Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-03-11 10:18:54 in /fit/

/fit/ 57554: Selbstmach-

polarity Avatar
polarity:#57554

Bernd, lass uns in diesem Faden ein bisschen träumen. Ich hatte vor vielen Jahren als Jungbernd schon die Idee (aber leider weder die Kohle noch die Eier) ein eigenes Studio aufzumachen. Das mit der Kohle hat sich bis heute nicht geändert aber das Ganze reizt mich nach wie vor.
Wenn Du Dein eigenes Studio eröffnen würdest, was würdest Du anders machen als die großen Ketten wie McFit und co.? Was meinst Du wieviel Kohle man zum Start benötigt? Ich schätze so um die 150-200T sollten es schon sein. Vielleicht kennest Du ja jemanden der ein eigenes Ding aufgemacht hat und weißt wie es bei ihm läuft.

Da die ganzen Center eigentlich immer voll sind, egal ob morgens mittags oder abends, gibt es ja eher einen steigenden Bedarf. Ich würde lieber in einem neuen jungen Studio trainieren gehen in dem erstmal eher weniger Leute angemeldet sind als in so einer überfüllten Mcfitti-Bude bei der man fünf Minuten zwischen den Sets warten muss bis mal etwas frei wird. Nichts gegen McFit, gehe selber dort trainieren und finde es ganz okeh, aber diese Überbevölkerung kotzt schon ziemlich an.

suprb Avatar
suprb:#57557

>150-200T

Dafür bekommst du nichtmal eine beheizte Halle, geschweige denn Gewichte, Stangen und Maschinen in Studiokwalitet.

Falls Bernd überhaupt etwas öffnen würde, dann ein kleines Gym mit dem Nötigsten. Ordentliche Bumperplates, Olympia-Stangen, Racks, paar Bänke und einen kleinen Cardio-Bereich. Ähnlich den Studios von Alan Thrall oder Elliott Hulse.

thomasgeisen Avatar
thomasgeisen:#57560

>>57557
Wie viel braucht man denn für eine Gym in dem von dir gennanten Stil?

mutlu82 Avatar
mutlu82:#57561

>>57557
Allan Thrall hat ein Video zu dem Thema gemacht.
video hieß opening your own gym oder so.

Ansonsten ist Gym aufmachen ein Unterfangen, wie jedes andere Geschäft auch: Also erstmal Geschäftsplan erstellen und dann weiterschauen.

justinrhee Avatar
justinrhee:#57563

Mein Traum wäre eine Stätte nur mit Käfigen und ein Ruderergometer zum Erwärmen.
Spaßfaktisch würde man den Leuten sogar wirklich endlich gesundheitlich helfen.

mrxloka Avatar
mrxloka:#57564

>>57563
Dein Traum ist völlig irrelevant. Die Gesundheit der Mitglieder ist völlig irrelevant.
Erzähl es auch nicht Bernd, sondern schreib ein BP. Schreib es in erster Linie für dich und falls du dir selber gewissenhaft beantworten kannst, wie du nach der Eröffnung deine Miete bezahlst, kannst du eventuell einen Investor suchen.
Letztendlich geht es darum genug Mitglieder zu haben, damit du nicht Insolvenz meldest.
>http://www.existenzgruender.de/DE/Weg-in-die-Selbstaendigkeit/Businessplan/Gliederung/inhalt.html;jsessionid=5F3D1946116D874E0FF4F6406D684A95

Musste übrigens daran denken:
>https://www.youtube.com/watch?v=8dsjWRinnVs

mshwery Avatar
mshwery:#57565

>>57554

OP, träuem auch davon, obwohl Lauch und gar nicht so der Fitti. Also:

- David- und Venusskulpturen allewo
- Palmen
- fette Anlage mit Pumper-Mucke; Retro-Wave, Miami-Bass
- Neonfarben sind wunderschön
- alte, restaurierte Maschinen
- keine Krebs-Kurse a la Bodypump sondern Aerobic für die Mullen

Gehen würde das nur in Berlin oder Köln. Da wo es genug Individualisten gibt. Für mich wird Pumpen sowie Sonnenbank immer voll 80er bleiben. Der aktuelle /fit-Wahn ist eher ziemlich unkühl.

intertarik Avatar
intertarik:#57566

>>57565
geil!

>>57563
Gute Idee. Finde aber etwas Platz mit Bodenmatten und Bändern für Mobility Exercises wäre angebracht. Gute Beweglichkeit und Gelenkmobilisation gehört auch in ein gesundheitsorientierten Fitnessplan.
Aber ansonsten find ich die Idee mit "nur cages" gut. Ne Latzugmaschine oder so ein Klimmzugtrainer für die Anfänger wäre noch sinnvoll. Aber die Leute zwingen, komplexe Hauptübungen zu machen, ist nice.

souuf Avatar
souuf:#57568

Wenn ihr alle ins MCFit geht, dann braucht ihr euch nicht beklagen. Ein knapper 20er für europaweites Training ist halt ein gutes Konzept und unschlagbar. Egal ob auf Geschäftsreise, im Urlaub oder wenn man irgendwie unterwegs ist. Dadurch hat man viel Flexibilität. Durch die Geiz ist geil Mentalität sind die Dinger auch alle überfüllt. Und der gute Preis ist das Problem.

Dieser Bernd hier zahlt 35€ pro Monat. Jetzt werden die ersten wieder rumschreien, dass ich abgezogen werde. In meinem Studio sind nie mehr als 10-15 Leute. Ausreichend Geräte sind vorhanden, keine Warterei, kein Gesocks. Kurse und Sauna inbegriffen. Dass dieses Studio mit der Hälfte der Kunden den selben Umsatz einfährt ist klar, somit ist die Qualität dort gut. Das Gesocks wird durch den hohen Preis auch abhalten. Angeschlossene Physio und Krankengymnastik. Geschultes Personal. Keine 4 Gehminuten von Bernds Wohnungstür entfernt.

chanpory Avatar
chanpory:#57578

Ich zahle 110€ hier in Lodon und das billigste in der Nähe sind 40€. Dort ist dann auch jedes noch so schlechte Gerät besetzt. Da zahle ich lieber etwas mehr.

Neuste Fäden in diesem Brett: