Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2014-12-22 06:16:03 in /kc/

/kc/ 41921: /bans/ - überflüssig

areus Avatar
areus:#41921

Wozu gibt es eigentlich Bans, wenn es in keinsterweise kontrolliert wird?
Es verhält sich wie ein ein Lehrer der Abschlussprüfungen ohne Regeln und Vorgaben erstellt und auswertet. Oder eine Exekutive die ihre Gesetze selber macht und durchsetzt. Bei beiden gibt es ein Buch in dem man "Missbrauch" der Privilegien niederschreiben kann, aber sobald dies getan wurde wird die Seite verbrannt, an die vorherige geklebt oder der Schreiber inhaftiert.

20% der "Beschwerden auf Bans sind reines Kot werfen. "alta was geht ab foll behindert"
Schließung und eine Woche Bann ist dort durchaus angebracht. Da gerechtfertigte Kritik in der Regel mit 4 Wochen belegt wird, wird solches wahrscheinlich mit noch längeren Zeiten versehen.

80% jedoch sind ernst zunehmende Kritik mit Diskussionsgrundlage oder auch reale Darlegung von Inkompetenz/Fehlverhalten durch die jeweilige Moderation.

An diesem Punkt sitzt jedoch ein Mod der verschwitzt in Windeseile den Faden schließt, (unsichtbar) panniert, Beiträge gelöscht, Pannade verlängert oder irgendein Lügengespinst hinterlässt ohne die Möglichkeit dass zu dieser Stellung genommen wird.

Beispiele für die Einstellung der Mods zu /bans/:
>lel meine primäre Aufgabe ist es Mett zu erzeugen
>Mods zu kritisieren ist kontraproduktiv und führt zu längeren Bans
>/bans/ ist nur für Missverständnisse
Was natürlich Unsinn ist, denkt man nur an die Beschreibung des Bretts: "Dieses Brett dient zur Diskussion über Moderation und Bans" Für Missverständnisse gibt es nach wie vor !baw.
>Fäden auf /bans/ sind sowieso gleich ein weiterer Grund für eine Verlängerung
>Kritik an der Moderation zeigt nur das keinerlei Einsicht ob des Fehlverhaltens zu erkennnen ist, und weitere, längere Banns nötig sind.
Wieso wird eigentlich ein Bann verlängert weil jemand diesen kritisiert? Es nimmt /bans/ in jeder Hinsicht die Existenzberechtigung. Es spielt doch in erster Linie keine Rolle ob die Kritik gerechtfertigt ist oder nicht, da dort doch ersteinmal über diese diskutiert wird. Mit dieser Kindergartenlogik stempelt man jedoch jedes Widerwort von vornherein als ungerechtfertigt ab.
>nur Krebser sind uneinsichtig und heulen rum.
>Das kritisieren von Moderatoren ist nicht zielführend
>Du bist das Problem, wie üblich, nicht die Moderation.
>Viele Einsprüche sind aber einfach nur Fäkalsprache. Natürlich werden die Banns dann nicht aufgehoben.

Mein neuster Favorit:
>Halt doch deine Fresse
>Du kriegst jetzt hier einen Bann, weil du momentan gar nicht gebannt bist.
Also weil ich selten bis garkeine Bans kassiere, außer ich widerspreche unwissend einem Mod, bedarf es erstmal einem 4 wöchigen Bann... weil immerhin bin ich ja gerade nirgends gebannt. (Bild 1)

Bild 2 beinhaltet auch noch mal weitere Interpretationen der Mod-Aussagen.

Würde sich die Admiralität dazu verleiten lassen öfters mal ein Auge auf /bans/ zu werfen? Oder sagen wir mal so etwas wie einen neutralen /bans/-Mod zu ernennen? Der dann gegebenenfalls "Schweigebanns" oder Fadenschließungen aufheben kann.

yangpeiyuan Avatar
yangpeiyuan:#41922

>80% jedoch sind ernst zunehmende Kritik mit Diskussionsgrundlage oder auch reale Darlegung von Inkompetenz/Fehlverhalten durch die jeweilige Moderation
Lachwas. 80% sind:
>WURDE GEBANNT, MODS SIND MEGA HURRENSÖNE
(Und in den verbleibenden 20% wird durchaus sinnvoll mit der Moderation diskutiert.)

Sieh dir doch die oben schwimmenden Fäden an, kein einziger kombt ohne pauschale Beleidigung im ersten Pfosten aus:
>Scheiß Kindergarten.
>Sending you a thick rays of hate moders!
>Der Kerl spinnt doch [...] Macht den Deppen mal weg
>humorlose Schuchteley
>Die Mödder sind zum Teil krebsiger als die Nutzer.
>Der Mod ist offenbar unfähig [...] weil wohl zu Faul

Wer seriöse Besprechungen™ über die Moderation wünscht, sollte diese nicht damit beginnen, ihr die erstbeste Beleidigung ins Gesicht zu rülpsen, /b/-Stil. Das ist einfache Logik. Aber Bernd jammert ja lieber.

mylesb Avatar
mylesb:#41924

>>41922
>Wer seriöse Besprechungen™ über die Moderation wünscht, sollte diese nicht damit beginnen, ihr die erstbeste Beleidigung ins Gesicht zu rülpsen, /b/-Stil. Das ist einfache Logik. Aber Bernd jammert ja lieber.

Ich würde ja dreist behauptet das:
"das eine Wort da gefällt mir nicht" "der hat meine Gefühle verletzt" "seine unfreundliche Tonart mag ich nicht" "der ist Krebs, Ende" "das ist mir zu viel gejammert" "Kritik ist kontraproduktiv" "Kritik ist Diffamierung"...
Vorgeschobene Gründe sind mit denen sie ihre grundsätzlich ablehnende Haltung rechtfertigen. Auf so eine Art und Weise kann man immer einen "Grund" finden warum man OP als Krebs abstempelt und 4 Wochen Pannierung drauf packt. Schonmal mit einer emotionalen Frauen diskutiert? Die pickt sich auch grundsätzlich ein Wort heraus und unterbricht dich bei dann bei "nein den Gesundheitsökonomisch gesehen sollte vorrangig das Volk gesund sei... WAS? du findest ich bin fett du miese Sau!?".
Verhält sich hier ganz ähnlich.

Wir sind hier im übrigen nicht auf Knuddels. Weder Bernd noch die Moderation legt hier einen Kuschelton an den Tag. Falls jedoch "Sie" und "sehr geehrter Herr" gewünscht bzw. Grundlage für das pfostieren auf /bans/ sein, so sollte es in die Beschreibung mit eingearbeitet werden. Das ist übrigens mein Ernst. "Tonart bitte dem eines Förmlichen Briefes anpassen". Natürlich auf den Inhalt bezogen weniger den Höflichkeitsfloskeln.

Zu guter letzt, das alles ändert nichts an der Grundhaltung der Mods zu /bans/ /bans/ ist nur für Missverständnisse und schon garnicht an dem Verhalten der völlig überzogenen Bans auf /bans/, den Bannverlängerungen auf dem Ursprünglichen Brett, dem schließen, Löschen.. .usw.

subtik Avatar
subtik:#41925

>>41924
>Wir sind hier im übrigen nicht auf Knuddels.
Wir sind hier aber auch nicht auf /b/.

>Falls jedoch "Sie" und "sehr geehrter Herr" gewünscht
Darum geht es nicht, und das weißt du selbst. So gut wie jeder Faden beginnt allerdings mit SCHUCHTELIGE HURRENSON KREBSMODS haben mich paniert, und dann wundert man sich, dass diese kein grundsätzliches Interesse meer haben, sich mit einem auseinanderzusetzen. Fahrt die Beleidigungen zurück, dann gibt es auch vernünftigere Antworten. Das sollte einem der gesunde Menschenverstand eigentlich vermitteln, wenn man in einer Angelegenheit am kürzeren Hebel sitzt.

antonyryndya Avatar
antonyryndya:#41927

> Wozu gibt es eigentlich Bans, wenn es in keinsterweise kontrolliert wird?
Das kombt ganz auf dein Brett an, OP. Die /b/-Mods machen was ihnen gefällt, aber auch nur in /b/-Fäden. In /int/-Fäden kriegen sie Stress.

mattsapii Avatar
mattsapii:#41931

>lololol ich kräbbs rum PENIS
>Bann
>weine dich auf /bans/ aus
>Bann
>weine dich auf /kc/ aus
>???

Das ist Metametadscheisse.
Hoffentlich wirst du hart gefistet.

alexcican Avatar
alexcican:#41935

Ach Unteraltermalte. Du hast dir einen berechtigten Bann auf /b/ eingefangen, weil du herumgekrebst hast wie Krabben am Ostseestrand.

Anstatt dann mal über dein Verhalten nachzudenken, und dein Verhalten zu ändern, beleidigst du Moderatoren auf /bans/ weil der Bann NATÜRLICH völlig unberechtigt ist. Ist er nicht. Der Bann war natürlich, wie 98% aller Banns, vollkommen berechtigt. Jetzt versuchst du eine weitere Schmierenkampagne auf /kc/, da du dir durch dein exzessives Kotwerfen auf /bans/, das in der Regel meistens toleriert wird, selbst dort einen Bann eingefangen hast.

Die Menge an Krebs mit der man sich als /b/ Moderator mittlerweile herumschlagen muss, ist erheblich. Nahezu jeder "Einspruch" besteht aus Beleidigungen, und es besteht eine erhebliche Anspruchshaltung der Nutzer an die Moderation. Pro Tag werden Duzende Banns erstellt, von denen die meisten Nutzer nichts mitbekommen. Bei diesem hohen Arbeitspensum ist es nötig eine Sortierung vorzunehmen, mit Wem man sich auseinandersetzt. Fängt der Beschwerdenführer mit Beleidigungen an, ist die Motivation für Moderatoren nahe null, sich mit ihm sachlich auseinanderzusetzen, da eine sachliche Auseinandersetzung extrem unwahrscheinlich ist. In den seltenen Fällen in denen vom Nutzer eingereichte Einsprüche keine Beleidigungen enthalten, gesteht der Nutzer meistens Fehlverhalten ein, oder klärt Situationen mit unbekannten Informationen auf, und in der Regel führen diese Einsprüche zur Aufhebung von Banns.

Es wird jetzt nicht das passieren, was du denkst. Es wird kein Admin vom Himmel herabsteigen, den bösen bösen Mod entmachten und dich heilig sprechen.

Wenn ich den Mist von deiner Range noch mal lesen muss, kannst du dich gleich wieder auf großzügige Urlaube einstellen. Die durftest du ja in der Vergangenheit schon öfters von mehreren verschiedenen Moderatoren genießen, weil dein Gekrebse aus der Masse heraussticht wie neonfarben umrandete Pfosten. Da helfen auch andere IP ranges nicht.

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#41936

Bild 1 Weiterer Qualitätsbann auf /bans/. Denn nicht vergessen. Kritik ist unerwünscht und nicht zielführend. Also immer schon "Fresse halten".

>>41925
>Wir sind hier aber auch nicht auf /b/.
>Darum geht es nicht, und das weißt du selbst. So gut wie jeder Faden beginnt allerdings mit SCHUCHTELIGE HURRENSON KREBSMODS

Womit wir wieder bei "der hat meine Gefühle verletzt", "genau das eine Wort gefällt mir nicht"... usw. wären.
Ich für mein Teil habe mich immer ausführlich erklärt und argumentiert. Das wenn man ungerechtfertigt panniert wurde auch mal an eine zehnzeilige Erläuterung soetwas wie "wenn dir die emotionale Reife für einen Modposten fehlt solltest du noch ein paar Jahre warten" hängt ist doch durchaus vertretbar.
Ein arschverletzter Mod der inkognito pfostierte und dem ich unwissentlich widersprochen habe, hat sich ebenfalls ausschließlich auf diesen Satz gestürzt, positive Beiträge anderer Bernds gelöscht, lügen hinterließ, den Faden sperrte und mir unsichtbar 4 Wochen auf Bans und zusätzliche auf /b/ verpasst.
Wenn das darauf zurückzuführen ist dass Mods tatsächlich derartig empfindliche und emotionale Wesen sind, sollte man sie dann nicht besser ersetzen? Eventuell durch 15 Jährige Mädchen in der Erdbeerwoche? Die sind weniger zickig.

>>41927
Ja auf /b/ und /int/ aber nicht auf /bans/.
Die Tatsache dass /b/-Mods auf /bans/ lediglich mit Aggressivität und Drohungen reagieren und 99.9% aller Fälle zu einer Bannverlängerung führen, sind hier eines der angesprochenen Probleme. Nicht das Bannverhalten auf b oder int.

>>41931
Selbst auf /b/ wärst du Krebs.
Habe weder gekrebst noch war ich panniert. Ich habe nur meine Meinung auf /bans/ niedergeschrieben. Wurde dann dort genau wegen dem nennen dieses Problems panniert.
Habe dich gemeldet, hoffe du wirst wegen deinem geflenne panniert. Oh warte Mods können ja nicht...

pakhandrin Avatar
pakhandrin:#41937

>>41936
jcd ist ein neunmalkluger, arroganter Spast, du bist aber mit deinem "mimimi ich will beleidigen und wer dagegen ist ist gegen kritik!11" mindestens genau so schlimm.

Du Mettwurst :^)

cyril_gaillard Avatar
cyril_gaillard:#41938

>>41935
>Beginne Reaktion auf Kritik mit einer Beleidigung
>fordere Kusshand bei Widersprüchen
Bleibt Klassisch Mod.

>du du... du sagst nur schlechte Sachen über mich weil weil du met und so bist"!!!1
Süß wie du versuchst vom Thema abzulenken, wie ein kleines Mödchen. :3
Ändern deine Unterstellungen und Lügen irgendetwas an den Zuständen oder den angesprochenen Problemen auf auf /bans/ etwas? Stehen sie in irgendeinem direkt Zusammenhang?

>Ach Unteraltermalte. Du hast dir einen berechtigten Bann auf /b/ eingefangen,
Mod krebst inkognitot und wirft ausschließlich mit Beleidigungen um sich. Ich argumentierte 3 mal und beim vierten mal habe ich es aufgegeben.
>weil du herumgekrebst hast wie Krabben am Ostseestrand.
Falsch, ich habe den Faden übrigens gespeichert.

>dein Verhalten zu ändern
Welches Verhalten? Nach dem ich in 3 Beiträgen 3 mal beleidigt wurde, bei der vierten Reaktion nicht mehr zu argumentieren? Ja ich sehe mein schreckliches, mörderliemörderliches Verhalten ein.

>beleidigst du Moderatoren
>Moderatoren
Warum lügst du eigentlich durchgehend? Bitte zitiere mich, bitte.
Auch: Welche Moderatoren? "ren"?
Ich bezog mich grundsätzlich auf einen.

>NATÜRLICH völlig unberechtigt ist.
War er, sonst hätte ich mir nicht die Mühe gemacht das Geschehen komplett niederzuschreiben.

>Schmierenkampagne auf /kc/
"Schmierenkampagne" "Diffamierung" "GARNICHT"
Nein, du bist völlig im Recht und natüüüüüüürlich gibt es die von mir unabhängig genannten Probleme nicht auf /bans/.
Dir muss ganz schön die Flatter gehen wenn du hier derartig aggressiv und "diffamierend" gegen mich vorgehst.

>exzessives Kotwerfen auf /bans/, das in der Regel meistens toleriert wird,
>exzessives Kotwerfen
Ich verweise auf Bild 1 meines Startpfostens.
Das ist also ,,exzessives Kotwerfen"?

>blabla mein Leben ist so schwer, wenn ich da kein Bock auf dich habe dann HALT DIE FRESSE
Okai...

>Es wird jetzt nicht das passieren, was du denkst. Es wird kein Admin vom Himmel herabsteigen, den bösen bösen Mod entmachten und dich heilig sprechen.
Es geht weniger um mich als um die Gesamtsituation, vorallem um /bans/. Deshalb steht auch nirgendwo das "mein" Bann weg soll. Deshalb steht auch im Betreff "/bans/ - überflüssig". Deshalb habe ich auch einen Vorschlag gemacht wie man die Situation verbessern könnte. Deshalb...
Die Tatsache dass du nichts anderes Versucht als mich ins Rampenlicht zu ziehen um von dir bzw. eurem Verhalten abzulenken zeugt doch deutlich wo du stehst.

>Wenn ich den Mist von deiner Range noch mal lesen muss, kannst du dich gleich wieder auf großzügige Urlaube einstellen.
"Kritik ist kontraproduktiv und führt zu längeren Bans"
Bist du einfach völlig Kritikunfähig oder hast du Angst vor Kritik?

>Die durftest du ja in der Vergangenheit schon öfters von mehreren verschiedenen Moderatoren genießen, weil dein Gekrebse aus der Masse heraussticht wie neonfarben umrandete Pfosten. Da helfen auch andere IP ranges nicht.
Dreiste Unterstellung, Lüge und Diffamierung. Habe in diesem Jahr bis auf besagten nicht einen einzigen Bann bekommen, trotz aktiver Pfostierung auf diversen Brettern.

Aber schön zu sehen wie schnell du "Diffamierung" schreist wenn jemand berechtigt Kritik übt, aber selbst den Lügenlord gibts sobald es dir in irgendeinerweise nützlich sein könnte.

marciotoledo Avatar
marciotoledo:#41939

>>41937
> "mimimi ich will beleidigen und wer dagegen ist ist gegen kritik!11"
Blödsinn, in jeder Hinsicht.

devankoshal Avatar
devankoshal:#41940

/bans/ ist ganz und gar nicht überflüssig. Es dient der Belustigung, damit auch jeder dein Mett genießen kann :3

Bernd Avatar
Bernd:#41943

Ich kann und möchte OP nicht in allen Punkten zustimmen, ein paar Dinge stimmen sicherlich, andere Pu nkte sehe ich etwas anders.

Aber Bild relatierter Bann ist in meinen Augen ein deutlicher Schritt über den Rubikon.
1.Es werden Fäden gelöscht.
Das alleine ist schon bedenklich, und sollte mMn eines der letzten Mittel sein die ein Mod einsetzt.
Ein guter Mod sollte eigentlich ganz OHNE LÖSCHUNG auskommen können.
2.Ein Bernd beschwert sich dann darüber (zu Recht) in einem stinknormalen Tonfall, mit einem leicht sarkastischen Unterton.
Das rechtfertig also schon einen BANN......?????

Das ist doch ein Witz. Dann können wir /bans/ gleich dichtmachen.

Wenn Bernd Lösch-Nazis und narzisstische Moderatoren sehen wollte dann kann er gleich auf Wikipedia oder auf SPON lauern..

Wer ein Mindestmaß an (berechtigter) Kritik nicht abkann sollte kein Moderator sein dürfen.

solid_color Avatar
solid_color:#41944

>>41939
>Blödsinn
Jaja ;^)

Wenn du schon in
>>41924
> "das eine Wort da gefällt mir nicht" "der hat meine Gefühle verletzt" "seine unfreundliche Tonart mag ich nicht" "der ist Krebs, Ende" "das ist mir zu viel gejammert"
und
> "Kritik ist kontraproduktiv" "Kritik ist Diffamierung"
in ein und demselben Satz bringst, dann ist es ziemlich eindeutig, dass du das gleichsetzt.

nerrsoft Avatar
nerrsoft:#41945

>>41944
Du kannst oder willst offenbar nicht verstehen.

> "das eine Wort da gefällt mir nicht" "der hat meine Gefühle verletzt" "seine unfreundliche Tonart mag ich nicht" "der ist Krebs, Ende" "das ist mir zu viel gejammert"
Sind vorgeschobene Gründe warum Mod(s) behaupten sich nicht mit Beschwerden auseinander setzen zu wollen.

> "Kritik ist kontraproduktiv" "Kritik ist Diffamierung"
Sind Aussagen von Mod(s) über Beschwerden auf /bans/, damit diese von vornherein als "unbegründet" dastehen.

ggavrilo Avatar
ggavrilo:#41946

>Ich kann und möchte OP nicht in allen Punkten zustimmen, ein paar Dinge stimmen sicherlich, andere Punkte sehe ich etwas anders.

Das siehst du so, weil dir Informationen fehlen. Entscheidungen von Moderatoren sind oft etwas schwer für Aussenstehende zu interpretieren, weil wir natürlich nicht alle Informationen herausgeben. Wir haben Mittel zur Analyse, wir kennen oft die "Geschichte" eines Posters. Das ist für Aussenstehende oft verborgen, und dann wird von überzogenen Banns geredet.

>1.Es werden Fäden gelöscht.
>Das alleine ist schon bedenklich, und sollte mMn eines der letzten Mittel sein die ein Mod einsetzt.

Wenn ein Moderator den 14ten Drachenlordfaden neben dem 13ten und 12ten auf Seite 1 im Keim erstickt, ist das wahrlich schreckliche Zensur? Ich denke nicht. Der Faden kam nur durch Ban Evasion zustande.

>2.Ein Bernd beschwert sich dann darüber (zu Recht) in einem stinknormalen Tonfall, mit einem leicht sarkastischen Unterton.
>Das rechtfertig also schon einen BANN......?????

Wie oben schon geschrieben, ist uns die Historie der Person bekannt. Ein Bann der unter einem Pfosten steht, bezieht sich oft nicht nur auf den einen Pfosten, sondern auf viele Pfosten über einen längeren Zeitraum.

>Wer ein Mindestmaß an (berechtigter) Kritik nicht abkann sollte kein Moderator sein dürfen.

Kritik alleine wird nie panniert. Wüste Beleidigungstriaden von bekannten Krebsern werden panniert, AUCH wenn sie möglicherweise hier und da berechtigte Kritik enthalten mögen.

Ich bitte darum, hier ganz klar zu differenzieren. Die Krebser stellen sich gerne als Unschuldslämmer da, und versuchen Moderatoren in ein schlechtes Licht zu rücken.

Man sieht ja hier im Faden, wie eine einzige Person plötzlich Stimmung macht mit ein paar Falschinformationen.

creartinc Avatar
creartinc:#41947

>>41946
Danke erstmal für die ausführliche Antwort.

Kann einige (eigentlich die meisten) Punkte nachvollziehen.

2 Punkte jedoch nicht.

>Wenn ein Moderator den 14ten Drachenlordfaden neben dem 13ten und 12ten auf Seite 1 im Keim erstickt, ist das wahrlich schreckliche Zensur? Ich denke nicht.

Das entspricht nicht den Tatsachen.
Zum einen habe ich in der Nacht selbst gelauert (aber nichts geschrieben) wie die meisten Nächte, und kann daher sagen dass der gelöschte Faden der einzige Faden auf Seite 1 war. Noch dazu verwies der Faden ja auf den alten Faden auf AUTOSÄGE was ein weiteres Indiz dafür ist.

>Wie oben schon geschrieben, ist uns die Historie der Person bekannt. Ein Bann der unter einem Pfosten steht, bezieht sich oft nicht nur auf den einen Pfosten, sondern auf viele Pfosten über einen längeren Zeitraum.

Einerseits begrüße ich die Offenheit dieser Worte, zum anderen finde ich sie etwas befremdlich.
Zum einen kann man Banns nicht so Punktgenau "anfertigen" dass man nur den Krebs erwischt, weswegen viele Bernds unter Rangebann leiden, anderseits wird nun behauptet man man seine Pappenheimer..
Außerdem erweckt die Aussage ein wenig den Eindruck als würde Strichliste o.ä. geführt. (excel)
Ganz ehrlich, ich könnte mir keine IP-nummern im Kopf merken (zumindest nicht mehrere)
Wie aber sonst will man "die Historie" eines Krebses kennen bzw. von anderen Krebsen auseinander halten können?


Noch ein Kommentar zum Drachenlord.
Bernd ist 33, (mehr oder weniger nachweislich) Altwespe.

Ganz ehrlich, mir geht der Kerl am Arsch vorbei.
Aber, es gab schon immer dieses Art des "Hass-Lüfter-Krebs" (ich möchte jetzt ungern alle aufzählen von Iobo über T.Milet bis Majo)
Es gab auch immer Phasen wo Fäden mit Bann bedacht wurden.
Aber würde ich heute noch einen Bann bekommen für einen "Hab gewichst" oder "Zack die Bohne" oder "Blitzkrieg" Fäden.
Nein, sicherlich nicht.

Also, kocht das Thema nicht zu hoch.
Und wenn sich ein paar Bernds zum Lüften/Haiden von einer Du_Röhrenschuchtel zusammenfinden... -->is_halt_so.jpg
..das wird der Kanal auch noch überleben. (so wie die letzten 30 Krebsarten)

Zum Schluß noch ein Appell.
-Wir haben es einen Tag vor Weihnachten und eine Woche vor Silvester
-Jeder weiß dass Bernd im Grunde genommen ein armes Schwein ist
Überlegt bitte ob es sein muss dass ein Bernd über Weihnachten/Silvester geb& sein muss...
und lasst das in den nächsten Tagen in euer Strafmaß mit einfließen.

t.
Bernd der die letzten 4 Silvester auf kc verbracht hat.

leelkennedy Avatar
leelkennedy:#41948

>>41947>>41947
man
-->kennt

tereshenkov Avatar
tereshenkov:#41952

>>41946
>Wenn ein Moderator den 14ten Drachenlordfaden neben dem 13ten und 12ten auf Seite 1 im Keim erstickt, ist das wahrlich schreckliche Zensur? Ich denke nicht. Der Faden kam nur durch Ban Evasion zustande.
Rotzfrech gelogen. Zu dieser Zeit existierte auf ganz /b/ ein Drachenfaden auf Seite 6 in Autosäge und ein neuer, der nach der Autosäge eröffnet wurde, auf Seite 1.

Ich war in beiden Aktiv. Der wieviele Faden es ist spielt keine Rolle, Drachenfäden waren immer gut Besucht und führten fast immer zur Autosäge, woraufhin ein neuer Faden erstellt wurde. Es kam nie vor das mehr als 3 Drachenfäden zur selben Zeit existierten.
Außerdem wurde kein Drachenzeug in andere Fäden übertragen. Anders als z.b. bei dieser Hadolnutte die von 2-3 Leuten in sämtliche Fäden gestopft wurde.

Wenn dich die Anzahl insgesamt stört dann fange mit den Shotafaden an, davon hatten wir dieses Jahr schon 51.

>Wie oben schon geschrieben, ist uns die Historie der Person bekannt. Ein Bann der unter einem Pfosten steht, bezieht sich oft nicht nur auf den einen Pfosten, sondern auf viele Pfosten über einen längeren Zeitraum.
Füge neuen Grund hinzu "ich habe internes Aktenwissen und weiß es besser".

>Kritik alleine wird nie panniert.
Ich erinnere an "Kritik ist Kontraproduktiv und Bild 1 und Bild "erg.png".

>Wüste Beleidigungstriaden von bekannten Krebsern werden panniert, AUCH wenn sie möglicherweise hier und da berechtigte Kritik enthalten mögen.
>Beleidigungstriaden
>Krebsern
Welche? Wo "krebste" ich? Wo?

>Ich bitte darum, hier ganz klar zu differenzieren. Die Krebser stellen sich gerne als Unschuldslämmer da, und versuchen Moderatoren in ein schlechtes Licht zu rücken.
Wieder das altbekannte Spiel, Lügen, Unterstellung und Tränendrüse.
Ach und auch wenn du es immer wieder unterstellst, es geht mir hier nicht darum gezielt auf einzelne Moderatoren zu zeigen. Ich habe zwar durchaus 2 im Blick, aber hätte ich gewollt hätte ich ihre Namen bereits im Betreff genannt. Mir geht es nach wie vor um die Gesamtsituation.

>Man sieht ja hier im Faden, wie eine einzige Person plötzlich Stimmung macht mit ein paar Falschinformationen.
>Falschinformationen
Welche? Ich nehme liebend gerne Stellung zu ihnen. Komisch dass du sie nicht gleich nennst. Man könnte fast vermuten da sind garkeine.
Immerhin habe ich alles gemeinte zitiert, ein Bild davon gemacht oder kann jederzeit auf auf die jeweiligen Zitaten/Aussagen verweisen.

carlosgavina Avatar
carlosgavina:#41954

>>41947

>Zum einen habe ich in der Nacht selbst gelauert (aber nichts geschrieben) wie die meisten Nächte, und kann daher sagen dass der gelöschte Faden der einzige Faden auf Seite 1 war. Noch dazu verwies der Faden ja auf den alten Faden auf AUTOSÄGE was ein weiteres Indiz dafür ist.

Ich kenne nicht die ganze Geschichte, ich weiß nur das es ein Drachenlordfaden war und gefühlt war es Nummer 9001. Von daher kann ich es nicht nachvollziehen, das man da Irgendetwas hinterhertrauert. Und "HURR DURR MODS LÖSCHEN FÄDEN" ist dann eine Halbwahrheit zur gezielten Diffamierung.

>Zum einen kann man Banns nicht so Punktgenau "anfertigen" dass man nur den Krebs erwischt, weswegen viele Bernds unter Rangebann leiden

Dynamische IPs sind bei fast jedem Provider im Einsatz. Die meisten Internetnutzer können sich also im Minutentakt eine neue IP innerhalb ihrer Range besorgen. Eine einzelne IP zu bannen ist selten sinnvoll, und wird daher auch nur selten angewenden. So kennen wir zum Beispiel Provider die statische IPs verwenden, oder zumindest semi-statische. Wie gesagt, wir bannen nicht absichtlich möglichst weitreichend.

Niemand hier möchte das wir aufhören, Rangebanns zu verteilen. Niemand. Manche mögen das zwar im Moment denken, aber /b/ würde völlig im Krebs ertrinken.

>Außerdem erweckt die Aussage ein wenig den Eindruck als würde Strichliste o.ä. geführt. (excel)
>Ganz ehrlich, ich könnte mir keine IP-nummern im Kopf merken (zumindest nicht mehrere)
>Wie aber sonst will man "die Historie" eines Krebses kennen bzw. von anderen Krebsen auseinander halten können?

Ich werde keine Internas ausplaudern, aber wir haben von der Admiralität zur Verfügung gestellte Mittel. Auch sind wir nicht blöd, und Moderatoren reden auch mal miteinander. Wir kennen unsere Pappenheimer und Wiederholungtäter ganz gut.

>Bernd der die letzten 4 Silvester auf kc verbracht hat.

Neubiene, Bann reinkombend.

hampusmalmberg Avatar
hampusmalmberg:#41956

>>41954
>Ich kenne nicht die ganze Geschichte, ich weiß nur das es ein Drachenlordfaden war und gefühlt war es Nummer 9001.
Spielt doch keine Rolle, solange es innerhalb eines Fadens bleibt und einer neu aufgemacht wird wenn der andere auf Autosäge ist.
>Von daher kann ich es nicht nachvollziehen, das man da Irgendetwas hinterhertrauert.
DU kannst es nicht nachvollziehen, ich und andere schon.
Außerdem liefert der Fettsack ständig neuen Stoff und wenn mal nicht dann Bernd oder andere Quellen.
Hatte vor ein paar Wochen mal eine Depriphase und musste wegen dem Typen derartig hart lachen ich lag noch Stunden später mit einem Grinsen im Bett. Allein dafür werde ich Specklords Präsens verteidigen.
>Und "HURR DURR MODS LÖSCHEN FÄDEN" ist dann eine Halbwahrheit zur gezielten Diffamierung.
-Drachenlordfaden auf Autosäge, neuer Faden ca. 23 Uhr herum.
-Mod löscht Faden um 2 Uhr.
-Bernd schreibt auf /bans/ das unliebsames jetzt wohl Nachts gelöscht wird.
Wo ist da jetzt die Halbwahrheit und was daran ist gezielte Diffamierung?
"Mod_sowieso hat völlig grundlos einen Faden gelöscht weil er sein Versagen verschleiern will, die Sau."
Das wäre für mich eine Halbwahrheit und gezielte Diffamierung.

>Niemand hier möchte das wir aufhören, Rangebanns zu verteilen. Niemand. Manche mögen das zwar im Moment denken, aber /b/ würde völlig im Krebs ertrinken.
>Ich werde keine Internas ausplaudern, aber wir haben von der Admiralität zur Verfügung gestellte Mittel.
>Wir kennen unsere Pappenheimer und Wiederholungtäter ganz gut.
Damit nicht wieder so getan wird ich wolle nur hetzen, hier stimme ich zu.
Habe auch noch nie mitbekommen das interes ausgeplaudert wurde oder überhaupt nur andeutungsweise.

>Auch sind wir nicht blöd
Habe gerade fagessen was ich schreiben wollte.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#41957

>>41956

vicivadeline Avatar
vicivadeline:#41958

>>41921
Frohe Weihnachten.
Glückwunsch, du bist der größte Hurensohn hier.

stayuber Avatar
stayuber:#41959

Bild relatiert

(USER WURDE FÜR DIESEN POST GEWARNT)

vj_demien Avatar
vj_demien:#41962

>>41959
... was für ein Jude....

mshwery Avatar
mshwery:#41964

>>41958
>>41957
>>41959
>>41962
Verpisst dich du Krebskind und nimm deine Krebsmeisterscheiße mit. Leider mahlen hier die Mühlen langsamer, melde dich trotzdem.

Auch: Es geht mir nicht um einen bestimmten Mod.
Ohne Peiou würde /b/ zum Beispiel im krebs versinken. Mir geht es um die allgemeine Haltung und die fehlende Kontrolle, durch die /bans/ überflüssig wird.

rawdiggie Avatar
rawdiggie:#41970

>>41964
HÄH

crhysdave Avatar
crhysdave:#41971

>>41964
Topkek-Hurensohn lokalisiert.
LEL

a_harris88 Avatar
a_harris88:#41973

>>41971

adhiardana Avatar
adhiardana:#41974

>>41973
Die HURENKINDER & PISSBLAGEN haben also an allen Fronten auf KC die Macht an sich gerissen?
Na glückwunsch, da kann man nur gratulieren...
Tschüss.

chrisvanderkooi Avatar
chrisvanderkooi:#41980

>>41964
> Ohne Peiou würde /b/ zum Beispiel im krebs versinken.

Pissou verpiss dich

jjshaw14 Avatar
jjshaw14:#41981

>>41946
>Der Faden kam nur durch Ban Evasion zustande.
Wenn du dich auf den Drachenfaden aus dem Bild von >>41943 beziehst, stimmt das nicht. Der Faden war von mir, und ich war schon seit Monaten nicht gebannt.
Hatte allerdings mit einem Bann gerechnet, Löschung war meines Erachtens sind gut, da die anderen Fäden auf Autosäge waren.
Ich weiß auch nicht, wie ihr Ban Evasion wirklich feststellen wollt.

>Ich werde keine Internas ausplaudern, aber wir haben von der Admiralität zur Verfügung gestellte Mittel. Auch sind wir nicht blöd, und Moderatoren reden auch mal miteinander. Wir kennen unsere Pappenheimer und Wiederholungtäter ganz gut.
Du implizierst hier, dass Inhalte und IP zusammen (auf welche Weise auch immer) gesichert werden, das heißt, wenn ich in einem Faden schreibe, dass ich in $STADT arbeite, und in einem anderen, dass ich bei $KLEINE_FIRMA arbeite, schon relativ leicht durch einen Mod nacktgemacht werden könnte.
Das finde ich sehr bedenklich.

johnriordan Avatar
johnriordan:#41982

Hier mal wieder ein schönes Beispiel der Möterei.

fritzronel Avatar
fritzronel:#41983

>>41981
> Du implizierst hier, dass Inhalte und IP zusammen (auf welche Weise auch immer) gesichert werden, das heißt, wenn ich in einem Faden schreibe, dass ich in $STADT arbeite, und in einem anderen, dass ich bei $KLEINE_FIRMA arbeite, schon relativ leicht durch einen Mod nacktgemacht werden könnte.
Da bleibt nur eine Möglichkeit: Hör auf zu pfostieren.

oscarowusu Avatar
oscarowusu:#41987

>>41921
na biste mett?
... Du solltest dich entspannen, eine Beruhigungstablette nehmen.... und dir die Sache nochmal durch den Kopf gehen lassen....

WIR SIND DEINE FREUNDE.......>>41921
>>41921
https://www.youtube.com/watch?v=pvdg45tz5p0

csteib Avatar
csteib:#41988

>>41987
https://www.youtube.com/watch?v=qwh3KMF3TWk

georgedyjr Avatar
georgedyjr:#41990

>>41964
>Ohne Peiou würde /b/ zum Beispiel im krebs versinken
AHAHAAHAHAHAHAHAHHAHAHAHHA
OH SCHEEEEISSE, NIGGER, ICH LACHE IMMER NOCH

malgordon Avatar
malgordon:#42003

Mir erschließt sich der Sinn des Bretts wirklich nicht. Entstand da mal irgendeine sinnvolle Diskussion? Auf /b/ bannt der Mod gerade völlig Random xDDD. Würde ich mich jetzt beschweren, kommt ja doch nur ein Verweis auf keine Regeln auch für Mods. Probleme auf den jeweiligen Unterbrettern zwischen Mods und Bernd konnten bisweilen eigentlich auch immer dort gelöst werden. Also erklär mir mal bitte der Admin was er sich davon erhofft? Wahrscheinlich will er den Scheiß einfach nur von /kc/ weghaben und gut ist.

subtik Avatar
subtik:#42004

>Dieses Brett dient zur Diskussion über Moderation und Bans

NEIN NEIN NEIN ihr dürft nicht über die Art und Weise meiner Moderation diskutieren sonst gibts tausend Wochen Banverlängerung

jimmywebdev Avatar
jimmywebdev:#42010

Ich weiß, das ist alles tragisch, aber wie kommt es eigentlich, dass jedesmal, wenn ich so einen Fall dann tatsächlich untersuche, irgendwelche schäumenden Unterschichtler zum Vorschein kommen, deren Verbannung eigentlich niemandem leid tun kann?

sunshinedgirl Avatar
sunshinedgirl:#42014

>>42010
>e kommt es eigentlich, dass jedesmal, wenn ich so einen Fall dann tatsächlich untersuche, irgendwelche schäumenden Unterschichtler zum Vorschein kommen, deren Verbannung eigentlich niemandem leid tun kann?
Keine Ahnung, aber Bernd hier hat es inzwischen drangegeben. Bernds war kürzlich von drei simultanen Bans auf /b/ betroffen. Zweimal vier Tage, Begründung ""Ban Evasion" und "Krebs" und einmal fünf Wochen für "Zunderkrebs", zweimal /16, einmal /15. Wie können solche Bans gleichzeitig überhaupt Sinn ergeben?

Nö, ich werde nicht mit Komturkot lauern, ich dachte das hier wäre ein Bilderbrett und kein Forum mit Accounts. Aber genau dazu gegradiert man es, wenn ein Notnagel der Normalfall sein soll. Dabei bin ich mit der Moderation nicht einmal unzufrieden.

zl:ng Nur weil sich bei dir nur die Unterschicht beschwert, beweist das nicht, dass Bans nur Leute unschuldig treffen, um die es ohnehin nicht schade ist.

jodytaggart Avatar
jodytaggart:#42015

>>42010
Peious Problem ist einfach, dass er sofort auf alles.jpg anspringt.
Und das er einfach des Öfteren mit seiner Signatur pfostiert. Man kennt ihn halt, er brachte seinen Namen selbst ins Spiel. Da braucht er sich nicht wundern wenn er permanent angegangen wird.
Auch wurde seine Entthroung öffentlich gefeiert.
Eine Wiedereinsetzung wird halt dementsprechend als nicht besonders diplomatisch angesehen.
Der/Die anderen Mods verhalten sich auch kindisch. Braucht man sich nur den Faden auf /bans/ anschauen.
>Mimimi Die beleidigen mich
>Mimimi Da stehe ich drüber
>Erstmal pfostieren dass ich drüber stehe.

Begründung für Bild relatiert ist einfach "Verpissen".
Und für so einen Pfosten, weil er sich beleidigt "fühlt", zwei Wochen Bann rauszuhauen ist doch extrem.
Man kann jetzt nicht wirklich behaupten, dass einer von ihnen, jedenfalls von den "Aufmerksamkeitshurren" geistig über den "Brüllaffen" steht.
Ich mag ihn nicht, wirklich nicht.
Wenn er nicht mit dem Umgangston handeln kann muss er es bleiben lassen.
Könnte man jetzt drüber streiten ob er die Behandlung verdient oder nicht, aber Mötter sein ist nunmal ein Privileg, und keine Pflicht.
Und nach Gutsherrenart an einem Tag einen Ban-Holocaust abzuziehen, das auch noch zu pfostieren um Sympathie zu hurren, und das exakt gleiche Verhalten am nächsten Tag durchgehen zu lassen ist nicht in Ordnunk.
300 Pfosten Sägespam, nichts passiert.
Ein neuer Faden zur Mettgenerierung.
Beide eine Woche Bann.
Rüder Ton auf /bans/ zwei Wochen aufs Fressbrett.

Ich erinnere mich noch dunkel, dass er mich mal zwei Wochen auf /bans/ panniert hat, mit Stolz und Häme in der Begründung, weil ich Bildschirmschüsse pfostiert habe, in denen eine wahrscheinlich angetrunkene Admiralität gegen Raucher gehetzt hat.
Ich fand den Faden damals recht lustig, und hatte wirklich keine bösen Absichten.
Aber in diesem Faden, in dem ich pfostierte, stritt er jegliches Fehlverhalten der Admiralität ab.
Ich lieferte freundlich Beweise, und wurde geholocaustet.
Der Mann ist als Mod meiner Meinung nicht tragbar, weil ihm etwas Lebenserfahrung und Ruhe fehlt.
Im Fronteinsatz müsste ich ihm in den Rücken schießen um die Mission nicht zu gefährden.
Und ich glaube, ich bin hier nicht der einzige der so handelt oder würde.

andrewofficer Avatar
andrewofficer:#42018

>>42015
Vielleicht lernst du es dann mal, auf /bans/ nicht irgendeinen Scheiß zu erzählen, ist ja nun nicht das erste Mal. Ich habe nach ~2 Jahren Moderationstätigkeit keine Lust mehr Support für destruktive Pfosten zu machen. Du hast den Frust rausgelassen und dein Unmut tut mir bestimmt irgendwie Leid, aber handle wie ein Mann mit dem Echo dafür. Habe auch schon oft genug auf /bans/ geschrieben, was ich von 'letztes Wort'-Pfostierungen halte, besonders wenn sie irgendwelche Verschwörungstheorien enthalten. Du kannst übrigens froh sein, dass derchef so gelassen ist, und dir für einen sinnlosen Gang an die höchste Instanz in der Art nicht direkt einen seitenweiten Bann verpasst, weil du nervst.

> weil er sich beleidigt fühlt
Nein, du nervst einfach nur. Falschaussagen und Sachen, die aus dem Zusammenhang gerissen werden, mehr kannst du nicht. Du siehst nicht, wer bannt, also stelle auch keine Vermutungen darüber an. Und einerseits zu behaupten ich Pfostiere auf Falschflagge und im Nebensatz zu sagen, dass ich mich zu erkennen gebe, das ist ja wohl die Spitze des Eisberges der kognitiven Dissonanz.

Bild nicht verwandt.

Ja, ich „springe darauf an“. Ich hätte aber auch keine Angst vor einem Audit, das ist hier allein für dich geschrieben.

arnel_lenteria Avatar
arnel_lenteria:#42019

>>42018
Mettfaktor: 1000

davidsasda Avatar
davidsasda:#42024

>>42018
>Ja, ich „springe darauf an“. Ich hätte aber auch keine Angst vor einem Audit, das ist hier allein für dich geschrieben.
Wenigstens hast du verstanden, was für eine Art Mensch du bist.

kurafire Avatar
kurafire:#42025

>Keine Ahnung, aber Bernd hier hat es inzwischen drangegeben. Bernds war kürzlich von drei simultanen Bans auf /b/ betroffen. Zweimal vier Tage, Begründung ""Ban Evasion" und "Krebs" und einmal fünf Wochen für "Zunderkrebs", zweimal /16, einmal /15. Wie können solche Bans gleichzeitig überhaupt Sinn ergeben?

Sie ergeben Sinn, weil sie von unterschiedlichen Moderatoren zu unterschiedlichen Zeitpunkten erstellt wurden. Da kann es schon Mal Überschneidungen geben.

>Nö, ich werde nicht mit Komturkot lauern, ich dachte das hier wäre ein Bilderbrett und kein Forum mit Accounts. Aber genau dazu gegradiert man es, wenn ein Notnagel der Normalfall sein soll. Dabei bin ich mit der Moderation nicht einmal unzufrieden.

Es ist auch ein Notnagel, nur müssen diese Notnägel in gewissen IP-Bereichen halt ständig herhalten, weil diese IP-Bereiche täglich zum Krebsen benutzt werden, wenn sie offen sind. Daher regnet es auf diesen Bereichen auch ständig Banns. Andere Bereiche sind fast nie panniert, mein ISP z.B. ist quasi nie panniert. Das ist individuelles Pech.

>zl:ng Nur weil sich bei dir nur die Unterschicht beschwert, beweist das nicht, dass Bans nur Leute unschuldig treffen, um die es ohnehin nicht schade ist.

Es ist nicht möglich, ohne IP Bereichssperren auszukommen. Die Menge an Krebs die im Moment von dem Staudamm IP-Bereichssperre ferngehalten wird, ist gigantisch. Irgendwer hat wohl den Kanal mal wieder bei Feesbuk verelft. Kann man nix machen.

sgaurav_baghel Avatar
sgaurav_baghel:#42026

>>42015
>>>42010
>Peious Problem ist einfach, dass er sofort auf alles.jpg anspringt.

Eigentlich ist das Gegenteil der Fall, ich bin verwundert wie viel er ignoriert hat. Oft haben andere Mötter für ihn die Scheißepfostierer panniert, die Ihn beleidigten (aus anderen Gründen).

Grob ist peiou höchstens für 1/3 der Banns verantwortlich, die Ihm angelastet werden.

>Der/Die anderen Mods verhalten sich auch kindisch. Braucht man sich nur den Faden auf /bans/ anschauen.

Quasi jeder "Einspruch" ist eine Beleidigung. Als Moderator gewöhnt man sich schnell daran, ist ja auch verständlich, da am anderen Ende pupertierende Jugendliche sitzen, deren Frustrationsschwelle nahe Null liegt. Natürlich nimmt man das nicht mehr "persönlich" das heißt aber nicht, das es dafür nicht trotzdem Urlaub gibt.

>Und nach Gutsherrenart an einem Tag einen Ban-Holocaust abzuziehen, das auch noch zu pfostieren um Sympathie zu hurren, und das exakt gleiche Verhalten am nächsten Tag durchgehen zu lassen ist nicht in Ordnunk.

Natürlich ist das in Ordnung. Warum? Weil ich am Ban-Holocaust Tag Zeit hatte, mal ordentlich zu moderieren. Moderatoren haben auch ein Privatleben, das sind nicht alles NEETs.

>Der Mann ist als Mod meiner Meinung nicht tragbar, weil ihm etwas Lebenserfahrung und Ruhe fehlt.
>Im Fronteinsatz müsste ich ihm in den Rücken schießen um die Mission nicht zu gefährden.

Wie so oft bin ich froh, das Niemand der bei klarem Verstand ist, Bernd eine Waffe oder irgendwelche Entscheidungsgewalt gibt. Keine Ahnung wer der Mod war, aber das /b/ Team ist in der Regel überraschend vernünftig.

>Und ich glaube, ich bin hier nicht der einzige der so handelt oder würde.

Eigentlich nölen nur 2-3 Leute von mehreren Hundert herum. Das ist eine ziemlich gute Quote, das kann man eigentlich problemlos ignorieren.

Wenn Jemand tatsächlich mal offen, ehrlich und auf Augenhöhe fragt, ob der Bann jetzt wirklich sein muss, und das er den Scheißepfosten nicht ernst meinte, usw, dann ist der Bann sofort.jpg erledigt. Der wird dann einfach begnadigt und gut. Dafür haben wir das Einspruchssystem, dafür haben wir einen Begnadigen-Knopf. Nur passiert das halt quasi nie. Ich kann das an einer Hand abzählen wann das mal vor kam.

Wenn man Moderatoren mit "ey du Fotze, lösch den Bann" anschreibt *achselzuck*

adhiardana Avatar
adhiardana:#42079

>>42010
Das Problem ist nur, ich habe mich nie über einen Bann beschwert. Sondern die Einstellung bzw. das Verhalten der Mods kritisiert. Natürlich sind viele Bans gerechtfertigt und Kollateralschäden gelegentlich vertretbar, wenn auch unschön. Genauso wie die meisten Menschen gerechtfertigt im Gefängnis sitzen. Das bedeutet nicht dass der Aufseher die Häftlinge zu Fäkalsex zwingen darf um dann nach eigenen ermessen die Haftstrafe verlängert wenn es jemand wagt sich darüber zu beschweren. /bans/ ist nach wie vor überflüssig und besteht ausschließlich aus willkürlichen Bans, Beschuldigungen und Gejammer wie hart der arme Mod doch "verfo....diffamiert" wird. Die Taktik kommt mir im übrigen bekannt vor. Es gibt noch andere die jeden Form von Kritik, Widerspruch oder Anprangerung als Antisemitismus bekreischen.

>>42018
>DIFFAMIERUNG
>LÜGEN
>DAS IST ALLES NICHT WAHR
>DU KANNST FROH SEIN KEIN DAUERBANN ZU BEKOMMEN!!!! ABER NÄCHSTES MAL!!!!
>DUDUDUDUDUDUDUUUUUUUUUUUUUUUUU
Was tatsächlich auffällt ist dass du nie Bezug zu etwas nimmst sondern alles sofort als "Diffamierung" und "Lügen" betitelst.
Allein in diesem Faden wurdest du mehrfach von verschiedenen Bernds als falsch bewiesen bzw. gezeigt dass keinerlei "Diffamierung" hinter der Anprangerung realer Gegebenheiten steht.
Aber mach nur weiter nach dem Motto:
"Eine Lüge muss nur oft genug wiederholt werden. Dann wird sie geglaubt."

vocino Avatar
vocino:#42080

>>42079
Auch:
Zukünftig wird dann wegen "Modphobie" oder "Antimodtismus" panniert. Freikaufen kann man sich mit dann mit Goldmünzen.

jffgrdnr Avatar
jffgrdnr:#42082

Jetzt haben wir aber genug rangiert, gell?

Neuste Fäden in diesem Brett: