Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-11-19 13:18:30 in /fit/

/fit/ 56921: Hallo /fit/-Bernd Die Tage passierte dies: > G...

madebyvadim Avatar
madebyvadim:#56921

Hallo /fit/-Bernd

Die Tage passierte dies:

> Gehe inzu Arztpraxis
> "Ah, Herr Lauert. Mensch, sie haben ja ganzschön abgenommen.
> fühltgut.jpg
> Rede über Ernährung
> "Bei den Nierenwerten würde ich Ihnen von den Proteinpülverchen abraten. Und auch den Fischkonsum senken"
> wat.jpg
> Bernds Fersa-Gene fickieren ihm wohl auch hier.
Uff, handel mit Es. /fit/ wird sicher eine Idee haben
> Oberkörper frei machen
> "Herr Lauert, das sieht mir nach einseitiger Gynomastie aus".
> doch nicht nur fett gewesen, ALDI Jahre.
> ichvastehe.jpg
> "Das ist aber nicht so schlimm".
> Findet Bernd schon.

Bernds Hausarzt ist auch Sportmediziner & hat eine recht renomierte Physiopraxis & im Haus; daher traue ich seinem Urteil.

Wie also Fisch(öl) in der Diät ersetzen? Und wie gegen die Gyno vorgehen? /fit/tierung läuft, aber wegen Krebsrücken auch nicht im Riesentempo.

Liebe Grüße,
Bernd.

agromov Avatar
agromov:#56923

Danke Berndi, war eh schon immer skeptisch. Habe nach dem Training immer versucht 1,5g Eiweiß pro Kilo Körpergewicht reinzuschaufeln. Soll wirklich nicht gut sein. Höre es nun mittlerweile aus allen Ecken.

www.zeit.de/gesundheit/gesundheitsfragen/gesundheitsfrage-6

Sei ein Mensch statt /fit/Kante. Werde im nächsten Sommer einfach allein, Berndstyle, im wald lauern und bauen. Video hart relatiert: youtube.com/watch?v=VVV4xeWBIxE

umurgdk Avatar
umurgdk:#56925

>Soll wirklich nicht gut sein.
Nur wenn man zu behindert ist, um zu wenig zu trinken.

kriegs Avatar
kriegs:#56926

Guck mal Mama, der Mann da hat Titten!

donjain Avatar
donjain:#56928

https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/9841962
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/16174292
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10722779
https://www.ncbi.nlm.nih.gov/pubmed/10578207

scottgallant Avatar
scottgallant:#56932

OP auf Proteinpulver kannste ja verzichten, würd mich aber trotzdem Proteinreich ernähren, wenn du Protein nur aus der Ernährung ziehst hast du so eine natürliche Limitierung drin. Wieviel Protein nimmst du denn so zu dir und wieviel davon aus Schütteln? Hat dich dein Arzt eigentlich gefragt wieviel du trinkst?
Auf den Rat mit dem Fisch würd ich nichts geben, wieviel Fisch isst du den pro Woche?

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#56935

Soll der Arzt halt mal belegen, wovon er spricht. Was Protein angeht hat >>56928 ja schon alles verlinkt.
Wo die wissenschaftliche/physiologische Basis für eine Einschränkung des Fischkonsums sein soll, wüsste ich wirklich gerne. Der Proteingehalt kann es ja nicht sein, da müsste er dir auch Fleischverzicht nahelegen.

atariboy Avatar
atariboy:#56936

>>56923

Die übliche Misinformation der Quakitätspresse. Einer schreibt vom anderen ab und alle von der DGE, die das Memo nicht bekommen hat und im Jahre des HErrn 2016 IMMER NOCH 60% Carbs empfiehlt. Ziehen Sie nicht $200 ein, gehen Sie nicht über Los, sondern zum nächsten Diabetologen (oder Nephrologen, da hoher Blutzucker und metabolisches Syndrom die Nummer 1 Ursache für kaputte Nieren sind.)

Die Tussi in der von dir verlinkten URL muß noch einen draufsetzen, indem sie aus der allgemeinen Spar-Empfehlung der DGE, die für 0815-Couchkartoffeln ohne Gains und ohne Infektionen gerade so "bedarfsdeckend" ist, eine Höchstgrenze macht: In Gramm ausgedrückt heißt das: Ein Erwachsener sollte laut der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) täglich nicht mehr als 0,8 g Protein pro Kilogramm Körpergewicht aufnehmen.

Der Rest ist auch das übliche Geschwätz. Leute, es heißt nicht umsonst Lügenpresse. Warum wohl?


Zu OPs Problem, was für Nierenwerte wurden da überhaupt gecheckt? Kreatinin ist notorisch ungenau, und wenn sie zehnmal den Computer eine GFR daraus "ausrechnen" lassen. Unsinn rein unsinn raus (wer Kreatin oder evtl. anderes Pumperzeug nimmt hat sowieso gleich ne Überdosis Kreatinin im Blut).

Bei dem Fisch weiß Bernd auch nicht, frag den Typen doch einfach wie er dazu kommt. Es gibt ein Problem mit Merkur, und Fischeiweiß ist leicht verderblich so daß Histamine und andere Frankeneiweiße entstehen können man könnte jetzt denken daß diese einen zusätzlichen Load machen auf der Niere vielleicht.

Zuviel Eiweiß und vor allem Muskelabbau belastet die Niere, so weit richtig, ob dadurch aber Schäden entstehen ist ne unklare Geschichte. Ohne Eiweiß kann die Niere auch nicht regenerieren oder die Leber das Fett exportieren. Man sollte es vielleicht nicht übertreiben. Ganz viele Eiweiße werden übrigens bei Hungerdiäten oder Rhabdomyolyse abgebaut, aber Bernd hat noch nie einen dieser Wichte warnen hören daß übermäßiger Sport Mord ist.

gmourier Avatar
gmourier:#56944

Pumper aus der Mukibude in meiner Umgebung hat es derbe übertrieben und übermäßig Schüttels zu sich genommen. Nach einem Monat exzessivem Training ist er zum Arzt der ihm eine verminderte Leistung der Nieren diagnostiziert hat aufgrund der übermäßigen Protein aufnahme.

Bernd ist kein Experte aber da ist es wohl wie mit dem rauchen. Manche rauchen ihr leben lang, andere nur ein paar Jahre und bekommen Krebs.

guischmitt Avatar
guischmitt:#56945

Also das sind jetzt einige Fragen. Ich versuche mal so gut wie möglich zu beantworten.

>>56932
Bernds Trinkmenge war Thema. Ist aber auch ausreichend lt. Onkel Doktor. Es geht wohl auch weniger um das Protein, als um die Belastung durch Schadstoffe (in Fangfisch/Seezucht Quecksilber, Bleib & andere Schwebstoffe; Antibiotika und Fäkalbakterien in konventioneller Zucht), die Bernds kapotten Nieren eben besonders die Arbeit schwer macht.

Bernd isst etwa 2-3 mal pro Woche Fisch, meistens Lachs oder Thunfisch (gerne als ordentliches Steak).

Das fand Bernds Arzt eben bedenklich, diesen überdurchschnittlichen Konsum mit den erlaubten Höchstbelastungswerten UND der Nierenunter- bzw -fehlfunktion.

Die Proteinpulverschüttel sollen insbesondere wegen der punktuell hohen Zufuhr problematisch sein, im Kontrast zur stetigen, dem Verdauungsprozess folgende Zufuhr infolge von proteinreicher Nahrung. Was für andere gewünscht ist, überfordert Bernd Nieren, sagt der Doktor.

>>56936
Akut wurde nichts gecheckt, wegen chronisch kapotter Nieren ist ein umfassendes Nierenbild + wohl auch ein "kleines Leberbild" terminiert worden, in 3-4 Wochen sollte Bernd das genauer beantworten können.
Es war ein Routinebesuch, letzte Nierenwerte sind aus Zeit vor /fit/tierung.

Bernd ergänz nichts dergleichen, deswegen sollten die Werte recht zuverlässig sein.

ABER Bernds eingangsfrage bleib ja:
Was tun gegen Gyno? Bestimme Lebensmittel meiden? Bestimmte essen? Medikamentöse Kur findet Bernd irgendwie sehr hart.
UND
Was für Öle sind vergleichbar mit Fischöl; Leinöl, Hanfsamenöl, Butter?

Danke für die bisherigen Antworten.
Durch >>56928 wird sich Bernd mal durcharbeiten.

pehamondello Avatar
pehamondello:#56946

Quecksilberproblem existiert (mußte halt viel Zwiebel und sowas dazu essen), inwiefern das gerade die Niere trifft weiß Bernd nicht.

Musste wohl auf Karpfen umsteigen.

Gyno: Aromatase (Testo->Östrogen) sitzt im Fettgewebe, Fetti doppelt gefickt.. wenn das mal das größte von Bernds Problemen wäre wäre er froh.

Abnehmen und oder Operation.

Fischöl: Nichts damit vergleichbar, kannst Leinöl trinken wie ein Blöder, leider ist die Umwandlung beschissen. Die Studienlage ist widersprüchlich, es scheint aber, wie bei Carotin -> Vitamin A, zumindest einen nicht vernachlässigbaren Teil der Bevölkerung zu geben die das ganz schlecht umwandeln können (in Flanze ist ALA, man will DHA und EPA).

In Fischölkapseln ist nach Bernds Informationen kaum Hg drin, aber wer weiß.

Rinderfett kombt auf die Fütterung an, Grasweide führt wohl zu viel O3.

franciscoamk Avatar
franciscoamk:#56949

Natürlich ist Protein im Übermaß ungesund, genau wie Fett oder Zucker. Darüber braucht es doch nicht zu diskutieren. Im Übrigen sind die Schüttelfreunde auch immer noch den Beweis schuldig, dass Naturalbernd überhaupt mehr als 1,5g pro KG verwerten kann.

Für Gyno gibt es, wie für alles, auch genetische Tendenzen. Mann kann auch Gyno bekommen, wenn er weder fett ist noch stofft. Wobei es sich bei den meisten Leuten, die von ihrer Gyno reden, tatsächlich nur um eine Lipo handelt. Kein Brustdrüsengewebe (dicker Knoten an der Titte) = keine Gyno.

adewaleolaore Avatar
adewaleolaore:#56954

Bei schlechter Nierenfunktion und Übergewicht ist definitiv Ausdauersport angesagt. Protipp: Überschüssige Salze, Iod und Harnsäure werden auch durch Schwitzen ausgeschieden, und dabei wird die Niere noch nicht mal beansprucht. Ist die Leber verfettet, kann sie auch keine Muskelregenereation übernehmen. Daher muss auch abgespeckt werden.

aio___ Avatar
aio___:#56956

>Wie also Fisch(öl) in der Diät ersetzen? Und wie gegen die Gyno vorgehen? /fit/tierung läuft, aber wegen Krebsrücken auch nicht im Riesentempo.
Wie wär's, wenn du deinen Arzt fragst? Wenn du ihm vertraust, ist das Gold wert, so viel gute Ärzte gibt es in DE nicht.

grantrobinson Avatar
grantrobinson:#56963

>>56949
> dass Naturalbernd überhaupt mehr als 1,5g pro KG verwerten kann
Was genau meinst Du denn damit?

rangafangs Avatar
rangafangs:#56965

>>56921

Fitbernd, seitdem ich relativ häufig Sahnequark esse und Schüttels trinke, habe ich vermehrt Arschblutungen - Hämorrhoiden. Nervig! Habe die Vermutung, dass es auch zu einem Viertel psychosmoatisch ist, momentan eher alles meh. Iod- mit Hämorrhoidensalbe hilft gut. Kennt Fitbernd das Phänomen?

roybarberuk Avatar
roybarberuk:#56977

>>56946
>In Fischölkapseln ist nach Bernds Informationen kaum Hg drin, aber wer weiß.
So ist es. Fischölkapseln durchlaufen einen Filter-/Trennprozess, Schwermetalle sind dann hier kaum noch zu finden. Würde einfach Fischölkapseln schlucken statt den 2-3x/Woche Fisch (das ist wirklich etwas häufig).

Neuste Fäden in diesem Brett: