Krautkanal.com

Veröffentlicht am 2017-12-17 21:20:24 in /kc/

/kc/ 45304: Sachma, bist Du auch sonen Schizo General?

mfacchinello Avatar
mfacchinello:#45304

Wäre ja verständlich da man im Baziland die Aufklärung fürchtet wie der Toifel das Weihwasser.

Aber ich bin sicher es geht und ich kriege jeden gesund der sich nur mal die Hälfte der Zeit einer Predigt nimmt. Ich kenne alle Tricks der Psychosekten von Abram bis in die Irrenanstalt und an einem klaren Verstand ist nichts beängstigendes. Es gibt nämlich keine Hölle und so, wenn dann würdet ihr hier garantiert darin schmoren.

kurafire Avatar
kurafire:#45305

ok

bagawarman Avatar
bagawarman:#45309

>>45305
Also gut, der katholizismus ist eine schizoide Endlosschleife im Resthirn. Die Geschichte wird einfach vorn und hinten abgeschnitten und weitere Wissensaufnahme verweigert. Ein Teufelskreis der nur mit Gewalt betrieben werden kann, ob nun über die Staatsklirche oder Modrechte ist irrelevant. Gerät ein Kathole an die Grenze muss er mit Gewalt verdrängen. Zum Beispiel das sein Joschua ein Jude ist und diese ganze Bibelhurrdur aus der arabischen Wüste kommt.

Die Juden (also ein Zigeunerndes Beduinenvolk Namens Schasu) haben das geschickt eingefädelt. Einst als räuberische Nomaden bekannt die in ihr Lager schissen namen sie die Götter wie Baal, Seth, El, Atun-Re um mit einen universalen "Jehova/ Pipi" ohne Abbild immer Recht zu behalten. Jahwe ist ein Massenmörder mit um die 25 Millionen Opfern in den biblischen Schriften und mit der Ermordung des Schizos Mose (der am Vulkan Horeb halluzinierte) haben sie sich eine Schuld aufgeladen die erst mit Joschua (also Jesuwe) als Erlöser in eine Erbschuld entladen wurde. Denn Ägypten wurde von einer Seuche heimgesucht, die körperliche Missbildungen zur Folge hat. Pharao Bokchoris befragt das Orakel, ihm wird befohlen, das Land von jener fremden Rasse ("genus"), die den Göttern verhasst sei, zu "reinigen". Die Juden werden in die Wüste gejagt.
Mose hält den Haufen zusammen und organisiert die Etablierung des Jahwe-Glaubens als Gegenreligion ("novus ritus"), festigt damit auch den eigenen Führungsanspruch, bringt die Vertriebenen nach Palästina und gründet Jerusalem. Die Ägypter verehrten viele Tiere und monströse Bilder; die Juden kennen nur einen Gott und diesen nur mit dem Geist (der Stimme von Abram im Kopf). Sie betrachten solche, die Bilder von Gott nach menschlichem Vorbild herstellen, als unfromm: Das höchste und ewige Wesen ist für sie undarstellbar und unendlich. Damals gabs halt noch keine Psychater und Haldol und somit entwickelte sich das zum Kollektivwahn der ein Sendungsbewusstsein bekam. Sie müssen darüber erzählen und bekehren um nicht zu zweifeln, eine Zwangserkrankung.

Es ist ein ziehmliches Hurrdurr das durch missverständliche Übersetzungen ins griechische und später Deutsche immer der Zeit hinterherhinkt und stetig neu "übersetzt" werden muss. Es gibt keine feste "heilige Schrift" und man muss mühsam das historische vom Fantasie trennen. Der Krebs der abrahamitischen Sekten resultiert in der Einbürgerung der Schrift und spaltenden Büchern in denen man niemals die Wahrheit erfahren wird. Es sei dem man seziert die historischen Personen von den Märchenfiguren.

Esra > Saulus/Paulus > Mohamed haben als Schmierfinken tatsächlich und hatten so ihre Schizophrenie, Epilespie oder einfach nur Glatze. Sie wurden gemobbt und schrieben schich ihre Degeneration schön. Immer auch Jahrhunderte nachdem es eigentlich passiert sein soll wurde das dann Stück für Stück so korrigiert das es auch für zu bekehrende Gojs identitätsstiftend klingt und immer wieder zu Streit und Spaltung führt damit man im Gespräch bleibt.

> Noah, Adam, Abraham, Jesu, Gott, Mose .. sind reine Fantasiefiguren und wenn man diesen so mitteilungsbedüftigen Jehova so anschaut fragt man sich bei der weltweiten Bevölkerungsdichte damals, warum er immer nur im vorderen Orient auftaucht. Nichts in Asien, nichts in Amerika, nichts in Australien oder Europa. Da gab es auch Religion als Unwissenheitspuffer aber die Götter waren Tieren, Passive oder abendliche Unterhaltung und wurden durch Symbole verblasst und vergessen. Denn Glaube ist nur eine Krücke des Verstandes und mit der Wissenschaft längst obsloet. Die in Asien haben das schon tausende Jahre vorhher erkannt und eine Philosophie an dessen Stelle und siehe da sie leben und nirgendwo bricht die Hölle auf.

Das Wissen also die wahrscheinlichste Wahrheit bahnt sich so oder so seinen Weg. Irgendwann wird eine KI diesen ganzen Krebs fein säuberlich sezieren, aber im allgemeinen wird sich auch so schon zu viel mit diesen Aufmerksamkeitshurren beschäftigt, als ob so ein Nomadenvolk aus der Wüste nun was besonderers wäre. Andere sind auch umhergwandert, wurden seßhaft, mussten flüchten aber keiner macht so ein Bohei drum und fühlt sich auserwählt nur weil die mütterliche Linie koscher sein soll.

Neuste Fäden in diesem Brett: