Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-01-13 14:48:52 in /fit/

/fit/ 57226: Hallo Bernd. Ich bin Anfänger und hätte ein...

hibrahimsafak Avatar
hibrahimsafak:#57226

Hallo Bernd.
Ich bin Anfänger und hätte ein paar Fragen. Ich habe Schwierigkeiten an die 3100Kalorien zu essen. Ist es tatsächlich notwendig jeden Tag soviel zu fressen oder reichts nur an Trainingstagen? Ich bin sonst nicht sonderlich aktiv und befürchte einfach nur fett zu werden oder gleicht das Training (3Tage/Woche) das tatsächlich aus? Und ich habs zumindest so verstanden, dass man tgl. soviel essen sollt.
Habt ihr Tips wie ich also soviel Essen stemmen kann? War nie ein großer Esser.

Und ist 5x5 echt besser als 3x12 für den Einstieg? Letzteres scheint mich zumindest mehr zu beanspruchen.

langate Avatar
langate:#57227

>>57226
>Habt ihr Tips wie ich also soviel Essen stemmen kann? War nie ein großer Esser.

Alles Übung, aufteilen auf den Tag verteilt, alle 2 - 3 Stunden was futtern.

mshwery Avatar
mshwery:#57228

>Und ist 5x5 echt besser als 3x12 für den Einstieg?
Nein ist es nicht, fall nicht auf diese 5×5-Memscheiße rein. Wenn du effektiv Muskeln aufbauen willst trainier 3×12

funwatercat Avatar
funwatercat:#57229

GOMAD und SS und ja es ist notwendig so viel zu essen!

axel_gillino Avatar
axel_gillino:#57230

>>57226
>Ich habe Schwierigkeiten an die 3100Kalorien zu essen.
Kennst Du Deinen Grundumsatz? Woher hast Du diese Zahl?

>Ist es tatsächlich notwendig jeden Tag soviel zu fressen oder reichts nur an Trainingstagen?
Grundsätzlich reicht es an Trainingstagen über dem Grundumsatz und an freien Tagen unter dem Grundumsatz zu essen. Wöchentlich solltest Du grdunsätzlich halt zum Aufbauen etwas über und zum Abnehmen unter dem Grundumsatz sein, als Anfänger reicht bei Dir wahrscheinlich ein ganz leichter Überschuss aus.

>>57226
>>57227
>>Habt ihr Tips wie ich also soviel Essen stemmen kann? War nie ein großer Esser.
>Alles Übung, aufteilen auf den Tag verteilt, alle 2 - 3 Stunden was futtern.
Frühstück ausfallen lassen, Essensfenster zwischen Mittag und 20-21 Uhr legen!

>Und ist 5x5 echt besser als 3x12 für den Einstieg?
Am Anfang drei Mal die Woche Ganzkörpertraining, 3x12 ist gut. Nach einem Jahr etwa (melde Dich hier wieder wenn DU stagnierst, Trainingslog führen!) dann (3er?-)Split.

slaterjohn Avatar
slaterjohn:#57231

>>57229
>GOMAD

mat_walker Avatar
mat_walker:#57240

Wie, was jetzt?

300 g Cabanossi (ein halbes Frühstück) enthalten ca. 100 g Fett und in summa etwa 4000 kJ.

aio___ Avatar
aio___:#57249

Welcher trainingsplan eignet sich eurer meinung nach am besten?

splashing75 Avatar
splashing75:#57265

>Anfänger
>5x5

safrankov Avatar
safrankov:#57266

Friss einfach so viel wie du kannst und stopf immer mehr rein als du Lust hast. Essen ist wie Training: Selbst wenn es schmerzt muss man weiter machen.

Als Anfänger ist 5x5 nicht wirklich geeignet, weil entweder die Technik nicht richtig gelernt wird oder man nicht die nötige Effektiviät erreicht. Bei 8-10 Wdh ist es einfacher die Übung richtig auszuführen. Ohne Trainer o.ä. ist es auch sinnvoll erst mal ein Muskelgefühl an Maschinen aufzubauen. In der Zeit kann man sich auch über die jeweiligen Verbundsübungen wie Bankdrücken, Kreuzheben usw informieren, damit man nach einer gewissen Zeit diese richtig ausführen kann.

t1mmen Avatar
t1mmen:#57273

Warum die Technik einfacher sein soll, wenn eine Übung 36x statt 25x ausgeführt wird, erschließt sich für Bernd nicht. Die Technik muss so oder so zuvor erstmal erlernt werden, vorher geht es nicht an die Trainingsgewichten.

Bernd (natural, 170 Bank, 250 Kreuzheben, 200 Kniebeugen) hat als Anfänger auch direkt mit 5x5 in den Grundübungen (KB, KH, BD) angefangen (nach ein paar Einheiten Techniktraining unter Aufsicht). Konsequent durchgezogenes 5x5 dient letztlich dazu, gezielt die Kraft zu trainieren und so als Anfänger eine solide Grundkraft aufzubauen. 3x12 baut im Vergleich lange nicht so viel Kraft auf. Wenn es dir aber nur um dicke Muskeln geht, ist 3x12 besser geeignet.

melvindidit Avatar
melvindidit:#57277

>>57273
>Warum die Technik einfacher sein soll, wenn eine Übung 36x statt 25x ausgeführt wird, erschließt sich für Bernd nicht. Die Technik muss so oder so zuvor erstmal erlernt werden, vorher geht es nicht an die Trainingsgewichten.

Die Technik wird nicht einfacher, sondern es wird risikoloser für den Trainierenden die Technick zu erlernen. D.h. 36 Wiederholungen oder 25 dürften egal sein, 15 oder 5 aber nicht, zumal IMMER mit "echtem" Trainingsgewicht trainiert werden soll!

Auch für einen Anfänger kann man Gewicht wählen, so daß dieser nach 5 oder 15 oder 25 Wiederholungen keine weitere WH hinbekommt. Allerdings - allgemein gesehen - wirken sich Fehler, die einem bei höherem Gewicht (ergo weniger WH) passieren, schädlicher auf Muskeln und vor allem Gelenke aus, als Fehler bei leichterem Gewicht. Und da einem Anfänger viel eher und viel mehr Fehler passieren als erfahreneren Trainierenden, sollten Anfäger also erstmal mit einem für sie leichtem Gewicht trainieren. Leichteres Gewicht impliziert automatisch mehr Wiederholungen, was wiederum auch mehr Übung bedeutet. Der Trainer sollte dann zusammen mit dem Trainierenden entscheiden, wann dieser höheres Trainingsgewicht i.V.m. niedrigerer Wiederhlungszahl verwenden kann. Natürlich wird sich zuvor schon das Gewicht bei etwa gleichbleibender WH-Zahl erhöhen.

Neuste Fäden in diesem Brett: