Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-11-18 06:11:13 in /ft/

/ft/ 1560: Was würdest du mit einer Frau anstellen, die sich ...

tube_man Avatar
tube_man:#1560

Was würdest du mit einer Frau anstellen, die sich dir komplett unterwirft? Bild weder verwandt noch verschwägert.

mikaeljorhult Avatar
mikaeljorhult:#1562

Kommt drauf an worauf sie steht. Viele wollen nur ausgeliefert sein und benutzt werden andere stehen auf Schmerzen.

Beide sind devot aber unterscheiden sich meistens in der Praxis

robinlayfield Avatar
robinlayfield:#1563

Nein, meiner Meinung nach kommt es in diesem Fall eben nicht darauf an, worauf sie steht. Das ist der Unterschied zwischen "sessionbasiertem" (in manchen Fällen gemeinsam "gescriptetem") und "echtem"(?) BDSM: unterwirft sie sich *wirklich*, dann darf man keine (zu stark sichtbare) Rücksicht auf ihre Neigungen nehmen.

Natürlich tut man es dann doch.. aber prinzipiell wird erst einmal gemacht, worauf *ich* Lust habe. Ihre Reaktion kann dann zwar leicht "modifizierenden" Einfluss haben (z.B. weniger lang tiefkehlen, wenn ich sehe, dass sie damit Probleme hat), aber das Programm bestimme dann eben ich.

smenov Avatar
smenov:#1564

Ach Bernd. Der Dom ist dafür da, dem Sub die Fantasien zu erfüllen. Umgekehrt ist das weit weniger so.

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#1565

>>1564
Es gibt beides. Das ist der Unterschied, auf den ich in >>1563 hinaus wollte. Da ist es wie im richtigen Leben: unterschiedliche Menschen wollen (brauchen!) unterschiedliche Dinge.

stuartlcrawford Avatar
stuartlcrawford:#1567

Ich kann da nur aus eigener Erfahrung berichten. Ich habe mit jeder Spielpartnerin ein langes, langes Gespräch vorher. Zumeist am Tag der eigentlichen Session. Meine aktuelle Sub hat natürlich ihre Lieblingsspielzeuge ebenso wie Sachen, die sie so gar nicht mag. Jetzt kann ich entweder ihren Drang nach Lustschmerz stillen und sie damit unter dem Vorwand einer Bestrafung belohnen oder sie mit den ungeliebten Werkzeugen wirklich bestrafen und damit ihr Verlangen nach Erniedrigung und Unterwerfung bedienen.

Hier kann man wundervoll mit dem Element der Vorstellungskraft arbeiten. Wenn Sub schon das metallische Geräusch des Pfannenwenders hört, zuckt sie instinktiv zusammen. Wenn ich dann stattdessen ein anderes Spielzeug benutze, ist sie schon fast dankbar.

>>1564
Das eben gerade nicht. Ich verachte das Wort eigentlich, jedoch handelt es sich hierbei um Wunschdenken eines Wunschzettelsubs. In einem solchen Setting wird Dom nie das stolze Fühl fühlen, wenn die Erziehung immer mehr Früchte trägt und Sub seine/ihre Verhalten an die vorgegebenen Regeln anpasst.

alexcican Avatar
alexcican:#1568

>>1567
> Zumeist am Tag der eigentlichen Session.
Und damit meinte ich natürlich "NICHT am Tag der eigentlichen Session"

buddhasource Avatar
buddhasource:#1569

>>1564
>Nachdem ich nun zweimal "Fifty Shades of Grey" gelesen habe, bin ich ProfiBDSMer.

bluesix Avatar
bluesix:#1570

>>1569
Dies. Oh, und natürlich war man auch schon ein paar Mal bei Knuddels in ein "hartes SM Rollenspiel" involviert.

Neuste Fäden in diesem Brett: