Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-06-15 21:45:59 in /ft/

/ft/ 795: Hallo Umschalterbernd und -bernadette, wie lebst du ...

newbrushes Avatar
newbrushes:#795

Hallo Umschalterbernd und -bernadette,

wie lebst du dein Umschalterdasein in der Praxis aus?
Schaltest du zwischen Sessions, innerhalb von Sessions oder nach einer bestimmten Zeit mit deiner Partnerin/deinem Partner? Hast du andere Partner(innen) für beide Rollen oder ist es der/die gleiche?
Schaltest du sofort um oder benötigst du etwas Zeit um dich umzustellen?

Ich bin auch Schalter zumindest glaube ich, dass das noch unter diese Definition fällt, tue mich aber schwer, mit derselben Partnerin beide Rollen einzunehmen, daher die Fragen.
Es gibt Personen, da fühle ich mich mehr als Dom und es gibt Personen, da fühle ich mich mehr als Sub; wenn ich aber einmal festgelegt bin, kann/mag ich meine Rolle in der jeweiligen Beziehung eigentlich nicht mehr ändern.

Wie ist es bei dir?

sindresorhus Avatar
sindresorhus:#805

Ich passe mich meiner Partnerin an und übernehme die Rolle, die mein Gegenüber braucht, oder für die er sich nicht anbietet.

Mein Ex-GF war Dom für mich, weil sie sich in erster Linie nie wirklich als Sub angeboten hat. War halt am Ende auch Trennungsgrund, weil sie deswegen unzufrieden war. Selbst Schuld.

Bernds Affäre (thihi...) während dieser Beziehung war anfangs Dom, doch Bernd hat diese Rolle dann zügig übernommen und sie wurde unterwürfig. Ursache war womöglich einfach ein langer wenig-zusammenhängender Gedankengang. Hatte aber offengesagt nie besseren Sex, leider ist das Mödchen aber wieder weggezogen. Wünschte es wäre mehr draus geworden.

Mein momentanes GF ist recht unschuldig und unterwürfig wie fick. Glücklicherweise aber auch sehr empfindlich und dementsprechend reagiert sie intensiv auf viele Reize. Ich denke ihre Unerfahrenheit hat mich hier dazu gebracht Dom zu werden. Mal schauen in wie weit ich sie "verderben" kann. :3

fatihturan Avatar
fatihturan:#808

>>805
kann bernd ideen liefern, wie gf am besten zu verderben ist?

gf will weder anal noch schlucken ... von was verdorbenen brauch ich erst gar nicht erst reden

otozk Avatar
otozk:#810

dass sie nicht schluckt und es nicht in den Bobo will, muss nicht heißen, dass sie nicht offen wäre für bspw. bondage. es sagt nur aus, dass sie Körperflüssigkeiten nicht so toll findet und sie nichts tun will, was weh tut. Versuch es hält mit anderen Dingen.

1markiz Avatar
1markiz:#811

ich bin auch schalterbernadette und kann deinen Gedanken durchaus verstehen, op. es gibt einfach Leute die für mich eher Sub oder eher Dom sind, und wenn ich nur so mit Freunden spiele, bleibt es auch bei der einen Rollenverteilung (zumindest bisher) . mit festen BFs habe ich aber immer gewechselt. es gab diverse scherzhafte machtspielchen um festzulegen, wer bei dieser session das sagen hat, aber auch Phasen die quasi festgelegt waren. einfach Lust und Laune. innerhalb einer session könnte ich aber niemals wechseln, da sonst irgendwie alles kaputt gehen würde stimmungsmäßig.

p_kosov Avatar
p_kosov:#816

>>811
Ein echter Dom kuemmert sich um seine Sub. Beiderseits win

shalt0ni Avatar
shalt0ni:#819

>>816
stimmt, habe ich was anderes behauptet?
will aber eh keinen dom, bin schalter und will auch nur schalter-bf.

danro Avatar
danro:#835

Ich bin schon länger mit GF zusammen und es hat sich verändert: zu Anfang haben wir häufig in einer Session geswitcht, ich denke das hatte viel mit Ausprobieren zu tun. Wenn nicht grade einer gefesselt war, passierte es häufig, dass sie oder ich in der Sub-Rolle eine aktive Idee hatte und die Initiative übernommen hat. Das lief auch ganz flüssig, keiner hatte ein Problem, die Zügel abzugeben.

Inzwischen hat sich das aber gegeben und sie ist seit jetzt über drei Jahren nahezu durchgehend Top. Im Grunde deshalb, weil ich aktiv eher Sadist bin und sie nicht so gerne gequält und gepeitscht wird. Sie ist aktiv überwiegend dominant und nur leicht sadistisch und das ist sehr OK für mich.

Ich habe noch ein oder zwei Fickfreundinnen, an denen ich mich austoben kann. Speziell die eine will die volle Härte haben und das kompensiert den Teil, der in der Hauptbeziehung fehlt. Mit der anderen switche ich häufiger.

Mein Ideal wäre jemand, mit dem ich alle paar Wochen oder Monate switchen kann und der dann genug Sportsgeist hat um mit meinem Sadismus mitzugehen und einfallsreich genug ist um mich in der aktiven Rolle an die Grenzen zu bringen. Aber naja, jede Beziehung beinhaltet Kompromisse, ich will mich nicht beklagen - ich hoffe nur, GF langweilt sich nicht irgendwann in der Top-Rolle.

aiiaiiaii Avatar
aiiaiiaii:#872

>>835
Weiß deine GF von deinen Fickfreundinnen? Hat sie selbst andere Stecher? Dachte immer die Szene wär recht konservativ was sowas betrifft, zumindest wenn im nicht öffentlichen Bereich.

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#878

>>872
Ja, sie weiß davon und kennt die Frauen auch. Sie weiß auch, dass ich mir da Dinge hole, die mit ihr nicht oder nicht gut gehen.

Sie hatte auch schon andere, derzeit aber grade nicht. Würde sie wieder wollen und mit jemandem ankommen, der sich nicht an meine Stelle zu setzen versucht, hätte ich auch kein Problem.

Die Szene ist da total heterogen. Du hast die ultra-Monogamen, die D/S als Mittel nutzen, Monogamie zu erzwingen ("meine Sklavin gehört mir"), Busfahrer, die auf Partys gehen um dort zu spielen und auch eine Menge, die irgendwie und mit ihren jeweiligen Abmachungen nicht-monogam leben, so wie wir. Und natürlich Pärchen, die einfach monogam sind und gut.

Neuste Fäden in diesem Brett: