Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2016-08-18 19:36:46 in /ft/

/ft/ 4531: Haussklavinnen

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#4531

Bernd hat einen starken Haussklavinnen-Fetisch. In macht der Gedanke geil, eine oder mehrere persönliche Sklavinnen zu besitzen, die für ihn tagsüber den Haushalt schmeißen und andere alltägliche Arbeiten verrichten müssen, während er außer Haus ist. Oft kommen erschwerte Bedingungen hinzu, sei es zur Bestrafung oder auch bloß zur reinen Belustigung, etwa wenn sie die Fenster mit auf den Rücken gefesselten Händen oder mit ihren Zungen putzen müssen.

Wenn Bernd abends heimkommt, müssen sie ihn unterwürfig begrüßen und ihm anschließend sexuell zu Diensten sein. Dafür braucht es natürlich Training, deshalb ist zwei Stunden pro Tag Blowjob-Ausbildung an Dildos angesagt oder es werden neue Tanznummern einstudiert. Schlank und sexy bleiben sollen sie auch, deshalb gibt es auch ein straffes Fitnessprogramm. Und selbst wenn einmal wirklich nichts zu tun ist, müssen sie regungslos in einer Ecke knien und auf die Wand starren, bis Bernd heimkommt und Gebrauch von ihnen macht. Das alles beobachtet Bernd über überall im Haus verteilte Kameras, damit sie ja nie das Gefühl haben, unbeobachtet zu sein.

Das klingt jetzt vermutlich nach einem "normalen" 24/7-Sklavenfetisch, doch liegt der Fokus bei Bernd nicht auf der sexuellen Befriedigung am Abend oder den Erniedrigungen, sondern eindeutig auf den Arbeiten, die die Sklavin tagsüber (selbstverständlich nackt und mit Halsband) verrichten muss.

Es hat etwas absolut Totalitäres und vollkommen Dominierendes an sich, wenn die Sklavin nicht nur gegen ihren Willen sexuell benutzt wird, sondern wenn sie auch sonst bei jeder einzelnen Angelegenheit des täglichen Lebens spürt, dass sie nur eine Sache ist, die alles tun muss, was von ihr verlangt wird; dass sie keine "Pause" in ihrem Sklaventum hat; dass ihre Lebenszeit einer eiskalten Kosten-Nutzen-Rechnung unterworfen ist; dass ihr Körper wie eine Maschine in einer Fabrik so effizient wie möglich "verbraucht" wird, bis er keinen finanziellen und sexuellen Wert mehr hat.

Haben andere Bernds ähnliche Fantasien?

Leider gibt es im Netz zu diesem Fetisch nicht allzu viel Recherchematerial. Bitchslapped.co.uk war die einzige Website, die Bernds Neigungen vollumfänglich bedient hat (Bilder relatiert), doch leider gibt es die aufgrund unseres werten Herrn Cameron nicht mehr. Kennt Bernd evt. ähnliche Websites bzw. Produzenten?

urbanjahvier Avatar
urbanjahvier:#4534

Nennt sich 24/7.

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#4536

>>4531
Goil.

emilioiantorno Avatar
emilioiantorno:#4537

>>4534
Wow, du bist wohl echt voll in der Szene, ne?Schön kantig auf KC posten - warst du auf /b gesperrt ?

Zum Thema:
> Haben andere Bernds ähnliche Fantasien?
Ja. Teilweise konnte ich das auch umsetzen, wenn auch in viel kleinerem Umfang. Interessant finde ich hier, dass meine Erfahrung gezeigt hat, dass zwar anfängliches Unbehagen/Misstrauen beim Weibe herrscht, das sich dann aber schnell in "ich wusste nicht dass ich das mag" umschlagen kann, siehe auch: Analverkehr.

Zu wild wollten aber beide Anschauungsobjekte nicht in die Thematik einsteigen, eher zeitlich begrenzt. Aber dafür auch ohne zwangsweise seksuelle Komponente.

andrewgurylev Avatar
andrewgurylev:#4539

Lohnt sich nur, wenn du die Mulle mitversorgen kannst

chatyrko Avatar
chatyrko:#4545

Wie watt? "Zu diesem Fetisch gibt es kein Recherchematerial"?

adhiardana Avatar
adhiardana:#4546

>>4545

christianoliff Avatar
christianoliff:#4547

>>4546

nateschulte Avatar
nateschulte:#4548

>>4547

n_tassone Avatar
n_tassone:#4553

>>4545
>>4546
>>4547
>>4548

Lampenschirme sind keine Putzfrauen, Bernd.

Neuste Fäden in diesem Brett: