Muskel gegen die Dehnung eine isometische Arbeit leisten muss. Man hat eine sehr intensive Dehnung, einen noch intensiveren Pump, man braucht sehr wenig Gewicht.

craighenneberry Avatar
craighenneberry:#56655

>>56654
>DU METT
Naja.

>Amis können keine Hocke
Ist eh klar.

Neuste Fäden in diesem Brett: